Profilfoto von Hans Hartmut Dr. Karg

Profil von Hans Hartmut Dr. Karg

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.01.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 3.164
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 683.110 mal
Sortieren nach:
Titel
3164 Er wird Mann 25.07.21
Vorschautext:
Er wird Mann

Jetzt hört man seine Männerstimme,
Der Junge wird langsam ein Mann,
Dem Mathematik so gut gelinge,
Weil er verstehend rechnen kann.

Er hat gut lachen, feiert hier
Den Fußball mit den vielen Freunden
Und trinkt manchmal „a Seidla Bier“,
Das kann die Horizonte weiten...

...
3163 Mit wenig Butter 25.07.21
Vorschautext:
Mit wenig Butter

Mit wenig Butter dieses Brot,
Dazu die Gartenpetersilie:
Da kommt der Tag ins rechte Lot,
Ich seh' die herrlich weiße Lilie.

Dann immer pflegt die Gartenernte
Den Blick für Schönheiten zu weiten,
Wenn mit Genuss sie sich besternte,
Gesundheit körperzu kann leiten.

...
3162 Unsterblichkeit 24.07.21
Vorschautext:
Unsterblichkeit

Blüht jedem die Unsterblichkeit,
Wenn er sich diese stets erträumt?
Wohl allen bleibt die Sterblichkeit,
Selbst wo die Hoffnung sich aufbäumt.

Das Wissen ist nicht glaubensfest,
Glaube überzeugt da noch kein Wissen.
So bleibt uns immer nur ein Rest,
Der Zukunftsfahnen mag frei hissen.

...
3161 Vor Entscheidungen 24.07.21
Vorschautext:
Vor Entscheidungen

Wunderlich stehen wir vor Entscheidungen:
Sollen wir abwartend weiterhin sinnieren
oder doch lieber das Fragen beenden?

Schnellschüsse helfen nicht weiter,
wenn ungewiss der Ausgang bleibt
und das Ziel im Vagen weitertreibt.

Vor Entscheidungen fürchten sich jene,
die direkt davon betroffen sind.
...
3160 Du, meine Sonnenbraune 23.07.21
Vorschautext:
Du, meine Sonnenbraune

Bleibe mir ja stets gewogen,
Du, meine Sonnenbraune.
Wir wollen nichts verkomplizieren,
Wir leben doch noch mit Manieren!
So sei mir mehr als Sommerlaune,
Zum Himmel hochgebogen.

Du, ja, Du meine Lebenslust –
Wie zauberglänzt Dein dichtes Haar!
Du bleibst mir immer fersennah,
...
3159 KANT IS GREAT! 23.07.21
Vorschautext:
KANT IS GREAT!

Ach, Freund, wer traut sich heute noch
Faulheit als Untugend zu nennen?
Für wen ist Feigheit noch das Joch,
Mit dem Menschen sich selbst erkennen?

Das traut sich heute keiner mehr,
Denn Ehrlichkeit währt nie am Längsten:
Die Medien schielen zu sehr
Auf Quoten, sitzen selbst bei ihren Ängsten...

...
3158 Die Baronessa 22.07.21
Vorschautext:
Die Baronessa

Jedes Jahr zur Osterzeit
Kam sie ins Aqua Termale,
Trug ihr buntes Blütenkleid,
Das man schöner sich nicht male.

Sie war schon an die neunzig Jahre
Und kam vom Süden angereist
Gut frisiert die weißen Haare,
Weil sie gern das Schöne preist.

...
3157 Nur halbe Menschen 22.07.21
Vorschautext:
Nur halbe Menschen

Ist das Netz uns ausgefalllen,
Sind wir alle aufgeschmissen,
Hören keine Töne schallen,
Alles tot und herzverschlissen.

Ohne Netz ist alles out,
Unerreicht ist diese Welt,
Weil man auf Verbindung baut,
Erwartungsvoll bleibt eingestellt.

...
3156 Wundersame Begegnung 21.07.21
Vorschautext:
Wundersame Begegnung

Leichten Fußes und sehr beherzt
Ging ich an dem Samstagmorgen
Dorthin, wo man so gerne scherzt,
Am Ende plaudert ohne Sorgen.

Wenige waren da unterwegs,
Es war noch früh an diesem Tag:
Ein kleines Kind aß seinen Keks,
Ein zweites noch im Wagen lag.

...
3155 Homme de Lettres 21.07.21
Vorschautext:
Homme de lettres

Einstmals hatten sie noch Sekretäre,
Um ihnen Literatur nahe zu bringen,
Damit man Schriftsteller so auch ehre
Und Dichter einnehmender hörte singen.

Längst sind die Granden der Zeit entschwunden,
Aber es braucht die Dichter doch noch:
Wer schlösse und heiligte Herzenswunden,
Mitunter sogar manches Seelenjoch?

...
3154 Weltwindisches 20.07.21
Vorschautext:
Hui,

bläst da nicht zu so manchgleicher Stunde
das Weltwindische, wenn wir wartend weilen?

Schon lange sucht manch Weltgelage
nach schimmernden, goldfarbnen Eiern,
die es nicht gibt,
obgleich man Lockungen auslegen wird.

Wer selbst will sie besitzen, diese Eier -
ganz in der Gier
...
3153 Wer braucht schon Auszeichnungen 20.07.21
Vorschautext:
Wer braucht schon Auszeichnungen,
Muss bleichgesichtig immer vorndran sein?
Haben wir nicht viele Wortweltzungen,
Dichtbilder in gehelltem Himmelsschrein?

Ach, dauert mich der große Kűnstlergott,
Der diese Welt als Triebmaschine sieht,
Global erregt, ja mehrfach nichts als polyglott,
Weil er doch immer Fremdländisches mied.

Wer ausgezeichnet Weltwege beschreitet,
Der sollte Sprache nicht in Dekoformen kleiden,
...
3152 Farbwandel 20.07.21
Vorschautext:
Farbwandel

Die urlaubenden Tage
finden sich ein mit erhabener Größe,
wo lichtsuchend sich oftmals
das Auge vor den Blüten verneigt,
damit nach langen Askesezeiten
es sich aus der Starre erlöse
und neuernde Blicke erwidernd
sich der Wille zum Farbwechsel zeigt

Und die Wandelröschen neigen
...
3151 Überflutungen 20.07.21
Vorschautext:
Überflutungen

Mit tiefem Bedauern füllen sich Zeiten,
Welche zu schlimmen Härten führen,
Wenn immerzu Regenfluten sich breiten
Und wir den Klimawandel deutlicher spüren.

Das Sintflutjahr hat den Kontinent erreicht,
Straßen, Wiesen, Häuser – landunter.
Kein Rinnsal ist in den Regionen mehr seicht,
Pausenlos strömt es vom Himmel herunter.

...
3150 Das Jahr kippt 19.07.21
Vorschautext:
Das Jahr kippt

Das Jahr kippt in die zweite Hälfte,
Treibt Sonne weg von ihrer Spitze,
Wenn jetzt vorbei der Julizwölfte
Und aufkocht nun die Jahreshitze.

Das ist mir schon ein Phänomen:
Die Sonne hat den höchsten Stand,
Wenn unsere Frühjahrsblüher geh'n
Und Flimmerlicht durchströmt das Land.

...
3149 At home! 19.07.21
Vorschautext:
At home!

Daheim will jeder gerne bleiben,
Der dies heute doch vielfach kann:
Die Pandemie wird uns vorschreiben,
Dass die Distanz kein leerer Wahn.

Homeworking im Homeoffice,
Das Haus nicht mehr verlassen,
Dort trinken viele, eigene Coffees,
Sich ja nicht gängeln lassen!

...
3148 Lust und Unlust 18.07.21
Vorschautext:
Lust und Unlust

Wenn Du als Boss nur grantig bist –
Das übernehmen Mitarbeiter!
Ein Chef, der doch auch Vorbild ist,
Wird so zu ihrem Wegbereiter.

Unlust durch viel zu späten Schlaf
Zerstört den letzten Arbeitswillen,
Den Fleiß, da bleibt kein gutes Schaf,
Das dann den Ärger noch kann stillen.

...
3147 Ja, Du! 18.07.21
Vorschautext:
Ja, Du!

Herzselig mein Leben zu weihen
Dir, der immer wieder die Sonne lacht
Und wiederholend um Dich zu freien,
Mehr noch, wenn der Tag neu erwacht.

Ins Ehebuch mit unserem Erdenleben
Graben sich tiefere Blicke immer mehr ein,
Die sich auch aus unserer Nähe ergeben,
Weil wir im Werdegang nie sehr allein.

...
3146 Ein neues Wort? 17.07.21
Vorschautext:
Ein neues Wort?

Ein neues Wort schwemmt in Gespräche,
Bringt Sprachliebende dabei zum Rasen,
Womit die Gossenwelt sich räche –
S'ist wie bei Igeln und bei Hasen...

Das Wort „ebnd“, das gab es nicht,
Es kam jedoch auf mit der Wende,
Veränderte das Sprachgesicht,
Wo es bis heute sich aussende...

...
3145 Förderunterschiede 17.07.21
Vorschautext:
Förderunterschiede

Den Armen, Schwachen muss man helfen!
Doch wie sehen dies die Parteien?

Die Linksextremen sagen klar:
Den Banken, Reichen und den Multis
Das Geld wegnehmen, umverteilen,
Als Mindesteinkommen pro Monat,
Damit es Armen besser geht.

Woher das Geld kommt?
...
Anzeige