Profilfoto von Hans Hartmut Dr. Karg

Profil von Hans Hartmut Dr. Karg

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.01.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.068
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 81.760 mal
Sortieren nach:
Titel
1068 Du, meine 21.08.18
Vorschautext:
Du, meine


Kann Mann denn immer nur besitzen,
Was als Anspruch dem Goldenen Hahn?
Muss er sich seine Liebste schnitzen,
Weil er nicht richtig lieben kann?

Erobernd will er sich schon sehen,
Wie er den Lächelmund gewinnt,
Ein wenig auf die Nerven gehen,
Denn ER ist doch das Götterkind!
...
1067 Aletschgletscher 21.08.18
Vorschautext:
Aletschgletscher

Die Gletscherzunge weicht zurück,
Die dunklen Spalten werden breiter
Und wo heute noch Eis im Blick,
Flieht frühes Eis nun immer weiter.

Nach wenigen Jahren ist er weg,
Der Aletschgletscher, Rhoneschöpfer.
Das schöne Bild mit Fluss und Steg
Verkauft nur noch ein alter Töpfer.

...
1066 Nicht nur zum Vatertag! 20.08.18
Vorschautext:
Nicht nur zum Vatertag!

Sei Deinem Vater Lebenspartner, ein guter Freund und nicht Rivale,
Damit nichts erodieren kann, kein Wort und keine Türe knalle!

Dein Vater arbeitet sehr viel und will Euch gut versorgen.
Dafür will er sich gerne auch ein wenig Liebe borgen,

Die ihm Gesundheit, Kraft verleiht, Wohlwollen im Erwachsenenleben;
Denn erst wenn Du dazu bereit, kann er die Liebe weitergeben.

Wer einen guten Vater hat, der halte ihn in Ehren
...
1065 Es ist nicht leicht 20.08.18
Vorschautext:
Es ist nicht leicht

Hast Du ein gutes Elternhaus,
Willst Du dort ewig bleiben
Und mit dem größten Blumenstrauß
Die Elternliebe treiben.

Mama, Papa sind Deine Helden,
Erleichtern Dir Dein ganzes Leben,
Verschönen Kindheit, Jugendwelten
Und fördern Dich in Deinem Streben.

...
1064 Endlich wieder sinnvoll schauen! 19.08.18
Vorschautext:
Endlich wieder sinnvoll schauen!

Ich will endlich Nachrichten sehen,
Bei denen kein Despot auf Sendung.
Weshalb muss ich Tyrannen sehen,
Bei denen niemals eine Wendung?

Despoten sehen nur die Welt,
Wie skrupellos sie diese denken.
Bei ihnen zählt nur eigenes Geld,
Sie werden deshalb nichts verschenken.

...
1063 Migrationsfolgen 19.08.18
Vorschautext:
Migrationsfolgen

Der Menschheit längste frühe Phase
War die als Sammler und als Jäger:
Man wanderte noch ohne Straße,
Es gab noch keinen Heger, Pfleger.

Der Menschheit eingeboren war
Das Überleben, das nun kämpfte
Bei Schnee und Eis so Jahr um Jahr,
Weil Kälte Zukunftschancen dämpfte.

...
1062 Wer wird gekrönt? 18.08.18
Vorschautext:
Wer wird gekrönt?


Glaub' ja nicht, dass gekrönt nur werden,
Die Oberhäupter bei uns sind,
Ohn' Intriganz und Seilschaftherden
Zu ihrem Amt gekommen sind!

Gekrönt wurde das Gottinnige,
Als Königserbhäuser es gab.
Da kamen sogar Schwachsinnige
Zu Thron, zu Reichsapfel und Stab.
...
1061 Das Unglück 18.08.18
Vorschautext:
Das Unglück

Mit dem Motorrad schwer gestürzt,
Querschnittsgelähmt lag er darnieder.
Sein Leben war dadurch verkürzt,
Die Liebste sah er nun nie wieder.

Zurückkehren wäre ja Leben,
Doch ward der Wille ihm genommen,
Nach Ehe und Familie zu streben:
Der Sensenmann hatte gewonnen!

...
1060 Frühherbstliches 17.08.18
Vorschautext:
Frühherbstliches

Er kam zu mir, rotwangig, heiser,
Denn er trank wieder Federweißer,
Hefegereinigt sein Gesicht,
Damit ihn kein Pickel anficht.
Er konnte herrlich Naschwerk suchen
Und kam so auf den Zwiebelkuchen:
Zwei große Stücke bracht' er mit –
So dampfte Luft aus unserem Schritt
Und mit Zwiebeln und Sauerrahm
Verpasste er die letzte Tram.
...
1059 Gen Italien 17.08.18
Vorschautext:
Gen Italien

Um vier Uhr früh fuhren sie los,
Da schlief ja noch der Urlaubstross,
Dem Fahrer so Ruhe beschieden.
Weil Kinder ja ganz bei den Müden.

Er fuhr zu diesem Abfahrtstag,
Weil Stress und Stau er gar nicht mag:
Der Norden war arbeitsbegangen,
Weil Schulen wieder angefangen.

...
1058 Dem Mutigen (2) 16.08.18
Vorschautext:
Dem Mutigen (2)

Despoten, Führer, Autoritäre
Suchen sich Akklamateure:
Gefolgschaft suhlt sich in Machtsphäre,
Womit sie sich auf Macht einschwöre.

Mächtige brauchen Hoflieferanten,
Bücklinge und die Jasager,
Flitter, Glitter und Girlanden –
Und Frauen, die nur Rahmentanten.

...
1057 Nachtkühle 16.08.18
Vorschautext:
Nachtkühle

Endlch wieder besser schlafen,
Wenn Nachtkühle uns schläfert ein.
Wir wollen ausgeschlafen sein,
Nachdem die Hitzenächt' uns trafen.

Jeden Tag strahlt diese Welt,
Denn die Sonne ist sehr mächtig,
Doch schon langsam und bedächtig
Sinkt sie, ganz von Herbst umstellt.

...
1056 Jugend 15.08.18
Vorschautext:
Jugend

Ein wenig das Auge
zu heben,
dorthin,
wo lockende Blicke
zur wohl geformten Lieblichkeit
uns hinführen,
immerzu.

Ja, Jugend, Du,
Proportionalität verschämten Lebens,
...
1055 Mädchenschauen 15.08.18
Vorschautext:
Mädchenschauen

Als erstmals ich sie sah
in flotter Mädchenrunde,
stand sie so fern, den Mädchen nah
und trug doch freundlich Kunde
mit hellem Lachen und mit Plauderreden,
um sich dort umzusehen,
wo Kleider auf den Bügeln hingen,
sie sich von dort nicht lösen konnte,
mit wühlendem, schauendem Springen
in ganzer Schönheit sonnte.
...
1054 Verständnis 14.08.18
Vorschautext:
Verständnis

Die eine zeigt sich mit der ganzen schönen Größe,
Die andere mit ihren kleinen, runden Formen,
Damit der Mann sie endlich auch erlöse –
Und dafür gibt es bisher keine Normen...

Der Mann, der Rundungen als solche gern begrüßt,
Ist offensichtlich schon zum Mann gereift.
Doch wenn Frau will, dass er das alles auch genießt,
Will sie heimlich, dass niemand sonst sie greift.

...
1053 Dem Mutigen 14.08.18
Vorschautext:
Dem Mutigen

Dem Mutigen reicht es oft nicht,
Immer nur charmant zu bleiben.
Es steht doch gut ihm zu Gesicht,
Gerechtigkeit voran zu treiben.

Wär' der Mutige schon reif,
Die eigenen Ängste abzustreifen,
Bescheidenheit ihm nicht zu steif,
Könnt' er spontan ja nichts ergreifen.

...
1052 Flüchtlinge 14.08.18
Vorschautext:
Flüchtlinge

Bedroht in der Geburtsheimat
durch Bomben, Hunger und Tod
sind heimatlos wir jetzt geworden,
umherziehend wie Nomaden,
bedroht von Durst und Kälte
und doch mit dem Funken Hoffnung beseelt,
dass es die neue Heimat schon gibt.


©Hans Hartmut Karg
...
1051 Neugierig war sie immer 13.08.18
Vorschautext:
Neugierig war sie immer

Gewachsen zwischen einfachen Wänden
Hatte sie stets die Provinz im Ohr.
Das Menschsein in solchen Ständen
Bringt viel zu viel Neugier hervor.

Sie wollte doch immer beweisen,
Dass sie keine Dorfpomeranze.
Sie hasste die Herkunftsweisen,
Sah in Weltreisen ihre Chance

...
1050 Paradiesgärtlein 13.08.18
Vorschautext:
Paradiesgärtlein


In einem eigenen Haus zu sitzen
Und seine Blumen zu bestaunen,
Beim Rasenmähen fleißig schwitzen,
Das Wetter sehen voller Launen,

Um doch das Fremde eigenmächtig
Ins Gartenparadies zu führen
Und dabei freudig und bedächtig
Den Eigenwillen zu verspüren:
...
1049 Das kann Liebe sein! 13.08.18
Vorschautext:
Das kann Liebe sein!


Es ist vielleicht nur Heimlichkeit,
Das Glück im Herzen still zu tragen,
Wo es bei aller Zweisamkeit
Entkommen kann den wilden Fragen.

War es im Dasein eingewohnt
Oder Teil der inneren Ferne?
Hat es die Seele noch besonnt
Oder entdankt, wo früher Sterne?
...
Anzeige