Profilfoto von Hans Hartmut Dr. Karg

Profil von Hans Hartmut Dr. Karg

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.01.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 2.603
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 421.810 mal
Sortieren nach:
Titel
2563 Wilde Gerste 30.09.20
Vorschautext:
Wilde Gerste

Der wild gärende Gerstensaft
Hat manchen schon dahin gerafft.
Er liegt in seines Rausches Höhle
Als Sklave seiner Fuselöle.

Denn ihm ist danach ja nicht wohl,
Wenn er trinkt zu viel Alkohol
Und wenn er schwitzt im Tageslauf,
Weil es den dicken Wanst treibt auf.

...
2562 Warst Du es nicht? 29.09.20
Vorschautext:
Warst Du es nicht?

Warst Du es nicht,
die mich immer getragen hat,
als Kind mich liebkost
vor aller Augen,
so dass ich stolz
an Deiner Brust
weilen konnte?

Ich sah sie schon,
die zu mir heräugten.
...
2561 Kräuter lieben den Herbst 29.09.20
Vorschautext:
Kräuter lieben den Herbst

Jetzt wachsen sie kräftig,
nachdem kein Ozon, keine Hitze
ihr Werden und Wirken behindert.

Wir freuen uns
auf die würzige Pasta
mit Kräutern aus eigenem Garten.

Jetzt können wir wieder
gesund in den Herbst laufen,
...
2560 Hotelschwimmbäder 28.09.20
Vorschautext:
Hotelschwimmbäder

Oft zauberhaft in das Haus einbezogen,
nicht selten auch in Kellerräumen,
dort, wo gehobener Gast exponiert
an der Wand Himmel und Wolken sieht
und Wasser ihm virtuell wird Traum:

Das Blau des ewigen Südens
leuchtet herab von der Decke,
Kachelfiguren zaubern Wellenspiele
in sich verfärbendem Licht,
...
2559 All inklusive auf dem Schiff 28.09.20
Vorschautext:
All inklusive auf dem Schiff

Es ist wie im Schlaraffenland,
Man könnte sich so leicht totessen:
Die Gäste, die mit viel Verstand
Wollen die Weltgrenzen ausmessen.

Wer kann den Teller voller laden,
Als es der fremde Nachbar kann?
Wer trinkt und ist da schlecht beraten,
Weil Alki er, im Säuferwahn?

...
2558 Überlebensgedanken für die Menschheit 27.09.20
Vorschautext:
Überlebensgedanken für die Menschheit

Wo unsere Freiheit wird missbraucht,
Um Feindbilder stark aufzubauen,
Weil mancher Geist nur siegend raucht,
Wenn er für sich Triumph kann schauen,
Steht es um unsere Zukunft schlecht,
Denn man wird dort nichts tolerieren,
Missbraucht die Religion, das Recht,
Wird wild geworden sich aufführen,
Dass Mitmenschen geknechtet werden,
Gerade wenn sie widersprechen
...
2557 Konfirmation 27.09.20
Vorschautext:
Konfirmation

Bekräftigung, Bestätigung, Befestigung
Im Glauben – so ist es die Absicht.
Wenn man erst vierzehn Jahre jung,
Hat Heiliges da schon Gewicht?

Jahre vor der Coronazeit
Und doch fast wie in kranken Zeiten:
Die Feier spürte auf das Leid,
Zerbrochenes und frühe Leiden.

...
2556 Es sei der Forschung aufgetragen 26.09.20
Vorschautext:
Es sei der Forschung aufgetragen

Mit dem Blick zum blauen Himmel
Bleibt die Frage stecken im Hoffen:
Hat nicht ein Forscherfimmel
Die Menschheit so hart getroffen,

Weil ohne Vorwarnung entwichen,
Was als Experiment durchgeführt,
Dann über die Lande gestrichen,
Wo das Virus nun ans Leben rührt?

...
2555 Jugendtreffen in Coronazeiten 26.09.20
Vorschautext:
Jugendtreffen in Coronazeiten

Wie standen sie vor einem Jahr eng beisammen,
Am Brunnen, wo noch die fröhliche Jugend!
Diese Hoffnung ist längst von ihr gegangen:
Treffen ohne Schutz wäre gefährliche Untugend,
Denn niemand will ja Freunde anstecken,
Doch ohne Nähe kein Geschlechternecken...

Alles war wunderbar vor einem Jahr,
Der Brunnen hatte sie eingefangen.
Manche fanden sich und gingen als Paar
...
2554 Verbot den Virusexperimenten 25.09.20
Vorschautext:
Verbot den Virusexperimenten!

Da experimentieren sie an Viren herum
Und entsorgen Bruchstücke durch die Kamine!
Der Zauberlehrling bleibt dabei schön dumm,
Hat dennoch in Laboren Auftritt und Bühne.

Wie kann man denn stets so naiv glauben,
Dass Zellkerne eine harmlose Sache,
An denen man beliebig darf herumschrauben
Und nicht bedenken der Mutanten Rache?

...
2553 Das alte Spiel 25.09.20
Vorschautext:
Das alte Spiel

Heimlich, unmerklich glitt hinab
Die Hand, dorthin, wo es schön warm.
Da kam die Lust langsam auf Trab,
Verströmte so den Morgencharme.

Die zweite Hand fand zu den Brauen,
Strich sanft an Augen, Nasenflügeln,
Kam dahin, wo sich Berge bauen,
Die aufwölben zu harten Hügeln.

...
2552 Nachtplauderei 24.09.20
Vorschautext:
Nachtplauderei

Der Du die Nacht zum Tag erkoren
Und für die Dunkelheit geboren,
Wie kann da Schlaf von Ruhe künden,
Wo Lebensgeister sich einfinden?

Die Runde sitzt, hängt in den Sielen,
Während zum Tisch die Worte spülen,
Nicht enden wollen die Gerichte,
Denn alles wird da zur Geschichte.

...
2551 Altersfrust 24.09.20
Vorschautext:
Altersfrust

Der Mensch wird alt,
er wär' gern jung,
hofft doch stets auf
Verbesserung.

Er denkt ganz weit,
ihm blühe Erhalt,
die Unsterblichkeit
käm' nicht so bald...

...
2550 Wolltest Du nicht gießen 23.09.20
Vorschautext:
Wolltest Du nicht gießen?

Wolltest Du nicht gießen
Wo Blumen sprießen,
Nicht weiter warten
In Deinem Garten?

Wolltest Du nicht mähen,
Wieder aussäen,
Damit im Oktober
Die Aster erober',

...
2549 Der Gesalbte lädt ein 23.09.20
Vorschautext:
Der Gesalbte lädt ein

An den Tisch des Herrn sich setzen,
Ist das nur für Auserwählte möglich,
Die nicht gegen Götterväter hetzen,
Nächstenliebe praktizieren täglich?

An den Tisch des Gesalbten dürfen doch nicht alle,
Nur die Nahen, nicht die Fernen dürfen kommen.
Der Gesalbte lädt in seine große Halle
Jene, die ein Leben führen als die Frommen.

...
2548 Liebe lässt sich nicht erpressen 22.09.20
Vorschautext:
Liebe lässt sich nicht erzwingen

Selbst wenn vom Himmel Engel singen,
Man sagt: „Die Zwei passen zusammen!“
Lässt Liebe sich doch nicht erzwingen,
Auch wenn Zwei aus demselben stammen!“

Das sagt nichts, wenn zwei Menschen gleich,
Weil ihre Herkunft schichtspezifisch,
Denn Liebe sucht sich selbst ihr Reich –
Und manchmal auch den fernen Tisch...

...
2547 Die Entdeckung 22.09.20
Vorschautext:
Die Entdeckung

Der Zeisig singt am Weidezaun,
Du hörst ihn nicht, den kleinen Wicht,
Denn er hält hier heimlich in Zaum,
Was eigentlich bräuchte viel Licht.

Denn immer zur Nachmittagszeit
Schwingt Mannes Liebste sich aufs Rad
Und fährt – angeblich kaufbereit! –
Dahin, wo es die Innenstadt.

...
2546 Balkonschönheit 21.09.20
Vorschautext:
Balkonschönheit

Sie ist ja nicht sehr groß,
Doch weiß sie sich gut darzustellen
Und fühlt sich dabei leicht und los,
Weiß manche Weichen so zu stellen.

Für Vater war sie seine Schöne,
Er hütet sie, dem Auge gleich,
Womit die Trennung er versöhne,
Das Dasein glänzt ihm überreich.

...
2545 Klein und gelb 21.09.20
Vorschautext:
Klein und gelb

Sie sehen so unscheinbar aus,
Die Kleinblütler, diese Kleepflanzen
Und säen sich weiter gerne aus,
Wollen überall leuchtend tanzen.

Doch was bisher so gut gemeint
Erzürnt viele in den Kleingärten.
Sie haben sich längst darauf geeint,
Dass dem Wuchs Herr man muss werden.

...
2544 Besucher kommen 20.09.20
Vorschautext:
Besucher kommen

„Vorfreude ist die schönste Freude,“
Hat Mutter uns einst wissen lassen.
Freudig erwarten wir auch heute
Die Gäste, die gern Essen fassen.

Zwei Tage alles vorbereitet,
Terminlich perfekt abgestimmt,
Im Herd den Braten zubereitet,
Damit man sich das Beste nimmt!

...
Anzeige