Profilfoto von Hans Hartmut Dr. Karg

Profil von Hans Hartmut Dr. Karg

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.01.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 2.044
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 241.529 mal
Sortieren nach:
Titel
1704 Umgang mit der Gegenwart 29.07.19
Vorschautext:
Umgang mit der Gegenwart

Haben Menschen nicht gelitten,
Sind verzweifelt eingeschritten
Gegen Unrecht, Not und Tod,
Gegen Qualen, für ein Brot?

Manchmal kommt's mir heut' so vor,
Als wär' die Welt stets im Furor,
Dem Qälen Täterlust geschuldet,
Weil sie nur Schlimmes da geduldet,

...
1703 Zerstörungswahn 29.07.19
Vorschautext:
Zerstörungswahn

Man fragt sich, wie die Menschen ticken,
Die anderen Raketen schicken
Und laut in Jubel brechen aus,
Wenn Schmerz löscht viele Leben aus.

Es bleibt die schlimme Missetat,
Bei der zerstört die alte Stadt:
Lob vom Diktator wird bekommen,
Wer sich das Töten vorgenommen.

...
1702 Der alte Adam 28.07.19
Vorschautext:
Der alte Adam

Der alte Adam schaut doch recht
Auf alle, die ihm schutzbefohlen,
Von sich ist er sehr überzeugt.
Er wünscht: Alles sei doch gerecht,
Niemand werde allhier bestohlen,
Wo er sich in das Leben beugt.

Man sollte ja nicht ewig glauben,
Der Apfel reiche für den Fall,
Dass man so weiter handeln könnt',
...
1701 Im Paradiesgarten 28.07.19
Vorschautext:
Im Paradiesgarten

Dort, wo meine Blumen blühen,
Mit dem Leben mich versöhnen,
Über mir die Wolken ziehen,
Lässt die Seele sich verwöhnen
Mit dem Glauben an ein Reich,
Das Erd', Himmel, Freud zugleich.


©Hans Hartmut Karg
2019
...
1700 Schweres Pflaster 28.07.19
Vorschautext:
Da wollte er nicht hin, wo er hin sollte
Und sollte nicht da hin, wo er hin wollte.
Die Bedingungen der Möglichkeiten
Sind nicht immer die Möglichkeiten der Bedingungen.
Also kreiste sein Stern
nur in ausgetretenen Bahnen.

©Hans Hartmut Karg
2019

*
1699 Morgenfrage 28.07.19
Vorschautext:
Hast Du mir nicht Mondgestein gebracht
Oder gar Sternschnuppen gesandt
Und bist mit Bedacht
Mir ganz zugewandt?

©Hans Hartmut Karg
2019

*
1698 Autonomie wieder gewinnen 27.07.19
Vorschautext:
Autonomie wieder gewinnen

Bist Du alt, will niemand Dich mehr haben
Und niemand will von Dir was wissen.
Die Jugend will nur ihre Jugend haben,
Mit Ihresgleichen eigene Flaggen hissen.

Du hast Dein Bestes längst getan, gegeben,
Nun endlich schlägt die Stunde tiefer Ruhe:
Lass' andere nach ihren Sternen streben
Und schnüre wieder eigene Wanderschuhe.

...
1697 Familienclans 27.07.19
Vorschautext:
Familienclans

Willst Du frei sein im Leben
Und nach eigenen Sternen streben,
Hüte Dich vor Clanverhalten,
Das nur Macht will einbehalten.

Da gibt es klar Hierarchien,
Regiert Hackordnung allemal:
Noch so sehr magst Du Dich mühen,
Das wird oft zur Lebensqual.

...
1696 Tierfreundin 26.07.19
Vorschautext:
Tierfreundin

Da bin ich doch nun bass erstaunt,
Dass in Italien – gut gelaunt! –
Die Chefin in dem Stadthotel
Sich für den Tierschutz öffnet schnell:

Ein Zimmer für das Taubenpaar,
Das stets glücksgurrend bei ihr war,
Damit auf Bäumen, Häusern, Hecken
Die Tauben früh zur Liebe wecken...

...
1695 Kleines Glück 26.07.19
Vorschautext:
Kleines Glück

Wolkenbänke, Wolkenhaufen
Hindern uns an freiem Laufen,
Bedecken große Himmelsweiten,
Müssen sich langsam ausbreiten.

Gähnend Wähnen treibt bisweilen
Nichts zu ehrenvollem Eilen:
Flieht die Treue aus den Breiten?
Folgen Hirsche, die sich streiten?

...
1694 Es ist schön 25.07.19
Vorschautext:
Es ist schön

Es ist schön, sich im Halbschlaf zu wiegen,
Wenn im Dämmer die Sonne aufsteht
Bienen, Hummeln Lavendel befliegen
Und der Sommertag mit uns aufgeht.

Sich noch einmal zur Liebsten zu drehen,
Ihr schlafendes Lächeln ergründen
Und ja nicht zu bald aufstehen,
Damit die Kräfte nicht schwinden.

...
1693 Wasserfälle 25.07.19
Vorschautext:
Wasserfälle

Will mir das Bild vom Wasserfall
Nicht aus dem Kopfe gehen,
Der früher mit so hellem Strahl
Naturidyll ließ sehen?

Ja, seltener sind sie geworden,
Die Wasserfälle in der Nähe.
Lebendig sind sie nur im Norden,
Fallen herab, sind stark und zähe.

...
1692 Organisationsnot 24.07.19
Vorschautext:
Organisationsnot

Nicht jedes Haus hat auch ein Dach,
Das dann vor schweren Wettern schützt,
Nicht jeder Schrank hat ein Gefach,
Das nur der eigenen Ordnung nützt.

Man muss das schon organisieren,
Was einem gute Laune schenkt
Und nicht immer nur räsonieren,
Wenn man den Blick zum Haufen lenkt.

...
1691 Erstgeborene 24.07.19
Vorschautext:
Erstgeborene

Haben sie nicht alles mitbekommen?
Da ist nach der Entbindung elterliche Freude:
Geborene werden gerne in den Arm genommen,
Verwandte kommen – und auch viele Nachbarsleute,
Treffen sich sodann im Storchenhaus, bringen Gechenke,
Damit die Liebe ihre volle Kraft zum ersten Kindlein lenke.

Nachfolgende Geschwister haben nur den Namen,
Erstgeborene haben vieles längst erlernt,
Verkörpern fortan jenen Lebensrahmen,
...
1690 Zwischen Reben 23.07.19
Vorschautext:
Zwischen Reben

Gewendelte Ranken,
die im Winde wanken,
gewundene Reben,
die nach oben streben –
so zeigt sich das Weinland
mit dem heurigen Segen,
um sich auf die Augen
genussvoll zu legen.

Des Winzers Freude
...
1689 Gospelchor 23.07.19
Vorschautext:
Gospelchor

In der Kirche wieder mal hören,
Was die Jugend einstmals durchlebt,
Auf den Geist des Glaubens schwören,
Womit manche Seele bebt.

So sitzen wir hier in der Bank
Und hören vertraute Klänge,
Die an den Schöpfer den Dank
Ausbreiten in voller Länge.

...
1688 Weißt Du? 22.07.19
Vorschautext:
Weißt Du?

Weißt Du, ich hab' Dich nicht verstanden,
Wenn jemand nur noch dauernd säuft
Und auch tagsüber nicht mehr läuft –
Nicht mal zu Freunden und Verwandten!

Harmlos hatte alles begonnen
Als Frühschoppen mit Ritual,
Bei kleinem Durst, die Börse schmal,
Doch recht gediegen und besonnen.

...
1687 Du, Blumenkind 22.07.19
Vorschautext:
Du, Blumenkind

Du gibst mir immer wieder Zeichen,
Wie wir möglichst Höhe erreichen
Und am Feld mit den Sonnenblumen
Kurz innehalten – hier im Lumen
Die Einsamkeit nur müssen suchen
Und keine teuren Reisen buchen.

Du gehst durch Dick und Dünn mit mir,
Hast dazu Dein weiblich' Gespür
Für Edles, das der Liebe Zeuge,
...
1686 Eigentherapie 21.07.19
Vorschautext:
Eigentherapie

Auf dem blanken Boden liegen
Mit dem Blick zur Zimmerdecke,
Ohne Bett, ohne Zudecke,
Um so Schmerzen zu besiegen?

Alte Knochen brauchen oft
Ganz bestimmtes Schlafgelege,
Um mit einer harten Pflege
Schmerzfrei werden – wie erhofft.

...
1685 Landregen 21.07.19
Vorschautext:
Landregen

Und wieder kommt zur rechten Zeit
Der wunderbare Regen,
Hilft Pflanzen, unserer Lebenszeit
Und bringt den neuen Segen.

Die Regenfässer liegen leer,
Ozongeschädigt stehen
Zucchinistauden, hatten's schwer
Fruchtbar ins Land zu gehen

...
Anzeige