Profil von Norbert Van Tiggelen

Typ: Autor
Registriert seit dem: 05.06.2013
Geburtsdatum: * 23.05.1964 (55 Jahre)

Pinnwand


Meine Bücher:

"Gedichte & Co." 12/2016
(ISBN: 978-3960401506)

"Mitten aus dem Leben" 11/2016
(ISBN: 978-3741270574)

"Feuer frei" 05/2016
(ISBN: 978-3842342620)

"Lichtblicke" 05/2016
(ISBN: 978-3839146309)

"Wortschätze" 07/2015
(ISBN: 978-3738619157)

"Menschenskinder" 07/2015
(ISBN: 978-3738617566)

"Mit freundlichen Grüßen" 02/2015
(ISBN: 978-3734763984)

"Unser Revier - das Ruhrgebiet" 11/2014
(ISBN: 978-3735757999)

"Nackte Tatsachen" 08/2014
(ISBN: 978-3735743473)

"Weisheiten" - 07/2014
(ISBN: 978-3735757418)

"Aufrecht gehen" - 06/2014
(ISBN: 978-3735742827)

"Stolpersteine" - 06/2014
(ISBN: 978-3735741578)

"Streicheleinheiten" - 06/2014
(ISBN: 978-3735739896)

"Galgenhumor" - 06/2014
(ISBN: 978-3735792037)

"Na(rr)türlich van Tiggelen" - 03/2014 (ISBN: 978-3-7357-9154-2)

"Narrenfreiheit" - 12/2013
(ISBN: 978-3-86483-034-1)"Mensch Meier" (ISBN-13: 978-3864830198) "Von A bis Zett" (ISBN-13: 978-3864830037) "Kopfkino" (ISBN-13: 978-3940119674) "6 vor 12" (ISBN-13: 978-3940119346) "Ende gut alles gut" (zusammen mit Ute AnneMarie Schuster geschrieben ISBN-13: 978-3940119346) "Klartext" (Wurde am 31.10.2013 vom Markt genommen ISBN-13: 978-3833491412) Kontakt: norbertvantiggelen@hotmail.de

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
norbertvantiggelen@hotmail.de

Homepage:
http://www.norbert-van-tiggelen.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 658
Anzahl Kommentare: 90
Gedichte gelesen: 1.537.849 mal
Sortieren nach:
Titel
358 WEIHNACHTSZEIT 15.10.13
Vorschautext:
W ärme strahlt aus vielen Herzen,
E inigkeit statt Frust und Schmerzen,
I n den Seelen Wohlbehagen,
H aderer, die sich vertragen.
N achts erleuchten Rentier-Schlitten,
A uch der Arme steht inmitten,
C hristkind ist schon bald zu Gast,
H errlichkeit macht bei uns Rast.
T annenduft in warmen Räumen,
S prosse, die von Gaben träumen,
Z art gesungene Weihnachtslieder,
E in Schwall von Gunst fällt auf uns nieder.
...
357 Frau 14.10.13
Vorschautext:
Konsequent und auch belesen,
suchte Gott ein Lebewesen,
was im Paradies sich sonnte
und auch ewig schnattern konnte.

Eine ständig meckernd’ Ziege,
die nur steht auf Zickenkriege
und zudem nur dann erliegt,
wenn sie ihren Willen kriegt.

Eine dumme, schräge Wachtel,
die einmal als alte Schachtel
...
356 Seelenclown 13.10.13
Vorschautext:
Du weichst mir nicht von meiner Seite,
gehst treu mit mir durch Sturm und Wind;
bist Freund, Gefährte und Beschützer -
manchmal auch verspieltes Kind.

Dein Blick, er lässt mich stets erweichen,
kann Dir nicht einmal böse sein.
Auf Dich setz ich zur Not mein Leben -
stellst meinem Herzen nie ein Bein.

Deine Schnauze kalt wie Raureif,
der Charakter warm und gut;
...
355 Spülfrau 11.10.13
Vorschautext:
Sie macht einen harten Job,
meistens hinter den Kulissen;
wie sie schuftet und sich quält,
wird nur selten jemand wissen.

Tassen, Teller und Terrinen
spült sie täglich massenhaft.
Kommt sie von der Schicht nach Hause,
ist sie mehr als nur geschafft.

Messer, Gabeln, Löffel, Töpfe
werden sorgsam hoch poliert;
...
354 Straßenbahn 10.10.13
Vorschautext:
In der schönen Straßenbahn
kannst Du ganz gemütlich fahr’n;
sie bringt Dich von A nach B
und das schon seit eh und je.

Sie ist pünktlich, bunt statt grau,
steht ganz selten nur im Stau,
fährt vorbei an Limousinen -
ihren Weg bestimmen Schienen.

Bist Du müde und schläfst ein,
ist der Fahrer meist gemein,
...
353 Abschminken 09.10.13
Vorschautext:
Leute, stellt euch
vor den Spiegel
und schminkt
die Gesichter ab;
jeder soll euch
pur erkennen,
lacht er sich
auch noch so schlapp.
Warum diese
Heidenarbeit,
fort sind
alle Sympathien.
...
352 Freie Entfaltung 09.10.13
Vorschautext:
Meine Zähne - ein Desaster,
faul und löchrig, gelb und braun,
und mein Atem - ganz im Ernst jetzt -
hat schon manchen umgehau’n.

Meine Haare - lang und fettig,
schlecht gestriegelt, mieser Duft.
Selbst ein Schwein in Mist und Gülle,
das ringt neben mir nach Luft.

Meine Haut ist rau und trocken,
krustig, spröde – überall.
...
351 Hilfeschreie 09.10.13
Vorschautext:
Wenn Hilfeschreie
nachts erschallen,
Du Schritte hörst
an Leichenhallen,
Angst und Schrecken
macht sich breit,
dann ist Halloween
nicht weit.

©Norbert van Tiggelen
350 Halloween Teil2 09.10.13
Vorschautext:
Wenn Omis Körper
mächtig zittert,
Opi gar nichts
Gutes wittert,
dem Vati Muttis
Strapse steh’n,
dann ist wieder
Halloween.

©Norbert van Tiggelen
349 Halloween 09.10.13
Vorschautext:
Wenn Fledermäuse unruhig flattern,
Sargdeckel gespenstisch knattern,
Geister über’n Friedhof schleichen,
auferstehen blasse Leichen;

Wenn feuchtes Laub dämonisch knirscht,
der Totengräber lautlos pirscht,
Hexen mit dem Besen fliegen,
Vampire ihre Nahrung kriegen;

Wenn Menschenfressers Mägen knurren,
schwarze Katzen leise schnurren,
...
348 Teufelskerl 09.10.13
Vorschautext:
Sollte es den Teufel geben,
der nur über Böses lacht,
habe ich es diesem Typen
garantiert nicht leicht gemacht!

Hab versucht, zu überleben,
dort, wo Ehrlichkeit war fremd,
wo man über Leichen tanzte,
fror ich mit 'nem Totenhemd.

Wo ich half dem Mangelhaften,
steckte man mir Lügen zu;
...
347 Einsamkeit ist kein Geschenk 07.10.13
Vorschautext:
Manchmal bin ich richtig traurig,
mies gelaunt und nicht gut drauf.
Denn ich mache mir Gedanken
und mich plagt so manch Schluckauf.

Es gibt Menschen ohne Wohnsitz,
kalte Bänke sind ihr Heim.
Frieren, während andre speisen,
halten ihre Not geheim.

Kinder, die in Heimen leben,
würden gern zuhause sein.
...
346 Unzertrennlich 07.10.13
Vorschautext:
Viele Zeiten, die wir gingen,
waren für uns nicht ganz leicht.
Durch Rivalen und auch Neider
wurden Ziele schwer erreicht.

Wollten unsre Liebe trennen,
doch wir blieben uns stets treu.
Mussten wir auch Jahre kämpfen,
ich nicht eins davon bereu.

Heute lachen wir gemeinsam
über diese miese Saat,
...
345 Seelenverwandt 07.10.13
Vorschautext:
Kennst du diese Wellenlängen,
die man nicht erklären kann?
Lerntest einen Menschen kennen,
der ’s Vertrauen prompt gewann.

Man hat sich noch nie gesehen,
doch es herrscht Verbundenheit.
Denkt sehr oft genau dasselbe -
als kennt' man sich lange Zeit.

Dieser Einklang zweier Seelen
setzt dich durchaus manchmal matt,
...
344 Liebestöter 04.10.13
Vorschautext:
Schmetterlinge wippend flogen,
Glücksgefühl in vollen Wogen,
alles sah so rosig aus -
selbst der Puls, er schlug Applaus.

Zukunftspläne lagen vor,
man(n) sich brav die Treue schwor,
Leben unter einem Dach.
Doch hinunter ging’s dem Bach.

Feigheit hat zum Schluss gesiegt;
leider weiche Knie gekriegt.
...
343 Nachbarn können 04.10.13
Vorschautext:
Nachbarn können brav und ehrlich
als auch liebenswürdig sein,
schenken Dir mit Nettigkeiten
stets ein wenig Sonnenschein.

Sind oft da, wenn’s Dir mal schlecht geht,
nehmen Dich dann an die Hand.
Oftmals leben beste Freunde
viele Jahre Wand an Wand.

Teilen Freuden miteinander,
aber auch so manches Leid.
...
342 Was ist das? Teil1 04.10.13
Vorschautext:
Hat gerade mal drei Zähne,
ist zwanzig Meter lang,
wenn sie an Dir vorbei zieht,
dann wird Dir Angst und Bang’.

Sie ist nicht mehr die Schnellste,
im Gegenteil eher lahm.
Keinesfalls gefährlich
und wirklich äußerst zahm.

Hat viele, viele Jahre
auf ihrem alten Rücken,
...
341 Feindkontakt 01.10.13
Vorschautext:
Um Feinde zu bekommen,
musst du nicht lauthals streiten,
und nicht mit Schwert und Schilde
zu einem Wettkampf schreiten.

Um Feinde zu bekommen
und Ärger ohne Rast,
sag einfach deine Meinung -
und schon wirst du gehasst

© Norbert van Tiggelen 2013
340 Träumer 01.10.13
Vorschautext:
Träumer können Elfen sehen,
bauen Schlösser in der Luft,
malen Wolken in den Himmel,
riechen Aas als schönen Duft.

Träumer gehen über Wasser,
sehen Grobes fein und rund,
messen sich mit Übermächten,
tauchen bis zum Meeresgrund.

Träumer fliegen bis zur Sonne
und natürlich auch zurück,
...
339 Einfach mal so. 30.09.13
Vorschautext:
Einfach mal so möcht’ ich Dir sagen,
konnt’ mich mit Dir niemals beklagen.
Warst immer ehrlich und ebenso treu,
auf jede Stunde mit Dir ich mich freu.

Einfach mal so sollst Du jetzt wissen,
ganz ohne Dich würd’ ich was vermissen.
Ich mag Deine Nähe, bei Dir bin ich gern,
Dich zu enttäuschen, das liegt mir fern.

Einfach mal so will ich Dich preisen,
Du bist im Feuer mein heißestes Eisen.
...
Anzeige