Profil von Norbert Van Tiggelen

Typ: Autor
Registriert seit dem: 05.06.2013
Geburtsdatum: * 23.05.1964 (55 Jahre)

Pinnwand


Meine Bücher:

"Gedichte & Co." 12/2016
(ISBN: 978-3960401506)

"Mitten aus dem Leben" 11/2016
(ISBN: 978-3741270574)

"Feuer frei" 05/2016
(ISBN: 978-3842342620)

"Lichtblicke" 05/2016
(ISBN: 978-3839146309)

"Wortschätze" 07/2015
(ISBN: 978-3738619157)

"Menschenskinder" 07/2015
(ISBN: 978-3738617566)

"Mit freundlichen Grüßen" 02/2015
(ISBN: 978-3734763984)

"Unser Revier - das Ruhrgebiet" 11/2014
(ISBN: 978-3735757999)

"Nackte Tatsachen" 08/2014
(ISBN: 978-3735743473)

"Weisheiten" - 07/2014
(ISBN: 978-3735757418)

"Aufrecht gehen" - 06/2014
(ISBN: 978-3735742827)

"Stolpersteine" - 06/2014
(ISBN: 978-3735741578)

"Streicheleinheiten" - 06/2014
(ISBN: 978-3735739896)

"Galgenhumor" - 06/2014
(ISBN: 978-3735792037)

"Na(rr)türlich van Tiggelen" - 03/2014 (ISBN: 978-3-7357-9154-2)

"Narrenfreiheit" - 12/2013
(ISBN: 978-3-86483-034-1)"Mensch Meier" (ISBN-13: 978-3864830198) "Von A bis Zett" (ISBN-13: 978-3864830037) "Kopfkino" (ISBN-13: 978-3940119674) "6 vor 12" (ISBN-13: 978-3940119346) "Ende gut alles gut" (zusammen mit Ute AnneMarie Schuster geschrieben ISBN-13: 978-3940119346) "Klartext" (Wurde am 31.10.2013 vom Markt genommen ISBN-13: 978-3833491412) Kontakt: norbertvantiggelen@hotmail.de

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
norbertvantiggelen@hotmail.de

Homepage:
http://www.norbert-van-tiggelen.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 658
Anzahl Kommentare: 90
Gedichte gelesen: 1.537.989 mal
Sortieren nach:
Titel
438 Aschermittwoch 26.02.14
Vorschautext:
Schluss mit lustig, hoch die Tassen
selbst der Kater kann’s nicht fassen.
Dort, wo gestern wurd’ geschunkelt,
da wird jetzt nur leis’ gemunkelt.

Backus ist jetzt schon verbrannt,
Narrentum - es wurd’ verbannt.
Fastenzeit ist angesagt,
mancher Jeck, der sich beklagt.

Karneval ist nun Geschichte,
Glanz und Liebreiz sind zunichte.
...
437 Straßenkarneval 26.02.14
Vorschautext:
Wenn Cowboys mit Indianern trinken
und Athleten schwächlich hinken,
Reiche mit den Armen schunkeln,
Grafen mit dem Fußvolk munkeln;

Wenn Models um die Wette essen,
Ritter sich mit Knappen messen,
Prinzen alte Damen suchen,
Mönche lauthals schmutzig fluchen;

Wenn Ärzte mit Patienten saufen,
Engel sich mit Feen raufen,
...
436 Fünfte Jahreszeit 26.02.14
Vorschautext:
Menschen miteinander schunkeln,
keine Spur von bösem Munkeln.
Partystimmung in den Gassen,
unser Motto: „Hoch die Tassen“.

Gute Laune wird befohlen,
keine Zeit, um Luft zuholen,
heit’re Narren sprechen Bände,
lassen wackeln manche Wände.

Überall nur buntes Treiben,
Muffel sich die Augen reiben.
...
435 Faschingszeit 26.02.14
Vorschautext:
Als König mimt der Eine
den Herrscher der Nation -
zu Hause nörgelt seine Frau
bei jeder Reaktion.

Der Pirat mit dunklem Blick,
will jeden Mast erklimmen -
in Wirklichkeit kann er nicht mal
ohne Armreif schwimmen.

Die Hexe zetert leise,
ihr Bauch ist kugelrund -
...
434 Faschingszeit 26.02.14
Vorschautext:
Wenn die Mutti macht auf jung,
selbst der Opa kommt in Schwung,
Vati ist tagtäglich breit -
dann ist wieder Faschingszeit.

©Norbert van Tiggelen
433 Karneval-Krawall 26.02.14
Vorschautext:
Wenn der Schutzmann wird gestellt,
sich das Schwein zum Koch gesellt,
und die Nonne macht Krawall -
dann ist wieder Karneval.

©Norbert van Tiggelen
432 Karneval vorbei 26.02.14
Vorschautext:
Wenn Du Blicke auf Dich ziehst,
nur weil Du Dir einen gießt,
man Dir bös nimmt Dein Geschrei -
dann ist Karneval vorbei.

©Norbert van Tiggelen
431 Karneval 26.02.14
Vorschautext:
Wenn Polizisten sich betrinken,
Elfen arg nach Weinbrand stinken,
Engel laut und ruppig fluchen,
schöne Prinzen Hexen suchen.

Wenn Omas hübsch und knackig sind,
der Sträfling ist ein Waisenkind,
der Arzt nicht den Patient vermisst,
die Fee ein wahres Luder ist.

Wenn das Pferd im Hausflur steht,
der Geist am Tag spazieren geht,
...
430 Altweiberfastnacht (Wir armen, armen Männer) 26.02.14
Vorschautext:
Heute ist 'ne Menge anders
als an 'nem normalen Tag;
denn die "Weiber" um uns, glaubt mir,
werden heut zur großen Plag.

Sie sind närrisch und brüskierend
sowie unberechenbar;
um uns einen auszuwischen,
kommen sie in großer Schar.

Uns zu foltern und zu triezen
das liegt heut ganz hoch im Trend.
...
429 Ar… lecken 22.02.14
Vorschautext:
Hinter meinem Rücken,
da wurde oft gehetzt,
geheuchelt und gelogen -
manch Messer auch gewetzt.

Hinter meinem Rücken,
da zog man oft Grimassen.
Meist konnte man mich leider nicht
in Frieden leben lassen.

Hinter meinem Rücken
sah man mir in die Augen.
...
428 Ausgenutzt 16.02.14
Vorschautext:
Ist Dir schon mal aufgefallen,
dass es viele Menschen gibt,
die von Dir Gefühl erwarten,
doch sich jeder selbst nur liebt?

Melden sich total zerrüttet,
wenn es ihnen dreckig geht,
hast Du aber selbst zu kämpfen,
keine Seele zu Dir steht.

Sind sie blank am Monatsende,
wollen sie stets Geld von Dir;
...
427 Tochterherz 16.02.14
Vorschautext:
Du bist eine gute Seele,
dich zu kränken liegt mir fern.
Darum muss ich Dir jetzt sagen:
Tochterherz, ich hab dich gern!

© Norbert van Tiggelen
426 Ende eines Winters (Schneemannstod) 15.02.14
Vorschautext:
Wenn des Schneemanns Möhrennase
auf dem Rasen liegt und schrumpft
und die Kraft von Tante Klara
die des Winters übertrumpft,

wenn die Kohlenknöpfe glänzen
in der Sonne hellem Strahl
und sein Rumpf beginnt zu schmelzen,
so als sei es eine Qual,

wenn der Besen, den er festhält,
langsam sich zu Boden neigt
...
425 Hab dich lieb 08.02.14
Vorschautext:
Anstatt Blumen, die verwelken,
Naschereien oder Schmuck,
pausenlosen Liebesschwüren -
geb' ich dir 'nen sanften Ruck:

Du, mein Schatz, bist für mich alles,
ganz bestimmt mein größtes Los;
will mit dir noch viele Jahre
lieben, lachen - atemlos.

© Norbert van Tiggelen
424 HDGDL 08.02.14
Vorschautext:
Völlig egal,
was auch geschieht,
du bleibst mein größtes
Interessengebiet.
Du bleibst ganz sicher
mein hellster Stern;
selbst wenn du murrst -
ich hab dich gern.

© Norbert van Tiggelen
423 Nur Du 08.02.14
Vorschautext:
Du bist tagtäglich
der Sinn meines Lebens.
Ohne Dich wäre
mein Dasein vergebens.
Du bist für immer
mein taufrischer Trieb;
auch wenn du mäkelst -
ich hab dich ganz lieb.

© Norbert van Tiggelen
422 Zum Valentinstag 08.02.14
Vorschautext:
Anstatt Blumen, die verwelken,
Naschereien oder Schmuck,
pausenlosen Liebesschwüren -
geb' ich dir 'nen sanften Ruck:

Du, mein Schatz, bist für mich alles,
ganz bestimmt mein größtes Los;
will mit dir noch viele Jahre
lieben, lachen - atemlos.

© Norbert van Tiggelen
421 "Tapfere Knirpse“ 06.02.14
Vorschautext:
Es gibt viel zu häufig Kinder,
die sind leider sehr, sehr krank.
Selbst bei allerkleinsten Gaben
zeigen sie dir größten Dank.

Spielen, Toben, Singen, Balgen,
fällt den Knirpsen oft nicht leicht.
Meistens sind die Körper schwächlich,
so, dass ihre Kraft kaum reicht.

Trotzdem kämpfen diese Helden
gnadenlos um jeden Tag.
...
420 Stark sein 29.01.14
Vorschautext:
Stark zu sein bedeutet nicht,
nur immer zu gewinnen,
und auch nicht, den ganzen Tag
von Rachelust zu spinnen.

Stark zu sein bedeutet nicht,
im Ruhme sich zu laben,
und auch nicht, 'nen Batzen Geld
auf der Bank zu haben.

Stark ist man, und glaubt es mir,
wenn man sich tapfer stellt
...
419 Weiterhin 22.01.14
Vorschautext:
Eines sollt ihr alle wissen:
Ich werd' bleiben, wie ich bin!
Warum sollte ich mich ändern?
Das macht für mich keinen Sinn.

Weiterhin werd' ich mich melden,
wenn mir irgendwas nicht passt;
werde meine Meinung sagen,
auch wenn man mich dafür hasst.

Weiterhin werd' ich laut fluchen,
wenn mir etwas nicht gefällt -
...
Anzeige