Profil von Norbert Van Tiggelen

Typ: Autor
Registriert seit dem: 05.06.2013
Geburtsdatum: * 23.05.1964 (55 Jahre)

Pinnwand


Meine Bücher:

"Gedichte & Co." 12/2016
(ISBN: 978-3960401506)

"Mitten aus dem Leben" 11/2016
(ISBN: 978-3741270574)

"Feuer frei" 05/2016
(ISBN: 978-3842342620)

"Lichtblicke" 05/2016
(ISBN: 978-3839146309)

"Wortschätze" 07/2015
(ISBN: 978-3738619157)

"Menschenskinder" 07/2015
(ISBN: 978-3738617566)

"Mit freundlichen Grüßen" 02/2015
(ISBN: 978-3734763984)

"Unser Revier - das Ruhrgebiet" 11/2014
(ISBN: 978-3735757999)

"Nackte Tatsachen" 08/2014
(ISBN: 978-3735743473)

"Weisheiten" - 07/2014
(ISBN: 978-3735757418)

"Aufrecht gehen" - 06/2014
(ISBN: 978-3735742827)

"Stolpersteine" - 06/2014
(ISBN: 978-3735741578)

"Streicheleinheiten" - 06/2014
(ISBN: 978-3735739896)

"Galgenhumor" - 06/2014
(ISBN: 978-3735792037)

"Na(rr)türlich van Tiggelen" - 03/2014 (ISBN: 978-3-7357-9154-2)

"Narrenfreiheit" - 12/2013
(ISBN: 978-3-86483-034-1)"Mensch Meier" (ISBN-13: 978-3864830198) "Von A bis Zett" (ISBN-13: 978-3864830037) "Kopfkino" (ISBN-13: 978-3940119674) "6 vor 12" (ISBN-13: 978-3940119346) "Ende gut alles gut" (zusammen mit Ute AnneMarie Schuster geschrieben ISBN-13: 978-3940119346) "Klartext" (Wurde am 31.10.2013 vom Markt genommen ISBN-13: 978-3833491412) Kontakt: norbertvantiggelen@hotmail.de

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
norbertvantiggelen@hotmail.de

Homepage:
http://www.norbert-van-tiggelen.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 658
Anzahl Kommentare: 90
Gedichte gelesen: 1.522.404 mal
Sortieren nach:
Titel
458 „Balkonia“ 29.03.14
Vorschautext:
Wenn andre in den Urlaub fahren
und Strapazen sich antun,
gehe ich nur ein paar Schritte,
um mich stressfrei auszuruh’n.

Pizza gibt es um die Ecke,
meine Frau macht keiner an.
Wörterbuch ist auch nicht nötig,
hier bin ich der schönste Mann.

Muss nicht um mein Auto bangen,
dass man es mir einfach klaut,
...
457 Nobody is perfect 24.03.14
Vorschautext:
Fehlerfrei ist keine Seele
hier auf dieser großen Welt.
Jeder hat so seine Macken,
man ist doch kein Märchenheld.

Schwächen sind doch bloß ein Zeichen,
dass man halt ein Mensch nur ist.
Sie auf andre abzuwälzen,
ist für mich `ne falsche List.

Leider gibt’s so manchen Menschen,
der dies freudig gerne tut.
...
456 50 Jahre 19.03.14
Vorschautext:
Fünfzig Jahre - lange Zeit,
meistens Freude, selten Leid.
War der Weg auch manchmal schwer,
brauchte man sich umso mehr.

Fünfzig Jahre, -Hand in Hand
man sich treu zur Seite stand.
Ging durch Dünn und auch durch Dick,
mit viel Liebe und Geschick.

Fünfzig Jahre sich vertrauen,
wissend auf den andren bauen.
...
455 Mutti unser Arbeitstier 16.03.14
Vorschautext:
Macht euch mal Gedanken, Leute,
was die Mutti alles macht:
Ist früh morgens schon erreichbar
und nicht selten auch bei Nacht.

Kochen, spülen, waschen, saugen,
schon seit Jahren - Tag für Tag;
schrubben, bügeln, nähen, putzen,
immer nur die gleiche Plag’.

Schularbeiten überprüfen,
zwischendurch zum Einkauf geh’n.
...
454 Schule fertig 16.03.14
Vorschautext:
Endlich mit der Schule fertig,
langer Traum, er wurde wahr;
fühlst dich frei und unabhängig,
fast schon wie ein Superstar.

Du gehst jetzt ganz neue Wege,
Ziele hast du im Visier.
Mit ein wenig Fleiß und Willen
schaffst du diese, glaube mir.

Konkurrenten wirst du haben,
mach dir aber keinen Kopf;
...
453 Morgenfürze 16.03.14
Vorschautext:
Wenn wir doch mal ehrlich sind:
Kein Tag fängt schöner an
als mit `nem langen tollen Furz,
der Töne wechseln kann.

Ganz besonders strenge Würze
hatten diese Morgenfürze,
wenn sogar die Scheißhausfliegen
leblos auf dem Rücken liegen.

© Norbert van Tiggelen
452 Mitteleuropäische Sommerzeit 16.03.14
Vorschautext:
Lästig wie 'ne Scheißhausfliege
oder eine Meckerziege
nervt sie schon seit vielen Jahren
riesengroße Menschenscharen.

Bringt uns ständig aus dem Trott,
nervt wohl auch den lieben Gott.
Sie ist störend wie 'ne Prellung:
diese blöde Zeitumstellung.

©Norbert van Tiggelen
451 Dear Mutti 16.03.14
Vorschautext:
Wenn ich nachts gen Himmel schau,
spüre ich den Schein genau,
den Du mir von oben schickst
und damit mein Herz anklickst.

Wenn ich nachts spazieren gehe,
spüre ich oft Deine Nähe;
sie ist genau wie früher warm,
an Liebe reich, an Kälte arm.

Wenn ich nachts ganz leise weine,
ich Dein Bild in mir vereine,
...
450 Oster-Gedanken 11.03.14
Vorschautext:
Die Fastenzeit ist nun vorbei,
man bemalt das Osterei.
Buntes Treiben auf den Wiesen,
Menschen froh den Lenz genießen.

Frühlingsfest steht uns bevor,
es öffnet sich manch Herzenstor.
Menschen senden sich Signale,
warum diese Rituale?

Vor vielen, vielen hundert Jahren
wir zum Heiland übel waren,
...
449 April (Buchstabiert) 11.03.14
Vorschautext:
Aussichtsturm gen Frühling
Popos sind zumeist noch weiß
Regen- Hagel- Sonnenschein- Monat
Ihm folgt der Mai
Lichtdiät ist endlich vorüber

© Norbert van Tiggelen
448 Frühlingsumarmung 11.03.14
Vorschautext:
Wenn die ersten Sprosse keimen
und der Frost hat sich erbarmt,
sanft die Sonnenstrahlen kribbeln,
hat der Frühling uns umarmt.

© Norbert van Tiggelen
447 Frühlingsduft 11.03.14
Vorschautext:
Sonnenstrahlen hauchen lieblich
Frost und Reif von Ästen fort.
Menschen sehnen sich nach Wärme,
und der Lenz hält brav sein Wort.

Blütenknospen sprießen langsam
durch der Bäume spröde Haut.
Einst verstummte blasse Morgen
werden durch Gezwitscher laut.

Farbenglanz erobert Herzen,
Tageslicht gewinnt an Macht;
...
446 Frühlingsfarben 11.03.14
Vorschautext:
Der Winterschlaf geht nun zu Ende,
durch Sonnenstrahlen sanft geweckt;
langsam sich der Schneemann neiget -
der Lenz sich uns entgegen reckt.

Das Tageslicht lebt merklich länger.
Die Helligkeit gewinnt an Macht.
Erste Blüten die sich zeigen
schenken bunte Farbenpracht.

Die einst so weiß erstarrten Wiesen
sind nun grün und flauschig weich.
...
445 Frühling (Buchstabiert) 11.03.14
Vorschautext:
Frostbeulen ohne Ende
Raureif an den Nasenhaaren
Übelkeit durch Kälteschock
Haushohe Niedrigtemperaturen
Lenz, du verarschst uns
In der Arktis ist es milder
Nachts zweistellige Minusgrade
Glühwein schmückt die Osterkörbe

© Norbert van Tiggelen
444 Frühlingsküsschen 11.03.14
Vorschautext:
Wenn der Lenz die Erde streichelt
und sie küsst mit zartem Hauch,
wippen nicht nur Schmetterlinge -
nein, die Bäume freu’n sich auch.

© Norbert van Tiggelen
443 Altersarmut 08.03.14
Vorschautext:
Warst das ganze Leben fleißig,
hast geschuftet wie ein Tier;
gönntest dir im Grunde gar nichts,
wenn, dann höchstens mal ein Bier.

Hast dir deinen süßen Hintern
für die Firma krumm gemacht.
Auch der Fiskus war zufrieden,
aber Vorsicht, nun gib Acht:

Jetzt im Alter musst du büßen,
teils mit Schmerzen, teils mit Hohn.
...
442 „Kampfhunde“ 05.03.14
Vorschautext:
In der Presse steht geschrieben,
dass sie wahre Bestien sind,
töten nur aus Spaß am Morden,
denn sie sind vor Blutrunst blind.

Reportagen, Hetzkampagnen -
das beinah’ allwöchentlich;
immer neue Schadensfälle
sind im Mark des Volks ein Stich.

Dass die Menschen Angst empfinden,
ist natürlich zu versteh’n.
...
441 World Women’s Day 02.03.14
Vorschautext:
Today they are cheered
Our women everywhere
Mostly they are, being honest,
The best there is.

They try hard day in, day out
To stand firm in following their goals
As mothers, women, and girl-friends
And often as comforters, too.

Incessantly they take care of us
Consistently and without complaint
...
440 Weltfrauentag 02.03.14
Vorschautext:
Heute werden sie bejubelt,
unsre Frauen überall.
Sie sind meistens, sind wir ehrlich,
unser bestes Pferd im Stall.

Sie bemühen sich tagtäglich,
standhaft und auch unbeirrt;
sind als Mutter, Frau und Freundin
oftmals auch ein Seelenhirt.

Unentwegt sind sie für uns da,
konsequent und ohne Klag’.
...
439 Freie Entfaltung 26.02.14
Vorschautext:
Meine Zähne - ein Desaster,
faul und löchrig, gelb und braun,
und mein Atem - ganz im Ernst jetzt -
hat schon manchen umgehau’n.

Meine Haare - lang und fettig,
schlecht gestriegelt, mieser Duft.
Selbst ein Schwein in Mist und Gülle,
das ringt neben mir nach Luft.

Meine Haut ist rau und trocken,
krustig, spröde – überall.
...
Anzeige