Profil von Norbert Van Tiggelen

Typ: Autor
Registriert seit dem: 05.06.2013
Geburtsdatum: * 23.05.1964 (55 Jahre)

Pinnwand


Meine Bücher:

"Gedichte & Co." 12/2016
(ISBN: 978-3960401506)

"Mitten aus dem Leben" 11/2016
(ISBN: 978-3741270574)

"Feuer frei" 05/2016
(ISBN: 978-3842342620)

"Lichtblicke" 05/2016
(ISBN: 978-3839146309)

"Wortschätze" 07/2015
(ISBN: 978-3738619157)

"Menschenskinder" 07/2015
(ISBN: 978-3738617566)

"Mit freundlichen Grüßen" 02/2015
(ISBN: 978-3734763984)

"Unser Revier - das Ruhrgebiet" 11/2014
(ISBN: 978-3735757999)

"Nackte Tatsachen" 08/2014
(ISBN: 978-3735743473)

"Weisheiten" - 07/2014
(ISBN: 978-3735757418)

"Aufrecht gehen" - 06/2014
(ISBN: 978-3735742827)

"Stolpersteine" - 06/2014
(ISBN: 978-3735741578)

"Streicheleinheiten" - 06/2014
(ISBN: 978-3735739896)

"Galgenhumor" - 06/2014
(ISBN: 978-3735792037)

"Na(rr)türlich van Tiggelen" - 03/2014 (ISBN: 978-3-7357-9154-2)

"Narrenfreiheit" - 12/2013
(ISBN: 978-3-86483-034-1)"Mensch Meier" (ISBN-13: 978-3864830198) "Von A bis Zett" (ISBN-13: 978-3864830037) "Kopfkino" (ISBN-13: 978-3940119674) "6 vor 12" (ISBN-13: 978-3940119346) "Ende gut alles gut" (zusammen mit Ute AnneMarie Schuster geschrieben ISBN-13: 978-3940119346) "Klartext" (Wurde am 31.10.2013 vom Markt genommen ISBN-13: 978-3833491412) Kontakt: norbertvantiggelen@hotmail.de

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
norbertvantiggelen@hotmail.de

Homepage:
http://www.norbert-van-tiggelen.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 658
Anzahl Kommentare: 90
Gedichte gelesen: 1.530.555 mal
Sortieren nach:
Titel
178 Aussortieren 15.08.13
Vorschautext:
Im Leben musst Du aussortieren,
fällt’s auch manchmal noch so schwer.
Oftmals spielt man mit Gefühlen,
diese Falschheit kränkt Dich sehr.

Nicht ein jeder wird Dein Freund sein,
so wie Du es hast geglaubt.
Die Enttäuschung dieser Arglist
Dir so manche Nerven raubt.

Deine Seele wird gepeinigt,
diese Tritte tun ihr weh;
...
177 „Arbeitsloser“ 15.08.13
Vorschautext:
Nicht ein jeder Arbeitsloser
ist ein fauler Lebemann,
der den ganzen Tag nur gammelt
und noch nie etwas ersann.

Unter ihnen gibt es Kranke;
auch ein Unfall war oft schuld,
dass sie nicht mehr schaffen können,
kannten Arbeit einst als Kult.

Andre wirkten viele Jahre,
haben Geld verdient wie Heu;
...
176 Opa 15.08.13
Vorschautext:
Du bist eine gute Seele,
dich zu kränken, liegt mir fern.
Darum muss ich Dir jetzt sagen:
Opilein, ich hab dich gern!

© Norbert van Tiggelen
175 50 Jahre 15.08.13
Vorschautext:
Fünfzig Jahre - lange Zeit,
meistens Freude, selten Leid.
War der Weg auch manchmal schwer,
brauchte man sich umso mehr.

Fünfzig Jahre, -Hand in Hand
man sich treu zur Seite stand.
Ging durch Dünn und auch durch Dick,
mit viel Liebe und Geschick.

Fünfzig Jahre sich vertrauen,
wissend auf den andren bauen.
...
174 Ich bleibe, wie ich bin 14.08.13
Vorschautext:
Ich mag keine Sprücheklopfer,
die mich sehen wie ein Opfer,
nur weil sie vor Selbstsucht stinken
und darum in Trance versinken.

Ich mag keine reichen Prahler,
die dem armen Steuerzahler
ständig in den Hintern treten,
so was machen nur Proleten.

Ich mag keine falschen Dichter,
die sich sehen als ein Richter
...
173 Mit 40 ! 14.08.13
Vorschautext:
Mit 40 kommt die Wende,
gehst gnadenlos hin auf das Ende,
der Bauch, er nimmt erstaunlich zu,
man spricht Dich an mit „SIE statt „DU“.

Das Treppensteigen wird zur Qual,
die Hautfarbe statt knackig fahl,
die Haare werden kahl statt dichter,
nur Kerzenschein statt Discolichter.

Dein Hintern, der kriegt langsam Falten,
den Morgenstuhl kannst’ kaum noch halten,
...
172 Harter Mann 14.08.13
Vorschautext:
Ich halt den Kurs von früh bis spät,
auch wenn es mir mal dreckig geht,
fahr meine Tour bei Sturm und Wind,
denn muss ernähren Frau und Kind.

An einen Krankenschein zu denken,
kann ich mir seit Jahren schenken,
denn so manch ein Junggeselle
ist scharf auf meine Arbeitsstelle.

Die Lieferung muss pünktlich sein,
ob Regen oder Sonnenschein,
...
171 Wir über fünfzig 13.08.13
Vorschautext:
Wir über fünfzig, wir haben es drauf,
nehmen es locker mit jüngeren auf.
Uns macht man sicher kaum etwas vor,
wir haben Erfahrung und reichlich Humor.

Auch in der Liebe sind wir topfit,
da kommen nicht mal die Jünglinge mit.
Geben wir Gas, brennt mächtig der Baum,
Erotik mit uns ist oft wie ein Traum.

Wir haben Moral noch gepredigt bekommen,
manch steilen Berg im Leben erklommen.
...
170 Zähne 13.08.13
Vorschautext:
Zähne sind der Glanz des Lächelns,
darum halte sie stets rein.
Denn sie sollen Dir tagtäglich
bringen Freud und Sonnenschein.

Zähne sind zum Leben wichtig!
Hast Du ihre Pfleg' vergessen,
wird anstatt ein leckres Kotelett
Apfelmus und Brei gegessen.

©Norbert van Tiggelen
169 Weltwunder 13.08.13
Vorschautext:
Menschen starren oft nach Großem,
wollen Sensationen seh’n -
größer, höher, schneller, weiter;
welch ein Kind soll das versteh’n?

Wir bezeichnen es als Wunder,
wenn ein Mensch ins Weltall fliegt,
oder manch ein Prominenter
-zig Millionen Euro kriegt.

Diese Dinge sind alltäglich
hier auf unsrer großen Welt,
...
168 Wetterchaos 12.08.13
Vorschautext:
Frühling im November
und Sommer im April -
unser liebes Wetter
macht einfach, was es will.

Winter im September,
der Herbst erstürmt den Mai.
Wo soll sie denn noch enden,
die Wetter-Eselei?

In ein paar Jahren, glaubt mir,
auch wenn ihr jetzt laut lacht,
...
167 Verzeihen 12.08.13
Vorschautext:
Wenn Menschen nicht verzeihen,
wird’s immer Kriege geben.
Keine Kameradschaft,
ein stetig kaltes Leben.

Wenn Menschen nicht verzeihen,
bleibt keine Weste weiß
und so manche Freundschaft
liegt jahrelang auf Eis.

©Norbert van Tiggelen
166 Gerüchteküche 11.08.13
Vorschautext:
Im Leben kommt’s nicht selten vor,
dass man Dir nimmt den Spaßfaktor.
Du wirst gequält von bösen Seelen,
die Dich mit Lügen ständig quälen.

Sie hetzen hier, sie lästern dort,
und reden schlecht an jedem Ort,
doch werden sie es niemals wagen,
Dir ihre Meinung selbst zu sagen.

Drum geb’ ich Dir nen’ guten Rat,
schreite mutig schnell zur Tat,
...
165 Für alles „danke“ 11.08.13
Vorschautext:
Du hast mich einst im Bauch getragen,
sicherlich mit großen Plagen
lag ich unter Deinem Herzen,
bereitete Dir große Schmerzen.

Du hast mich einst zur Welt gebracht,
nach vieler Qual vor Freud gelacht,
nahmst mich sanft auf Deinen Arm,
gabst mir Liebe, warst so warm.

Du hast mich einst zur Schul` gebracht,
unzählige Stullen mir gemacht;
...
164 Fremde Federn 11.08.13
Vorschautext:
Wer sich mit fremden
Federn schmückt,
ist nicht nur blöde
und verrückt;
er zeigt zudem,
ihm fehlt der Mut,
dass er mal
etwas Eignes tut.

©Norbert van Tiggelen
163 Finger weg 11.08.13
Vorschautext:
Finger weg von unsren Kindern,
sie sind unser höchstes Gut.
Raubt den sanften Seelen bloß nicht
ihren frischen Lebensmut!

Sie sind zart in ihrem Herzen,
völlig rein und unbefleckt.
Kein brutaler Hundsgemeiner
tief in ihren Herzen steckt.

Schlechte Wesen, die den Kindern
einmal was ganz Schlimmes tun,
...
162 Entschuldigung 11.08.13
Vorschautext:
Dieses Wort hat Zauberkräfte,
seine Macht wird oft verkannt.
Nach Gebrauch von diesem Ausdruck
war manch Streit im Nu verbannt.

Drum benutze dieses Wörtchen
nicht erst dann, wenn nichts mehr geht.
Sag „Verzeih mir!“ schon viel früher,
dass erst gar kein Streit entsteht.

© Norbert van Tiggelen
161 Der Schreiner 10.08.13
Vorschautext:
Schreiner heißt er, der Geselle,
der verschönert manche Schwelle.
Geht ihm etwas auf den Leim,
ist es ein verkommnes Heim.

Hobeln, Sägen, Schleifen, Schrauben,
ob in Häusern oder Lauben,
das beherrscht er wie kein Zweiter -
dieser fesche Bauarbeiter.

Türen, Böden, Decken, Wände
restauriert er gern behände,
...
160 Häppi Börsdäi 10.08.13
Vorschautext:
Frieden, Glück und Wohlbefinden,
Lebenskraft in deinem Blute
wünsch ich Dir von ganzem Herzen -
„Häppi Börsdäi“ – alles Gute!

© Norbert van Tiggelen
159 Gott schütze euch 10.08.13
Vorschautext:
Ein Haufen Kameraden
steht täglich seinen Mann,
der Job, er ist gefährlich,
sehr viel passieren kann.

Ihr Ziel heißt „Leben retten“,
egal aus welcher Not,
bei jedem neuen Einsatz,
da lauert meist der Tod.

Zusammenhalt ist alles,
dazu zählt auch Vertrauen,
...
Anzeige