Profil von Norbert Van Tiggelen

Typ: Autor
Registriert seit dem: 05.06.2013
Geburtsdatum: * 23.05.1964 (55 Jahre)

Pinnwand


Meine Bücher:

"Gedichte & Co." 12/2016
(ISBN: 978-3960401506)

"Mitten aus dem Leben" 11/2016
(ISBN: 978-3741270574)

"Feuer frei" 05/2016
(ISBN: 978-3842342620)

"Lichtblicke" 05/2016
(ISBN: 978-3839146309)

"Wortschätze" 07/2015
(ISBN: 978-3738619157)

"Menschenskinder" 07/2015
(ISBN: 978-3738617566)

"Mit freundlichen Grüßen" 02/2015
(ISBN: 978-3734763984)

"Unser Revier - das Ruhrgebiet" 11/2014
(ISBN: 978-3735757999)

"Nackte Tatsachen" 08/2014
(ISBN: 978-3735743473)

"Weisheiten" - 07/2014
(ISBN: 978-3735757418)

"Aufrecht gehen" - 06/2014
(ISBN: 978-3735742827)

"Stolpersteine" - 06/2014
(ISBN: 978-3735741578)

"Streicheleinheiten" - 06/2014
(ISBN: 978-3735739896)

"Galgenhumor" - 06/2014
(ISBN: 978-3735792037)

"Na(rr)türlich van Tiggelen" - 03/2014 (ISBN: 978-3-7357-9154-2)

"Narrenfreiheit" - 12/2013
(ISBN: 978-3-86483-034-1)"Mensch Meier" (ISBN-13: 978-3864830198) "Von A bis Zett" (ISBN-13: 978-3864830037) "Kopfkino" (ISBN-13: 978-3940119674) "6 vor 12" (ISBN-13: 978-3940119346) "Ende gut alles gut" (zusammen mit Ute AnneMarie Schuster geschrieben ISBN-13: 978-3940119346) "Klartext" (Wurde am 31.10.2013 vom Markt genommen ISBN-13: 978-3833491412) Kontakt: norbertvantiggelen@hotmail.de

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
norbertvantiggelen@hotmail.de

Homepage:
http://www.norbert-van-tiggelen.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 658
Anzahl Kommentare: 90
Gedichte gelesen: 1.536.663 mal
Sortieren nach:
Titel
318 Überlebenskünstler 22.09.13
Vorschautext:
Damals gab es keine Airbags,
und auch nicht das Internet,
Handys, iPods, Spielkonsolen -
nach dem Sandmann ging’s ins Bett.

Damals gab es keine Helme,
aus dem Garten Obst und Lauch;
tranken aus `nem Kran im Parke
oder aus dem Gartenschlauch.

Damals gab es drei Programme,
Sendezeit bis Mitternacht.
...
317 Weiterhin 22.09.13
Vorschautext:
Eines sollt ihr alle wissen:
Ich werd' bleiben, wie ich bin!
Warum sollte ich mich ändern?
Das macht für mich keinen Sinn.

Weiterhin werd' ich mich melden,
wenn mir irgendwas nicht passt;
werde meine Meinung sagen,
auch wenn man mich dafür hasst.

Weiterhin werd' ich laut fluchen,
wenn mir etwas nicht gefällt -
...
316 Tugenden 22.09.13
Vorschautext:
Es gibt Menschen die doch meinen,
dass ihr Geld sie heilig macht.
Über diese Denkensweise
habe ich schon oft gelacht.

Reichtum ist für mich kein Richtmaß,
wer so denkt, ist nicht gescheit.
Mir gefallen ganz besonders:
Mut, Respekt und Ehrlichkeit.

©Norbert van Tiggelen
315 Mein liebes Kind 20.09.13
Vorschautext:
Mein liebes Kind, nun wird es Zeit,
bist Du für ein Gedicht bereit?
Ich muss Dir dringend etwas schreiben,
wirst Dir gleich die Augen reiben.

Mein liebes Kind, Du tust mir gut,
denn Dir vertrau ich absolut,
ohne Dich wär vieles leer,
Deine Nähe, mag ich sehr.

Mein liebes Kind, verzeihe mir,
ich sag es nicht sehr oft zu Dir,
...
314 Die berühmten drei Worte 20.09.13
Vorschautext:
Drei ganz wunderbare Worte,
die den Mann ganz tief berühren,
dass er gar vergisst, zu atmen
oder einen Schmerz zu spüren.

Diese Botschaft wird ihn lähmen,
nicht nur für die erste Zeit;
auch in Zukunft plagen ihn dann
Schüttelfrost und Übelkeit.

Worte, die ihm Fragen stellen:
Mann, wie konnte das geschehen?
...
313 „Der Haufenfeind“ 20.09.13
Vorschautext:
Der Hund, der steht im Allgemeinen,
fest und sicher auf vier Beinen.
Sind’s beim Männchen nur noch drei,
ist er meist beim Pinkeln bei.
Bückt er sich mit hohem Nacken,
fängt er meistens an zu kacken.
Schwellen dann die Augen an,
wächst der Haufen schnell heran.
Rutscht einmal ein Kind drauf aus,
freut sich Mutti nicht zu Haus.
Drum pass auf deinen Hund gut auf,
sonst folg ich ihm im Dauerlauf.
...
312 Zweites Gesicht 20.09.13
Vorschautext:
Nüchtern ist er ganz in Ordnung -
unterhaltsam, freundlich, nett;
keine Spur von Gegensätzen,
wirkt im Grunde sehr komplett.

Ein paar Bierchen später aber
sieht die Welt schon anders aus:
Seine Stimme wird nun lauter,
erste Sprüche kommen raus.

Irgendwann, wenn er dann breit ist
und sein Hirn im Halbschlaf liegt,
...
311 Wie ein richtiger Vater…. 20.09.13
Vorschautext:
Mit Dir, da kann ich lachen,
darf auch mal launisch sein,
bist für mich wie ein Vater,
stellst mir niemals ein Bein.

Ich stell’ Dir viele Fragen
von früh bis abends spät,
kennst meistens eine Antwort,
weißt fast, wie alles geht.

Geht’s mir mal nicht so gut,
dann spürst Du das sofort,
...
310 Älter werden 19.09.13
Vorschautext:
Älter werden ist nicht leicht,
manches Übel Dich beschleicht.
Doch zum Glück gibt’s ein paar Sachen,
die Dir das Leben leichter machen.

Hast Du etwas an den Ohren,
lass ich Dich nicht lange schmoren:
Damit das Hören besser geht,
pump ich Dir mein Hörgerät.

Sind die Augen schlecht geworden,
denk nicht dran, Dich zu ermorden.
...
309 Alter Sack ??? 19.09.13
Vorschautext:
Im Club der alten Säcke,
da kommt nicht jeder rein.
Du brauchst am Hintern Falten
und musst gebrechlich sein.

Darfst keine Zähne haben,
schlecht hören musst Du auch.
Der Körper, er wirkt runzelig
dazu hängt schlaff der Bauch.

All dass sind Eigenschaften,
die bringst Du lang nicht mit.
...
308 Zwangsdiät (Männerversion) 19.09.13
Vorschautext:
Hach, was ist das für `ne Plage:
Hohe Zahlen auf der Waage!
Selbst wenn ich auch vorher bete -
bück ich mich, dann platzen Nähte.

Sixpack ist arg angeschwollen,
statt zu laufen, kann ich rollen.
Meine Wampe mich arg hemmt,
und die Hos’ im Schritte klemmt.

Dusch ich mich und schau hinunter,
werde ich nicht wirklich munter.
...
307 Zwangsdiät (Frauenversion) 19.09.13
Vorschautext:
Hach, was ist das für `ne Plage:
Hohe Zahlen auf der Waage!
Selbst wenn ich auch vorher bete -
bück ich mich, dann platzen Nähte.

Selbst der Spiegel kriegt das Grollen,
statt zu laufen, kann ich rollen.
Mich mein Bäuchlein arg doch hemmt,
und die Hos’ im Schritte klemmt.

Dusch ich mich und schau hinunter,
werde ich nicht wirklich munter.
...
306 Wusstest Du schon? 19.09.13
Vorschautext:
Es gibt schon schräge Typen
auf unsrer großen Welt.
Sie haben meist `ne Aura
so wie ein Trümmerfeld.

Sie wirken völlig planlos,
recht dunkel scheint ihr Licht -
und einer dieser Wirren
liest gerade dies’ Gedicht.

© Norbert van Tiggelen 2013
305 Wird schon wieder 19.09.13
Vorschautext:
Kopf hoch, Mann! Es wird schon werden,
selbst wenn’s derzeit nicht so läuft.
Es gibt leider auch mal Phasen,
wo sich halt das Unheil häuft.

Bald schon geht es wieder aufwärts,
glaube nur ganz fest daran!
Und Du wirst sehr schnell erkennen,
es fängt ein neues Leben an.

©Norbert van Tiggelen
304 Wer? 19.09.13
Vorschautext:
Wer geht mit Dir auch steile Pfade
und steht für Dich im Elend grade?
Wer fällt Dir niemals in den Rücken
und will Dich jeden Tag verzücken?

Wer würd’ Dir nie was Schlechtes tun,
auf wen kannst Du Dich blind beruh’n?
Wer folgt Dir brav auf Schritt und Tritt
und hält auch Deinen Körper fit?

Wer begrüßt Dich nett am Morgen
und vertreibt Dir Deine Sorgen?
...
303 Vielen Dank für all die Jahre 19.09.13
Vorschautext:
Vielen Dank für all die Jahre,
in denen Du warst immer treu,
ich mich schon aus tiefstem Herzen
auf die vielen nächsten freu.

Kann mich stets auf Dich verlassen,
bist mein bestes Pferd im Stall,
jede Stunde ohne Dich
ist für mich die größte Qual.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte,
gäb’s für mich nur eine Wahl:
...
302 Viel zu schnell vergeht ein Jahr 19.09.13
Vorschautext:
Der Januar, meist fad und kühl,
er bringt nur wenig Wohlgefühl.
Das Tageslicht, es hält nicht lang,
kein Vöglein singt mit schönem Klang.

Der Februar, er schlummert auch
im stillen, leisen Winterhauch.
Doch einer macht meist laut Krawall:
Es ist der liebe Karneval.

Der März lässt unsre Seelen träumen,
erste Knospen an den Bäumen.
...
301 „Schwesterherz“ 19.09.13
Vorschautext:
Schwesterherz ich hab Dich lieb,
es ist so schön, dass es Dich gibt.
Du machst mit mir ganz tolle Sachen,
mit Dir da kann ich so viel lachen.

Schwesterherz so warm und gut,
Du machst mir täglich neuen Mut.
Du bist für mich der größte Stern,
bleib wie Du bist ich hab dich gern.

© Norbert van Tiggelen
300 Mittlerweile 18.09.13
Vorschautext:
Mittlerweile bin ich älter,
hab im Leben viel gelernt,
Freunde fest ins Herz geschlossen
und von Heuchlern mich entfernt.

Mittlerweile bin ich reifer,
nicht mehr tapsig wie ein Kind;
wehe nicht mehr wie 'ne Fahne
mit dem kalten Lebenswind.

Mittlerweile bin ich weiser,
ich durchquerte manches Loch.
...
299 Abenteuer? (Männerversion) 18.09.13
Vorschautext:
Du suchst ein Abenteuer,
ein Rassekerl im Bett,
dazu noch etwas dämlich,
das wäre sicher nett.

Soll Dir zu Füßen liegen,
darf spurten, wenn Du pfeifst,
muss immer zu Dir hochseh’n
und schweigen, wenn Du keifst.

Er sollte Kohle haben,
die Du verprassen kannst,
...
Anzeige