Profil von Norbert Van Tiggelen

Typ: Autor
Registriert seit dem: 05.06.2013
Geburtsdatum: * 23.05.1964 (55 Jahre)

Pinnwand


Meine Bücher:

"Gedichte & Co." 12/2016
(ISBN: 978-3960401506)

"Mitten aus dem Leben" 11/2016
(ISBN: 978-3741270574)

"Feuer frei" 05/2016
(ISBN: 978-3842342620)

"Lichtblicke" 05/2016
(ISBN: 978-3839146309)

"Wortschätze" 07/2015
(ISBN: 978-3738619157)

"Menschenskinder" 07/2015
(ISBN: 978-3738617566)

"Mit freundlichen Grüßen" 02/2015
(ISBN: 978-3734763984)

"Unser Revier - das Ruhrgebiet" 11/2014
(ISBN: 978-3735757999)

"Nackte Tatsachen" 08/2014
(ISBN: 978-3735743473)

"Weisheiten" - 07/2014
(ISBN: 978-3735757418)

"Aufrecht gehen" - 06/2014
(ISBN: 978-3735742827)

"Stolpersteine" - 06/2014
(ISBN: 978-3735741578)

"Streicheleinheiten" - 06/2014
(ISBN: 978-3735739896)

"Galgenhumor" - 06/2014
(ISBN: 978-3735792037)

"Na(rr)türlich van Tiggelen" - 03/2014 (ISBN: 978-3-7357-9154-2)

"Narrenfreiheit" - 12/2013
(ISBN: 978-3-86483-034-1)"Mensch Meier" (ISBN-13: 978-3864830198) "Von A bis Zett" (ISBN-13: 978-3864830037) "Kopfkino" (ISBN-13: 978-3940119674) "6 vor 12" (ISBN-13: 978-3940119346) "Ende gut alles gut" (zusammen mit Ute AnneMarie Schuster geschrieben ISBN-13: 978-3940119346) "Klartext" (Wurde am 31.10.2013 vom Markt genommen ISBN-13: 978-3833491412) Kontakt: norbertvantiggelen@hotmail.de

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
norbertvantiggelen@hotmail.de

Homepage:
http://www.norbert-van-tiggelen.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 658
Anzahl Kommentare: 90
Gedichte gelesen: 1.521.302 mal
Sortieren nach:
Titel
518 1000 Dank 30.06.14
Vorschautext:
1000 Dank für Deine Freundschaft,
die mir schon seit langem treu.
Du bist jemand, den ich brauche,
mich auf Dich tagtäglich freu.

1000 Dank für Deine Worte,
die mir geben ständig Kraft.
Du bist jemand, der mich aufbaut,
wenn der Alltag mich geschafft.

1000 Dank für Deine Liebe,
die mich fürsorglich umhüllt.
...
517 Dear Omi 27.06.14
Vorschautext:
Wenn ich nachts gen Himmel schau,
spüre ich den Schein genau,
den Du mir von oben schickst
und damit mein Herz anklickst.

Wenn ich nachts spazieren gehe,
spüre ich oft Deine Nähe;
sie ist genau wie früher warm,
an Liebe reich, an Kälte arm.

Wenn ich nachts ganz leise weine,
ich Dein Bild in mir vereine,
...
516 Dear Opi 27.06.14
Vorschautext:
Wenn ich nachts gen Himmel schau,
spüre ich den Schein genau,
den Du mir von oben schickst
und damit mein Herz anklickst.

Wenn ich nachts spazieren gehe,
spüre ich oft Deine Nähe;
sie ist genau wie früher warm,
an Liebe reich, an Kälte arm.

Wenn ich nachts ganz leise weine,
ich Dein Bild in mir vereine,
...
515 Burnout 27.06.14
Vorschautext:
Keine Lust mehr, um zu kämpfen,
jeder Gang, er fällt Dir schwer.
Willenlos sind Deine Taten,
keinen Bock auf Gegenwehr.

Leerer Blick in Deinen Augen,
schwächlich gehst Du, wie ein Wrack.
Farblos sind auch die Gedanken,
fort ist der einst bunte Lack.

Deine Seele schreit um Hilfe,
doch kein Mensch hört ihre Not.
...
514 Abenteuer? (Männerversion) 17.06.14
Vorschautext:
Du suchst ein Abenteuer,
ein Rassekerl im Bett,
dazu noch etwas dämlich,
das wäre sicher nett.

Soll Dir zu Füßen liegen,
darf spurten, wenn Du pfeifst,
muss immer zu Dir hochseh’n
und schweigen, wenn Du keifst.

Er sollte Kohle haben,
die Du verprassen kannst,
...
513 Abenteuer? (Frauenversion) 17.06.14
Vorschautext:
Du suchst ein Abenteuer,
ein Rasseweib im Bett,
dazu noch etwas dämlich,
das wäre sicher nett.

Soll Dir zu Füßen liegen,
darf spurten, wenn Du pfeifst,
muss immer zu Dir hochseh’n
und schweigen, wenn Du keifst.

Sie sollte Kohle haben,
die Du verprassen kannst,
...
512 Auf eigene Faust 14.06.14
Vorschautext:
Ich mache stets mein eignes Ding,
auch wenn es droht, zu scheitern.
Brauch dazu nicht die Mitarbeit
von einer Schar Begleitern.

Und sollte es mal schiefgeh’n,
wird meist nicht lang geflucht;
denn ich kann würdig sagen:
Ich habe es versucht.

© Norbert van Tiggelen
511 Sonnen- Telegramm 09.06.14
Vorschautext:
Heute habe ich der Sonne
mal ein Telegramm geschickt
und sie lieb darum gebeten,
dass sie sanft Dein Herz erquickt.

Ihre Strahlen sollen wärmen
Deinen Körper und Dein Herz,
soll mit ihrer Kraft verjagen
jeden kalten Seelenschmerz.

Ihre Klarheit wird Dir helfen,
dass Du jedes Ziel erlangst.
...
510 Sonnencreme 09.06.14
Vorschautext:
Sonnencreme schützt Dich meistens
vor sehr arg verbrannter Haut.
Hast Du sie einmal vergessen,
der Schmerz Dir manche Nachtruh klaut.

©Norbert van Tiggelen
509 Sonnenbrand 09.06.14
Vorschautext:
Körperwärme mehr als kritisch,
grob geschätzt, knapp 80 Grad.
Jetzt könnt’ ich mich wieder ärgern
über dieses Sonnenbad.

Meine Haut gleicht einem Schnitzel -
nicht so lecker, dafür gar.
Möcht’ am liebsten stehend schlafen,
mir schmerzt selbst das kleinste Haar.

Jucken, brennen, beißen, kneifen
bringen mich um den Verstand.
...
508 Sommertraum 09.06.14
Vorschautext:
„Sommer“ ist ein Zauberwort,
es lässt mich sofort schweben.
Ich schließe meine Augen sanft -
Gedanken mich umgeben.

Ich denk sofort an Erdbeereis
mit einem Häubchen Sahne;
an Touren mit dem Motorrad
in einer Karawane.

Ich riech den Duft von frischem Heu
und eingekremter Haut,
...
507 Sommerloch 09.06.14
Vorschautext:
Herrgott, lass es Sommer werden!
Dieses Wetter macht mich krank.
Anstatt herrlich leichter Kleidung
hol’ ich Pullis aus dem Schrank.

Niederschläge ohne Ende
nerven selbst den kleinsten Knilch.
Dunkle Wolken, große Pfützen,
Regenschirm statt Sonnenmilch.

Für den Ausflug mit den Liebsten
braucht man fast ein Gummiboot.
...
506 Sommer-Depression 09.06.14
Vorschautext:
Wenn der Wetterfrosch im Glase
kriegt `ne depressive Phase,
und die Hallenbäder platzen,
selbst die Eisverkäufer ratzen,

wenn man den Ostfriesennerz
täglich trägt ganz ohne Schmerz,
braucht zum Nachbarn einen Kutter
und man Jacken liebt mit Futter,

wenn man Cabrios verkauft,
sich für trockne Kleidung rauft,
...
505 Sommer, Sonne, Sand und Meer 09.06.14
Vorschautext:
Sommer, Sonne, Sand und Meer -
sag, was will man denn noch mehr?
Burgen bau’n im warmen Sand,
Küstenausflug Hand in Hand.

Sonnenuntergang genießen,
Sommersprossen niedlich sprießen.
Einen kalten Cocktail naschen,
manchen heißen Kuss erhaschen.

Den Gesang der Möwen hören,
sich um Sorgen gar nicht stören.
...
504 Sommer 09.06.14
Vorschautext:
Weißt Du, wie er oft ausschaut?
Nach Sonne und nach Spaß,
nach knusprig brauner Menschenhaut
und saftig grünem Gras.

Nach farbenfroher Blütenpracht
und Vögeln, die laut singen;
nach Sonnenschein, der freudig lacht,
und bunten Schmetterlingen.

© Norbert van Tiggelen
503 Oma 09.06.14
Vorschautext:
Du bist eine gute Seele,
dich zu kränken, liegt mir fern.
Darum muss ich Dir jetzt sagen:
Omilein, ich hab dich gern!

© Norbert van Tiggelen
502 Alles wird gut. 04.06.14
Vorschautext:
Alles wird gut -
ist’s noch so dunkel,
wächst Dir am Hintern
auch ein Furunkel.

Alles wird gut -
kommt’s noch so bitter.
Reiß Dich zusammen -
Schluss mit Gezitter.

Alles wird gut -
pfeife auf Krisen.
...
501 „Arbeitsloser“ 01.06.14
Vorschautext:
Nicht ein jeder Arbeitsloser
ist ein fauler Lebemann,
der den ganzen Tag nur gammelt
und noch nie etwas ersann.

Unter ihnen gibt es Kranke;
auch ein Unfall war oft schuld,
dass sie nicht mehr schaffen können,
kannten Arbeit einst als Kult.

Andre wirkten viele Jahre,
haben Geld verdient wie Heu;
...
500 Alles Banane 01.06.14
Vorschautext:
Ein Vater hört aus Tochter’s Zimmer
nachts Lustgeräusche und Gewimmer.
Drum schleicht er sich zu ihrer Tür -
es geht ihr schlecht, sagt sein Gespür.

Durchs Schlüsselloch er sorgvoll schaut,
doch was er sieht, ihn niederhaut.
Sein Mädchen sich mit einer Frucht
fidel verwöhnt die zarte Schlucht.

Am nächsten Tag, man glaubt es kaum,
der Vater schleicht von Raum zu Raum,
...
499 Kindertag 31.05.14
Vorschautext:
Zum Kindertag, ihr lieben Sprosse,
wünsch ich euch das Beste nur.
Damit mein ich kein Vermögen
oder gar den Reichtum pur.

Ich wünsch euch ganz andre Dinge,
die im Leben wichtig sind:
Werdet niemals egoistisch
oder auch vor Habgier blind!

Eltern, die euch gerne haben,
ein vertrautes, warmes Heim,
...
Anzeige