Profil von Norbert Van Tiggelen

Typ: Autor
Registriert seit dem: 05.06.2013
Geburtsdatum: * 23.05.1964 (55 Jahre)

Pinnwand


Meine Bücher:

"Gedichte & Co." 12/2016
(ISBN: 978-3960401506)

"Mitten aus dem Leben" 11/2016
(ISBN: 978-3741270574)

"Feuer frei" 05/2016
(ISBN: 978-3842342620)

"Lichtblicke" 05/2016
(ISBN: 978-3839146309)

"Wortschätze" 07/2015
(ISBN: 978-3738619157)

"Menschenskinder" 07/2015
(ISBN: 978-3738617566)

"Mit freundlichen Grüßen" 02/2015
(ISBN: 978-3734763984)

"Unser Revier - das Ruhrgebiet" 11/2014
(ISBN: 978-3735757999)

"Nackte Tatsachen" 08/2014
(ISBN: 978-3735743473)

"Weisheiten" - 07/2014
(ISBN: 978-3735757418)

"Aufrecht gehen" - 06/2014
(ISBN: 978-3735742827)

"Stolpersteine" - 06/2014
(ISBN: 978-3735741578)

"Streicheleinheiten" - 06/2014
(ISBN: 978-3735739896)

"Galgenhumor" - 06/2014
(ISBN: 978-3735792037)

"Na(rr)türlich van Tiggelen" - 03/2014 (ISBN: 978-3-7357-9154-2)

"Narrenfreiheit" - 12/2013
(ISBN: 978-3-86483-034-1)"Mensch Meier" (ISBN-13: 978-3864830198) "Von A bis Zett" (ISBN-13: 978-3864830037) "Kopfkino" (ISBN-13: 978-3940119674) "6 vor 12" (ISBN-13: 978-3940119346) "Ende gut alles gut" (zusammen mit Ute AnneMarie Schuster geschrieben ISBN-13: 978-3940119346) "Klartext" (Wurde am 31.10.2013 vom Markt genommen ISBN-13: 978-3833491412) Kontakt: norbertvantiggelen@hotmail.de

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
norbertvantiggelen@hotmail.de

Homepage:
http://www.norbert-van-tiggelen.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 658
Anzahl Kommentare: 90
Gedichte gelesen: 1.530.568 mal
Sortieren nach:
Titel
58 Sommer, Sonne, Sand und Meer 26.07.13
Vorschautext:
Sommer, Sonne, Sand und Meer -
sag, was will man denn noch mehr?
Burgen bau’n im warmen Sand,
Küstenausflug Hand in Hand.

Sonnenuntergang genießen,
Sommersprossen niedlich sprießen.
Einen kalten Cocktail naschen,
manchen heißen Kuss erhaschen.

Den Gesang der Möwen hören,
sich um Sorgen gar nicht stören.
...
57 Sommer-Depression 26.07.13
Vorschautext:
Wenn der Wetterfrosch im Glase
kriegt `ne depressive Phase,
und die Hallenbäder platzen,
selbst die Eisverkäufer ratzen,

wenn man den Ostfriesennerz
täglich trägt ganz ohne Schmerz,
braucht zum Nachbarn einen Kutter
und man Jacken liebt mit Futter,

wenn man Cabrios verkauft,
sich für trockne Kleidung rauft,
...
56 Sommer- Goodbye 26.07.13
Vorschautext:
Wenn die ersten Blätter fallen,
Vogelstimmen sanft verhallen.
Die Pracht der Blüten ist vorbei -
dann sagt der Sommer leis’ Goodbye.

© Norbert van Tiggelen
55 Sommerloch 26.07.13
Vorschautext:
Herrgott, lass es Sommer werden!
Dieses Wetter macht mich krank.
Anstatt herrlich leichter Kleidung
hol’ ich Pullis aus dem Schrank.

Niederschläge ohne Ende
nerven selbst den kleinsten Knilch.
Dunkle Wolken, große Pfützen,
Regenschirm statt Sonnenmilch.

Für den Ausflug mit den Liebsten
braucht man fast ein Gummiboot.
...
54 Spätsommer 26.07.13
Vorschautext:
Wenn die Schatten
länger werden
und das Kornfeld
wird gemäht,
Drachen Purzelbäume
schlagen,
ist der Sommer
schon sehr spät.

© Norbert van Tiggelen
53 Sommertraum 26.07.13
Vorschautext:
„Sommer“ ist ein Zauberwort,
es lässt mich sofort schweben.
Ich schließe meine Augen sanft -
Gedanken mich umgeben.

Ich denk sofort an Erdbeereis
mit einem Häubchen Sahne;
an Touren mit dem Motorrad
in einer Karawane.

Ich riech den Duft von frischem Heu
und eingekremter Haut,
...
52 Mein Bruderherz 26.07.13
Vorschautext:
Mein Bruderherz, nun wird es Zeit,
bist Du für ein Gedicht bereit?
Ich muss Dir dringend etwas schreiben,
wirst Dir gleich die Augen reiben.

Mein Bruderherz, Du tust mir gut,
denn Dir vertrau ich absolut,
ohne Dich wär vieles leer,
Deine Nähe, mag ich sehr.

Mein Bruderherz, verzeihe mir,
ich sag es nicht sehr oft zu Dir,
...
51 Ruhrgebiet 26.07.13
Vorschautext:
Ziemlich genau zwischen Lippe und Ruhr
kam man dem schwarzen Gold auf der Spur.
Empor schossen Zechen und riesige Werke,
der Pott, wie er hieß, gewann arg an Stärke.

Hier wurde geschuftet, auf Teufel komm raus,
mit Stolz für Familie, den Garten, das Haus.
Schweiß wurd’ vergossen in dunklen Tiefen,
der Vater auf Nachtschicht - die Kinder, sie schliefen.

Heut’ ist die Kohle fast schon Geschichte,
die Gruben sind leer und meistens zunichte.
...
50 Webradio 26.07.13
Vorschautext:
Unser Radio, das ist Spitze,
eine „Gute-Laune-Spritze“.
Tolle Musik, klasse Leute,
eine eingeschweißte Meute.

Stimmung gibt es auch im Chat,
wirst behandelt lieb und nett.
Uns geh’n nie die Themen aus,
hier zu schreiben, ist ein Schmaus.

Geht es Dir mal nicht so gut,
hast im Herzen Groll und Wut,
...
49 Wochenende 26.07.13
Vorschautext:
Zum Wochenausklang alles Gute,
Liebe, Kraft und Gunst im Blute,
tolles Wetter – Sonnenschein,
immer gut gelaunt zu sein.

Menschen, die Dir Nettes sagen,
Seelenkleid in Wohlbehagen,
und nun wünsch ich Dir behände
ein wunderschönes Wochenende.

©Norbert van Tiggelen
48 Viagra- Schock 24.07.13
Vorschautext:
Eine Dame kommt zum Doktor
schlecht gelaunt und auch geschwächt.
Sie klagt über ihren Gatten,
dass der Sex mit ihm sei schlecht.

Von Viagra hält er Abstand
wegen eines alten Spleen,
er hat mächtig Angst vor Pillen
und nimmt nicht mal Aspirin.

Der erfahr'ne Mediziner
gibt ihr einen guten Rat:
...
47 Dem Hund (Herrchen-Version) 24.07.13
Vorschautext:
Dem Hund, dem ist es ganz egal,
ob Du nun dünn bist oder dick.
Er möchte Dir zur Seite steh’n
und dass Du schenkst ihm manchen Blick.

Dem Hund, dem ist es einerlei,
ob Du nun groß bist oder klein.
Er möchte nicht alleine streunen
und will in Deiner Nähe sein.

Dem Hund, dem ist es nebensächlich,
ob Du arm bist oder reich.
...
46 Beste Freundin 24.07.13
Vorschautext:
Für meine beste Freundin
ist dieser Reim gedacht -
ein Engel, der mir nahesteht
und der mich glücklich macht.

Die Bank, auf der ich ruhe,
auf die ich mich verlassen kann,
der Schild, mit dem ich kämpfte
und Schlachten schon gewann.

Das Licht am Abendhimmel,
der Sonnenstrahl am Morgen,
...
45 Wahre Freunde… 22.07.13
Vorschautext:
…sind wie gute Feen,
die mit dem zarten Hauch
ihres sanften Flügelschlages
Farbe in den Blick
Deines grauen Alltags bringen.

© Norbert van Tiggelen
44 Verurteile mich nicht! 22.07.13
Vorschautext:
Du meinst mich gut zu kennen,
hast viel von mir gehört,
meist waren es nur Lügen,
das hat mich oft gestört.

Nun willst Du mich bewerten,
kennst nicht mal meinen Weg,
trugst niemals meine Stiefel,
mein Freund, nun überleg’.

Du gingst nicht all die Pfade,
die steil und holprig waren,
...
43 Wochenstart 21.07.13
Vorschautext:
Das Wochenende ist vorbei,
ein neuer Weg steht Dir bevor.
Was wird er Dir diesmal bringen,
öffnet sich manch neues Tor?

Wird er steil und holprig werden,
wie man es nicht gerne hat?
Oder vielleicht bunt und farbig,
keine Spur von fahlem Matt?

Gehe nun mit großen Schritten
diesen neuen Lebenspfad!
...
42 Wiedersehen 21.07.13
Vorschautext:
Wenn die Kinder mal nicht da sind,
Herrgott, ist das eine Pracht!
Niemand, der die Mutti ärgert
und den Vati kirre macht.

Wäscheberge sind erträglich,
Kühlschrank wird nur langsam leer.
Ordnung in der ganzen Wohnung,
keine Diskussionen mehr.

Sind wir Eltern doch mal ehrlich:
Irgendwann nervt diese Ruh’,
...
41 Depressionen 20.07.13
Vorschautext:
Immer diese üblen Sorgen,
spät am Abend - früh am Morgen.
Ständig wirre Phantasien,
leer sind Deine Batterien.

Träume, die Dich fertigmachen,
hörst den Satan dreckig lachen.
Nächte, die unendlich sind -
kalter Schweiß, die Seele spinnt.

Schon am Morgen graue Sicht,
aufsteh’n? Nein, das magst Du nicht.
...
40 Buchstäblich Freund 20.07.13
Vorschautext:
F reundschaft bedeutet
R espekt und Vertrauen,
E ntgegenkommen
U nd Luftschlösser bauen.
N icht da sein zu müssen,
D en andren verehren,
S ich auch mal streiten,
C harmant zu belehren.
H eilsames Plaudern,
A ber auch schweigen,
F ür immer treu sein,
T ränen zu zeigen.
...
39 Tränen kotzen 19.07.13
Vorschautext:
Wenn ich durch die Straßen gehe
und die Menschen handeln sehe,
frag ich mich: „Ist das normal?“
Was ist die Welt doch kalt und fahl!

Wenn Säufer an den Straßenecken
trinken, bis dass sie verrecken,
Kinder in den Schulgebäuden,
mit Gewalt die Zeit vergeuden.

Wenn Fußballstars Millionen kriegen,
während Fans im Kampf erliegen,
...
Anzeige