Profilfoto von Hans Hartmut Dr. Karg

Profil von Hans Hartmut Dr. Karg

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.01.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 2.200
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 296.542 mal
Sortieren nach:
Titel
820 Moden 31.03.18
Vorschautext:
Moden

©Hans Hartmut Karg
2018

Es häufen sich bei uns die Umzüge,
Welche frühere Zeiten ansprechen.
Sie bezichtigen dabei all jene der Lüge,
Die sich an allen Traditionen nur rächen.

Natürlich wurde Vieles pervertiert,
Ummagnetisiert mit Ideologien.
...
819 Petrarcas Vermächtnis 31.03.18
Vorschautext:
Petrarcas Vermächtnis

©Hans Hartmut Karg
2018

Nur weil er selbst sich Fremdling war,
Wurde Sprachschöpfer er der Heimat.
Und während er älter, Jahr um Jahr,
Verfasst' Gedichte er – und Traktat'.

Er kam spät an den geliebten Ort
Voll Schönheit, fruchtbar und offen.
...
818 Karfreitagsgedanken 30.03.18
Vorschautext:
Karfreitagsgedanken

©Hans Hartmut Karg
2018

Wenn die Glocken wieder still
Nun vom Leid des EINEN künden,
Den zu Tode man gequält,
Weiß man, dass nun wieder einmal
Kreuzigung das Leid vermehrt,
Wo allein man auf IHN zählt.

...
817 Rettung blüht uns nur HIER! 30.03.18
Vorschautext:
Rettung blüht uns nur HIER!

©Hans Hartmut Karg
2018

Ein Mensch ist nichts, kein Mensch,
Das sagt uns das Verbrechen.
Ein Tier ist doch kein Tier,
Lasst uns den Stab da brechen –
Im Töten sind wir groß!

Ein Mensch ist doch ein Mensch
...
816 Donauflut 29.03.18
Vorschautext:
Donauflut

©Hans Hartmut Karg
2018

Den Weg im eigenen Rad befahren,
Von Passau bis ins ferne Wien:
Man findet da die Radlerscharen,
Für die Gesundheit noch ein Sinn.

Durch Regen schwillt an jener Strom,
Die Wege, Stauräume sich füllen.
...
815 Vergnüge Dich! 29.03.18
Vorschautext:
Vergnüge Dich!

©Hans Hartmut Karg
2018

Vergnüge Dich, die Zeit ist knapp,
Hänge nicht nur an Gut und Hab',
Denn nur wer voll lebt im Dasein,
Der bleibt im Leben nie allein!

Deshalb öffne all' Deine Sinne,
Jedoch nicht so, als ob man spinne
...
814 Tagzeiten 28.03.18
Vorschautext:
Tagzeiten

©Hans Hartmut Karg
2018

Den Tag zerfräst die gute Zeit
Und treibt Minuten auseinander,
Wo Heiterkeit zum Spiel bereit
Wartet auf Lachs und feinen Zander.

Man merkt gar nicht, wie unmerklich
Die Zeit sich hin zum Mittag weitet,
...
813 Rastende Unruhe 28.03.18
Vorschautext:
Rastende Unruhe

©Hans Hartmut Karg
2018

Gelassen scheint der Mensch zu bleiben,
Wenn um ihn Unruhe und Hast.
Er will sich da doch nicht aufreiben,
Er setzt sich – und hält seine Rast.

Doch wie kann er zur Ruhe finden,
Wenn laut es klappert im Rasthaus,
...
812 Was bleibt von Hasskommentaren? 27.03.18
Vorschautext:
Was bleibt von Hasskommentaren?

©Hans Hartmut Karg
2018

Was bleibt vom lauten Krähenkrächzen
Im Frühling, wenn das Jahr erwacht?
Nicht viel, denn hinter sich entlässt
Das Edle dies in schwarze Nacht.

Geforen bleibt der Hass im Boden,
Den immerzu der Satan treibt,
...
811 Ihr Bildnis 27.03.18
Vorschautext:
Ihr Bildnis

©Hans Hartmut Karg
2018

Nicht will ich ihren Namen nennen,
Obwohl sie sinnend mir stets nah,
Als wäre gestern es geschehen.

Es ist, als würden wir uns kennen
Vor unserer Zeit, als ich Dich sah:
Ein Stern, wo lange Haare wehen.
...
810 Altengespräche 26.03.18
Vorschautext:
Altengespräche

©Hans Hartmut Karg
2018

Nicht mehr ganz in dieser Welt,
Zum Alter hat sich Ruh' gesellt:
Man vermeidet Streit und Zank,
Das ist dann unser später Dank.

Mancher redet, will nicht hören
Und den eigenen Glanz beschwören,
...
809 Gedichtwirkungen 26.03.18
Vorschautext:
Gedichtwirkungen

©Hans Hartmut Karg
2018

Gedichte sind wie unsere Kinder:
Sie müssen stets entlassen werden,
Doch niemals auch verlassen sein.
Sie sind die neuen Lebensfinder,
Die Hoffnungen ja in uns mehrten,
Mit denen wir nicht mehr allein.

...
808 Dankbarkeit 25.03.18
Vorschautext:
Dankbarkeit

©Hans Hartmut Karg
2018

So hast Du uns hierher gebracht
In unser schönes, altes Leben
Und dabei doch mit viel Bedacht
Uns Friedenszeit gegeben.

Himmelskönig, sei willkommen,
Denn mit Dir schwindet aller Krieg!
...
807 Was ist konservativ? 25.03.18
Vorschautext:
Was ist konservativ?

©Hans Hartmut Karg
2018

Bewährtes anständig bewahren,
In Traditionen gern verharren,
Verbesserungen auch andenken
Und Gelder angemessen lenken,

Damit immer Mehrwert entsteht
Und Mitmenschliches nicht verweht,
...
806 Einlassung 24.03.18
Vorschautext:
Einlassung

©Hans Hartmut Karg
2018

Vertrauen ist das stärkste Band,
Dem Gutmütige gern vertrauen,
Fühlen sich in sicherem Land,
Wollen auf die Hoffnung bauen.

So seh' ich die Mailbriefe durch,
Bevor wir zum Gespräch aufbrechen.
...
805 Unmenschlichkeitsstrategien 24.03.18
Vorschautext:
Unmenschlichkeitsstrategien

©Hans Hartmut Karg
2018

Hat man ein Opfer ausgemacht,
Denkt mancher plötzlich kollektiv,
Wer die Zerstörungswut anfacht,
Wie man verletzt - und wirklich tief!

Erst schlägt ein Rambo mächtig zu,
Gefolgt von seinem Freund Mitläufer.
...
804 Ungerechtigkeiten 23.03.18
Vorschautext:
Ungerechtigkeiten

©Hans Hartmut Karg
2018

Nur am roten Wechselrichter
Sehe ich das Jahr anwachsen,
Denn des Himmels Strahlenritter
Sind verborgen - bis nach Sachsen.

Der Süden hat es da schon leichter,
Da treibt die Sonne früh das Leben,
...
803 Lebenslinien 23.03.18
Vorschautext:
Lebenslinien

©Hans Hartmut Karg
2018

Mein Freund, der Mike,
Der fährt E-Bike,
Zwar nicht sehr gut,
Doch voller Mut
Und weiß, wo es die Schnäppchen gibt,

Mag keinen Streik,
...
802 Es wird Zeit! 22.03.18
Vorschautext:
Es wird Zeit!

©Hans Hartmut Karg
2018

Philosophia endlich erwache!
Es ist noch nichts verloren!
Denken ist Deine Sache,
Dazu bist Du uns geboren!

Das Unheil haben verbrochen
Die sturstracksen Epigonen,
...
801 Tanzkursliebe 22.03.18
Vorschautext:
Tanzkursliebe

©Hans Hartmut Karg
2018

Noch heute denke ich an meine erste Liebe,
Die groß, präsent und schlank einst vor mir stand.
Im Tanzkurs sprossen damals unsere ersten Triebe,
Als noch kaum ich die schöne Frauenwelt verstand.

Im Kurse selbst tanzte ich mit einem kleinen Mädchen,
Das zugeführt mir aus der Nachbarschaft.
...
Anzeige