Profilfoto von Hans Hartmut Dr. Karg

Profil von Hans Hartmut Dr. Karg

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.01.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.814
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 177.483 mal
Sortieren nach:
Titel
534 Lebensalltag 30.10.17
Vorschautext:
Lebensalltag

©Hans Hartmut Karg
2017

Gesagt, getan, ein Mann, ein Wort:
Sport ist halt nichts, als sanfter Mord.
Deshalb lebt er mit ruhiger Miene,
Damit die Hand auch ferner diene.

Gelegentlich meldet der Po:
„Mensch, Junge, ja jetzt schnell aufs Klo!“
...
533 Am Eierkocher 30.10.17
Vorschautext:
Am Eierkocher

©Hans Hartmut Karg
2017

Wachsam, mit einem langen Stock,
Dazu in einem weiten Rock
Steht sie davor mit Argusaugen,
Die herrlich für Kontrollwut taugen.

Der Kocher blubbert vor sich hin,
Das ist ja eigentlich sein Sinn,
...
532 Rasterzeiten 29.10.17
Vorschautext:
Rasterzeiten

©Hans Hartmut Karg
2017

Schon immer konnte ich Tage erleben,
An denen die Winde noch ungebunden,
Obschon Blumen reichlich zum Blühen streben
Und Vögel fliegen selbst freie Runden.

Ins Blütenmeer Weltuhren zu verlegen,
Mit Blätterrauschen im Sonnenglast.
...
531 Umgezogen 29.10.17
Vorschautext:
Umgezogen

©Hans Hartmut Karg
2017

Mit den heißen Sommern
im Souterrain schlafen dürfen –
was für ein Privileg!
Erfrischt erwachen können,
wo die hellbraunen Steinfliesen
Dauerkühle angeboten haben
und die überhängende Balkonbedachung
...
530 Was wir wollen 28.10.17
Vorschautext:
Was wir wollen

©Hans Hartmut Karg
2017

Wir alle wollen doch den Himmel haben,
Selbst wenn wir manchmal gottlos bleiben
Und Höllenhaltung manchen die Option.

Den Anderen drohen die Schwarzen Raben,
Weil sie sich immer aneinander reiben,
Doch dafür hoffen auf den Kumpellohn.
...
529 Wer weiß schon? 28.10.17
Vorschautext:
Wer weiß schon?

©Hans Hartmut Karg
2017

Tagesanfang, Tagesende,
Bringt das auch die große Wende,
Wenn wir hoffen, wenn wir reisen,
Warten, was da wird uns noch verheißen?

Doch wer weiß das schon genau,
Was jetzt wieder werden könnte,
...
528 Ungerechtigkeit 27.10.17
Vorschautext:
Ungerechtigkeit

©Hans Hartmut Karg
2017

Der taubengraue Morgenhimmel
Lässt den Dauernieselregen fallen
Und trübt im Morgengetümmel
Das Gemüt an Radarfallen.

Natur bleibt da mit sich selbst beschäftigt,
Wo Ängste in den Städten rasen,
...
527 Moderne Leiden 27.10.17
Vorschautext:
Moderne Leiden

©Hans Hartmut Karg
2017

Liegt Leiden heute nicht
oftmals am Drücken
vor Entscheidungen,
auch am Mangel
vor Bescheidenheit?

So hat denn
...
526 Sternschnuppen 26.10.17
Vorschautext:
Sternschnuppen

©Hans Hartmut Karg
2017

Vom Orbit rasen heute Leuchtraketen
Zur Erde hin – und von ihr weg.
Man sieht in Dörfern und in Städten
Ein Himmelsschauspiel ohne jeden Zweck.

Der Wanderer sieht es hier zuerst,
Weil er nicht eingebunden
...
525 Über wen ärgere ich mich? 26.10.17
Vorschautext:
Über wen ärgere ich mich?

©Hans Hartmut Karg
2017

Man muss sich schon noch ärgern dürfen!

Ärgerlich sind all jene,
die immer nur Sand ins Getriebe streuen.

Am meisten ärgern mich
jene schlimmen Feiglinge, die
...
524 Liegt ein Mädchen 25.10.17
Vorschautext:
Liegt ein Mädchen

©Hans Hartmut Karg
2017

Liegt ein Mädchen in weichem Heu,
Ach, so jung und friedlich,
Trägt sein Lächeln, ist gar nicht scheu
Und sagt mir: „Ich bleib' Dir treu!“,
Will mich gar noch küssen.
„Mädchen, liebes, ich komm' zu Dir
Und ich bleibe immer bei Dir!“
...
523 Liegt ein Mädchen 25.10.17
Vorschautext:
Liegt ein Mädchen

©Hans Hartmut Karg
2017

Liegt ein Mädchen in weichem Heu,
Ach, so jung und friedlich,
Trägt sein Lächeln, ist gar nicht scheu
Und sagt mir: „Ich bleib' Dir treu!“,
Will mich gar noch küssen.
„Mädchen, liebes, ich komm' zu Dir
Und ich bleibe immer bei Dir!“
...
522 Wohlig sitzen 25.10.17
Vorschautext:
Wohlig sitzen

©Hans Hartmut Karg
2017

Wohlig sitzen am Weinberg,
Betrachten das Jahreswerk,
Welches die Wunderschöpfung
Hier wirklich hat einbestellt.

Nicht immer Kummer tragen,
Nicht immer nur verzagen,
...
521 Mutter und Kind 24.10.17
Vorschautext:
Mutter und Kind

©Hans Hartmut Karg
2017

Der Tropfen hängt an der Brombeere,
Wo ihn der Morgendunst nun mehre
Mit Wasser, um mit Kampfgewicht
Zu Boden zieht den schwarzen Wicht.

Dort springt der Tropfen auseinander,
Damit das Wasser weiter wander,
...
520 Mein Traum wird Wirklichkeit 24.10.17
Vorschautext:
Mein Traum wird Wirklichkeit

©Hans Hartmut Karg
2017

Still durch die Landschaften zu schweben,
Durch unsere bunten Herbsteswälder,
Nicht mehr vom Autorasen leben
Und nicht für unsere Unfallmelder.
So wird der Traum jetzt Wirklichkeit:
Mit einem Auto unter Strom
Zu fahren ganz umweltbereit,
...
519 Dankgebet 23.10.17
Vorschautext:
Dankgebet

©Hans Hartmut Karg
2017

Der Du der Gott der Welten bist,
Führ' auch mich hin ins hohe Alter,
Hin zu der Quell', die Labsal ist
Und bleibe mir der Herzenswalter.

Der Du mir einst das Leben schenktest,
Halt' es mir gut auch weiter offen!
...
518 23. Oktober 1947 23.10.17
Vorschautext:
23. Oktober 1947

©Hans Hartmut Karg
2017

Als wieder einmal
der Sonnenmonat zu Ende ging,
wurde ich geboren.

Auch nach siebzig Jahren
spüre ich immer noch
die Kraft der Sonne,
...
517 Tröstliches 22.10.17
Vorschautext:
Tröstliches

©Hans Hartmut Karg
2017

Als Trost in unserem Alter
Bleibt uns die Nachkommenschaft,
Hoffend auf Friedenswalter
Mit ihrer großen Kraft.

Alt will ja jeder werden,
Doch alt will keiner sein,
...
516 Die Gnade der späten Geburt 22.10.17
Vorschautext:
Die Gnade der späten Geburt

©Hans Hartmut Karg
2017

Geboren, als alles darniederlag,
in Zeiten der Grundgesetzsuche,
durchlebt die Phasen das Kalten Krieges,
von Anfang an atomar bedroht.

Jugendangst vor dem Dritten Weltkrieg,
als die Brutalos uns sagten, sie könnten die Erde
...
515 Fröhliche Zeiten 21.10.17
Vorschautext:
Fröhliche Zeiten

©Hans Hartmut Karg
2017

Von der Toskana nach Jamaika,
So reisen Weiblein und die Mannen
Mit Mutti und dem großen Bruder.
Und nirgendwo spielt Balalaika,
Wo früh Kader auf Rache sannen
Und übernahmen stets das Ruder.

...
Anzeige