Profilfoto von Hans Hartmut Dr. Karg

Profil von Hans Hartmut Dr. Karg

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.01.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 2.116
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 272.176 mal
Sortieren nach:
Titel
676 Ironiefragen 12.01.18
Vorschautext:
Ironiefragen

©Hans Hartmut Karg
2017

Manche leiden auf hohem Niveau
Und sind stets um Zuhörer froh!

Alles Jammern will nur eines:
Anerkennung – und was Feines?

Sind Leidende nicht manchmal Händler,
...
675 Nachweihnacht 10.01.18
Vorschautext:
Nachweihnacht

©Hans Hartmut Karg
2018

Früher haben wir den frischen Baum geschmückt,
Echte Kerzen, Krippe nahe hin gerückt
Und schon nach den heiligen Tagen
Rasch zur Mülltonne dann hin getragen.

Verschwendung! Welche Umweltschande,
Wenn hier in unserem schönen Lande
...
674 Reichtum 10.01.18
Vorschautext:
Reichtum

©Hans Hartmut Karg
2018

Sondieren müssen wir nicht mehr,
Gefunden haben wir die Liebe:
Warum denn ewig diskutieren?

Wir suchten keine Ideologie,
Ließen die Wirklichkeit herein
Als Welt mit Lust und hohem Sinn.
...
673 Dichterliebchen 09.01.18
Vorschautext:
Dichterliebchen

©Hans Hartmut Karg
2018

So ganz ist sie nicht mehr präsent,
Recht vage mir erinnerlich:
Manches, was man so Liebe nennt,
Vergrub sich so für Dich und mich.

Sie kam plötzlich und gern zu mir,
Geheimnisvoll die Dates verbergend,
...
672 Alles muaß ma läarna 09.01.18
Vorschautext:
Alles muaß ma läarna

©Hans Hartmut Karg
2018

Wäar nix läarnd, däar bleibd a Schdogg,
Muaß sei Läba elend frischda,
Als hädd'r nuar an oinz'ga Rogg
Ond miasd koine Schdäll ausmischda.

Doch wäar sei Hiera eig'schald hodd,
Fiar dean gibbd's guade Schaasa,
...
671 Treueschwur 08.01.18
Vorschautext:
Treueschwur

©Hans Hartmut Karg
2018

Kein Schwur wäre von großer Dauer,
Hätt' ihn nicht Seligkeit erfasst,
Getrieben von Inbrunst und Schauer,
Freiwerdend von der schweren Last

Die Himmelssterne anzurufen,
Zu schaffen sich so eigene Zeugen,
...
670 Marxjubiläum 08.01.18
Vorschautext:
Marxjubiläum

©Hans Hartmut Karg
2018

Vor zweihundert Jahren ist Karl geboren
Und steht er als Klotz am Bein
So mancher Stadt als Standbild,
Von vielen immer noch verehrt.

Doch Karl Marx hat nie begriffen,
Dass Egoismus wirtschaftstreibend wirkt,
...
669 Der Schnee 07.01.18
Vorschautext:
Der Schnee

©Hans Hartmut Karg
2018

Der meiste Schnee bringt Kälte mit,
Verlangsamt unseren Lebensschritt,
Bedeckt die Dächer und die Felder
Und wässert lange Zeit die Wälder.

Wo er dann nicht mehr gern zu Hause,
Folgt Regen und er macht 'ne Pause.
...
668 Glücksode 07.01.18
Vorschautext:
Glücksode

©Hans Hartmut Karg
2017

Holt mir die Glücksboten in die graue Welt,
Wo sie noch fern, von uns weit abgekommen.
Alles, was sich dem hoffnungsfrohen Frieden stellt,
Wird von Friedfertigen gern angenommen.

Das Glück bleibt flüchtig uns doch Tag und Nacht,
Wenn wir es nicht ergreifen und beleben.
...
667 Gutmenschenschicksal 06.01.18
Vorschautext:
Gutmenschenschicksal

©Hans Hartmut Karg
2018

Wo wir die Güte übertreffen,
Um immer besser noch zu werden,
Geliebt von Fremden wie von Neffen,
Die sich ja nirgends um uns scherten,

Da sollten wir dann doch bedenken,
Ob Gegenliebe zwingbar ist.
...
666 Unheilige Könige 06.01.18
Vorschautext:
Unheilige Könige

©Hans Hartmut Karg
2018

Wann ging ein König denn zum Stall,
Der nur Pomp und Luxus kannte?
Wann je sorgte ein Sternstrahl,
Der des Kindes Weg benannte?

Könige, den Festen pflichtig,
Fern von Nöten, fern von Leid,
...
665 Der Lustmolch 05.01.18
Vorschautext:
Der Lustmolch

©Hans Hartmut Karg
2018

Erfasst von seiner Lust am Leben
Wird nur sein Horizont Begierde.
Wo ist sein Anstand denn geblieben,
Der ihn einstmals zur Achtung führte?

Für ihn gibt es nur seinen Trieb,
Denn er fühlt sich als Übergott,
...
664 Es gibt 05.01.18
Vorschautext:
Es gibt

©Hans Hartmut Karg
2018

Es gibt eine Form von Lust,
Die ist alles andere als lustig,
Befriedigt nur eigenen Durst –
Einseitig und überaus wurstig.

Da wird ja nicht mehr gefragt,
Ob Einvernehmen besteht,
...
663 Lebensgrund 04.01.18
Vorschautext:
Lebensgrund

©Hans Hartmut Karg
2018

Was wäre uns die tolle Welt,
Wenn wir nicht jenen Kosmos hätten,
Der uns mit Nahfreuden erwählt,
Wo alles wir auf Liebe betten?

*
662 Januarwecken 04.01.18
Vorschautext:
Januarwecken

©Hans Hartmut Karg
2018

Schon wird es morgens wieder heller,
Man hört die Vögel, die geblieben.
Verrinnt die Zeit nicht wieder schneller
Wenn flüchtig unser Sein und Lieben?

Noch herrscht der milde Winter hier
Und lässt sich vorerst nicht vertreiben.
...
661 Oberstdorf 03.01.18
Vorschautext:
Oberstdorf

©Hans Hartmut Karg
2018

Hast Du Menschen dort gesehen,
Wie sie stolz sind auf den Ort,
Wie auf Skiern sie dort gehen,
Schanzensprung ist ja ein Wort?

Oberstdorf hat jenen Zauber,
Den die Berge hier verleihen,
...
660 Lebensrettung 03.01.18
Vorschautext:
Lebensrettung

©Hans Hartmut Karg
2018

Wird mir die Atmung schwer,
Das Herz nicht mehr so will,
Hilft mir Wortfreude sehr,
Wortfindung macht mich still.

Wie könnte Leben ich gewinnen,
Gäbe es nicht für mich die Wortkinder,
...
659 Klimawandelzeit 02.01.18
Vorschautext:
Klimawandelzeit

©Hans Hartmut Karg
2018

Taschenweise schleppen sie Raketen aus Geschäften,
Kaufen dabei kräftig alle Feuerwerke auf,
Die sie nächtens an den alten Himmel heften,
Hoffend auf glücklichen Jahresverlauf.

Nachts wird dann das Neue Jahr begrüßt,
Alles hoch gejubelt, krachend, überblitzend.
...
658 Licht zum Neuen Jahr 02.01.18
Vorschautext:
Licht zum Neuen Jahr

©Hans Hartmut Karg
2018

Das Licht Zweitausendundachtzehn
Ist hell wie schon am 7. Dezember.
Können wir jetzt wacher sehen,
Fast schon wieder wie im November?

Graulicht hat kaum Energie,
Treibt Anlagen nicht in Einspeisung.
...
657 Zum Neuen Jahr 01.01.18
Vorschautext:
Zum Neuen Jahr

©Hans Hartmut Karg
2018

Mit neuen Versen Welten schmücken,
Da braucht es keinen Senf auf Würste.
Der Sprache wortreiches Entzücken
Verwirft die Übervaterbürste.

Das Es, das Ich sind sich doch immer einig:
Sie sind der Kritikaster überdrüssig,
...
Anzeige