Profil von Michael Jörchel

Typ: Autor
Registriert seit dem: 10.07.2011

Statistiken


Anzahl Gedichte: 626
Anzahl Kommentare: 165
Gedichte gelesen: 777.723 mal
Sortieren nach:
Titel
626 Am Ende 14.01.20
Vorschautext:
Die Wohnung, die Räume,
waren lange dein Heim.
Hier hattest du Träume,
am Ende – allein.

Ein Stapel Bücher
und etwas Geschirr.
Wäsche und Tücher,
in all dem Gewirr.

Die guten Möbel,
du hast drauf gespart.
...
625 Was, wäre, wenn 13.01.20
Vorschautext:
Viele denken,
sie hätten etwas versäumt
weil sie etwas nicht getan haben.

Es ist ganz egal,
welchen Weg wir gehen,
welche Entscheidungen wir treffen werden,
wir werden uns immer Gedanken darüber machen
was gewesen wäre,
wenn wir eine andere Wahl getroffen hätten.

Wäre diese Wahl dann besser gewesen
...
624 Vollkommen? 13.01.20
Vorschautext:
Was ist vollkommen?
Vollkommen wie wer oder was?
Vollkommen ist immer ein Vergleich
mit etwas, das wir nicht sind
sondern sein sollen.

Aber erst wenn wir so sind
wie wir es wollen
und uns akzeptieren
ohne dass wir uns vergleichen
dann sind wir perfekt.

...
623 Der zweite Weihnachtstag 25.12.19
Vorschautext:
Die Weihnachtsgans ist aufgegessen,
Weihnachten ist fast vorbei.
Beendet ist auch der besessene
Drang nach zu viel Schenkerei.
Doch über all das ganze Schenken,
vergisst man wirklich meist,
einmal darüber nachzudenken,
was Weihnacht wirklich heißt.


© Michael Jörchel
622 Die richtigen Schuhe - Eine Geschichte 15.12.19
Vorschautext:
Die richtigen Schuhe

Eine junge Frau begegnete der Dorfältesten auf dem Markt.
Diese Dorfälteste war nicht nur sehr alt sondern auch sehr weise und verstand sich gut darin die Sorgen der Menschen zu erkennen. So erkannte sie auch, dass die junge Frau mit einigen Problemen zu kämpfen hatte.
„Du siehst bedrückt aus.“ sprach sie sie an. „Magst du mir erzählen, was dir sorgen bereitet?“

Die junge Frau erkannte die Dorfälteste und war froh, dass sie von ihr angesprochen wurde denn sie selber hätte sich das nicht getraut weil sie glaubte, dass ihre Sorgen nicht wichtig genug sind um damit jemand anderen zu behelligen.
„Ach,“ sagte sie traurig „ich weiß nicht ob ich sie mit meinen kleinen Problemen belästigen sollte.“

„Kein Problem ist klein, wenn es traurig macht und das Leben so sehr beeinflusst, dass man nur noch daran denken muss und an nichts anderes mehr.“ Antwortete die alte Frau freundlich.

Die junge Frau fasste sich ein Herz und berichtete von ihren Nöten.
...
621 Zitate und Gedanken:49 19.11.19
Vorschautext:
Wahre Größe

Wahre Größe entsteht nicht
im Kleinmachen anderer Menschen.
Wahre Größe entsteht
indem wir Andere beim Wachsen helfen.


© Michael Jörchel



...
620 Macht der Mode 26.08.19
Vorschautext:
Es wird dieser Mode zu viel Macht gegeben.
Es werden Zeitschriften gekauft,
es werden Seiten besucht,
es werden Sendungen gesehen
und es wird Menschen gefolgt
die das vertreten und propagieren
was wir nicht sind
und was wir niemals sein werden.

Sie nähren sich von unserem Interesse,
von unserem Konsum.
Wir machen sie stark
...
619 Unser Weg 25.08.19
Vorschautext:
Wichtig ist,
dass wir unseren Weg gehen.

Oft stellt sich erst hinterher heraus
wie tief die Spuren sind die wir,
in den Leben der anderen,
hinterlassen haben.

Haben wir diese Leben nur gekreuzt,
haben wir sie ein kleines
oder ein großes Stück begleitet,
sind diese Spuren gleich wieder verweht
...
618 Zitate und Gedanken:48 23.08.19
Vorschautext:
Vergebens

Oft halten wir viel zu sehr an etwas fest
das uns ausdörren lässt
anstatt uns den Dingen zuzuwenden
die uns wachsen lassen.

© Michael Jörchel



Schicksalsklette
...
617 Liebe ist ... 20.08.19
Vorschautext:
Liebe ist...
Gegenseitiges Vertrauen,
innere Verbundenheit und Nähe,
auch dann wenn der Andere
weit entfernt ist.

Liebe ist...
weder Erwartungen
noch Forderungen zu haben
sondern den anderen Menschen
so zu akzeptieren wie er ist
denn wenn wir jemanden ändern
...
616 Meinungsfreiheit? 08.08.19
Vorschautext:
Die Gedanken sind Frei
und niemand wird sie erraten.
Ungefiltert werden sie in die Welt geschleudert.
Hasserfüllt, beleidigend und herablassend
werden sie als Waffen benutzt
um die Feinde niederzumetzeln.

Feinde, die es wagen
anders zu sein
anders zu denken
anders zu leben.

...
615 Zitate und Gedanken:47 25.07.19
Vorschautext:
Träume

Wer Träume realisieren möchte
muss sie nur in Ziele verwandeln
und den Weg dorthin mit Taten pflastern.

© Michael Jörchel


Schwäche von außen

Wir fühlen uns nur schwach
...
614 Wasser des Lebens 18.07.19
Vorschautext:
Wir sind wie das Wasser,
Stress und Hektik lässt uns unruhig werden.
Ballast, den wir uns aufbürden (lassen)
wühlt uns auf.

Wir müssen lernen,
ruhig zu werden, uns wichtig nehmen
dann können wir auch wieder klarer sehen.

Wenn es uns gelingt
unsere innere Ruhe zu finden
dann können wir auch in die Tiefe blicken.
...
613 Das Leben fließt 03.07.19
Vorschautext:
Das Leben
ist ein Fluss
alles fließt weiter
und wir können nichts halten.

Wir können
Erinnerungen sammeln
und dafür sorgen,
dass es immer neue
Erinnerungen gibt.

© Michael Jörchel
612 Realitäten 03.07.19
Vorschautext:
Wir Leben
mit den Dingen und Realitäten
die Andere, für uns, erschaffen haben.

Wir nehmen das einfach so hin.
Weil es immer so gewesen ist
und es alle so machen
Wir fürchten uns,
selber Einfluss
auf diese Realität zu nehmen.

Doch wer sagt uns,
...
611 Wilde Zivilisation 03.07.19
Vorschautext:
Wir leben in ständiger Konkurrenz.
Wir hassen, mobben, streiten uns.
Wir diffamieren und denunzieren.
Stets auf der Jagd
nach Ruhm, Macht und Reichtum.

Wir zerstören die Natur,
vermüllen und vergiften unsere Umwelt.
Wir beuten sie aus.
Nach uns die Sintflut.
Hauptsache uns geht es gut.

...
610 Zwischen den Welten 24.05.19
Vorschautext:
Die Zielgerade
eines langen Lebens vor den Augen.

Die letzten Meter
voller Schmerz und Entbehrungen.

Meter für Meter
kämpfe ich mich nach vorne.

Mit jedem Schritt
fühle ich wie meine Kräfte schwinden.

...
609 Ein Tag für Mutti 12.05.19
Vorschautext:
Heut sind wir zu Mutti nett
bringen ihr Frühstück bis zum Bett.
Mit ein paar Blumen, selbst gepflückt
wird die Mutti heut beglückt.
Und manches Bild und Bastelei,
stehen als „Staubfänger“ dabei.
Auch ein Reim darf heut nicht fehlen
um die Mutti groß zu ehren.
Dann wird der Kuchen reingebracht
den hat Mutti schon gemacht.

Auch der Mutti wird gedacht,
...
608 Zerstörte Masken 27.03.19
Vorschautext:
Nachdem die Masken
gefallen sind
und die fremd gestaltete Fassade
mit einem leisem krachen
in sich zusammenfiel
hast du seit Langem
dein wahres ich wiedergesehen.

Eingehüllt
in deinem neu gewonnenen
Selbstbewusstsein
das dich schöner
...
607 Ansprüche 27.03.19
Vorschautext:
Jeder Mensch hat Ansprüche an sich.
Ob dieser Anspruch hoch oder niedrig ist
bestimmen oftmals die Anderen
aber viel zu selten wir selbst.

Oft werden wir nicht von denen akzeptiert
deren Ansprüche wir nicht erfüllen.

Und wenn wir dann deren Wünsche erfüllen,
um zu gefallen,
kann es vorkommen,
dass wir uns selbst nicht mehr respektieren.
...
Anzeige