Profil von Michael Jörchel

Typ: Autor
Registriert seit dem: 10.07.2011

Statistiken


Anzahl Gedichte: 637
Anzahl Kommentare: 167
Gedichte gelesen: 792.467 mal
Sortieren nach:
Titel
637 Zitate und Gedanken:52 24.06.20
Vorschautext:
Glaube und Meinung

Überzeugung ist nicht
Faust in die Fresse
sondern
Worte ins Hirn
und ins Herz

© Michael Jörchel


Andere
...
636 Unerfüllte Erwartungen 24.06.20
Vorschautext:
Oftmals ist es eine nicht erfüllte Erwartungshaltung
die uns leiden lässt.
Wir erwarten Beachtung und Anerkennung für unser Tun.
Bestätigung von außen.
Anstatt auf Das stolz zu sein,
was wir geleistet haben.

© Michael Jörchel
635 Hier und jetzt 24.06.20
Vorschautext:
Dem eigenen Atem lauschen.
Ganz bei sich sein.

Negatives, von außen, ausblenden.
Negatives, von innen, sowieso.
Es ist nicht wichtig für unser Ziel.

Konzentriert auf die Gegenwart
denn unser Leben findet im Hier und Jetzt. statt.

Hier, nur bei uns.
Jetzt, in diesem Moment.
...
634 Beachtung um jeden Preis 24.06.20
Vorschautext:
Wir sehen auf dem Bildschirm
und uns nicht mehr ins Gesicht.

Über Kopfhörer hören wir
was die Welt uns zu erzählen hat
Aber für unsere Nächsten
bleiben die Ohren verschlossen.

Wir folgen Menschen in den Medien
die ihr Leben inszenieren
während wir täglich
an unserem Leben verzweifeln.
...
633 Egoistischer "Trost" 30.05.20
Vorschautext:
Sei nicht traurig,
habe nur Mut.
Du musst nicht weinen,
alles wird gut.

Sei einfach stark,
es wird schon werden.
Vergiss einfach alles,
es gibt auch Schönes auf Erden.

Denn wenn du trauerst
dann fühl ich mich schwach
...
632 Zitate und Gedanken:51 18.05.20
Vorschautext:
Barrieren

Materielle Besitztümer sind die Barrieren,
die den Geist daran hindern sich zu entfalten.


© Michael Jörchel



Ein kleiner Schritt

...
631 Eigenverantwortung 06.05.20
Vorschautext:
Die Erwartungen Anderer erfüllen zu wollen
ist scheinbar leichter
als uns für unser eigenes Leben
zu rechtfertigen

Aber nur scheinbar.
Die innere Unzufriedenheit
ist auf die Dauer
doch zermürbender
als sich letztendlich
von denen zu verabschieden
die uns nicht für unser Sein respektieren.
...
630 Auf der Zielgeraden 28.03.20
Vorschautext:
Hier sitze ich daheim,
bin zwar nicht allein,
doch darf ich nichts mehr tun,
außer mich „schön“ auszuruhen.
Ich weiß, ihr meint es gut mit mir,
und ich danke euch dafür.
Ihr erledigt all die Sachen,
die mir oftmals Schmerzen machen.

Doch mein Schmerz wird sich nicht mindern,
auch mein Leiden sich nicht lindern.
Das was ich am liebsten mag,
...
629 Wo bist du? 12.02.20
Vorschautext:
Ein großes Rätsel für mich ist,
ein Rätsel, dass ich nicht verstehe.
Wo bist du, wenn du nicht mehr bist?
Wenn ich dich nie mehr wiedersehe.

Bist du jetzt im Paradies?
So wie es oftmals wird beschrieben.
Wo du dein Dasein jetzt genießt
vereint mit allen deinen Lieben.

Wirst du, auf mich, vom Himmel blicken,
um nach mir zu sehen?
...
628 Zitate und Gedanken:50 05.02.20
Vorschautext:
Zuschauen

Wir sind viel zu sehr damit beschäftigt,
anderen Menschen bei ihrem,
für das Internet inszenierte Leben zu folgen
(oder umgekehrt unser Leben für das Internet zu inszenieren)
anstatt unser eigenes Leben zu gestalten.

© Michael Jörchel


Versteckter Mut
...
627 Tu dir Gutes 05.02.20
Vorschautext:
Wir sollten nur etwas Tun
um uns selber daran zu erfreuen.

Wir sollten daraus
unsere Glücksmomente
aber auch
unsere Lehren ziehen.

Lob und Anerkennung
ist ein schöner Bonus für unsere Leistung
aber es sollte weder die Bedingung
noch der Grund sein
...
626 Am Ende 14.01.20
Vorschautext:
Die Wohnung, die Räume,
waren lange dein Heim.
Hier hattest du Träume,
am Ende – allein.

Ein Stapel Bücher
und etwas Geschirr.
Wäsche und Tücher,
in all dem Gewirr.

Die guten Möbel,
du hast drauf gespart.
...
625 Was, wäre, wenn 13.01.20
Vorschautext:
Viele denken,
sie hätten etwas versäumt
weil sie etwas nicht getan haben.

Es ist ganz egal,
welchen Weg wir gehen,
welche Entscheidungen wir treffen werden,
wir werden uns immer Gedanken darüber machen
was gewesen wäre,
wenn wir eine andere Wahl getroffen hätten.

Wäre diese Wahl dann besser gewesen
...
624 Vollkommen? 13.01.20
Vorschautext:
Was ist vollkommen?
Vollkommen wie wer oder was?
Vollkommen ist immer ein Vergleich
mit etwas, das wir nicht sind
sondern sein sollen.

Aber erst wenn wir so sind
wie wir es wollen
und uns akzeptieren
ohne dass wir uns vergleichen
dann sind wir perfekt.

...
623 Der zweite Weihnachtstag 25.12.19
Vorschautext:
Die Weihnachtsgans ist aufgegessen,
Weihnachten ist fast vorbei.
Beendet ist auch der besessene
Drang nach zu viel Schenkerei.
Doch über all das ganze Schenken,
vergisst man wirklich meist,
einmal darüber nachzudenken,
was Weihnacht wirklich heißt.


© Michael Jörchel
622 Die richtigen Schuhe - Eine Geschichte 15.12.19
Vorschautext:
Die richtigen Schuhe

Eine junge Frau begegnete der Dorfältesten auf dem Markt.
Diese Dorfälteste war nicht nur sehr alt sondern auch sehr weise und verstand sich gut darin die Sorgen der Menschen zu erkennen. So erkannte sie auch, dass die junge Frau mit einigen Problemen zu kämpfen hatte.
„Du siehst bedrückt aus.“ sprach sie sie an. „Magst du mir erzählen, was dir sorgen bereitet?“

Die junge Frau erkannte die Dorfälteste und war froh, dass sie von ihr angesprochen wurde denn sie selber hätte sich das nicht getraut weil sie glaubte, dass ihre Sorgen nicht wichtig genug sind um damit jemand anderen zu behelligen.
„Ach,“ sagte sie traurig „ich weiß nicht ob ich sie mit meinen kleinen Problemen belästigen sollte.“

„Kein Problem ist klein, wenn es traurig macht und das Leben so sehr beeinflusst, dass man nur noch daran denken muss und an nichts anderes mehr.“ Antwortete die alte Frau freundlich.

Die junge Frau fasste sich ein Herz und berichtete von ihren Nöten.
...
621 Zitate und Gedanken:49 19.11.19
Vorschautext:
Wahre Größe

Wahre Größe entsteht nicht
im Kleinmachen anderer Menschen.
Wahre Größe entsteht
indem wir Andere beim Wachsen helfen.


© Michael Jörchel



...
620 Macht der Mode 26.08.19
Vorschautext:
Es wird dieser Mode zu viel Macht gegeben.
Es werden Zeitschriften gekauft,
es werden Seiten besucht,
es werden Sendungen gesehen
und es wird Menschen gefolgt
die das vertreten und propagieren
was wir nicht sind
und was wir niemals sein werden.

Sie nähren sich von unserem Interesse,
von unserem Konsum.
Wir machen sie stark
...
619 Unser Weg 25.08.19
Vorschautext:
Wichtig ist,
dass wir unseren Weg gehen.

Oft stellt sich erst hinterher heraus
wie tief die Spuren sind die wir,
in den Leben der anderen,
hinterlassen haben.

Haben wir diese Leben nur gekreuzt,
haben wir sie ein kleines
oder ein großes Stück begleitet,
sind diese Spuren gleich wieder verweht
...
618 Zitate und Gedanken:48 23.08.19
Vorschautext:
Vergebens

Oft halten wir viel zu sehr an etwas fest
das uns ausdörren lässt
anstatt uns den Dingen zuzuwenden
die uns wachsen lassen.

© Michael Jörchel



Schicksalsklette
...
Anzeige