Profil von Michael Jörchel

Typ: Autor
Registriert seit dem: 10.07.2011

Statistiken


Anzahl Gedichte: 616
Anzahl Kommentare: 165
Gedichte gelesen: 766.109 mal
Sortieren nach:
Titel
356 Stau 04.11.13
Vorschautext:
Es sammeln sich die Menschenmassen,
still ruht der Stau,
auf den Straßen, an den Kassen,
für Viele schon ein Super-GAU.

Menschen stehen in langen Schlangen.
Der Stress steht ihnen im Gesicht.
Ihr Zorn möchte Gehör erlangen,
doch schneller geht es dadurch nicht.

Doch wer glaubt, die Zeit wär fort,
unnütz vergeudet und verschenkt,
...
355 Probleme 01.11.13
Vorschautext:
Ein kleiner Schneeball
kreuzt deinen Lebensweg.
Es wäre ein Leichtes
ihn zu beseitigen.

Doch du
läufst vor ihm davon.
Lässt es zu,
dass er dir folgt.

Doch je länger
du vor ihm flüchtest
...
354 Gummiband 24.10.13
Vorschautext:
Ist unsere Persönlichkeit
nicht wie ein Gummiband,
das stets, zurück, in seine Urform
gehen möchte?

Sie lässt sich verändern,
im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

Doch die Menschen reißen daran,
wollen es formen und benutzen,
nach ihren Vorstellungen
und Bedürfnissen.
...
353 Zitate und Gedanken:14 22.10.13
Vorschautext:
Es sind oftmals die kleinen Dinge
die uns auf große Wege hinführen.

© Michael Jörchel



Tu Dinge,
weil sie dir gefallen
und nicht nur
um zu gefallen.

...
352 Rosenkinder 22.10.13
Vorschautext:
Kinder sind wie Rosen,
wir sollten gut auf sie achten,
nicht zu viel beschneiden,
nicht zu sehr,
nach unserem Willen,
überzüchten.

Vor Allem
sollten wir ihnen
ihre Dornen lassen
denn die Dornen
gehören zu der
...
351 Begegnungen 22.10.13
Vorschautext:
Ich bin der, den man nicht sieht
den es aber trotzdem gibt.
Lies meine Spur in manches Leben,
Einige die blieben kleben.

Oftmals tief und gut versteckt
damit man sie nicht gleich entdeckt.
Eine Spur, die immer bleibt,
dir Hoffnung gibt und Wege zeigt.

Diese Spur bleibt immer dort
bin ich auch schon lange fort
...
350 Mut zum Gehen 22.10.13
Vorschautext:
Wie oft - hast du mein Herz gebrochen?
Darauf rumgetrampelt,
eingestochen.

Wie oft - hast du mich belogen?
Mich hintergangen
und betrogen.

Wie oft – hast du mich schwer verletzt?
Meinen Willen getötet,
meine Seele zerfetzt.

...
349 Eine alltägliche Begegnung 22.10.13
Vorschautext:
Ein Mann hatte einen wichtigen Termin und wollte dringend zum Flughafen, vorher musste er aber noch einige notwendige Dinge einkaufen. An der Kasse drängelte sich eine ältere Dame vor, mit der Begründung, dass sie ja nur eine Sache zu bezahlen hätte und auch nicht mehr so lange stehen könnte.
Zähneknirschend lies er sie vor und sah dabei hektisch auf seine Uhr.
Die Zeit schien nur so zu rasen.
Die Dame, eitel, eine Brille aufzusetzen fand nicht sogleich das passende Kleingeld in ihrer Geldbörse und so schüttete sie dessen ganzen Inhalt auf das Laufband des Kassenbereiches, so dass sich die Kassiererin den passenden Betrag heraussuchen konnte.
Natürlich fiel auch die Hälfte der Münzen auf den Boden und langsam wurde alles wieder aufgehoben.
„Nun aber los“ dachte sich der Mann, als er endlich seine Sachen bezahlt hatte
„Ich werde jetzt ein Taxi nehmen und das Flugzeug, hoffentlich, noch rechtzeitig erreichen.“
Das Taxi fuhr so schnell es konnte, er zahlte und eilte zu seinem Abflugschalter. Auf halbem Weg, sah er, wie sich die Türen schlossen und er blieb zurück.
Das letzte Flugzeug verpasst und dadurch, dass er diesen Termin nicht wahrnehmen konnte, waren einige finanzielle Einbußen zu erwarten. Verärgert fuhr er wieder nach Hause.
„Zehn Minuten, nur wegen zehn Minuten ist mir so ein lukratives Geschäft entgangen.“ Jammerte er. „Dieses alte Weib hat mich um den Erfolg gebracht, warum musste ich sie auch vorlassen.“

Da er nun Zeit hatte, schaltete er den Fernseher ein.
...
348 Lebensweg 22.10.13
Vorschautext:
Das Leben ist keine gerade Linie,
jede Entscheidung,
jede Begegnung,
jedes Ereignis,

mögen sie noch so gering
und belanglos erscheinen,

selbst wenn sie nur
Bruchteile von Sekunden
andauern,

...
347 Offline 14.10.13
Vorschautext:
oder, ich schreibe, also bin ich.


Wird dich Irgendwer vermissen
wenn du nicht mehr online bist?
Ich denke, Niemand wird es wissen,
wenn du dich alleine fühlst.

Du bist der Beitrag, den du schreibst,
du wirst „geliked“ und kommentiert.
Und wenn du lange Zeit wegbleibst
ob es Jemand interessiert?
...
346 Rückzug vom Alltag 12.10.13
Vorschautext:
Rückzug ist wichtig,
er dient dazu
Erlebtes zu verarbeiten
daraus Lehren zu ziehen.

Ein Rückzug,
gibt dir Zeit
um mit dir selbst
zu Kommunizieren,
Gedanken zu ordnen,
den weiteren Lebensweg
zu bestimmen,
...
345 So singe, wem Gesang gegeben 12.10.13
Vorschautext:
So mancher Mensch, der singt sehr gern,
für Manche ist‘s das Leben.
lieblich klingt es, nah und fern
lassen sie das Stimmband beben.

Auch Menschen, denen es nicht gelingt,
einen geraden Ton zu singen.
Die lassen, auch wenn‘s nicht gut klingt,
ihre Stimme, laut, erklingen.

Der Alkohol hilft oft dabei,
die Hemmung zu bezwingen,
...
344 Der Herbst 10.10.13
Vorschautext:
Wenn ein kalter Regen niederfließt,
Die Nachtigall ins Gefieder niest
Und die Meise leise weint
weil die Sonne nicht mehr scheint.

Dann ist der Herbst herbeigekommen,
und die Taschentücher werden herausgenommen.
Die Heiserkeit steckt jeden an,
sie husten sogar schon in der Eisenbahn.

Trotzdem ist der Herbst sehr schön,
man kann dort viele Farben seh’n.
...
343 Kalter Herbst 04.10.13
Vorschautext:
Wenn der Sommer weicht
und der Herbst
kühle Winde auf die Welt schickt
dann sehnt man sich,
schwermütig,
nach den herrlichen Zeiten
als noch Wärme und Sonnenschein
die Welt regierte
und wir,
unbefangen,
das Leben genossen.
Bis wir erkennen,
...
342 Zitate und Gedanken:13 04.10.13
Vorschautext:
Wir lassen uns viel zu sehr von den Anderen rund machen,
dabei sind es doch gerade unsere Ecken und Kanten die
unsere Persönlichkeit ausmachen.

© Michael Jörchel



Es gibt noch viele Früchte,
im Baum unseres Lebens,
zu ernten.
Auch wenn einige schon faulig sind,
...
341 Lebensbaum 29.09.13
Vorschautext:
Wir halten uns an Dingen Fest,
die uns nicht gut tun.
Wie an einen verdorrten Ast
an dem wir uns klammern,
in der Hoffnung,
dass er noch einmal erblüht.

Damit vergeuden wir unsere Zeit,
und versäumen
die noch blühenden Äste,
in unserem Lebensbaum
zu erkunden.
...
340 Wenn wir gehen 28.09.13
Vorschautext:
Die Erde ist ein schöner Ort,
doch irgendwann muss jeder fort.
Das Leben geht mit schnellem Schritt.
Doch was nehmen wir, vom Leben, mit?
Wie fühlen wir in dieser Stunde?
Auf dem Weg zur letzten Runde.

Halten wir an unserem Leid,
verbittert, gram die letzte Zeit?
Klammern wir uns an die Tage,
die finster, schmerzvoll, eine Plage?

...
339 Konsumrausch 28.09.13
Vorschautext:
Lasst uns unser Geld verbraten,
nicht erst auf den Zahltag warten.
Ich mag nicht nur ans Darlehen denken,
ich will mir lieber selbst was schenken.
Die besten Wünsche dieser Welt
erfüllt man sich doch nur mit Geld.
Ich kaufe vieles, manchmal auch,
was ich eigentlich gar nicht brauch.
Damit sich Hab und Gut vermehrt
und mein Konto sich entleert.
Die Wirtschaft fördert meine Gier
all mein Geld gebe ich Ihr.
...
338 Erschöpft 26.09.13
Vorschautext:
Ich bin erschöpft, bin müd‘, ich kann nicht mehr,
hab sehr viel Stress in meinem Leben
Mein Kopf, er schmerzt und ist so schwer,
ich hatte viel zu geben.

Fast jeder Mensch, so schien es hier,
hatte stets nur ein bestreben,
sie Alle wollten was von mir
und ich tat es gern geben.

Nun lieg ich hier, fühle mich leer
und auch ziemlich krank.
...
337 Zeit 26.09.13
Vorschautext:
Die Zeit,
ein kostbares Gut,
sie lässt sich nirgendwo aufbewahren.

Wir hetzen durch unser Leben
als könnten wir sie
irgendwo ansparen.

Wir schieben sie vor uns her,
hoffend,
dass wir am Ende
viel Zeit haben
...
Anzeige