Profil von Michael Jörchel

Typ: Autor
Registriert seit dem: 10.07.2011

Statistiken


Anzahl Gedichte: 620
Anzahl Kommentare: 165
Gedichte gelesen: 769.340 mal
Sortieren nach:
Titel
460 Sandmännchenringe 09.04.15
Vorschautext:
Es war wieder so eine Nacht
die hat mich um den Schlaf gebracht.

Ich grübelte hin, grübelte her
einzuschlafen viel mir schwer.

Der Sandmann fand es nicht zum Lachen
er wollte Feierabend machen.

Sein Sandsack war schon lange leer,
der Sand hat keine Wirkung mehr.

...
459 Unbekannte Freunde 05.04.15
Vorschautext:
Ich hab es geschafft - ich bin wieder raus.
Ich kroch aus den Tiefen - mühsam hinaus.

Es war dort sehr dunkel - ich sah wenig Licht.
Es zog mich hinunter - viel Hoffnung gab‘s nicht.

Nur wenige Freunde - hab ich gesehen.
Sie gaben mir Kraft - um weiter zu gehen.

Andere Freunde - vermisste ich sehr,
sie gingen fort - und ich sah sie nicht mehr.

...
458 Last der Erwartungen 29.03.15
Vorschautext:
Wie einst Atlas,
der die Last des Himmels
auf seinen Schultern tragen musste,
so tragen wir die Erwartungen der Anderen
auf den Unseren.

Stück für Stück
werden sie uns aufgeladen.

Wir ignorieren
unsere eigenen Wünsche und Träume,
wir lassen es zu,
...
457 Abgehängt? 24.03.15
Vorschautext:
Sie war mir zu schnell
auf dem Weg nach oben.
Der Weg war zu steil
ich kam nicht mehr mit.

Den gemeinsamen Weg,
auf später verschoben.
Mir fehlte der Atem,
ich hielt nicht mehr Schritt.

Ich lief wieder langsam,
genieße das Leben.
...
456 Herzensweg 14.03.15
Vorschautext:
Folge den Weg deines Herzens
Auch wenn der Weg steinig,
die Hürden hoch
und die Türen schwer zu öffnen sind.

Habe Geduld,
nehme dir die Zeit.
Es ist dein Weg.

Es gibt viele Wege
die leicht zu begehen sind.
Abgetreten von vielen Anderen
...
455 Türsteher 14.03.15
Vorschautext:
Hier stehe ich nun
Vor all diesen Türen.
Das Leben lang damit beschäftigt
diese Türen, für mich, aufzuhalten.
Das gibt mir Sicherheit.

So drehe ich mich stets im Kreis
In meinem gewohnten Leben.
Die Türen sind gepflegt
und leicht zu öffnen.

Ich helfe den Menschen hindurchzugehen
...
454 Ratschläge 01.03.15
Vorschautext:
„Folge der Stimme deines Herzens.“
Sagt man mir immer wieder.
„Du musst einfach nur du selber sein.“
Ist in vielen Ratgebern zu lesen.
„Bleibe auf deinem Weg.“
Ruft man mir zu.
„Verfolge dein Ziel.“
Höre ich immer wieder.

Wie leicht sind doch solche Ratschläge?
Wie schnell sind sie daher gesagt?
Wie gut sind sie, im Kopf, nachzuvollziehen?
...
453 Glaube an dich 23.02.15
Vorschautext:
Glauben bedeutet nicht warten und hoffen,
dass sich etwas ändert.

Glauben bedeutet, an sich, nicht zu zweifeln,
die Kraft und den Willen zu haben
etwas zu der Änderung
beizutragen.


© Michael Jörchel
452 Ein kurzer Moment 22.02.15
Vorschautext:
Wie zwei Billardkugeln
hat uns das Schicksal aufeinanderprallen lassen
um uns bald darauf wieder zu trennen.

Jeder von uns ging den eigenen Weg,
den Bestimmungen folgend,
den Zielen entgegen.

So kurz
wie diese Begegnung auch gewesen ist
So intensiv
hat sie mein Leben beeinflusst.
...
451 Träume verschoben 18.02.15
Vorschautext:
Kurzfristig träumte ich davon
in ein Flugzeug zu steigen.
Richtung Süden.
Richtung Leben.

Letztendlich
habe ich mich dann doch
in der U-Bahn wiedergefunden.
Eine Fahrt in den Süden.
Nach Hause.

Träume verschoben,
...
450 Unfälle des Lebens 14.02.15
Vorschautext:
„Unfälle“ des Lebens.

Wieder einmal keine Zeit.
Was ist heut‘ ein Kind noch wert?
Nichts mehr was den Menschen freut.
Wird, hektisch, hinterhergezerrt.

Kinder, ein Prestigeobjekt,
das ist einfach mal modern.
Doch hat man es, wird’s oft versteckt.
Und man hält es von sich fern.

...
449 Zitate und Gedanken:26 11.02.15
Vorschautext:
Hoffnung auf Glück

Die Hoffnung ist der Antrieb aktiv zu werden
um das Glück selber in die Hand zu nehmen.

© Michael Jörchel



Blick für Details

Nur wer Großes
...
448 Meinungsfreiheit 14.01.15
Vorschautext:
Meinungsfreiheit ist eine
wichtige, schwer errungene
Waffe der Demokratie.

Doch sollten wir auch mit dieser Waffe
umsichtig umgehen

und nicht, mit ihr,
gedankenlos und ohne Rücksicht
auf Andere einschlagen.


...
447 Hoffnung 14.01.15
Vorschautext:
Wie ein Baum,
der würdevoll seine Äste
der Sonne entgegenstreckt

so steht der Mensch
seine Hände erhoben,
bemüht und voller Hoffnung
ein Stück des Himmels zu erlangen.


© Michael Jörchel
446 Innere Stärke 19.12.14
Vorschautext:
Sind wir stark genug um uns zurückzuhalten
oder müssen wir mit unserem Wissen prahlen
um Anerkennung zu bekommen?

Erzählen wir, vielleicht, sogar Dinge
die wir nicht wissen
nur um wichtig und interessant
zu erscheinen
oder auch
um unser „Nichtwissen“ zu verbergen?

Haben wir es nötig,
...
445 Einsame Kämpfer 07.12.14
Vorschautext:
Wir sind immer und für jeden da.
Wir sind die Söldner der Nächstenliebe.
Immer bereit
uns in den nächsten Kampf zu stürzen.
Ohne Rücksicht auf unser Wohlergehen.
Immer an vorderster Front.

Doch manchmal sind wir erschöpft
und wir wünschen uns Hände, die uns halten.
Einen Menschen, der uns zur Seite steht.

Aber wenn wir gehalten werden möchten
...
444 Zitate und Gedanken:25 07.12.14
Vorschautext:
Maßstab

Wir nehmen oftmals Andere als Maßstab
weil uns das Selbstbewusstsein fehlt
unser Eigener zu sein.

© Michael Jörchel



Für immer bei dir

...
443 Nikolaus verpasst? 06.12.14
Vorschautext:
Hast du deine Zeit genutzt,
deine Schuhe blank geputzt?
Wenn nicht,
dann zwinge dich zur Eile
dir bleibt, vielleicht, noch eine Weile.

Stell‘ geschwind die Schuhe raus
denn heut‘ Nacht kam der Nikolaus.
Vielleicht hast du ja großes Glück
und er kommt nochmal zurück.
Und füllt sie auf mit all den Sachen,
die dir Spaß und Freude machen.
...
442 Perfektion 04.12.14
Vorschautext:
Wir wollen immer
Perfekt für jemand Anderen sein,
oder auch perfekt wie jemand Anderes
aber viel zu selten versuchen wir
perfekt wir selber zu sein.

Warum aber scheuen wir uns davor
uns selber als perfekt zu erkennen?
Aus Furcht, vor den Ansichten Anderer,
die nur einem Scheinbild hinterherlaufen?

Wenn wir stets, bemüht sind,
...
441 Monolog mit meinem Spiegelbild 07.11.14
Vorschautext:
Du hast dich heute selbst verraten,
hast dich verkauft, heut‘ einmal mehr,
glaubst, du bist einer von den Harten,
doch das ist schon sehr lange her.

Wo ist dein Kampfgeist nur geblieben?
Wo ist dein Mut, dein Wille hin?
Hast alles mit der Zeit vertrieben.
Wo ist deines Lebens Sinn?

Für etwas Geld und etwas Frieden,
dass niemand mehr dein Leben stört,
...
Anzeige