Profil von Jürgen Wagner

Typ: Autor
Registriert seit dem: 22.06.2013
Geburtsdatum: * 10.12.1957

Pinnwand


Meine Deutsch-Lehrerinnen und - Lehrer hatten es mir nicht leicht gemacht, die Poesie zu entdecken. Das kam erst Jahrzehnte später.

Geboren wurde ich 1957 in Neckarsulm, studierte Theologie und Philosophie in Tübingen, Hamburg und Jerusalem. Promovierte mit einer Dissertation 'Meditationen über Gelassenheit' zu Martin Heidegger und Meister Eckhart (1995, Verlag Dr. Kovac). Arbeitete etliche Jahre als ev. Pfarrer und Kursleiter.
Veröffentlichungen:
- Märchen aus aller Welt zum Schutz des Erdengartens (mit H.C. Heim), 2019
- Wunder in Märchen und biblischen Geschichten, mit H.C. Heim, Neuauflage 2019
- Weihnachtserzählungen ohne Krippe und Kind - 30 Geschichten mit vorchristlicher Tradition und Gedichten für die Rauhnächte mit H.C. Heim, 2018
- Kraftorte der Natur im Spiegel der Volksmärchen mit Heidi Christa Heim, 2014
- Volksmärchen und Schamanismus - Als die Menschen noch mit Tieren und Bäumen sprachen, 2018
- Märchen und biblische Geschichten, Neuauflage 2019
- Die Mystik und die Volksmärchen, 2019
- Frau Holle, Gedichte und Geschichten zur verhüllten Göttin, 2019
- Über den Umgang mit Kraftorten, Neuauflage 2019
- Die Würde der Tiere, Gedichte und Texte, 2015
- Mein Freund der Baum – Baumgedichte, 2017
- Issa – Haikus der Empathie, 2014
- Indian Spirit, 2014
- Geburtstagsgedichte zu den runden und besonderen Geburtstagen, NA 2019
- Odin und das versunkene spirituelle Erbe unserer Vorfahren, Eine dichterische Reise 2019
- Heut‘ ist der Tag und jetzt ist die Zeit! Gedichte und Aphorismen für eine bewahrte Zukunft, 2019

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
jw.sleipnir@freenet.de

Homepage:
http://www.liederoase.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 555
Anzahl Kommentare: 176
Gedichte gelesen: 658.630 mal
Sortieren nach:
Titel
475 Löwen-zahn 21.05.17
Vorschautext:
Er schafft sich Bahn, er beißt sich durch
Ein Löwen-zahn kennt keine Furcht

Verwurzelt, verzweigt, so treibt er hinaus
Ist der Rasen gemäht, ist’s noch lange nicht aus

Er wohnt im Grün, er schaut ins Blau
Im Wachsen kühn und fruchtbar: schau!

Erst gelb wie die Sonne, dann weiß wie das Licht
Der Wind trägt die Samen, wohin, weiß er nicht

...
474 Eiche 19.05.17
Vorschautext:
Im Wald ist sie der König
Und viele sind zu Gast
An Macht hat sie nicht wenig
Im knorrigen Palast

Regiert wird mit der Güte
Ein jeder nimmt und gibt
Ganz einfach bleibt die Blüte
Es wird genährt, geliebt

Wer langsam wächst und stetig
Gewinnt mal große Kraft
...
473 Buchen 17.05.17
Vorschautext:
Weit und hoch sind diese Hallen
Silbergraue Säulen, die da ragen
Hoch ins Himmelszelt

Kupferfarben unter meinen Füßen
Ein Blätterteppich, den sie überließen
Unter ihr dem Erdenfeld

Im grünen Blätterdach hoch oben
Spielt die Sonne – fast enthoben
Dieser Welt

...
472 Der Ahorn 15.05.17
Vorschautext:
Schönheit, Maß und Symmetrie
Die Kraft der Mitte, Harmonie
Originell sind Blatt und Samen
Fast jedes Kind kennt seinen Namen
Kommst Du einmal in eine Not
Geh hin zu ihm – und komm ins Lot!




Anm.: Der sehr lichtbedürftige Ahorn kann in den Wäldern z.B. mit der Buche nicht konkurrieren. So finden wir ihn meist am Rande der Wälder, Wege und Felder, etwas alleine stehend. Er gehört mit seinen 150 Arten weltweit zu den bekanntesten und beliebtesten Bäumen und hat es in Kanada sogar auf die Nationalflagge geschafft. Die an eine Hand erinnernden symmetrischen Blätter, die ebf. symmetrischen, fliegenden Samen und seine Farbenpracht im Herbst haben ihn überall in unsere Parks und Städte gebracht. Hat er einen guten Standort, ist er sehr robust und übersteht sogar den Verkehrsschmutz und -lärm am Strassenrand. Früher nannte man ihn den 'Maßholder' genannt, den, der 'das Maß hält'. Das, was sich in Wuchs, Blättern, süßem Saft und Samen äußerlich zeigt, ist auch i n ihm: eine Fülle an Kraft, Ausgewogenheit und Persönlichkeit.
Ein Video gibt es dazu unter https://www.youtube.com/watch?v=AT8bjb4ldz0
471 Die Weide 15.05.17
Vorschautext:
An dem Wasser gebaut
Und dem Winde vertraut

So biegsam und weich
Schmerzlindernd und reich

Vital voller Leben
Sie hat was zu geben

Bewegt und gelassen:
Das kann uns erfassen!

...
470 Wir reisen in die neue Welt 12.05.17
Vorschautext:
Warum mich heut' mit Freunden treffen?
Viel schöner ist ein smartes Chatten

Warum ein Essen zubereiten?
Der Pizzadienst, er bringt's uns beiden

Warum noch wandern in Natur?
Ich reise digital mit der Kultur!

Warum noch selber Auto fahren?
Die Technik wird uns das ersparen

...
469 Das offene Tor 11.05.17
Vorschautext:
Das Tor, das ist offen,
die Mysterien sind hier,
nur braucht es die Freiheit
von Hast und von Gier

Unterm Nachthimmel stehen,
die Unendlichkeit seh'n,
etwas ahnen von allem,
von dem großen Gescheh'n

Durch Wälder streifen,
die noch immer belassen
...
468 Schicksal 11.05.17
Vorschautext:
Die Nornen gießen jeden Tag
den Weltenbaum, dass er gedeiht
So gib auch Du ganz ohne Frag’
Ihm täglich etwas, das ihn weiht

Schöpf selbst aus diesem tiefen Brunnen
der stillen Seele und der Welt
Vielleicht ist morgen was gelungen,
entsteht etwas, was wirklich zählt

So wird ER wachsen, sich entfalten
und Du mit ihm, auf Deinem Weg
...
467 Bedenklichkeiten 06.05.17
Vorschautext:
Heute ist nur schlechtes Wetter
Es regnet fast den ganzen Tag
Verschieb den kleinen Gang auf später:
‚Nass‘ ist was, was ich nicht mag!

*

Jetzt fängt es auch noch an zu schneien!
Das Chaos ist schon programmiert
Ich deck' mich ein mit Arzeneien:
Wie schnell ist da etwas passiert!

...
466 Pilze 04.05.17
Vorschautext:
Im Käse, im Darm, in der Hefe, im Boden
Ein Transformateur, der hoch zu loben
Sein Geflecht wächst verborgen in feiner Gestalt
Wir ernten die Früchte in Wiese und Wald

Sie heben, beglücken, entführen und stärken,
vergiften, durchdringen, bewachsen, zerstören
Sie sind wie die Pflanzen und Tiere uralt
Hast du sie gefunden, genieße sie bald!



...
465 Biodeutsche 30.04.17
Vorschautext:
Biowein und Biobutter
Biotee und Biomehl
Bioquark und Biofutter
Biomais und Bioöl

Das alles ist mir wert und teuer
und hat schon seinen guten Zweck
Biodeutsche sind mir nicht geheuer
Ich fürchte, das Produkt muss weg



...
464 Kleider machen Leute 25.04.17
Vorschautext:
Trag' ich, was man trägt?
Such ich, was mir steht?
Nehm' ich, was gefällt?
Ich hab noch nicht gewählt

Ich suche nach der Farbe heute
nach meinem Stil, nicht für die Leute
Es darf etwas von mir erscheinen
Ich nehm' das beige Hemd aus Leinen!


Anm.: Ein Video dazu gibt es unter https://www.youtube.com/watch?v=mEQjtgQxG9M
463 Normalerweise 25.04.17
Vorschautext:
Afrikaner sind schwarz, Schwäne sind weiß
Deutsche sind deutsch - wie jeder weiß

Ein Pferd, das da denkt, eine Eiche, die spricht
Ein Jaspis, der schwingt - wir spüren's meist nicht

Ein Papagei ganz in grau, ein Frosch knallig blau
Die Welt ist so groß - ich weiß es genau




...
462 Wozu einer fähig ist 21.04.17
Vorschautext:
Ich ertappte mich heut' morgen,
dass es mich schon interessiert
zu wissen: wer ist so verdorben,
dass er es sogar riskiert,

junge Spieler zu ermorden,
um ganz groß mal zu kassier'n
Nun finde ich die klaren Worte:
Habsucht, die kann so agier'n



...
461 Wachstum 19.04.17
Vorschautext:
Breit mich aus, nehme mir
so will's das Menschenwesen
Ich bin das größte Trampeltier,
das je auf Erd' gewesen

Töte viel und herrsche groß
so hab ich mir's erkoren
Ich sitze auf dem hohen Ross
Bin ich zur Lieb' geboren?

Nehme zu und nehme ab,
so will es das Gesetz
...
460 Altes Rätsel 15.04.17
Vorschautext:
Ohne Federn kommt's geflogen,
setzt sich auf den kahlen Ast
Ohne Füße, ungelogen,
kommt die Frau, die nach ihm fasst
ohne Hände, feuerlos brät,
mundlos gleichwohl nichts verschmäht,
frisst ihn langsam, unaufhörlich
Kennt ihr sie, die so gefährlich?


Anm.: Ein Rätsel, das uns in einer Klosterhandschrift aus dem 10. Jh. erhalten ist:

...
459 Der Marabu 10.04.17
Vorschautext:
Der Marabu, der Marabu
Der schreitet würdig immerzu
Auf hohen Beinen er stelziert
Ich meine fast, er hat studiert

Schwarzblauer Frack und weiße Beine
So weite Schwingen, Federn feine
Mit rotem Schopf und langem Schnabel
Als stamme er aus einer Fabel

Der Storch frisst meistens tote Tiere
Sehr nützlich! - wozu ich tendiere
...
458 Wer kann ... 04.04.17
Vorschautext:
Wer kann strahlen mit dem Licht?
Mit Wolken sich ergießen?
Wer kann blühen mit dem Land?
Wer mit Strömen fließen?

Wer kann reisen mit dem Wind?
Mit den Vögeln fliegen?
Wer kann tragen mit der Erd‘?
Wer mit Steinen liegen?

Wer kann lodern mit dem Brand?
Mit den Flammen schlagen?
...
457 Gefunden 31.03.17
Vorschautext:
Ein schöner Stein, der liegt hier vor mir,
geschliffen vom Wasser, natürliche Zier
Vor Jahren im kleinen Bach hier gefunden
begleitete er mich in vielen Stunden

Jahrtausende haben ihn schon geformt
Gerundet, gezeichnet, doch niemals genormt
In Händen so ruhig und wohlig gelegen
Ein Zeichen auch uns, ein Mal, ein Segen
456 Treppe 19.03.17
Vorschautext:
Ich geh' die Stufen frei hinauf,
benutze kein Geländer
- wobei ich manchmal kräftig schnauf

Ich schwimme lang in diesem See
bis hin an seine Ränder
- am Ende ist mir warm und weh

So vieles, was ich noch nicht kenn',
Kulturen, Menschen, Länder
- oh dass mein Lebensfeuer brenn'!

...
Anzeige