Profil von Horst Hesche

Typ: Autor
Registriert seit dem: 23.12.2012

Pinnwand


Hallo, liebe Besucher meiner Seite!
Herzlich willkommen! Ich freue mich, wenn jemand meine Gedichte liest. Sie sind nicht unbedingt autobiographisch. Es ist eben Dichtung und Wahrheit. Sie enthalten Träume und Reminiszenzen an das Leben, Rührendes und Berührendes aber auch Trauriges oder Bewegendes über Zustände und Ereignisse in unser Gesellschaft.
Ich bemühe mich, Gedanken und Gefühle sichtbar aus zu drücken und den Menschen, das Leben und die Natur in den Mittelpunkt zu stellen. Ich wünsche Ihnen alles Gute, liebe Grüße und beste Gesundheit!
Horst

Statistiken


Anzahl Gedichte: 408
Anzahl Kommentare: 198
Gedichte gelesen: 473.777 mal
Sortieren nach:
Titel
408 Einsamkeit 12.09.19
Vorschautext:
Wir trafen uns so manches Mal.
Sie war aus dem Seniorenheim
und machte eine Spaziergangrunde.
Ich führte uns'ren Hundi aus.
Er lief zu ihr und wedelte mit seinem Stummelschwanz.
So kamen wir zu einem Plausch,
ganz einfach so, aus Sympathie.

Nach einem Jahr traf ich sie wieder.
Sie war gealtert und sah traurig aus.
Durch einen Hörsturz war sie taub geworden.
Ich drückte sie ganz fest.
...
407 Wir sagen „Ja!“ zu Musik und Liebe! 10.09.19
Vorschautext:
Wir sahen uns zum ersten Mal.
Du standst in der Arena neben mir.
Fast ganz spontan traf ich die Wahl
als Paar vereint zu sein mit dir.

Und auf der Bühne die Musik
versprühte Glut und Feuer.
Wir tanzten teufelswild ins Glück,
in unser Liebesabenteuer.

Die heißen Rhythmen sind verhallt,
doch Glut und Feuer sind geblieben.
...
406 Ich liebe die Liebe 04.09.19
Vorschautext:
Ich schließe die Augen, wenn ich von dir träume.
Ich träume mit Sehnsucht und Liebe zu dir!
Ich flieg zu den Sternen, durch kosmische Räume
und trage ein Herz voller Liebe in mir.

Ich rase durch's Weltall und stürze mich nieder
In Ruß und in Flammen beend' ich die Tour.
Als schwarze Ameira hast du mich dann wieder.
Ich sprühe vor Feuer! So bin ich in pur!

Ich will deine Liebe, das Glück meines Lebens!
Sie führt mich und trägt mich in himmlische Höh'n.
...
405 Realität und Zukunft 03.09.19
Vorschautext:
Zwei Jahre schon das gleiche Bild:
Die Sommer sind jetzt heiß und trocken,
die Winter waren äußerst mild.
All' das lässt mir den Atem stocken!

Die Wälder sind schon jetzt bedroht!
Die Trockenheit bewirkt das Sterben!
Die ganze Welt gerät in Not
durch Hunger, Krankheit und Verderben!

Es braucht jetzt weltweit Einigkeit
in uns'rem Kampf um eine Wende!
...
404 Die Macht des Wortes 28.08.19
Vorschautext:
„I have a dream!“

Welch ein Wort!
Es gab Millionen Gedemütigten,
Diskriminierten und Entrechteten
Kraft, neues Vertrauen und Würde,
Verbesserte Freiheit und Rechte
seiner schwarzen Schwestern und Brüder.
Es zeigte den Weg in die weitere Zukunft,
trug zum Ende der Rassentrennung bei.

Wahrlich ein ganz großes Wort!
...
403 Willst du die Himmelspforte so betreten? 24.08.19
Vorschautext:
Bist du dir selbst bewusst,
dass deine bösen Worte,
die du im Streit gebrauchtest,
ein mießer Fauxpas war'n.
Vielleicht sogar dein letzter!
Das Schicksal kann sehr übel sein!
Der Zufall schließt auch dich mit ein!
402 Das Alter ist kein Honigschlecken! 19.08.19
Vorschautext:
Das Alter hat es mir gelehrt:
Sei immer redlich! Nutz die Zeit,
denn später ist dein Weg erschwert!
Dahin sind Kraft und Leichtigkeit!

Das Leben rast an mir vorbei!
Ich komm' mit vielem nicht mehr mit,
als ob ich ungebildet sei.
Bin leider nicht mehr richtig fit!

So manches ist für mich tabu.
Das Gehen fällt mir schon recht schwer!
...
401 Eine einzige, kleine Fliege brachte mich so weit! 09.08.19
Vorschautext:
Die Fliege gab mir keine Ruh'
seit Tagen schon. Jetzt schlug ich zu.
Ich holte aus, es hat geklatscht.
Ist sie jetzt tot und ganz zermatscht?

Das dachte ich. Sie ist entkommen!
Ich selber war vom Schlag benommen!
Ich legte mich, aus gutem Grund,
denn Mittagsschlaf ist doch gesund!

Und als ich schlief und nichts mehr sah,
war jene Fliege wieder da.
...
400 Sommerabend 18.07.19
Vorschautext:
Ganz unbemerkt versank der Tag
alsbald in abendlichem Schweigen,
das friedlich still im Dunklen lag,
um sich zur Ruh' zu neigen.

Vom Tag verblieb so nur ein Hauch.
Ein zarter Duft liegt im Gefilde
von Pflanzengrün und Rosenstrauch.
Die Nacht wird still und milde.

Ich fliehe glücklich in den Traum
voll Heiterkeit ist mein Empfinden.
...
399 All jenen Menschen gewidmet! Anno 2019 13.07.19
Vorschautext:
Das Mittelmeer war ihr einziger Ausweg,
es bot ihnen die letzte Hoffnung
auf ihrem Weg der Erlösung
von Repressalien und Qualen,
von bitterster Armut und schrecklicher Not.

Doch fern auf dem Meere am hell lichten Tage
ereilte die Menschen ein grausamer Tod.
Sie rangen verzweifelt. Sie wollten nur leben,
doch selbst unser Herrgott half nicht in der Not.

Das Meer wurde Zeuge
...
398 Noch nicht der letzte Gruß, aber . . . 27.06.19
Vorschautext:
Der Wind trug mir die Nachricht zu.
Sie war mit Blütenstaub geschrieben.
Ich spürte Dankbarkeit, denn du,
du bist mein bester Freund geblieben.

Du zeigtest mir dein großes Reich,
dein Eden voller Poesie,
die Heimstatt großer Symphonien zugleich,
Elysium der Fantasie.

Doch alles das ist längst bedroht!
Des Menschen Tun wirft dunkle Schatten
...
397 Ich träumte, ich wär ein Schmetterling 28.05.19
Vorschautext:
Ich flog im Traum mit Liebesdurst zu ihr.
Als bunter Schmetterling begann die Reise,
beschwingt, im Flatterflug durch das Revier
zum Rendezvous auf sonderbare Weise.

Ich eilte lustig flatternd so dahin,
verweilte gern an mancher schönen Blüte.
Ich trug mein schönstes Kleid von Anbeginn
ganz in bordeaux mit Glanz von erster Güte.

So kam ich schließlich an mein Reiseziel,
doch die Verehrte war nicht gleich zu sehen.
...
396 Es wird schon alles wieder gut! 18.05.19
Vorschautext:
Ich hab' es selbst am eignen Leib erfahren,
wie schwer so manches Leid im Leben wiegt.
Es braucht viel Zeit, gezählt an Jahren,
bis man den Schicksalsschlag besiegt.

Hier hab ich einen Freund zu ehren,
der wirklich hilfsbereit und ehrlich war,
bereit mit mir den bitt'ren Kelch zu leeren
trotz vieler Widrigkeiten und Gefahr.

Vergessen sind die Tränen der Vergangenheit.
Ich fühl' mich frei von Furcht und Schmerz
...
395 Ich bitte dich! 14.05.19
Vorschautext:
So manches Mal, wenn meine Seele weint,
wenn mir die Sonne nicht mehr scheint,
dann brauch' ich dich!
Umarme mich!

Wenn Tränen rollen durch mein Leid ,
mein Herz nach schneller Hilfe schreit,
dann bitt' ich dich:
Umarme mich
ganz ohne Worte.
394 Im Rausch der blühenden Alpenrosen 13.05.19
Vorschautext:
Rhodondendron zur lieben Maienzeit
hat mich mit ihrer Schönheit reich bedacht.
Sie stand im leuchtend hellen Frühlingskleid,
ganz ungewöhnlich war die Blütenpracht.

Ich ging von Busch zu Busch den Berg hinan,
war fasziniert vom Zauber der Natur.
Die Farbenpracht zog mich in ihren Bann
und auch die Vielfalt, die ich so noch nie erfuhr.

Ich habe Stunden auf dem Berg verbracht
und konnte mich dem Zauber nicht entzieh'n.
...
393 Bist du Gott jemals begegnet? 07.05.19
Vorschautext:
Ja!
Das hab' ich erst nach 74 Jahren voll begriffen.
Ich habe ihn zwar nicht gesehen, aber ganz deutlich verspürt,
als der sowjetische Soldat unsere fünfzig Kühe für immer abholte.
Befehl ist Befehl!
Wer den nicht erfüllt, der ist des Todes.
Das galt auch für den Soldaten.

Mein Vater bat ihn:
"Gib mir wenigstens eine Kuh zurück für meine Kinder!"

Da stand der Soldat mit der Maschinenpistole vor der Brust.
...
392 teilnahmslos, gelangweilt 01.05.19
Vorschautext:
Ein Motor-Biker ist gestürzt
gleich nach der Kreuzung,
ist mit der Bordsteinkante kollidiert.
Er rappelt sich mit Müh' gleich auf
und ringt um Klarheit.

Sein Untersatz liegt angebeult nun auf dem Asphalt.
Es ist halb fünf
und hinter ihm in kurzem Abstand
steht schon die Staukolonne.
Alles glotzt.

...
391 Weißer Flieder 30.04.19
Vorschautext:
Ich schlug ganz weit die Fensterflügel auf.
Die Scheiben blitzten hell im Sonnenschein.
Vom nahen Busch zog Fliederduft herauf,
so herzerfrischend, aromatisch rein.

Vom feinen Duft ganz angenehm umhüllt,
stand ich gefesselt und gefangen.
Ein tiefer Wunsch hat sich erfüllt,
denn dieser Balsam war schon immer mein Verlangen.

Ich sehnte mich sehr oft danach
und träumte so von Jahr zu Jahre wieder.
...
390 Ein Engel kommt und wird dich halten! 26.04.19
Vorschautext:
Wenn vieles aus dem Takt gerät,
und alles grau wird in der Welt,
dann kommt er, der dich versteht,
dich in den Arm nimmt und dich hält.
Wärme wird dein Herz empfinden,
Ruhe wird die Seele finden!

Die Umarmung gibt Vertrauen,
ein Gefühl, beschützt zu sein,
lässt dich in die Zukunft schauen,
du bist froh, nicht mehr allein.
Engelsarme halten dich,
...
389 Immer wieder muss ich an dich denken! 22.04.19
Vorschautext:
Du wünschtest dir zu deinem
sechsten Geburtstag
einen Sarg
umkränzt mit Wiesenblumen
von der Hand deiner Geschwister
sowie
ein Bild von dir
im Kreise von uns allen
und ausreichend Platz für deine Puppe.

Doch unsre Mutter konnte selbst
den einfachsten Sarg nicht bezahlen.
...
Anzeige