Profil von Horst Hesche

Typ: Autor
Registriert seit dem: 23.12.2012

Pinnwand


Hallo, liebe Besucher meiner Seite!
Herzlich willkommen! Ich freue mich, wenn jemand meine Gedichte liest.

Ich lebe noch!!

Ich wär' bald gestorben in Weißen.
Mich wollte ein Terrier zerreißen.
Er ließ von mir ab,
sonst läg' ich im Grab,
mein Holzbein war nicht zu zerbeißen!

Im Sommer hatte ich zudem noch einen Unfall
und wurde nur durch das laute Quaken meiner Freunde gerettet!
Ich hatte den Unfall in Eiche.
Fast wär' ich schon heut' eine Leiche!
Es gab einen Knall
und dann freien Fall.
Ich lag bei den Fröschen im Teiche!

Wegen einem Raben habe ich jetzt leider ein Glasauge!
Ich stürzte kopfüber in Eiche.
Mir riss von dem Fahrrad 'ne Speiche.
Ich lag da im Graben,
da kamen fünf Raben,
die dachten, ich sei eine Leiche!

Ja, jetzt können es auch alle wissen, warum ich bisher immer so müde war:

Die Schuld trägt die Luzi aus Gent
mit feurigem Temperament.
Stets nachts um halb drei,
da kam sie herbei
und zeigte ihr großes Talent!

Na, ja, schon wieder ein Schicksalsschlag für mich!
Die liebe Inka wurde in einer Liebesnacht ermordet!

Sie stand oft im "Lido" am Tresen.
Jetzt hab ich die Nachricht gelesen.
Wer hat das getan?
Der war wohl im Wahn!
Sie ist doch mein Goldfisch gewesen!

Ja und meine Kur endete auch nur mit einer Enttäuschung!
Ich war dort einst Kurgast in Kamen
und wurde zum Hahn bei den Damen!
Die Kraft ließ dann nach.
Es war eine Schmach!
Ich schäme mich so, zu erlahmen!

Noch eine kleine Mitteilung an alle meine Lieben!
Ich kann nicht mehr so, wie früher!
Ja, traurig!
Ich war dort im Park von Salzgitter
und kam in ein schweres Gewitter!
Der Blitz schlug daneben!
Ich blieb noch am Leben,
Jetzt schmerzt mich am Hintern ein Splitter!

Ich wünsche Ihnen alles Gute und Schöne, liebe Grüße und beste Gesundheit! Horst

Seit 03. 09. 21 ist mein Lyrikbüchlein
"Mit Liebe! Mit Freude und Zuversicht!"
im Buchhandel verfügbar. ISBN 9783969402115
Herausgeber : Engelsdorfer Verlag Leipzig
Taschenbuch 12 x 20 cm, 129 Seiten, Preis: 10 € incl. MwSt.
siehe www. lesejury.de /horst hesche/ buecher/ mit liebe-mit freude und . . .

Statistiken


Anzahl Gedichte: 781
Anzahl Kommentare: 461
Gedichte gelesen: 971.565 mal
Sortieren nach:
Titel
781 Erinnerung 19.07.24
Vorschautext:
Sobald die schweren Regenwolken sich verzogen
und Stille eintrat über'm Land,
war mir, als sei ich weit geflogen,
dorthin, wo meine Wiege stand.

Ich sah die schweren Wolkentürme wieder,
eingekesselt über'm dunklen Tal
und Blitze zuckten, schlugen nieder.
Der Donner hallte jedes mal.

Das wilde Höllenmonster zog hinüber
in Richtung Sterngebirge war noch frei.
...
780 Statt Blumen! 16.07.24
Vorschautext:
Ich schenke dir von Herzen gern
Gedichte, die ich früher schrieb.
Sie sind gereimt, nicht ganz modern,
doch hab ich sie noch immer lieb.

In ihnen ruh'n Gefühle und Gedanken
aus Wirklichkeit und Fantasie,
die sich um jüngere Geschichten ranken
mit einem Stimmungsbild der Poesie.

Da blitzen ausgewählte Worte
wie Supersterne auf
...
779 So viel Hitze macht mir echt zu schaffen! 14.07.24
Vorschautext:
Es ist Sommer,
Zeit der Festlichkeiten der Natur.
Die Sonne geht jetzt splitternackt spazieren
und grüßt mit heißen Küssen pur.
Kein bisschen Scham so frei am Himmel zu agieren!

Auf Erden selbst die Beeren gleich erröten!
Und Erdbeerduft erregt die Lust!
Zuviel des Liebeswerben ist nicht von Nöten!
Es tut sich was in meiner Brust!

Ich fürchte nur, ich könnt verbrennen,
...
778 Seele, Sehnsucht und das Meer * 12.07.24
Vorschautext:
Ich sitze abseits, fern vom Lärm
und nur das Meer ist mir ganz nah.
Weiße Wellenkämme nähern sich,
landen an und lösen sich dann auf.
Ich schau auf's Meer hinaus.
Hier bin ich ganz allein,
nur ich und das geheimnisvolle Meer.
In meinem Herzen nagt die Sehnsucht.
Ist es die Sehnsucht nach der Ferne?
Im Meer ist da ein Leuchten.
Hier und da blitzt es kurz auf.
Ich schau auf's weite Meer hinaus.
...
777 Endlich Sommer! * 11.07.24
Vorschautext:
Die Welt ist wieder richtig grün!
Daran hab ich mich schon längst gewöhnt
und alle Blumen wieder blühn,
von zarter Rosenpracht gekrönt.

Auf Pflasterwegen wird es sandig.
Das Volk der Ameisen tritt da an.
Die sammeln sich und wirken grandig,
die graben, buddeln, Mann oh Mann!

Und Schnecken kriechen hin und her,
sie hinterlassen ihre Spur.
...
776 Für dich, für dich und nur für dich! 10.07.24
Vorschautext:
Alexandra gewidmet

Egal auch wie und was
die Hauptsache ist das,
dass du erglühst gleich wie ein Stern,
dass du es weißt: Ich hab dich gern!
Für dich vergess' ich jeden Schmerz!
An dich verschenke ich mein Herz!
Ich lauf für dich durch Feuersturm
und spring für dich vom Eifelturm!
Für dich und nur für dich!

...
775 Information an alle meine Geliebten! (Limi) 07.07.24
Vorschautext:
(Ich kann nicht mehr so wie früher!)

Ich war dort im Park von Salzgitter
und kam in ein schweres Gewitter!
Der Blitz schlug daneben!
Ich blieb noch am Leben,
Jetzt schmerzt mich am Hintern ein Splitter!
(07. 07. 2024)
774 Mein Glück war meistens die Natur * 06.07.24
Vorschautext:
Ungebundne Kindertage

Die Lebenswege sind verschieden.
Sie können lang und mühsam sein.
Ich hab die ausgetret'nen Wege oft gemieden,
und ging ganz gern mal quer Feld ein.

Da sah ich wahre Wunder der Natur!
Ein zartes Bäumlein an den nackten Fels gekrallt
und Wasserperlen, wie an der Schnur,
ein morscher Baum als Schreckgestalt.

...
773 2024 Abschied vom Juni * 02.07.24
Vorschautext:
Du kamst im Sommerkleide wieder
und Rosen standen dir Spalier,
die wilden Tauben gurrten Lieder
und Mücken tanzten dir zur Zier.

Vergangen ist die schöne Zeit.
Du musstest von uns scheiden.
Ein jeder Abschied tut mir bitter Leid.
Er ließ sich nicht direkt vermeiden.

Die Schmetterlinge dich begleiten
und roter Beeren süßer Duft,
...
772 Unsere Sonne * 30.06.24
Vorschautext:
wohltätig und schön

Die Sommersonne steht frühmorgens auf,
ganz feurig und mit hellem Schein,
bringt Glanz und Licht mit ihrem Lauf
für alle Welt, um zu gedeih'n.


Sie wärmt und gibt uns allen Licht.
Nur so ist aller Leben garantiert.
Die Energie, die aus ihr bricht,
zu Wundern auf der Erde führt.
...
771 Zur Erinnerung * 24.06.24
Vorschautext:
Du, mein Vergissmeinnicht

Damals schenkte ich dir jenen kleinen Strauß
mit himmelblauen Blümchen,
etwas zaghaft, doch mit liebevollen Worten und begleitet von dem zartem Duft des Frühlings uns'rer jungen Herzen.
Ich sah dabei in deine Augen und mir war,
als ob der große blaue Himmel uns umarmte.

Viel zu schnell verging uns diese Zeit.
Es wurde schließlich Winter
und ich war in einem grauen Schleier
von Melancholie gefangen.
...
770 Wünsche und Träume zur Abendzeit * 23.06.24
Vorschautext:
Damals mit sechzehn
für dich geschrieben!

Ich wünsch' dir "Gute Nacht!"
Bevor du deine Augen schließt,
sei allerliebst von mir gegrüßt!
Ich hab an dich gedacht!

Ich träum' von dir heut' Nacht!
Die Liebe lässt mir keine Ruh'!
Der liebste Mensch, der bist nur du!
Ein Traum, der glücklich macht!
...
769 Liebe und leben mit dir! * 20.06.24
Vorschautext:
Wenn wir zu zweit zusammen sind
und halten uns die Hand,
ein wirklich schöner Traum beginnt,
fast wie von Gott gesandt.

Wir sitzen still, fast atemlos
ganz lieb umarmt und schmusen
und träumen so und spüren blos
ein Glücksgefühl im Busen.

Wie schön kann doch das Leben sein,
wenn Herzen für einander schlagen,
...
768 Frust und Bitterkeit in mir * 15.06.24
Vorschautext:
Ist es die Seele, ist es mein Herz?
Es liegt ein Stein auf meiner Brust!
Die Grausamkeiten uns'rer Zeit sind Grund für meinen Schmerz!
Ich bin geschwächt durch Angst und Frust!

Vielmehr möcht ich auch glücklich sein!
Möcht Anteil haben an dem Leben.
Doch heut' mit soviel Not und Pein
geht dieser Wunsch sehr oft daneben!

Ich kann mein Unbehagen nicht besiegen
bei so viel Unrecht in der ganzen Welt,
...
767 Ehrlichkeit-Vertrauen-Freundschaft * (Elfchen-Triplett) 11.06.24
Vorschautext:
Ehrlichkeit
ganz unerlässlich
und nicht entbehrlich!
Ich stehe gern dazu!
Vertrauen

Vertrauen
Unerschütterlicher Glaube
an den Freund,
der mir nahe ist.
Freundschaft

...
766 Ich hab es probiert ( mit Poesie) * 08.06.24
Vorschautext:
Es war zu meiner Jugendzeit,
als ich gar heiß entbrannt,
als ich ein Mädchen hab gefreit,
das schönste hier zu Land!

Sie war so süß, so zart und schön,
dass ich sie wollte immer seh'n.
Ich war verrückt, ich war dahin!
Nur sie hatt' ich in meinem Sinn!

Ich wollte unbedingt ihr Herz gewinnen
mit lieben Worten, fein gewählt.
...
765 Auf nach Hawaii! * 06.06.24
Vorschautext:
Ach könnt ich einmal mich verwandeln!
Ich möcht' so gern dein Käpt'n sein!
Ich würd' mich schnell mit dir verbandeln,
mit dir, mein liebes Herzelein!

Mit dir fahr' ich durch Sturm und Wind
bis an das Ende dieser Welt!
Wichtig, dass wir glücklich sind,
dass dir das Leben so gefällt!

Geh'n wir einmal kurz an Land,
wo die Menschenfresser hausen,
...
764 Abschied vom Frühling * 03.06.24
Vorschautext:
Du gingst fort. Ein Abschied nur auf Zeit!
Du kommst im nächsten Jahr zurück.
Ich denk' an dich mit Dankbarkeit!
Du schenktest Liebe, Leichtigkeit und Glück!

Du kamst teils still, teils ganz spontan mit Eile
und hast die Welt aus ihrem Schlaf geweckt.
Es wurde grün und wurde hell in kurzer Weile.
Bald war die Welt mit einem bunten Blumenflor bedeckt.

Der Blütenduft hat manches Herz betört,
um bald darauf ganz lichterloh zu brennen.
...
763 Dank an alle goldnen Puschelköpfe * 29.05.24
Vorschautext:
Es war schon Anfang Mai
und Zeit den Rasen jetzt zu mähen.
Doch siehe da, die Hexerei!
Ein gold'ner Teppich war zu sehen!

Löwenzahn! Ach, welche Pracht,
die, wie kleine Sonnen strahlen!
Ich hab gestaunt und hab gelacht!
Zauberei, ein solches Bild zu mahlen!

Ich habe mich da schnell entschieden.
Die gold'nen Puschelköpfe bleiben steh'n!
...
762 Bevor die Nacht anbricht im Mai * 27.05.24
Vorschautext:
Freu dich, mein Herz und genieße den Abend!
Voller Erfolg ist der Tag nun vollbracht.
Düfte des Gartens sind wirklich sehr labend.
Trinke den Balsam, denn bald ist es Nacht.

Atme das Prana und spür deine Sinne.
Freu dich am Leben und fühle dich frei!
Träume und Wünsche, die Sehnsucht nach Minne,
Liebe erwacht und erblüht jetzt im Mai!

Deshalb, mein Herzi! Umarme ich dich.
Wieder und wieder bezauberst du mich!
...
Anzeige