Neues Leben.....

Ein Gedicht von Franz Jarek
Ein neues Leben fängt für mich an.
Ein neuer Ort erwartet mich dann.
Ein neues Leben in der Stadt.

Durch viele Städte bin ich gezogen.
Durch viele Städte führte mich der Weg
Ob durch Städte in Amerika.
Paris,Brüssel,Athen,Oslo oder Moskau.
Viele viele mehr sind es gewesen.

Eindrücke und Erinnerungen hab ich mitgenommen.
Meine Sonne hatte den Horizont noch nicht erklommen.

Doch jeder Weg neigt sich dem ende.
Jede meiner Sonnen,
klettert auch über den Horizont.

Veränderungen die kann man sehen.
Schaut man in den Spiegel.
Die Landkarte des Lebens,
zeigt Falten,
die mit Stolz man tragen kann.

Die Zeit die hat mich alt gemacht.
Der Körper der wird müde.
Unter einem Baum,
auf einer Bank,
mit Faltigem Gesicht,
überdenke ich die Wege die ich gewandert bin.

Oft durch Sonnenschein und Regen.
Oft durch Traurigkeit und Licht.
Oft hat die Sonne mich geblendet,
verbrannte mein Gesicht.
Regentropfen haben meine Tränen weggewischt.

Viele Hürden hab ich oft genommen.
Viele morsche Stege auch erklommen.

Im Frühling des Lebens,war es noch leicht.
Im Sommer hatte ich oft keine Zeit.
Im Herbst des Lebens,
nun bin ich angekommen.

Nun geht es auf den Winter zu,
Die Tage werden kürzer.
Die Haare grau,
doch Spaß am Leben
und meine Lebensfreude,
bis zum letzten Atemzug,
nie werde ich sie hergeben.

f.j.07.04.2016

Informationen zum Gedicht: Neues Leben.....

225 mal gelesen
-
07.04.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige