Profil von Karin Jünemann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 25.11.2018

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.174
Anzahl Kommentare: 29
Gedichte gelesen: 137.394 mal
Sortieren nach:
Titel
1094 Spuren der Liebe 17.01.20
Vorschautext:
Du hast sie einst besessen
Sie sich in dein Herz gefressen
Somit niemals vergessen
Tief bis in deine Seele hinein
Wollte für immer bei dir sein
Brachte dein Blut ins Wallen
Wollte im Liebesgeflüster in die Stille nur für dich erschallen
Tausende Gefühle wie Gedanken flatterten wild und ungestüm
Rieben ab und zu auf dein Nervenkostüm
Waren wie unsichtbare anhaftende Kletten
Sprengten der Einsamkeit Ketten
Ein kleines Trostpflästerchen und wahres Stück Himmel auf Erden
...
1093 Maskenträgerin 17.01.20
Vorschautext:
Versteckst dein Gesicht
Man soll dich erkennen nicht
Wie du denkst und fühlst verrätst du nicht
Verweigerst die Einsicht
Rauhe Schale weicher Kern
Farbe bekennen liegt dir fern
Denkbar zuviel Negatives erlebt
Zu Vieles in dir durch Erinnerungen und Prägungen der vergangenen Zeiten in dir klebt
Oft genug in traumlosen Nächten wieder und wieder erlebt
Es haften geblieben ist in deinem Herzen und deiner Seele
Verschnürte verknotete Seelenschnüre
der besonderen Art und Weise
...
1092 Leben ist 17.01.20
Vorschautext:
...eine Art von Wundertüte
jede Sekunde etwas Neues ist doch so?!

Das Leben wird dir geschenkt damit du jeden Tag ist ein Geschenk welches du täglich neu genießen kannst
Zwar manchmal etwas traurig oder bedrückend ,aber das Schönste ist, dass Es nicht immer so ist
mit Fantasie und Träume können wir jedes Tief bezwingen und dann wird die Seele wieder getröstet und.man wieder guter Dinge sein
Die Seele kann wieder fröhlich singen dann vergesse Das nie
trage Es mit Würde dann schaffst du Es sicher mit auch mit mancher Bürde,
denn selbst wenn das Schicksal dich zutiefst schlägt bleibt immer noch die Haltung mit Der du Es erträgst
So wird immer sein
der beständige Wechsel von Auf und Ab von Hüh und Hott auch bekannt unter dem oft verhassten Alltagstrott
behalte Dies stets im Auge dann wird Es bestimmt gut gelingen und selbst in schwere Tage kommen werden wird Es dir bestimmt gut geraten damit bist du sicher gut beraten
...
1091 Frühlingsfee 17.01.20
Vorschautext:
Lieblich mild anzusehen dein Gesicht
So schnell vergisst man dich da nicht
Dein Mienenspiel zum Auftakt des nahenden Neubeginn
des Frühlings neuen Ziels erwartungsvoll steht im Sinn
Fließt am blauen Bande
Das kleine mit Blumen einrahmtes Bächlein
Während zwischen den Ästen und Zweigen der Bäume singt beherzt sein Liedchen
Uns zur Freude und neuen hoffnungsfrohen Stelldichein
Möge die Macht der ewigen Verbunden- heit und Freundschaft stets ein treuer Begleiter sein
Du holdes Wesen
Kleine Blumenfee
Man könnte loben dich über den Klee
...
1090 Lady der Natur 09.01.20
Vorschautext:
Erwacht aus dem Winterschlaf
Erweckst du neue Blüten und Blumen
Unterschiedlicher Farben
bereichern das Leben und der tausendfacher Fantasien
Leise und sachte die Häuptchen sich zur Sonne ranken
Liebevoll erblühend ihr danken
Der Schnee sie deckte zu
Zur winterlichen Ruh
Jetzt umso mehr die Freude
Gepaart mit neuer guten Portion Hoffnung und Mut
So wird Alles wieder gut
Auf zu neuen Taten
...
1089 Bewegtes Leben 09.01.20
Vorschautext:
Mit Höhen und Tiefen
Während manche Träume schliefen
In unterschiedlichen Rillen und Riefen
Die in Spuren hinterlassen und sich manchmal auch in deinen Schicksal verliefen
Oder sogar schliefen mit frommen Wünschen und bitteren Entbehrungen
Prägungen und Signaturen deiner Natur
deines Wesens Immer wieder neuer Spur
Zeichen des Kummers oder Freude
Immer wieder ein neues Wechselspiel zum realen gewärtigen Mienenspiel zwischen dem virtuellen und alltäglichen Leben
Fantasien deswegen niemals enden und abgeschrieben sind
Eher beglückt und schöne neue Träume der Hoffnung und Zuversicht erwecken
Entdecken in unterschiedlichen Farben und Facetten in manchen schier übersichtlichen Ecken
...
1088 Lady der tausend Düfte 09.01.20
Vorschautext:
Nun heute umhüllst du sanft mit Rosen die Lüfte
Du feine Lady der Düfte
entschweben und abheben
Schönes Erleben
Raum und Zeit vergessen
Irgendwie Alles anders bemessen
Was stört wäre unangemessen
Jedes einzelne Rosenblatt
Ist voll Freude satt
Niedergeschrieben in jenen Herzen
Vergessen störende kummergefüllte Schmerzen
Welche irgendwie verbrennen wie innere Kerzen
...
1087 Zukunft ich komme 09.01.20
Vorschautext:
Neue Wege die das Schicksal berzweigt uns wieder neu zeigt
Neues Glück dank Hoffnung uns begrüßt und das Leben versüßt
Zum Glück kommt niemals was zurück
Höchsten Falles ein kleines Stückchen Erinnerung, welches in dein Herz ist verblieben da Es sich prägend in Dies eingeschrieben
Neue Hoffnung und Tage auf uns warten
Kaum noch zu erwarten um durchzustarten
Mit unterschiedlichen Emotionen und deren farbenfroher Fantasien
weitergetrieben ganz des Schicksals Belieben
Alte Lehren und deren Moral unvergessen treu geblieben
Gut um Böses beiseite zu schieben
Frohen Mutes weiterwagen in jene zukünftige Tage
Ungewiss und vage
...
1086 Neue Hoffnung 03.01.20
Vorschautext:
Glücklicherweise gibt es immer wieder neue Hoffnung und Augenblicke kunterbunt und farbenfroh wie Schmetterlinge
damit verarbeitet man man Vieles besser besonders die mich picksten wie so manche Messer
Eins schaffe ich nicht so richtig : die doofen Schmerzen zu verarbeiten daher oft sich blödsinnige Gedanken immer wieder ausbreiten
sich mit mir innerlich streiten
Versuch des stillen Verlust der Lebensfreude auszustreuen
mein Empfinden bis ins Mark auszubeuten
ja regelrecht eine Revolution der besonderen Sorte auszuüben ohne wirkliche Alternative oder gar Hoffnungslosigkeit aufkommen zu lassen
Statt tröstende Worte
Echt dreiste Sorte
Bremsen so mich auf diese bittere Art und Weise immer wieder gerne aus dennoch schicke ich meine Gedanken und Gefühle immer wieder weiter auf die Reise auf meiner speziellen Art und Weise
es sind erwartungsvolle Pläne und Ziele durch ausgefüllte fein säuberlich verknüpfte Gedanken
Wenn auch manche Tränen die Augen wieder benetzten ja selbsterklärend Träume wie Seifenblasen zerplatzten
...
1085 Auswegslos? 03.01.20
Vorschautext:
Ich stehe am Abgrund
unter mir broddelt der glühende Höhlenschlund
heiße schwefelhaltig duftende Lava ihre Bahnen sucht und mündet am Ende eines Waldeshain
dort versteckt hinter manchen Hecken und Sträuchern sich so manches Elflein ihr Tänzlein zur Freude und neue Hoffnung der Menschen welche noch an Zauber und Märchen glauben welche auch noch ihre Seele Stimmchen ganz leise Zuversicht versprechen hört
somit auch wider erwarten Negatives zerstört
so erwacht mitten in der Nacht verborgen hinter so manchem Stern langsam aber sicher wieder ein neuer Morgen
die ersten Sonnenstrahlen langsam aber sicher durch die Rolläden blitzend während die Elfchen sich wieder flitzend sich verstecken da sie gerne nur im Dunkeln ihre Streiche und Zauberreien aushecken
Seh ein bisschen Tau der auf so manchem Grashalm sich reflektierend sich uns den ersten Schritt dem Froste zeigend schenkt und unsere Herzen schlagen tief
Während wohl die Sehnsucht und Freundschaft noch in den tiefsten Träumen vertieft schlief
Und Vogel singt die erste Symphonie
Fast wie eine Art von Seelensmelodie
Eine wahrhaftig schöne Parodie auf die Natur und ihr Eigenleben
...
1084 Raureif 03.01.20
Vorschautext:
Zeichen des Winters noch an den Grashalmen im morgentlichen Tau regenbogenfarbig sich stellt zur Schau
Ein winterliches Schauspiel der Natur
Möchte wohl wie immer im Winter die Pflanzen im Winterschlaf zudecken
Bis der Frühling sie wieder wird erwecken
Wir welch Freude Schneeglöckchen und Krokusse gar Märzenbecher unter so feiner Schneeschicht werden erwartungsvoll wieder entdecken
Noch ist Es ein weiterer  Monat mit ,,R"
Da sagt man zieht man sich lieber warm an
Ja Tee oder Kaffee trinken und Kekse essen auf dem Plane stehen
Während so manche Winde wehen
Auch wenn wir versuchen uns dagegen zu wehren
Denk ich gehört Es zum realen gewärtigen Mienenspiel und alltäglichen Einerlei
Da ist Jeder dabei
...
1083 Winter 03.01.20
Vorschautext:
Winter du ein wunderbarer Mantel der Natur bist
Wie weißer Puderzucker bestäubst du Wald und Flur
Bereitest die Natur zum weiteren Anfang des Kreislaufes des Lebens vor
Nach dem Winterschlaf nach und nach der Frühling einmaschiert zum Auftakt
des weiteren Lebensweges
Wenn dann noch paar Schneeflocken fallen und dann so Kinder aus den Buden locken
Heisa sa welch eine Freude du denen bringst
Genauso wie so manche Blümlein sanft unter deinem ,,Kleid" schlummern um im Frühjahr nach und nach wieder farbenfroh zu erwachen
Da wird die Seele wieder lachen
Im stillen Einvernehmen mit dem Herzen wieder Freudenlieder singen
Höre leise schon das Stimmchen erwartungsfroh erklingen
Während im Hinterkopf schon so manche Dinge anfangen wieder zu neuen Gedankennetzen sich zu verspinnen
...
1082 Wahnsinniges Gefühl 20.12.19
Vorschautext:
Herz an Herz
Hörst Du mich?
Warum versteckst du dich?
Das bekümmert mich
Doch Es interessiert dich nicht
was du mit mir anstellst
Es ist dunkel ich suche dich
Meine Seele dich vermisst
Ihr leiser Ruf in der Stille verklingt
Wie eine Herzensmelodie herniedersinkt
Auf diesem Wege
Neue Hoffnung und Mut bringt
...
1081 Besondere Macht 20.12.19
Vorschautext:
Neue Impulse der erwachenden Liebe
Als kleines Zeichen der neuen Impulse ,die immer wieder erneuernden Inspiration und Motivation liebevolle Emotionen ,welche wohl immer wieder tief im Herzen verborgen wohnen
dich damit gerne belohnen
du und ich ==> wir
gemeinsame Lebensreise auf unbestimmte Art und Weise Traumwelten erleben
ausleben
in den Lüften in schweben
nicht eine einer Stelle kleben
Glück pur auf hoffnungsfrohe mitbringende Spur
immer wieder ein kleines Stück
niemals zurück
Eher immer wieder neue Ansporn wieder neu geboren
...
1080 Flügel der Liebe 20.12.19
Vorschautext:
Du bezaubernd besonderer Flügel
Geleitest mich wohl über jeden erdenklich Hügel
Der mich in seine Flittiche mit nimmt
Mein Handeln bestimmt
Auf jeden Fall kann ich mich vertrauensvoll an dich wenden
Gefühle und Gedanken sich finden und niemals enden
Verbinden und sich so verknüpfen mit Seele und Geist
Hoffnung und Mut immer wieder auf's Neue weißt
Tränen der ungezählten Träume und Fantasien
unsichtbare Berührung
Verführung der besonderen Art und Weise
Führen zielgerecht und zielgerichtet unsere Lebensreise immer weiter immer zu
...
1079 Verabredung mit der Seele 20.12.19
Vorschautext:
Bevor man vor Kummer oder Schmerzdaran zerbricht
Es erstmal mit seiner Seele bespricht
Da freudig selbst dein Herz dir wieder Hoffnung und Mut verspricht
Bösem abspricht
Sieh nur die Fantasie und deren Träume dir wieder schöne Ziele und neue Wege aus den Dunklen zeigen
Somit deine Gedanken geordnet sich sicher wieder verzweigen
Denn bedenke selbst eine weiße Rose schwarze Schatten wirft
Somit du dich auch nicht nur mit negativen Gedanken und Gefühlen überwerfen sollst
Zeig die Stirn
und dein Hirn
Sei konfirn mit deiner Natur
Lebe Lache und bleib in deiner Spur
...
1078 Wortblüten 13.12.19
Vorschautext:
Wortblüten der besonderen Art
Fast wie Flügel selbst wenn wir am Boden liegen
Sie Ängste und Sorgen sanft besiegen
Wir uns immer wieder in Sicherheit und Zuversicht können uns wiegen
Da Freude und neue Hoffnung überwiegen
Sie sind Worte der besonderen Güte
Zeigen ihre besondere Blüte
Sie kommen aus tiefstem Herzen und mit der Seele verbunden
Selbst an manchem traurigen schweren Stunden
Sie sind ungebunden und frei
Zerbrechlicher wie manch rohes Ei
Hinreichend und ergänzend zu Sätzen und Texte werdend
...
1077 Sehnsucht 13.12.19
Vorschautext:
Sehnsucht ist tabu sie ist wie ein unsichtbares Tattoo dennoch ist sie ein bleiendes Band welches mich mit dir verbandt, denn sie trägt deinen Namen ohne wirkliches Erbarmen
sinnliche Träume schmerzlich niemals vergessen haben sich in meine Seele gefressen dachte echt ich könnte sie endlich hinter mir lassen
ja verblassen lassen
nein klappt nicht da du zu tief in mir meiner Seele gesessen
die Fantasie und deren Träume immer wieder in der Nacht erwacht zeigen schmerzhaft süsse Erinnerungen an unsere Zeit der Seligkeit
bin unter Tränen aufgewacht schrecklich wieder an dich gedacht während du Teufel schelmisch hast gelacht
du hältst mich ganz schön in deinem Schacht bis zur letzten entgültigen Schlacht

Bild aus Pinterest

Copyright.:K.J
1076 Anders als gedacht 13.12.19
Vorschautext:
Gedankenverloren sitze ich da  
Gefühle gehen wieder auf die Reise  
Auf ihre eigene Art und Weise  
Sehe so manche Regentropfen  
Perlen der Natur  
Beginne neu zu hoffen  
Unsichtbar verbunden mit ungezählten Tränen  
Schmerzlich muss ich ja nicht erwähnen,  
welche sicher sich da vermehren nicht nur von mir nein auch von vielen anderen unsichtbare Seelen sie weinten  
oder noch weinen  
Da sie Es so verarbeiten und ES tröstend mit sich meinen  
Sie schweben in den tristen Alltag und dessen Momente ein  
...
1075 Wahre Liebe 13.12.19
Vorschautext:
Herrliches Kleinod auf Erden ja Glückseligkeit  
Ein kleines Stück Himmel auf Erden  
kann die  
Pure Lust zur Begierde  
werden  
Heiße Flammen nicht löschbarer intimäre Liebe  
Ausleben der angestauten Sehnsucht  
Lebendige Illusionen zu steigernden Explosionen werden zur großen Wucht und Überflutung der Liebesgrotte  
Umfliegend das Licht seh ich eine Motte  
Ungestüm nicht mehr beherrschbare geheimnisumwitterten Macht  
Der schlaflosen Nacht  
der schlaflosen Nächte  
...
Anzeige