Profil von Karin Jünemann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 25.11.2018

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.114
Anzahl Kommentare: 25
Gedichte gelesen: 63.433 mal
Sortieren nach:
Titel
1114 Warum? 14.02.20
Vorschautext:
Manche Leute denken sie könnten andere Leute verändern
Könnten sie formen wie sie Es in ihren Sinne steht
Warum?
Still und stumm werde ich Es betrachten
Dennoch auch etwas missachten
Denn ich bin ich
Ich werde mich nicht mehr verbiegen lassen
Werde vergangene Zeiten hinter mir lassen
Neu fussfassen
Neue Hoffnung und Gedankennetze neuverweben
Letzendlich ist und bleibt Es mein Leben
Alte Lehren aus der Kindheit und Jugend mit deren Moral die verwahre ich in mir
...
1113 Einsame Herzen 14.02.20
Vorschautext:
Einsame Herzen weinen oft still und leise
Nur für sich
Verstecken sich
In unsichtbaren Uniformen die Einen denkbar reformen
Möchte nicht aus der Rolle fallen oder tanzen
Eher sich verschanzen
Stärke zeigen
Bloss nicht auffallen
Hinfallen
Dabei die innere Türe wird woe so manche Fassade wird irgendwann irgendwo knallen
Da nützt kein Gürtel zum enger Schnallen
Masken auf den Boden knallen
...
1112 Traurige Seele 14.02.20
Vorschautext:
Sei nicht so traurig
Das Leben hat dir so viel zu geben
Gib nicht auf
Deine Tränen werden vom Wind weit weggetragen
Komm setze dich auf die Flügel deiner Träume
Damit du NIX versäumest
verspürst du des Trostes unsichtbare Hand
Damit durchdringst du der Tränen Wand
Es ist und bleibt dein Verbindungsband  zu deinen Herzen und deiner Seele
immer wieder auf's Neue erwächst da eine neue Zuversicht
Sie lässt dich niemals in Stich

...
1111 Traumschloss 14.02.20
Vorschautext:
Traumschloss meines Traumesfürsten Reich
Kuschelig und weich
Jede Nacht begebe ich mich auf die Reise zu dir
Entschweben
Vergessen Raum und Zeit vergessen
Aufleben kunterbunte und farbenfrohe Fantasien
Eingebettet in Rosenduft
Welcher mich liebevoll verführt
Ja bis in die Seele hinein berührt
Betörend und zuglrich zerstörend böser Gedanken und traurigen schmerzlichen Stunden
mit lieben Momenten eingebunden
und so glücklich verbunden
...
1110 Wege unterschiedlich ja 09.02.20
Vorschautext:
Wege gibt Es Viele
Manche beschwerlich oder leicht
Wege wie bildliche Pfade zu deiner Seele
Wie so manche aufbrechende Narben der noch nicht verheilten Narben
Auch von Träumen die darin ziellos verstarben
Ebenso welche dein Selbstbewusstsein stärkten
Dir Lebensmut und neue Hoffnung versprachen
In vielen ungezählten Ansprachen und Absprachen mit deiner Seele
immer wieder neu geboren und verbunden mit deinem Herzen
Selbstlos
ungeachtet wie ein Blatt im Winde
verweht im Winde
...
1109 Rose meines Liebsten 09.02.20
Vorschautext:
Du wahres Liebespfand  
Dein Duft mich sanft einfängt und durch das noch ferne Land begleitet  
Zu unerfüllten Träume  
Mit Tränen der Sehnsucht genährt  
Somit geduldig bleiben sich oft bewährt  
Da der Weg oft genug gemündet hatte im Tal des Herzschmerzens Tränen  
Das muss ich ja nicht extra erwähnen  
Geführt und geleitet wie durch eine magisch anmutende unsichtbare Hand  
Durchbrechend jede noch so dickste Wand  
Ein wahrhaftig verbindendes Band der wahren aufrichtigen Liebe  
Oh ja echtes Öl im Lebensgetriebe  
Darin meine Gedanken und Gefühle  sich verlieren in selbstloses Gewühle  
...
1108 Der Wind 09.02.20
Vorschautext:
Der Wind leise sein Lied zusammen mit der Eule feinem Ruf erklingt
Er so sicher deine Seele beschwingt
Sie freudig ihr feines Liedchen dazu singt
Leise ertönt Es durch die dunkle Nacht
Es ist wie eine unsichtbare Macht
Zusammen mit dem Herzenstakt
zum nahenden Traumlandes Auftakt
Fantasiewelten kunterbunt erwachen somit jeden Kummer sicher verbannt
Somit jeden Kummer oder Schmerz irgendwie mit magischen Flammen verbrennt
Glücklicherweise Alles gut sich trennt selbst die verknoteten Seelenschnüre
Die unsichtbaren Ketten und Kletten die immer wieder als Erinnerung an dir haften wollen
Wunderbar geborgen und verborgen bis zum Erwachen des neuen Morgen
...
1107 Zur Ruhe kommen und Abschalten 09.02.20
Vorschautext:
Leises Abtauchen in die Nacht einladend von der Seele für dich zugedacht
Für jede Nacht mit ihrer eigenwilligen Macht
Drum auf geht die Reise in das Traumland der tausend Träume und deren Fantasien auf die bestimmte besondere feine Art und Weise
Welche fast wie ein eingehauchtes Stimmchen deiner Seele
Ganz und fein in der Stille der Nacht einladend vernommen
Zum Auftakt des nahenden Traumland uns einlädt
Schon schwindet unser Blick da des Traumesmacht uns schon in seinen Bann gezogen hat
So öffnet Es langsam aber sicher seine Pforten
Hie und da auch ein Elfengruß ist zu verorten
Sieh nur die ersten Farbenspiele Einzug halten
Ein mächtiger Strudel der uns eintauchen lässt in emotionale Gedanken und Gefühle wie immer sehr fürsorglich so uns immer wieder gerne beglückt
So hält er uns gefangen
...
1106 Emotionen sind 05.02.20
Vorschautext:
Eine geistige Verbindung
eine virtuelle Umarmung
Mit innigsten sehnsuchtsvollen Empfinden
Eingefangen in einem Moment der Stille
Wahrer Wille der Seele
Gleichzeitig svhmerzlich wie beglückend
Immer wieder neue Funken der Liebe auf ihre besondere Art und Weise auf die Reise gehen
gegebenenfalls eingehauchte Liebesgeflüster gar nicht Liebesschwüre
Durchtrennte Seelenschnüre
Befreiend und bereichernd
Tief bis ins Herzen gehend und verbundene Machenschaften der ewigen Leidenschaft
Herausfordernd und provozierend
...
1105 Was bleibt? 05.02.20
Vorschautext:
Was bleibt wenn die Zeit unbeirrt weitertreibt?
Wohin soll Das denn noch führen
wenn man sich nur noch virtuell und geistig kann berühren?
Wohin geht die Liebe geleitet nur noch aus gedachten Trieben?
Worte unsichtbare Kletten und Ketten von tausenden Erinnerungen und Prägungen
geführte Wanderungen des Lebens und dessen Gefüge
Dargestellte Formen und Signaturen deiner Natur und Wesen
Waren wohl Es gewesen
Sie wie ein paar eingehauchte Winde verweht ins Nix in die unendliche Geschichte der Lebensreise
auf seiner besonderen Art und Weise weiter den zukünftigen noch vor uns liegende Tage und Zeiten bestimmen wird
Irgendwie abgekühltes Eigenleben
Feingefühl ist langsam aber sicher zum Fremdwort geworden
...
1104 Gedanken zur Liebe 05.02.20
Vorschautext:
Liebe fragt nicht
Findet sich
Bindet und verbindet mit unsichtbaren Flügeln
Träume und Fantasien deswegen erwachen
Kleine Funken immer wieder neu entfachen
Freiräume für die Seele schaffen
Nie erschlaffen
Aus Denen wir sind erschaffen
Immer wieder uns zur Seite steht
Selbst wenn der Wind in der anderen Richtung weht
Die Räder des Lebens immer wieder unaufhörlich weiter drehen lässt
Uns niemals verlässt
...
1103 Wenn eine Türe sich schließt öffnet sich eine Andere 05.02.20
Vorschautext:
Hinter mancher Türe
Geheimnisvolle Dinge erwachen
Oft mit der Seelelachen
Möchte mich befreien und wieder klarer denken
Gedanken und Gefühle wieder nach Vorne lenken
Seh mein Selbstbewusstsein etwas schwinden
Muss mich sammeln und neue Hoffnung und Mut finden
Möchte nicht immer an Tränen erblinden die Lebensreise geht sekündlich immer weiter
Ja wirklich wahrhaftig ein kleines Stück Erinnerung im Herzen bewahren und weiter gehen
Wie werde ich dann schon sehen

Copyright.:K.J
1102 Lebenszeit 02.02.20
Vorschautext:
Geprägt durch die alte Lehren und deren Moral
Untergraben heutzutage da immer mehr Herzlichkeit und Feingefühl vergessen werden
Man oft Hektik und Stress unterlegen ist
Es sind die aktuellen Zeitgeister
Riefen einen neuen ,,Meister"
Verbiegungen in verschiedenen Richtungen von individuellen unsichtbaren Uniformen die Einem formen
Medien und falschen Vorbildern aufgesessen und erlegen
zerlegen so scheibchenweise wohl die Denkweise
Teilweise beschwerliche Lebensweise und ihre Reise
Immer weitere Kreise
Fast ins Bodenlose
Selbstzerstörerisch und verletzend bis ins Herzen gehend
...
1101 In Rosen gebettet 02.02.20
Vorschautext:
Eingebettet in Rosen
Eingehüllt im Duft der sinnlichen Wahrnehmung und deren Verführung
Tiefgreifende unsichtbare Berührung mit dem Herzen und deiner Seele
Melodien verzaubern zu sanft zarten Sinfonien
Bereichernde Fantasien und Träume
beglückt und niemals scheinend zu enden
Beherztes Zuwenden
Ja wirklich wahrhaftig zum glücklichen Weiterwagen auch in die neuen Tage
Zwar noch nicht ganz so sicher
Eher vage
Dennoch denkbar dankbar geht unsere Lebensreise immer wieder weiter
Unabhängig von der Gefühlslage
...
1100 Gefühle und Gedanken 02.02.20
Vorschautext:
Gefühle und Gedanken sind sehr lebendige Prägungen und Signaturen deiner Natur
feinster kleiner Samenkörner für jeden erdenklichen Traum und Fantasie
Kunterbunt und farbenfroh
Wie tausendfache bunte Mischung aus Perlen auf einer Nylonschnur
Selbst wenn der Mund stumm verschlossen
Die Seele leise im flüsternden Ton
gibt ihr Statement und
erhebt ihr feines Stimmchen
Es ist so liebevoll und sacht
Trägt Es freudig durch die dunkle Nacht
Fast wie ein eingehauchter Kuss
Kaum merklich
...
1099 Danke 02.02.20
Vorschautext:
Man sollte Es nicht immer nur als selbstverständlich ansehen wenn man nennt behandelt wird
Wenn man sich selbst nicht so wichtig nimmt
Zeit mit Anderen verbringt
Seine Lehren aus der Kindheit und Jugend nicht vergisst
und vorallem ist wie man ist
Unabhängig von derGefühlslage oder Eigenschaften
Mit unterschiedlichen Fehlern und Schwächen
Bereit sein für ein Miteinander untereinander
Dafür hier mein Danke für Alle die mich nehmen wie ich bin
Eure Karin


...
1098 Traurige Erinnerung an die erste Liebe 27.01.20
Vorschautext:
Hatte geglaubt sie zu besitzen
Doch sie ließ mich kalt und einsam abflitzen
Sie hat mein Herz besessen
Hatte sich bis in dif seele gefressen
Ich nannte sie einst meine Freundin und vertraute ihr fast wie einer Schwester
Wurde verraten und ausgenützt und betrogen
Sie ist in falscher Richtung abgebogen
Hat scjamlos mich hintergangen und angelogen
Märchen erfunden
Vorgegaukelte Träume und deren Fantasien
Immer auf ihren Vorteil bedacht
Ausgelacht
...
1097 Tolle Liebesmacht 27.01.20
Vorschautext:
Eingehauchte Liebesschwüre
Wie Lippenbekenntnisse der besonderen Art und Weise
immer wieder gehen sie auf die unbestimmte Reise
Immer wieder in schlaflose Nächte
Haben überdimensionale Mächte
Wie magische Kräfte und Hände
Durchdringen selbstlos dickste Wände
Umwerfend und unendliche Verbindung mit den Seelenschnüren
Tiefer greifende Berührungen
Mit unterschiedlichen unsichtbaren Uniformen
die Einen reformen
Machtlos erlegen
...
1096 Wolkenfrei 27.01.20
Vorschautext:
Über den Wolken muss wohl die Freiheit liegen
Möchte mich darin verlieren und in neuer Hoffnung Richtung Zukunft mich wiegen
Da Kummer oder Schmerz mich wollen besiegen
Doch ich baue meine Traumschlösser
Mit so manchen Feen und Einhörnrösser
Farbenfrohes Treiben
Zum beherzten Auftanken neuer Kräfte und Energien und Austreiben böser Gedanken
Einfaches Abheben und Entschweben
Zum guten Austausch zum realen gewärtigen Mienenspiel und alltäglichen Einerlei
Oh ja da bin ich gerne dabei
Freudig erblicke ich den Freudentanz
manches Naturwesens
...
1095 Wenn laute Töne verschwinden 27.01.20
Vorschautext:
Was der Mund verschweigt
Da der Gedankengang sich wohl immer wieder gerne verzweigt
Sagt so mancher Instrumenten unabhängiger Ton
So wird Es bestimmt nicht immer monoton
Eher beglückt und schön lebendig
Farbenreich mit Fantasien ausgeschmückt
Träume erwachen
im leisen Seelen Lachen
Selbstlos ungeachtet auch der Liebe Funken sich entzünden
Letzendlich triumphiert das Herz und
ein paar Küsse zum krönenden Abschluss der Momente der Glückseligkeit auf so manchen Munde münden
Sich so die Gefühle immer wieder gerne sich in den Seelen verbündet sich finden
...
Anzeige