Profil von Karin Jünemann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 25.11.2018

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.170
Anzahl Kommentare: 27
Gedichte gelesen: 81.702 mal
Sortieren nach:
Titel
1170 vergleichbar wie Tag und Nacht 08.06.20
Vorschautext:
wechselde Gewänder der unterscheidenen Wacht
manchmal auch Seelenbänder
es ist und bleibt eben ein Portpourie
der seligen Euphorie
der eingehauchten Gefühlen und Gedanken
vertrauen erlernen
vergessen was mal wichtig war
gilt eh als vergangen
obwohl denkbar Herz und Seele so stark daran hangen
ja gefangen in tausenden ungezählten Illusionen und Emotionen welche in dir wohnen
unzählige Tränen der zerplatzten Träume sich darin wiederfinden
oft genug mit sinnlosem Gewühle in den Gedärmen
...
1169 Lust auf Schreiben 08.06.20
Vorschautext:
Unsichtbar und dennoch da diese feine Macht des Schreibens
erwachsen
durch anfängliche Gedanken und Gefühle zur Liebe oder Freundschaft
ganz sacht sie dann beginnt zu erwachen
mit herzlichen Seelenlachen
Alles verzaubert sich in fließende Zeilen wie durch magischer Hand durch des Federkiels
so führt er Zeile für Zeile
erstmals über leere Papierbögen
durch das Land der Träume und Fantasien
Er ist mit dir verbindende Seelenschnur der unterschiedlichen Farben und Facetten sprengen mit deren Liebe zum Detail jegliche Ketten der seelischen Art und Weise
immer wieder fortlaufend für die Lebensreise
ein fließendes Band
...
1168 Wahre Freundschaft eher nicht 08.06.20
Vorschautext:
du nennst mich Freund
da du kennst meinen Namen ;
du erkennst mein Gesicht
wie Es in mir aussieht eher nicht;
denkst du würdest mein Aussehen erkennen;
du benennst meine Charakterzüge um mich zu deuten wie ich fühle und handle doch letztendlich manche Schwächen oder Fehler;
möchtest du wirklich nicht anerkennen.
nein nicht akzeptabel für dich eher verbesserungswürdig.
Übst Kritik an mir:
weist mir meine Schwachpunkte auf ;
beginnender Tränenlauf
fühle mich dabei wie ein kleines Kind immer nur gescholten und meine Gedanken oder Worte eher als Nix abgegolten. Zurückgesetzt zurechtgewiesen ins Nirgendwo;
...
1167 Tanz mit dem Tod 08.06.20
Vorschautext:
Markarber darüber Nachzusinnen
dennoch kann ich mich an Elisabeth dem Musical mich gern entsinnen
da denkbar guter Plan denk ich dennoch bin ich fröhlicher in beschwingtem Schwingen springend sprudelnder Freude
zu Lebzeiten
als jene Elisabeth welche eher ihre Lebensfreude und
ihre anderen Gedanken sowie Gefühle eher in ihrem ,,Panzer" der Todessehnsucht wie König Ludwig damals verschanzt
da sie ja tanzt
mit Wem sie will
wann sie will
von zart oder hart
zärtliches Wohlbehagen
so wird sie auf leichten Fusse auf dem Tanzparkett getragen
...
1166 Herzschlag ist des Lebens Takt 29.05.20
Vorschautext:
Höre auf dein Herz
jeder Herzschlag ist der Puls der Zeit
die immer weiter uns treibt
Träume in die Nacht sich verlieren
so manch Gedanken und Gefühle dabei sich verirren
irgendwo hängenbleiben
gefangen und verfangen im Gedankennetz
filigran und durchscheinend
regenbogenfarbige Tropfen des Regens
der Träne des Lebens und Natur
Gänsehautfeeling
aufstellende Nackenhaare
...
1165 Erinnerung wie eln paar Wellen 29.05.20
Vorschautext:
Wellen schlagen leise an die Brandung
fast unsichere Punktlandung
ein kleines Intermezzo wie Einhörner im Wasser reiten oder schwimmen in das Traumland des Irgendwo so erklimmen und den aktuellen Moment bestimmen
Irgendwohin fernab der realen Welt
Freude und Hoffnung mit Freundschaft und Liebe sich gegen den stressbedingten Alltag stellt
wie ein Gummiband immer wieder dagegenschnellt
gute Waffe gegen die Windmühlen des Lebens
niemals endend immer fortlaufend
mit all seinen Gefühlen und Facetten
Sprengt innere Ketten
entfernt jede anhaftende Erinnerungsklette
zu neuen Taten
...
1164 Gefühle ohne Zahl 29.05.20
Vorschautext:
Träume sind wie Flügel für Fantasien und Emotionen
tief im Inneren verborgen
fortlaufend bis in die Seele hinein zu spüren
wie wenn unsichtbare Hände dich berühren
feine kleine Fäden der besonderen Seelenschnüren
Empfindungen und Eindrücke der besonderen Art und Weise
Bereicherung zum beherzten Stelldichein in unserem Leben
zur weiterführenden Lebensreise
ES ist ein tolles Geschenk
ein kleines Stückchen Himmelreich auf Erden

©K.J
1163 Wunderbar Geborgen 29.05.20
Vorschautext:
Traumwelt aus dem Nix erwacht
hat Sehnsucht und Liebe mitgebracht
vergessene Fantasien auferstehen
Blicke nicht nur ins Dunkle sehen
Schritte lns Leere verhallen
Töne lautlos werden
Schatten sich auf Wände malen
Gefühle bis in die Seele sich abzeichnen
Gedanken lns Herz festgeschrieben
Zeilen zu Sätzen
Sätze zu Texten werden
freier Fall
...
1162 Reflektion der Sinne 19.05.20
Vorschautext:
Da halte ich kurz inne
Bevor ich meine Gedanken sortiere und wieder neu beginne
Fühle mich beklommen und Tränen über mein Gesicht rinnen
Stören mich nicht
Sehe sie eher als Freunde
Denn sie reinigen meine Seele und spülen die trüben Gedanken weg
Neue Perspektiven und Alternativen ermuntern mich zum neuen Auftakt und gutem Ziel
Mit Fantasien und Träumen verbunden Vergangenes gut überwunden
So neue Hoffnung und Mut wieder erwachsen
Es ist ein bleibt eben immer wieder ein Spagat zwischen dem Traurigen und der Freude aber mit jedem Schritt wird Es besser und leichter
Ein wahres wiederkehrendes Wechselspiel des Theaters des Lebens
Jede Sekunde was Neues
...
1161 traurig aber wahr 19.05.20
Vorschautext:
Aufgewühltes Herz mitten in der Nacht liegst du noch schlaflos wach
ES ist die geheimnisvolle Macht der Liebe
ES sind wie kleine Seen der wahren Liebe
ja Verstandesdiebe DAS wird nach und nach
zum Ende ein Öl der Lebens- mühle
ohne Gewühle
ES ist eines der schönsten Lebensziele wenn du aus dem anfänglichen ,,Ich" das ,,wir" entdeckst
dabei die Zeit sich immer weiterdreht
im Takt zwei Herzen miteinander verbunden in liebevollem Scherzen oder Lachen oder andere gemeinsame Sachen machen
ja da kannst du sicher sein da bist du niemals allein

Copyright.:K.J
1160 Freundschaft 19.05.20
Vorschautext:
*,,Willst du mit mir gehen?
dich mit Windrosen drehen? *
Wenn jeder Andere sich klammheimlich von mir sich schleicht

wenn die Zeit mir spürbare Zeichen wie Falten und andere Signaturen einbrennt
zwangsläufig die Streu vom Weizen sich zwanggsläufig von mir trennt
Wenn Kummer und Schmerz tiefgreifend an mir ihre Spuren hinterlassen haben Wenn ich fiel in den ein oder anderen Graben,weil viele meiner Träume und Fantasien verstarben Selbstzweifel und Selbstaufgabe mich quälen
Sinne andere Wege wählen
während sich meine Haut langsam beginnt zu schälen
allmählich verwelkt und verblassen beginnt
sich Keiner Meiner sich entsinnt
falsche Pläne ich somit oft genug gefasst
...
1159 oft genug so 19.05.20
Vorschautext:
Zuviele Gedanken benebeln die Sinne
Geh mal wieder inne
Besinne und spinne neue Gedankennetze
Besonders heutzutage bei dem Stress und Gehetze
Suche dein inneres Ich
Dein Gleichgewicht
Es ist nicht schwer
Atme ruhig
Sieh nur wie sich dein Bauch hebt und senkt
Dadurch die neuen Herzschläge im ruhigeren Takte bewegt
Antreibt Manches gelassener zu sehen
Annehmen und deinen Frieden zu finden
...
1158 Regen wichtig für Mensch und Tier 09.05.20
Vorschautext:
Der ersehnte Regen wie sanfte Tröpfchen leise auf die Erde tropfen
einsickern da sie sehr trocken ist
im Takt wie der Herzschlag tapp tapp tapp der wind weht schwach bis mäßig dazu
es verdunkelt so langsam aber sicher der Himmel
dichte schwarze Wolken sich zwischen den Blättern und Zweigen friedlicher Bäumeskronen sichtbar verdunkelnd sich am Horizont zeigen und sich schieben
durch die zarte Mauer des Himmels
in unterschiedlichen Abständen Blitze und Donner begleitend dabei so ihre dazugehörige Rolle spielen bei diesem besonderen Naturschauspiel
Stürmisch und ungestüm
in diesem ,,Kostüm"
endlich langsam aber sicher es sich wiederberuhigt
und die ersehnte Ruhe einkehrt
So sehe ich etwas verträumt schon kleine weisse Schäfchenwolken und einen kunterbunten Regenbogen von winderbar leuchtenden Farben
...
1157 was war Das war 09.05.20
Vorschautext:
Erinnerungen verstauben nie
Manche kommen in Träumen wieder
sie sind wie Seelenlieder
erfreuen oder drücken Einen nieder
dennoch sind sie Trostpflästerchen der besonderen Art und Weise
Bereicherung der Lebensreise
wunderbar eingebettet in farbenfrohen Fantasien und Bildern
wechselndes Gewand
dennoch niemals graue Wand
jeder noch so kleiner Klecks
hat schon manchen Kummer weggehext
mit dem Wind durch die Nächte gezogen
...
1156 beseelte Glückseligkeit 09.05.20
Vorschautext:
Versunken fast betrunken im lieblichen Duft einer feinen Rose
Liebevoll ich sie umkose
für mich ein kleiner Moment des Seelentrostes
Eingetaucht in Sehnsucht und ewiger Verbundenheit
Ein kleiner magischer Augenblick
Gefangen im Strudel der Emotionen und deren farbenfroher Fantasien
Wahre Worte und aufrichtigen Gefühlen
Fernab von Jetzt und Hier
Alte Zeiten vergessen
Andere Dinge anders bemessen
Eintauchen in den Strudel der Magie der besonderen Art und Weise
Der Liebe und Zärtlichkeit
...
1155 der Schlüssel für Hoffnung 09.05.20
Vorschautext:
Der Schlüssel für Hoffnung ist wieder zu sich und seinen Wurzeln zurück zu denken
Blickweise nach vorne zu lenken
Fehler erkennen ja anerkennen da bedenken
daraus kann man lernen
daher verzweifle nicht selbst wenn der Mut dich verlässt
gehe in dich so findest du
deine Antwort und Ziel
denn jede Sekunde ein neuer Auftakt zum weiterführenden Lebensweg egal wie oder was kommen mag Tag aus Tag ein
so wird Es bestimmt immer wieder sein
nur Mut vertraue Gott er hilft uns auf seine besondere Art und Weise
immer wieder weiter auf unserer Lebensreise
so geht Es munter weiter
...
1154 Gute Zuversicht 26.04.20
Vorschautext:
Vertrauensvoll lege ich Alles in diese Hände
über jegliche Tische und Wände
Sorgen, Trauer und Nöte
keine Kröte
eher kleine Raupe die zum farbenfrohen Schmetterling wird
höre leise meine Seele ihr Lachen und Zuversicht
spendenden Liebe und Verbundenheit
zu jeder denkbaren Zeit
besonders in der Aktuellen
da Hass und Gier wie Wellen Einem entgegenschnellen wie  Gummibänder
abwechslungsreiche Gewänder
der Denkweisen und Ansichten
...
1153 Gefühle bis in die Seele 26.04.20
Vorschautext:
so manchmal fühlt man sich wie eine Marionette
behaftet in der inneren Kette
unsichtbar anhaftende Klette der Reform und Diskette
Machtstreben und Gier
wohl die neue Zier
durchschneiden manche Seelenschnur
Eigennutz pur
jeder will sich selbst der Nächste sein
Freibrief eher wohl zum Schein
Feingefühl oft unterkühlt wohl immer wieder gerne verstirbt da andere Denkweise gelehrt und ihren Nutzen daraus wird gezogen
aufgesogen dieser Niedertracht
oh Menschlichkeit gut Nacht
...
1152 Geisterstadt 26.04.20
Vorschautext:
Geisterstadt die keinen Namen hat wohin man schaut kaum jemand sieht man leere Gassen und Straßen einschüchternder Blick da ein Maskenträger entdeckt was er wohl ausheckt insgeheim wohl immer wieder seine Gefühle und Gedanken versteckt unsichtbare Hand gegen die graue Wand uih was seh da? Farben wie regenbogen wollen wohl die Wand gut ausschmücken  gar mit feinen Dekorsteinchen bestücken und so uns wieder mit lieben Träumen und Fantasien mit ihren Geschichten der Vergangenheit und Zukunft verbunden beglücken wahres Stückchen Himmel auf Erden klasse Erleben ja und Ausleben super ich mich darüber freu' ohne Reu'

Copyright.:K.J
1151 Des Menschens Wunsch selbst wenn... 26.04.20
Vorschautext:
der Himmel schweigt
die Erde brennt
das Herz bebt
der Mensch lebt
er liebt die Liebe und das Leben
möchte Es Erleben mit Herzbeben
Entschweben und Abheben
in Fantasien und Träumen
möchte Nix Versäumen
auch in Nebel und Schäumen
wahre Gefühle besiegen selbst den Tod
wahrhaftig schöne Verbindung
...
Anzeige