Profil von Karin Jünemann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 25.11.2018

Statistiken


Anzahl Gedichte: 990
Anzahl Kommentare: 18
Gedichte gelesen: 31.897 mal
Sortieren nach:
Titel
790 Herzen haben keine Fenster.... 28.03.19
Vorschautext:
Herzen haben keine Fenster
Keiner sieht in die hinein
(Sang mal Elfi Graf)
Dennoch sage ich: wer mit seiner Seele sieht kann so Einiges erkennen
Wird zu manchen Gefühlen sich bekennen
Anerkennen und annehmen des anderen Wesen
Dann zeigt sich wer und wo die wahren Freunde sind da man sich ohne Worte versteht
Auch wenn der Wind mal wieder in eine Richtung weht.
Ein tolles Geschenk für Jedermann so dann und wann bevor Es einen eiskalt erwischen kann.
Denn oft ist Es so:
Das Hochmut kommt vor dem Fall und Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz.

...
789 Brennendes Herz 28.03.19
Vorschautext:
Brennendes Herz durchbrichst die
Flammen der immerwährenden Liebe
Das Öl im Getriebe des Lebens darin verlieren sich Gefühle tausendfach
Du sie hütest wie ein kostbarer Schatz
Hast ein ganz besonderen Platz
Immer wieder neu geboren und niemals für immer verloren eher gut aufgehoben wohlbehütet
Uns tröstlich vergütest manchen Kummer oder Schmerz
Erst zögerlich und immer mehr fordernde lodernde Glut
Wallendes Blut
Die tut immer wieder gut
Gibt neuen Mut und Hoffnung
Neue Kraft und Energie
...
788 Liebe ist 28.03.19
Vorschautext:
Liebe ist die Kraft des Lebens.
Anfängliche unverfängliche
Freundschaft ist eine Säule des Lebens im fröhlichen Reigen.
Beides gepaart mit einer großen guten Portion von Fantasie und Träume begleiten sie dich dein lebenlang. Können schöne Wege uns immer wieder auf's Neue aufzeigen auch hier im irdischen Leben.
Somit  können wir gemeinsam mit warmen wahrhaftig ehrlichen Gedanken und wahren Gefühlen uns immer wieder auf's Neue erfreuen und bereichern.
So manch schwierige Zeit besser überwunden werden was uns bedrückte oder verletzte rückt wieder in die Ferne.  Es gibt uns immer wieder neuen Mut und Zuversicht die Seele wird jubeln und freudig schlägt das Herz im Takt dazu.
Nur zu. So werden wir uns immer wieder finden egal ob in der dunklen Nacht oder  im schönen  Sonnenschein. Selbst hier im schreibwütigen Gefilde oder gar auf \"nur\" virtuellen Ebene... immer wieder ein tolles... wundervolles Stelldichein im Herzen verwurzelt und liebevoll verknüpft mit kunterbunter Fantasie.
Sie endet nie....wie eine Blume, die  immer auf's Neue erblüht und  niemals verwelkt oder wie ein kleines Streichholz im Kerzenlicht langsam zögerlich sich entzündet und sich dann mit der Flamme der Kerze sich verbindet und gemeinsam züngelt bis das Wachs dahingeschmolzen ist und der Rauch im Raum sich ausbreitet und sich mit der Luft verbindet. Ja ein beständiger Wechsel dennoch verbunden über viele Stunden  und entsprechend klasse  eingefunden in diesem  wunderschönen Kreise, wenn auch nur in dieser  Scheinwelt dennoch schicke ich euch Allen zusammen noch paar liebe Grüße auf die Reise.... dankender Weise.


© K.J
787 Einsames Herz du kennst meinen Schmerz... 27.03.19
Vorschautext:
Einsam so schlägt mein Herz
seinen mir so vertrauten Takt
Immer wieder der gleiche Pakt niedergedrückt durch Kummer oder Schmerz
Vergangene Zeiten vergessen mancher Scherz
Leiderfüllt voll der Gram
Bescheiden was da Alles zusammen kam
Tränenschleier benebelt meine Sinne
Trostreich ich wieder anfange neue Gedankennetze zu spinnen
Neubeginne
Nicht Nachsinnen
Auf gutes Gelingen möchte etwas
Gutes abgewinnen
...
786 Das Leben ist... 27.03.19
Vorschautext:
Das Leben ist ein beständiger Lernprozess
Besteht nicht nur aus Stress...
Oft legt ES auch Steine
Richtige Stolpersteine pflastern deinen Lebensweg
Deswegen man manchmal
mühsam mit Schmerz oder Kummer
sich weiter bewegt....
Doch wenn man denkt und sich wieder sammelt...
Manche Worte leise für sich her stammelt...
Vergangene Worte vergammelt im Hinterkopf herumschwirren
Wie ein kleiner Schmetterling ungestüm und wild nagend im Nervenkostüm...
Zum Glück sieht man den kleinen Hoffnungsschimmer...
...
785 Neuland sehen 27.03.19
Vorschautext:
Wenn die Stimme versagt
Weil Kummer an der Seele nagt
Dein inneres ICH sich nix mehr wagt
Dein Herz tröstend zu dir Mut zusprechen mag....
Höre nur wie liebevoll Es zu dir spricht
Hoffnung verspricht
Gute Zuversicht
Du bist niemals allein
Ich werde dein Begleiter sein
Höre nicht auf zu Träumen
Auch nicht versäumen deine Fantasien Leben einzuhauchen
Das kannst du immer wieder gut gebrauchen...
...
784 Ein kleines Lied 26.03.19
Vorschautext:
Ein kleines Lied zieht durch die Welt
Das Jedem wohl  gut gefällt
Dir Wortwahl gut gewählt
Ausgewählt mit Bedacht
Für Jeden zugedacht
Vorallem Freude und Hoffnung bringt
So Keiner mit Tränen ringt
Eher beschwingt Es nimmt
Da das Schicksal Es oft anders bestimmt
Drum reih'  ich mich mit ein
zum fröhlichen Stelldichein
Mit lieblichen Melodien
...
783 Blick in den Spiegel 26.03.19
Vorschautext:
Blicke in den Spiegel
Sehe so manche Tiegel
Geprägte Zeichen der Zeit
Wie in Stein gemeißelt
Oft genug gegeißelt
Schmerz und Kummer
Abgebrochener Traumesschlummer
Leid und Pein
Verletzend und ganz fein
Frästen tiefe Rillen und Falten ins Gesicht hinein
Das kindliche Angesicht gealtert
Mit den Jahren
...
782 Nix ist für die Ewigkeit 26.03.19
Vorschautext:
Spurlos geht nix vorüber....
Dein Herz vor Kummer oder Schmerz schwabt über...
Gefühle dich wie Dampfwalzen überrollen
Dir keine Freude zollen
Somit Manches hinterlässt seine Spuren besonder Signaturen...
Sogar in Form von Narben....
Bis tief in deiner Seele begraben
Auch wenn man denkt sie wären
endlich vergessen ...
Haben sie sich in dein Herz gefressen..
Klar verblassen sie mit der Zeit
glücklicher Weise....
...
781 Seele... mein Wegbegleiter auf meiner Lebensleiter 25.03.19
Vorschautext:
Signale meiner Seele oft stumm gesendet durch die Nacht
Befreiungsschläge mit eigenwilliger Macht
Niedergeschlagen eingeschlagen in meiner Lebensspur
Es ist meine Natur und Signatur
Mein Wesen
So war ich schon immer gewesen
Rastlos wie ein wildes Tier
Suchte meinen Platz hier
Sowie mein inneres ICH
Dabei war und Es doch da...
Im Tränennebel verschleiert daher nicht
klar erkennbar...
...
780 Wege sind unterschiedlich...denn 25.03.19
Vorschautext:
Es gibt viele Wege
Manche unliebsame Stege
Steinig und holprig
Niederdrückend und erniedrigend
Kummer und Trauer bringend
Mit Tränen ringend
Einfach ohne weitere Worte
Gibt Es immer wieder solche Sorten
Versuche krampfhaft meine innere Stimme zu verorten
Neue Ziele und Pläne aufkeimen zu lassen
Fussfassend neue Gedankennetze zu spinnen
Ja selbsterklärend zielgerecht Richtung Zukunft im Takt des Herzens neuzubeginnen
...
779 Jeder hat... 25.03.19
Vorschautext:
Jeder hat sein Päckchen zu tragen
Manchmal zweifelhaft zu ertragen
Keiner sich davon befreien kann
Es ist Jedem zugetan
Es nennt sich Schicksal
Manchmal nicht ganz ohne
Ja Umwege über steinige Wege
Beschwerlich mühsam
Dennoch zwangsläufig ist Es leider so
Das Leben ist eben eine Talfahrt mit Höhen und Tiefen
Ab und zu zum Schniefen...
Komm schaffe dir wieder ein paar Freiräume für deine Seele und Geist
...
778 So ist das Lebensgefüge... 24.03.19
Vorschautext:
Das Leben ist ein Lernprozess
Besteht nicht nur aus Stress...
Oft legt ES auch Steine
Richtige Stolpersteine in deinen Lebensweg
Deswegen man manchmal
mühsam mit Schmerz oder Kummer
sich weiter bewegt....
Doch wenn man denkt und sich wieder sammelt...
Manche Worte leise für sich her stammelt...
Sieht man den Hoffnungsschimmer...
Den Der hatte sich mal wieder versteckt
der ,,Lümmel"
...
777 Neuanfang 24.03.19
Vorschautext:
Eingebettet im Wohlbefinden
der einzigartigen Liebe
Öl im Lebensgetriebe
Nicht erzwungener Maßen
Eher beruhigende Natur
Der wahren Gefühlen pur
Eintauchen in den Strudel der Emotionen und verborgenen Welten
Trauer und Kummer abzugelten
Bis zur niemals endenden Leidenschaft und Stillung der brennenden Sehnsucht...
Oft genug gesucht
Mich selbst verflucht
Heimgesucht in meist
...
776 Es ist wieder soweit 24.03.19
Vorschautext:
Es ist wieder soweit
Es sieht Keiner wie Es mich quält...
Mir die Füsse wegzieht...
Da JEDER nur mit selbst beschäftigt und es ignoriert, daß nicht Jeder nach Schema x verfährt und feinfühlig ist...
Schnell verletzt und traurig ist wenn man Jenen ignoriert und tut als wenn Derjenige nicht da wäre...
So langsam sich wieder die
Traurigkeit breit macht...
Meine Seele ungehört Es herausschreit ...
Tränen rinnen wieder über meine Wangen...
Ein für Manche sinnloses Unterfangen...
Es hält mich gefangen in ihren Bann..
Ich kaum noch was klar erkennen kann...
...
775 Wahre Freude erleben mit gewissen Herzbeben und... 24.03.19
Vorschautext:
Eingebettet im Wohlbefinden
der einzigartigen Liebe
Öl im Lebensgetriebe
Nicht erzwungener Maßen
Eher beruhigende Natur
Der wahren Gefühlen pur
Eintauchen in den Strudel der Emotionen und verborgenen Welten
Trauer und Kummer abzugelten
Bis zur niemals endenden Leidenschaft und Stillung der brennenden Sehnsucht...
Oft genug gesucht
Mich selbst verflucht
Heimgesucht in meist
...
774 Jede Träne verliert... 23.03.19
Vorschautext:
Jede Träne verliert sich im Nirgendwo der Zeit
Mündet in Gewässern tiefer als ein Meer
Tausend Tränen erschließen sich im Regen
Reinigen die Seele und den Geist
Zeigt neues Leben
Neue Ziele und Pläne aufkeimen können und in uns entfachen so manche vergessgeglaubte Gefühle bis in die Seele hinein sich berühren ohne wirkliche Berührung durch Hände Durchdringen mit Liebe selbst die dicksten Wände
Ja selbsterklärend zielgerecht Richtung Zukunft im Takt des Herzens mitgenommen werden zum Himmel auf
Erden.



© K.J
773 Meine Zeilen... 23.03.19
Vorschautext:
Meine Zeilen oft falsch ausgelegt
Da man mich zwar mit Namen kennt
Doch was ich empfinde oder denke
dazu sich ernstlich Keiner so wirklich ich in Kenntnis setze ...
Denn Es wird oft missverstanden dennoch werde ich weiterschreiben und texten egal was andere sagen...
Ich werde es wagen...
Ohne hinterhältiges Spielen mit Gefühlen und Gedanken
Werde täglich  immer wieder
meine Reise ins innere Ich
bestreiten und
In schriftlicher Form hier wieder
weitergeben werde....
...
772 Wenn erst dein Herz friert 23.03.19
Vorschautext:
Wenn erst dein Herz friert, weil deine Sehnsucht nach Liebe im Dunkeln der Nacht sich verliert. Der Mond den Himmel ziert.
Deine Gefühle zu Eiszapfen werden ,da niemand mehr da ist sie zu erwärmen.
Deine Hände angstvoll zittern beginnen und aus deinen Augen Tränen rinnen.
Dann bist du niemals verloren und allein dessen kannst du dir sicher sein.
Hoffnungsvoll mit sehnsüchtigen Begehren und Verlangen ohne sinnloses Unterfangen oder Nachfragen voll fantasiereichen Träumen erwartet dich schon ein neuer Teil der Lebensleiter einmal fröhlich und heiter oder etwas traurig oder geknickt aber so wird es uns immer wieder weiter tragen auch in fernen Tagen ohne Unbehagen oder geschweige denn Verzagen.
Bedenke stets es ist wirklich wahrlich so das Leben es ist dir nur einmal gegeben, drum nimm es an wie es kommt und mach das Beste daraus es wird bestimmt wieder gut gelingen und die Freude daraus entspringen...besiegt deinen Kummer und im Herzen der Seelenjauchzer dir dann wird fröhlich zu stimmen und den neuen Rhythmus bestimmen.
Selbst im Dunkeln: sag ich dir dass selbst weiße Rosen schwarze Schatten werfen
Hoffnung und Mut so wird Alles wieder gut

© K.J
771 Die Fehler des Anderen sieht man seine Eigenen nicht 23.03.19
Vorschautext:
Ist es nicht merkwürdig dass immer wieder Leute Einem andichten wollen wie man sei als Reflektion ihrer selbst?
Ich bin doch ich....
Feinfühlig und sensibel
Denke viel nach ab und zu zuviel.
Viele Tränen sind so schön oft geflossen
Ja öfters dumme Gedanken in den Kopf geschossen....
Eine Mauer tausendfach zusammengebrochen und wieder versucht neu zu errichten damit ich nicht daran zerbreche...
Mit Nichten.... sinnloses Unterfangen...
Hat letzendlich mir nur Kummer und Einsamkeit gebracht ..
Viele schlaflose aufgewühlte Nächte.. .
Immer wiederkehrende blöde Träume ohne rechten Sinn...
Oft Traumschlösser gebaut meist auf Sand....
...
Anzeige