Profil von Karin Jünemann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 25.11.2018

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.146
Anzahl Kommentare: 25
Gedichte gelesen: 68.772 mal
Sortieren nach:
Titel
1086 Neue Hoffnung 03.01.20
Vorschautext:
Glücklicherweise gibt es immer wieder neue Hoffnung und Augenblicke kunterbunt und farbenfroh wie Schmetterlinge
damit verarbeitet man man Vieles besser besonders die mich picksten wie so manche Messer
Eins schaffe ich nicht so richtig : die doofen Schmerzen zu verarbeiten daher oft sich blödsinnige Gedanken immer wieder ausbreiten
sich mit mir innerlich streiten
Versuch des stillen Verlust der Lebensfreude auszustreuen
mein Empfinden bis ins Mark auszubeuten
ja regelrecht eine Revolution der besonderen Sorte auszuüben ohne wirkliche Alternative oder gar Hoffnungslosigkeit aufkommen zu lassen
Statt tröstende Worte
Echt dreiste Sorte
Bremsen so mich auf diese bittere Art und Weise immer wieder gerne aus dennoch schicke ich meine Gedanken und Gefühle immer wieder weiter auf die Reise auf meiner speziellen Art und Weise
es sind erwartungsvolle Pläne und Ziele durch ausgefüllte fein säuberlich verknüpfte Gedanken
Wenn auch manche Tränen die Augen wieder benetzten ja selbsterklärend Träume wie Seifenblasen zerplatzten
...
1085 Auswegslos? 03.01.20
Vorschautext:
Ich stehe am Abgrund
unter mir broddelt der glühende Höhlenschlund
heiße schwefelhaltig duftende Lava ihre Bahnen sucht und mündet am Ende eines Waldeshain
dort versteckt hinter manchen Hecken und Sträuchern sich so manches Elflein ihr Tänzlein zur Freude und neue Hoffnung der Menschen welche noch an Zauber und Märchen glauben welche auch noch ihre Seele Stimmchen ganz leise Zuversicht versprechen hört
somit auch wider erwarten Negatives zerstört
so erwacht mitten in der Nacht verborgen hinter so manchem Stern langsam aber sicher wieder ein neuer Morgen
die ersten Sonnenstrahlen langsam aber sicher durch die Rolläden blitzend während die Elfchen sich wieder flitzend sich verstecken da sie gerne nur im Dunkeln ihre Streiche und Zauberreien aushecken
Seh ein bisschen Tau der auf so manchem Grashalm sich reflektierend sich uns den ersten Schritt dem Froste zeigend schenkt und unsere Herzen schlagen tief
Während wohl die Sehnsucht und Freundschaft noch in den tiefsten Träumen vertieft schlief
Und Vogel singt die erste Symphonie
Fast wie eine Art von Seelensmelodie
Eine wahrhaftig schöne Parodie auf die Natur und ihr Eigenleben
...
1084 Raureif 03.01.20
Vorschautext:
Zeichen des Winters noch an den Grashalmen im morgentlichen Tau regenbogenfarbig sich stellt zur Schau
Ein winterliches Schauspiel der Natur
Möchte wohl wie immer im Winter die Pflanzen im Winterschlaf zudecken
Bis der Frühling sie wieder wird erwecken
Wir welch Freude Schneeglöckchen und Krokusse gar Märzenbecher unter so feiner Schneeschicht werden erwartungsvoll wieder entdecken
Noch ist Es ein weiterer  Monat mit ,,R"
Da sagt man zieht man sich lieber warm an
Ja Tee oder Kaffee trinken und Kekse essen auf dem Plane stehen
Während so manche Winde wehen
Auch wenn wir versuchen uns dagegen zu wehren
Denk ich gehört Es zum realen gewärtigen Mienenspiel und alltäglichen Einerlei
Da ist Jeder dabei
...
1083 Winter 03.01.20
Vorschautext:
Winter du ein wunderbarer Mantel der Natur bist
Wie weißer Puderzucker bestäubst du Wald und Flur
Bereitest die Natur zum weiteren Anfang des Kreislaufes des Lebens vor
Nach dem Winterschlaf nach und nach der Frühling einmaschiert zum Auftakt
des weiteren Lebensweges
Wenn dann noch paar Schneeflocken fallen und dann so Kinder aus den Buden locken
Heisa sa welch eine Freude du denen bringst
Genauso wie so manche Blümlein sanft unter deinem ,,Kleid" schlummern um im Frühjahr nach und nach wieder farbenfroh zu erwachen
Da wird die Seele wieder lachen
Im stillen Einvernehmen mit dem Herzen wieder Freudenlieder singen
Höre leise schon das Stimmchen erwartungsfroh erklingen
Während im Hinterkopf schon so manche Dinge anfangen wieder zu neuen Gedankennetzen sich zu verspinnen
...
1082 Wahnsinniges Gefühl 20.12.19
Vorschautext:
Herz an Herz
Hörst Du mich?
Warum versteckst du dich?
Das bekümmert mich
Doch Es interessiert dich nicht
was du mit mir anstellst
Es ist dunkel ich suche dich
Meine Seele dich vermisst
Ihr leiser Ruf in der Stille verklingt
Wie eine Herzensmelodie herniedersinkt
Auf diesem Wege
Neue Hoffnung und Mut bringt
...
1081 Besondere Macht 20.12.19
Vorschautext:
Neue Impulse der erwachenden Liebe
Als kleines Zeichen der neuen Impulse ,die immer wieder erneuernden Inspiration und Motivation liebevolle Emotionen ,welche wohl immer wieder tief im Herzen verborgen wohnen
dich damit gerne belohnen
du und ich ==> wir
gemeinsame Lebensreise auf unbestimmte Art und Weise Traumwelten erleben
ausleben
in den Lüften in schweben
nicht eine einer Stelle kleben
Glück pur auf hoffnungsfrohe mitbringende Spur
immer wieder ein kleines Stück
niemals zurück
Eher immer wieder neue Ansporn wieder neu geboren
...
1080 Flügel der Liebe 20.12.19
Vorschautext:
Du bezaubernd besonderer Flügel
Geleitest mich wohl über jeden erdenklich Hügel
Der mich in seine Flittiche mit nimmt
Mein Handeln bestimmt
Auf jeden Fall kann ich mich vertrauensvoll an dich wenden
Gefühle und Gedanken sich finden und niemals enden
Verbinden und sich so verknüpfen mit Seele und Geist
Hoffnung und Mut immer wieder auf's Neue weißt
Tränen der ungezählten Träume und Fantasien
unsichtbare Berührung
Verführung der besonderen Art und Weise
Führen zielgerecht und zielgerichtet unsere Lebensreise immer weiter immer zu
...
1079 Verabredung mit der Seele 20.12.19
Vorschautext:
Bevor man vor Kummer oder Schmerzdaran zerbricht
Es erstmal mit seiner Seele bespricht
Da freudig selbst dein Herz dir wieder Hoffnung und Mut verspricht
Bösem abspricht
Sieh nur die Fantasie und deren Träume dir wieder schöne Ziele und neue Wege aus den Dunklen zeigen
Somit deine Gedanken geordnet sich sicher wieder verzweigen
Denn bedenke selbst eine weiße Rose schwarze Schatten wirft
Somit du dich auch nicht nur mit negativen Gedanken und Gefühlen überwerfen sollst
Zeig die Stirn
und dein Hirn
Sei konfirn mit deiner Natur
Lebe Lache und bleib in deiner Spur
...
1078 Wortblüten 13.12.19
Vorschautext:
Wortblüten der besonderen Art
Fast wie Flügel selbst wenn wir am Boden liegen
Sie Ängste und Sorgen sanft besiegen
Wir uns immer wieder in Sicherheit und Zuversicht können uns wiegen
Da Freude und neue Hoffnung überwiegen
Sie sind Worte der besonderen Güte
Zeigen ihre besondere Blüte
Sie kommen aus tiefstem Herzen und mit der Seele verbunden
Selbst an manchem traurigen schweren Stunden
Sie sind ungebunden und frei
Zerbrechlicher wie manch rohes Ei
Hinreichend und ergänzend zu Sätzen und Texte werdend
...
1077 Sehnsucht 13.12.19
Vorschautext:
Sehnsucht ist tabu sie ist wie ein unsichtbares Tattoo dennoch ist sie ein bleiendes Band welches mich mit dir verbandt, denn sie trägt deinen Namen ohne wirkliches Erbarmen
sinnliche Träume schmerzlich niemals vergessen haben sich in meine Seele gefressen dachte echt ich könnte sie endlich hinter mir lassen
ja verblassen lassen
nein klappt nicht da du zu tief in mir meiner Seele gesessen
die Fantasie und deren Träume immer wieder in der Nacht erwacht zeigen schmerzhaft süsse Erinnerungen an unsere Zeit der Seligkeit
bin unter Tränen aufgewacht schrecklich wieder an dich gedacht während du Teufel schelmisch hast gelacht
du hältst mich ganz schön in deinem Schacht bis zur letzten entgültigen Schlacht

Bild aus Pinterest

Copyright.:K.J
1076 Anders als gedacht 13.12.19
Vorschautext:
Gedankenverloren sitze ich da  
Gefühle gehen wieder auf die Reise  
Auf ihre eigene Art und Weise  
Sehe so manche Regentropfen  
Perlen der Natur  
Beginne neu zu hoffen  
Unsichtbar verbunden mit ungezählten Tränen  
Schmerzlich muss ich ja nicht erwähnen,  
welche sicher sich da vermehren nicht nur von mir nein auch von vielen anderen unsichtbare Seelen sie weinten  
oder noch weinen  
Da sie Es so verarbeiten und ES tröstend mit sich meinen  
Sie schweben in den tristen Alltag und dessen Momente ein  
...
1075 Wahre Liebe 13.12.19
Vorschautext:
Herrliches Kleinod auf Erden ja Glückseligkeit  
Ein kleines Stück Himmel auf Erden  
kann die  
Pure Lust zur Begierde  
werden  
Heiße Flammen nicht löschbarer intimäre Liebe  
Ausleben der angestauten Sehnsucht  
Lebendige Illusionen zu steigernden Explosionen werden zur großen Wucht und Überflutung der Liebesgrotte  
Umfliegend das Licht seh ich eine Motte  
Ungestüm nicht mehr beherrschbare geheimnisumwitterten Macht  
Der schlaflosen Nacht  
der schlaflosen Nächte  
...
1074 Lebensweg 03.12.19
Vorschautext:
Mühsames Vergessen des vergangenen Geschehens
Selbstlos ungeachtet meiner Wünsche
Zeigte ich dem aktuellen Zeitgeist meine Zähne
Zähneknirschend und verbittert schluckte ich so manche bitteren Pillen durch Anderer auferlegten Willen
Die mich wollten formen nach ihrem individuellen Ermessen
Dreist und vermessen
Wahre aufrichtige Gefühle und Gedanken wohl unangemessen
Alte Lehren aus der Kindheit und Jugend mit deren Moral vergessen
Anstand und Respekt
Ins Abseits gedrängt
versenkt ins Tal der Tränen und so kein weiteres Entgegenkommen
Eher mit Tränen weggeschwommen
...
1073 Warum so traurig? 03.12.19
Vorschautext:
Kleine Tanne dachtest wäre so sehr allein
Standest da gar so traurig
Nachts war dir Es oft düster und schaurig
Hörtest leise der Eulen nächtliches Lied
Zum tröstlichen Tagesabschied
Hast dabei deine Freunde wohl vergessen
putzig fein manche Dieser
Dann kam langsam aber sicher der Winter
Deckte dich in eine weiße Decke
Ja mit weichen watteählichen Schnee dich ein
Hui hui wie fein
Aus dem Bäumchen klein
...
1072 Zum Himmel ist nicht weit 03.12.19
Vorschautext:
Die Pforte zum Himmel  
die Pforte zum Himmel ist immer geöffnet nur manche können sie nicht sehen  
da sie verlernt haben mit dem Herzen zu sehen denke aber wir werden diesen Pfad  gemeinsam begehen  
da wir wunderbar einzigartig allesamt in wahrer aufrichtiger Freundschaft  
uns immer wieder auf's Neue darüber erfreuen uns können  
und bereichern können selbst in schwierigen Tagen ohne viel nachzufragen  
mit Herz und Verstand für jetzt und immer da und immer wieder verbunden  
Für viele schöne Stunden  
Somit manche Wunden wir gut überwinden  
Selbst in dunkler Nacht uns immer wieder finden  
keiner bleibt allein so wir jeden Kummer und Pein oder Schmerz und  
Trauer wir werden uns immer wieder aufs Neue besiegen  
...
1071 Gedanken sind frei 03.12.19
Vorschautext:
Freigeist Ursprung der Gedanken
Gedanken zur kunterbunten Fantasien und deren unzähligen Träume
Versteckte Sehnsüchte und Erwartungen
Bereicherung durch zarte Verbindungen zwischen der Seele und Herz
Stelldichein der Sinne und Emotionen
Die tief im Inneren meines Wesens wohnen
Während so manche ungezählten Tränen sich darin verirrten und irgendwann letzendlich einschliefen
Möchte Es nicht vertiefen
Doch hinterließen sie so manche Krater und Riefen auf meiner Seele
Oft innerliche Blutungen als Folgen der Verletzungen
Ja auch Entbehrungen
Fast Vernichtung der Selbstachtung
...
1070 Feine Seele 24.11.19
Vorschautext:
Feine Seele leicht verletzt und zugesetzt
Falsch verstanden oder ausgelegt deinen Freigeist
Der Ursprung deines innersten Wesens
Verwoben verborgener Gedankennetzen
Herbes Zusetzen falscher Vorgaben und Angaben dir somit unvermittelt Schranken weist
Oft genug selbst selbst erniedrigt und klein gemacht
Gedacht was falsches gesagt oder getan
Der Traurigkeit Untertan
Untertänig wehmütig und demütig Alles hingenommen
Gute Gedanken mit den Tränen weggeschwommen
Verschwommen die Sicht
Hoffnung und Mut verloren in diesem Dickicht
...
1069 Träume wahre Freunde 24.11.19
Vorschautext:
Noch seid ihr fern
Doch da erleuchtet schon ein funkelnder Stern
Zum Auftakt
Des alltäglichen Paktes
Bringt mit die Träume der tausend unterschiedlichen Träumen
Weiß Gott echt DAS
sollte Keiner versäumen
für eine selige erholsame Nacht
Dennoch sind sie für uns immer gerne zugedacht
Still und leise
gehen wieder Gedanken und Gefühle auf ihre Reise
Es sind Flügel der Fantasien Streicheleinheiten und Balsam für jede Seele Bindeglieder geistreicher austauschender Gedanken und Gefühle
...
1068 Moment der Stille 24.11.19
Vorschautext:
Psst genieße mal die Ruhe
Lass den Stress und die Hektik in einer ,,gedanklichen\" Truhe
Höre leise deiner Seele sanfte beruhigende Stimme
Freudig mit frischem Mut neue ,,Berge\" bezwinge und erklimme
Da neue Pläne und Gedanken sich finden
Einfinden im Rausch tiefster Emotionen, Welche
wohl immer wieder noch versteckt in dir ruhen
Dennoch sag ich dir lass sie raus
Nutze sie als Flügel deiner Träume und deren Fantasien
widerspiegelnd im Spiegelbild eines Sees oder gar regenbogenfarbig auf Glas
Unsichtbares durchscheinendes Etwas
Sei vorsichtig
...
1067 Veränderungen des Lebens 23.11.19
Vorschautext:
Raum und Zeit vergessen
Momente anders vermessen
Abmessen neuer Gedankennetze
Bemessen der Augenblicke
Wieder Hoffnungund Mut zu finden
Nur nicht mehr so oft an Tränen erblinden
Wohlbehütet und vogelfrei durch verschiedene Gefühle und Gedanken entschwinden
Mein heimliches innerste ,,Ich" wieder finden
Wer mich sucht der wird mich finden
Überall wo Herz und Verstand geleitet durch die Seele sich verbinden
Klasse Empfinden

...
Anzeige