Profilfoto von Hans Hartmut Dr. Karg

Profil von Hans Hartmut Dr. Karg

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.01.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.854
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 189.082 mal
Sortieren nach:
Titel
1854 Oktoberwandern 13.10.19
Vorschautext:
Oktoberwandern

Schon tragen Niederungen Nebel,
Hüllen das kleine Flüsschen ein,
Denn langsam kommt der Kälteknebel:
So muss das bei uns jährlich sein.

Man kann jetzt wieder selig wandern,
Denn keine Hitze bremst die Lust,
Wenn wir von einem Ort zum andern
Fortschreiten – ohne großen Durst.

...
1853 Lärmfühligkeit 13.10.19
Vorschautext:
Lärmfühligkeit

Früher störte mich kein Lautes
Und ich fand mich da gern ein,
Wo Musik und mir Vertrautes
Konnte mit den Freuden sein.

Ich weiß nicht, wie es Dir geht,
Wenn Sendungen johlend beginnen,
Man fast kein Wort mehr versteht,
Glaubt, der Johlhaufen müsst' spinnen...

...
1852 Einst glaubten wir 12.10.19
Vorschautext:
Einst glaubten wir,
die Menschen wären fair und anständig getaktet,
natürlich waren sie dies mehrheitlich.
Doch einige, ehrgeizerkrankt,
sahen nur sich, ihren Narzissmus
und mussten weiter kränken,
weil sie nicht anders konnten,
denn dies war ihre Profession.

Sie haben in den Foren nicht begriffen,
dass sie nichts weiter sind,
als überflüssig nur.
...
1851 Die Blödheit 12.10.19
Vorschautext:
Die Blödheit beginnt mit der Verdrehung der Tatsachen dort,
wo die Wirklichkeiten nicht mehr wahrgenommen werden können,
weil ein krankes Hirn und Herz
die Wahrheiten verstellt.

(c)Hans Hartmut Karg
2019

*
1850 Stunden im Alter 12.10.19
Vorschautext:
Stunden im Alter

Die Stunden kommen mir jetzt vor,
Als wären sie mir eine Sucht,
Treiben zwar immer neu hervor,
Doch so, als wär'n sie auf der Flucht.

Die Zeit flieht, die ich halten will
Von einem Tag hin zu dem andern.
Sie hält sich leider gar nicht still,
Muss immer eilen, mit mir wandern.

...
1849 Die Kalbskäsesemmel 12.10.19
Vorschautext:
Die Kalbskäsesemmel

Der Bolzenschuss krachte im Haus
Und bohrte sich ins junge Hirn.
Standhaft hielt noch das Kälbchen aus
Und bot auch weiter seine Stirn.

So sah ich dies zu später Stunde
Im Fernsehen, wo das Tier stand.
Man warf es um im Schlächtergehen,
Damit alsbald das Leben schwand,

...
1848 Die schönste Stadt der Welt 11.10.19
Vorschautext:
Die schönste Stadt der Welt

Da ist noch alles original,
Nichts aufgemotzt und nichts bemüht,
Weil dort Erhabenheit verglüht
Wie im Salon, im weiten Saal.

Man kann da mit dem großen Kahn
Langsam in die Lagune reisen
Und ihre ganze Schönheit preisen,
Solange man noch einfahr'n kann.

...
1847 Geschlechterfreude 11.10.19
Vorschautext:
Geschlechterfreude

Immer wieder muss man lesen,
Geschlechterkampf sei stets gewesen:
Weil Frau und Mann so anders sind,
Blüht deshalb auch kein Götterwind.

Geschlechterkampf, Geschlechtertrennung,
Möglichst nur eigene Anerkennung,
So hört und liest man's überall,
Als wär' die Liebe Rauch und Schall.

...
1846 Des Lebens Lauf 10.10.19
Vorschautext:
Des Lebens Lauf

Da gibt es oft das Auf und Ab
wellenden, wallenden Lebens,
das Suchen nach Ankern,
geworfen ins Mehr,
keine Heimat so richtig im Finden,
die Geborenheit dauerhaft leiht.

Doch das Leben geht weiter,
es beachtet nicht sehr
Deine aktuellen Befindlichkeiten,
...
1845 Die Lilienblüte 10.10.19
Vorschautext:
Die Lilienblüte

An einer Magerbodenstelle
Wächst sie bereits seit vielen Jahren,
Ist jedes Jahr präsent zur Stelle,
Will mit der Blüte gar nicht sparen.

Sie treibt den langen Stängel aus,
Lanzettartig die dünnen Blätter,
Treibt eine einz'ge Schönheit aus,
Bisweilen auch bei schlechtem Wetter.

...
1844 Wichtigtuer 09.10.19
Vorschautext:
Wichtigtuer

Schnell muss er gleich nachschauen,
Ob Termine denn noch frei.
Er kann keinem Menschen trauen,
Doch Menschen sind ihm einerlei.

Wichtigtuer sind gefesselt
Von der Macht der eigenen Planung,
Haben sich selbst eingekesselt,
Stehen ständig unter Spannung.

...
1843 Intelligente Leute 09.10.19
Vorschautext:
Intelligente Leute

Die klugen Leute haben's schwer,
Denn man neidet ihnen Weisheit.
Geistreichtum käm' schlecht daher,
Wenn er nicht führt uns zur Freiheit.

Manche Leute sind dagegen,
Unterlegen sie sich fühlen,
Wo die Intelligenz als Segen
Wird ins Leben Neues spülen.

...
1842 Lernnöte heute 08.10.19
Vorschautext:
Lernnöte heute

Zu Zeiten mit viel sattem Geld
Will das Bequeme Schweres kippen,
Womit das Mühen abgestellt
Und stete Wohlfühlzeit darf wippen.

Denn Lernen bleibt ein hartes Ringen,
Das Rechnen, Lesen, Schreiben auch.
Man will doch lieber tanzen, springen
Und pflegen Lippen und den Bauch.

...
1841 Nimm weg! 08.10.19
Vorschautext:
Nimm weg!

Nimm weg Deine Hände
von fremden Körpern,
die keine Berührung wollen!

Wenn Hände verreisen
und gar entgleisen,
herrscht ein Ungeist -
das ist kein Sport!

Denn Frauen
...
1840 "Wir werden aktiv!" 08.10.19
Vorschautext:
Ich möchte unsere Jugend loben,
Die das Verschwenden will beenden,
Nicht fliegen und vom Himmel droben
Fröhlich uns schöne Bilder senden.

"Jetzt werden w i r endlich aktiv,"
So sagten mir die Enkelkinder.
"Wir bleiben weiter nicht passiv,
Wir wollen wieder einen Winter!"

"Da müssen Alte wohl mitziehen,
Wenn Ihr wollt, dass wir überleben,"
...
1839 Die Welt unserer Kinder 08.10.19
Vorschautext:
Es überaltern nicht nur Wälder,
Mitunter auch Gesellschaften,
Wo Zeitgenossen immer älter
Den Blick ans Lebensende haften.

Man trifft sich, unterhält sich gern,
Die Welt ist wunderbar im Alter.
Die Jugend ist dabei so fern,
Man ist nur eigener Sachwalter.

Die Jugend will auf Zukunft sehen,
Sich nicht im Kaffeedampf verkriechen,
...
1838 Saranda 07.10.19
Vorschautext:
Ein Tenderboot bringt uns dorthin,
Vom großen Schiff an die Hafenmole,
Wo keine Möwe und keine Dohle
Herumfliegt auf der Futtersuche.

Langsam erwacht auch dort das Leben,
Bananenstauden sind schon gepflanzt.
Und weil der Wind nun Palmen umtanzt,
Kann es Händler und Touristen geben.

Und wirklich: Viele Besucher kaufen
In Albanien, diesem uns fernen Land.
...
1837 Versagensängste 07.10.19
Vorschautext:
Er reiste hoch motiviert nach Doha,
Der junge Athlet aus Europa,
Doch seine Freundin konnte nicht mit -
Und er kam beim Stabhochsprung aus dem Tritt.

Gerade hier streikten ihm seine Nerven,
Zuvor war er doch so gut im Werfen!
Jedoch kam er nicht mehr über die Latte
Und warf sich verzweifelt auf die Matte.

Der Zehnkampf ist schon ein Wahnsinnssport:
Man kämpft so hart an fremdem Ort,
...
1836 Delos 06.10.19
Vorschautext:
Wo der Himmel die Erde küsste
Und eigentlich nichts als Wüste
Kam Zeus in ein karges Land,
Mit dem er sich selig verband.

Dort hatten sie Himmel und Meer,
Überdies Helden, ein Götterheer
Und haben trotz vielfältiger Göttermacht
Den Handel mit Toleranz in die Welt gebracht.

Auf Delos gibt es den Heiligen See,
Poseidon steuerte Luv und Lee
...
1835 Auch das ist Freiheit 06.10.19
Vorschautext:
Wundersam von Menschen mitgetragen
Sitzen wir redend beim Abendessen,
Können sogar harmlose Witze wagen,
Wo kein Rentner mehr machtbesessen.

Keine Verwandtschaft ist mit an Bord,
Dadurch schwimmt sich die Seele frei,
Weil alle an fremdem Ort
Sich öffnen im Vielerlei.

Man erfährt von Sorgen und Nöten,
Was andere bewegt, sie umtreibt,
...
Anzeige