Profil von Wolf-Rüdiger Guthmann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 28.09.2012
Alter: 75 Jahre

Pinnwand


Ich grüße alle Poeten, Schreiber, Leser, Freunde, Verwandten, aber auch die eigenen Familienmitglieder und die Unbekannten, bei denen ich persönlich Werbung für unsere Gedichte gemacht habe. Ich grüße aber auch die Organisatoren von Veranstaltungen, Flyern, Internetseiten oder Festen und Feiern, die legal oder illegal unsere Gedichte nutzen, um anderen Menschen Freude zu bereiten oder ihnen die Langeweile zu vertreiben. Nicht alle Werke sind gut oder schlecht. Sie geben oft Emotionen wieder,sollen zum Nachdenken und Nachmachen anregen. Und deshalb wünsche ich mir, dass öfter jemand einen kurzen Kommentar, Anregungen oder berechtigte Kritiken verfasst. Das können auch Bergmänner oder Landfrauen sein. Ich kann nur sagen: "Werdet aktiv!" Wolf-Rüdiger Guthmann

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.075
Anzahl Kommentare: 417
Gedichte gelesen: 806.051 mal
Sortieren nach:
Titel
55 Der Duft von frischem Heu 13.09.13
Vorschautext:
Hör ich morgens den Grasmähriesen,
muss auch ich später zu den Wiesen.
Wenn das Gras endlich gewendet wird,
ein edler Geruch zum Himmel schwirrt.

Dieser Duft tief in die Nase kriecht,
weil es wie die Apotheke riecht.
Lupine, Schafgarbe, Luzerne,
trocknen auch für nächtliche Sterne.

Es riecht nach Zinnkraut, Minze, Wermut,
und lindert zuerst Herzens Schwermut.
...
54 Der Mäusekäsesieg 12.09.13
Vorschautext:
Zwei Mäuse um nen Käse rangen,
jede wollt die Ecke langen.
Dabei hat keine herausgefunden,
dass doch der Käse angebunden.
Denn plötzlich fiel ein Gitter nieder,
und beiden schnürt es Hals bis Mieder.
Der Käse lag nun frei daneben,
doch es war keine Maus am Leben.

12.09.2013 © Wolf-Rüdiger Guthmann
53 Die Pferdeäppelstory 11.09.13
Vorschautext:
Wien ist eine Pferdestadt,
weil sie nicht nur Autos hat.
An vielen Ecken ich dort fand,
den berühmten Droschkenstand.

Im Wiener Deutsch verhandelt,
mit den Pferdchen angebandelt,
dazu ne Decke, die nicht haart
und schon ging sie los die Fahrt.

Ich könnte jetzt Werbung treiben
und über Sehenswertes schreiben,
...
52 Myrte-Liebe und Frieden 10.09.13
Vorschautext:
Es soll ja recht viele Menschen geben,
die die Goldene Hochzeit noch erleben.
Feiern sie die glücklich nach 50 Jahren,
müssen sie vorher ganz schön sparen.

25 Jahre zuvor der Silberhochzeitstag
war billiger, weil halb so voll der Schlag.
Viele Paare feiern ihn mit aller Segen
und gehen dann auf getrennten Wegen.

Dabei alles mit der Liebe begann,
und fing am Tag Null so richtig an.
...
51 Der Stein 09.09.13
Vorschautext:
Heute kam groß und krass die Wende,
denn der Sommer ging nass zu Ende.
Noch gestern konnten wir genießen,
dass nicht nur Gras und Pilze sprießen.

Der Findlingsstein von vielen Tonnen
war der beliebte Platz für unsere Wonnen.
Von der Sonne seit Wochen aufgeheizt,
hat er mit Wärmeabgaben nicht gegeizt.

Wir saßen einzeln da, nackt und frei,
wie einst am Rhein die blonde Loreley.
...
50 Die Pferdebremse 08.09.13
Vorschautext:
Kennt ihr auch das Insektenungeziefer,
das grau ist wie des Daches Schiefer?
Ich sage nur, nehmt euch davor in acht,
weil das Untier großen Schaden macht.
Die Luder wollen uns nicht nur beißen,
auch Dreiangel aus der Haut uns reißen.
Sie fliegen an und betäuben den Fleck,
wenn man ihn spürt, ist er schon weg.
Man hält es erst für den Mückenstich,
nur über das Blut wundert man sich.
Der Pferdebremsen dreieckiges Gebiss
unterm Mikroskop sieht man’ s gewiss.
...
49 Der Wind 03.09.13
Vorschautext:
Der Wind ist ein wilder Geselle,
ihn hält es nie an einer Stelle.
Grad ließ er bunte Bänder wehen,
da muss er die Windhose drehen.

Dabei sieht man nur den Staub im Licht
ihn selber aber sieht man doch nicht.
Man hört ihn säuseln oder krachen,
Straßen fegen und Schäden machen.

Die Ziegelsplitter auf den Straßen
zeugen von den enormen Maßen.
...
48 Katzenleben 01.09.13
Vorschautext:
Als ich unsere Katze fand,
passte sie auf meine Hand.
Irgend jemand warf vor unserem Haus
drei Katzen aus dem Auto raus.
Sie saßen da, total verschreckt,
hätten am liebsten sich versteckt.
Eine kam an meine Brust,
wärmte schnurrend sich vor Lust.

Die andern nahmen Nachbarfrauen
ohne lange nachzuschauen.
Vor Hunger schrie das kleine Bündel
...
47 Die gläserne Spirale 30.08.13
Vorschautext:
Geht ihr an meinem Fenster vorüber,
bleibt ruhig mal ein Weilchen stehen.
werft dann einen Blick herüber,
um mein Mobile zu sehen.
Nicht nur das Material hat gekostet,
auch die Idee hat lange gerostet.

Wie euch die optische Illusion so zeigt,
an der Spirale ständig eine Kugel steigt.
Wahrlich wird man hier genarrt,
indem das Auge träge verharrt.
Der Blick zwar längs der Spirale geht,
...
46 Elfenreigen Nr.1 28.08.13
Vorschautext:
Morgen einer warmen Sommernacht,
Mondschein überm See noch Pracht.
Auf der Wiese, die gleich nebenan,
man sechs Mädchen sehen kann.
Jede trägt beim Reigentanz
auf dem Kopf den Blumenkranz..

Sie tanzen lieblich hold im Kreis,
kennen nicht der Unschuld Preis.
Nur der Tanzschritt wirkt bei jeder,
als wär sie leicht wie eine Feder.
Bekleidet mit hauchdünnen Hüllen,
...
45 Es ist Trödelmarkt 27.08.13
Vorschautext:
Wenn Mädels ihr Zimmer aufräumen
und nur von einem Pony träumen,
wenn Jungs die Autosammlung putzen,
um bald das Internet zu nutzen,
wenn Doktoren feilschen wie Deppen
und anschließend Gerümpel schleppen,
wenn Mama mit ihren Augen blitzt,
weil sie keinen Modering besitzt,
wenn der Papa in der Pampe parkt,
ja dann ist mal wieder Trödelmarkt.

27.08.2013 © Wolf-Rüdiger Guthmann
44 Mein Traumland 26.08.13
Vorschautext:
Kennst du auch dieses kleine Land
das ich da einst im Urlaub fand?
Fünf Inseln sind es wirklich nur,
dafür ist fast alles Natur.

Das Land ist eine Republik,
Dank der geschickten Politik.
Doch der Boden der Geschichte
ist antik für die Berichte.

Fischfang ist der Erwerbsbereich,
dann kommt der Tourismus sogleich.
...
43 Warum, warum, warum 25.08.13
Vorschautext:
Warum ist es uns nicht gegeben,
miteinander bis ins Alter zu leben?

Warum an guten und schlechten Tagen
nicht die Sorgen gemeinsam tragen?

Warum bewältigen wir nicht als Paar
Stress und Hektik leicht und klar?

Warum haben wir das Vertrauen verloren,
mit dem einst unsere Liebe geboren?

...
42 Wenn ich eine Frau wär 24.08.13
Vorschautext:
Im Internet sah ich sehr spät
wie sich ein Mann anbot zum Date.
Er redete frei und vehement,
in Wirklichkeit war er verklemmt.
Das hat mich emotional bewegt
und zu folgenden Zeilen angeregt:

„Computern sah ich dich im Internet,
suchend eine Frau für’ s Bett.
Durch Mikrofon und Kamera
war deine Aura fühlbar nah.
Als Frau wär ich zu Dir gekommen,
...
41 Der Sandkasten 23.08.13
Vorschautext:
Für Enkel und kleine Kinder
wirst du Bastler und Erfinder.
Wenn die zarten Hände spielen,
mit Schippchen dein Beet zerwühlen,
musst du handeln, statt zu rasten,
denn es fehlt der Sand, samt Kasten.

Wichtig ist hier der Anfang nur,
damit du erst mal in der Spur.
Pfähle in die Erde schlagen,
dass sie eine Elle ragen.
Ob es drei, vier oder sechs sind,
...
40 Stille 22.08.13
Vorschautext:
Den ganzen Tag ist nur Lärm und Krach,
das hält jeden Menschen stetig wach.
Doch genießt der sein Tagesende,
wünscht er die Stille sich behände.

Der letzte Bus ist gerade weg,
kein Lkw sucht laut hier im Eck.
Die kleinen Autos summen leise,
wie Bienen in der Heimflugschneise.

Und entsprechend des Menschen Wille,
kommt plötzlich die totale Stille.
...
39 Die Mär vom Stiefmütterchen 21.08.13
Vorschautext:
Vor langer Zeit in fernem Land
war eine Familie beliebt, bekannt.
Der Vater war Kämmerer bloß,
die Mutter zog zwei Kinder groß.

Zwillinge waren es, Bub und Madel,
freundlich nett, ganz ohne Tadel.
Die Mutter starb, war plötzlich blau,
der Vater liebte eine neue Frau.

Dabei hinterließ die Mutter eine Blume,
in einer Schachtel mit steinharter Krume.
...
38 Alles wird gut! 20.08.13
Vorschautext:
Weil mich der Liebeskummer drückte,
ich ein großes Scheinchen zückte,
zu der Hellseherin mit Werbung ging
und an ihren lauten Lippen hing.
Ich zog nen Zettel aus ihrem Hut,
drauf stand: „Alles wird gut!“

Unterwegs ich beim Fahren sang
und zuhause aus dem Auto sprang.
Ein Dokument im Briefkasten stand,
in dem sich Knöllchen mit Foto befand.
Nur der Briefstempel machte mir Mut,
...
37 Der Fund 19.08.13
Vorschautext:
Unser Hund ist nur ein Dreikäsehoch,
doch ihn stört jedes kleine Mauseloch.
Sind wir mittags unterwegs im Wald,
werden täglich meine Füße kalt,
denn unser Hund hat längst gerochen,
dass ein Tier ins Loch gekrochen.
Und schon fährt er seine Krallen aus
und buddelt nach der kleinen Maus.
Die Baustelle wird so immer tiefer,
der Mausgeruch vielleicht intensiver.
Dem Hund stehen Haare und Schwanz,
im Loch verschwindet er bald ganz.
...
36 Wir sind über 60 18.08.13
Vorschautext:
Wenn die Männer 60 sind,
werden sie wieder zum Kind.
Manche verkaufen Hof und Haus
und wandern in die Welt hinaus.
Sie klettern auf die höchsten Gipfel
oder tauchen in die tiefsten Zipfel.

Andere wollen ins Weltall fliegen,
wenn sie einen Sitzplatz kriegen.
Viele, die bisher nur gelaufen,
sich jetzt eine Harley kaufen.
Nur wer ohne Pappe seit Jahren,
...
Anzeige