Profil von Marcel Strömer

Typ: Autor
Registriert seit dem: 30.10.2014
Geburtsdatum: * 02.07.1969 (54 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
gototop2002@yahoo.com

Homepage:
https://www.youtube.com/@marcelstroemerdj/videos

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.630
Anzahl Kommentare: 73
Gedichte gelesen: 1.220.688 mal
Sortieren nach:
Titel
1630 Verrücktes Geburtstagsgedicht 10.06.24
Vorschautext:
Sieben Jahre musst du gehen
100 willst du sicher stehen
50 teilt dir Zeiten ein
70 findest du dein echtes Heim
20 war die Jungfernfahrt
30 mal ein neuer Start
40 wirst du weise sein
80 reif wie bester Wein
10 mal 10 dein Lebensplan
60 fängt dein Leben an
90 wird ein Übergang

...
1629 Wo? 08.06.24
Vorschautext:
Wo

Tag für Tag
auf alles legt sich Staub
und alles streckt sich nieder
im tiefen Schlaf, im Traum
bedeckt von Zeit und Raum
fallen wir noch tiefer

Was nährt
mir dir ein glaubhaft Sinn
die freudig Siegeslieder
...
1628 Eure Gebete 07.06.24
Vorschautext:
Eure Hände der Liebe
Münder die Worte bewegen
im tiefen Vertrauen
um das Richtige zu tun

In einer Welt voller Schmerz und Leid
Zweifel und Unglaube
entfacht ihr Funken der Hoffnung
Gott, der Herr, will unser Licht sein


© Marcel Strömer
...
1627 Gebet in Not und Verzweiflung 05.06.24
Vorschautext:
Gott

in tiefer Not
ruf ich zu dir
in schlimmen Qualen
aus finsterer Gegend
wo Ängste mich umzingeln

in tiefer Einsamkeit
falle ich vor dir
kraft- und mutlos
unruhig und nervös
...
1626 Schmerz 05.06.24
Vorschautext:
Es schmerzt
und darin ich

Mein Bad
im Tränensee

Meine Pein
ohne Tränen


© Marcel Strömer
[Magdeburg, den 05.06.2024]
1625 Depression 05.06.24
Vorschautext:
Stille wie Herzstillstand
Moment purer Angst
der den Fluß des Lebens unterbricht

Wenn Herbstblätter zu Erde fallen
ist mehr Leben


© Marcel Strömer
[Magdeburg, den 05.06.2024]
1624 Sprüche - Besserwisserei 06.04.24
Vorschautext:
Jeder zieht seine Bahn, keiner gleicht dem anderen,
wenige verstehen dich, aber viele meinen alles besser zu wissen.

© Marcel Strömer
[Magdeburg, den 06.04.2024]
1623 Sprüche - unverträglich 06.04.24
Vorschautext:
Ungerechtigkeit ertrage ich nicht, dabei werde ich nämlich un(v)erträglich!

© Marcel Strömer
[Magdeburg, den 06.04.2024]
1622 Sprüche - ich passe 03.04.24
Vorschautext:
Wenn ich eine Lücke fülle, dann weil ich passe, und nicht weil ich mich überall reinzwänge.

© Marcel Strömer
[Magdeburg, den 03.04.2024]
1621 Heilungslied 29.03.24
Vorschautext:
Herr
du heilst mir meine Wunden
meine Schmerzen nimmst du mir
bist bei mir in schweren Stunden
wärmst mich, dass ich nicht erfrier

Herr
du schenkst mir deine Liebe
selbst wenn ich mein Herz verlier
deine Güte ist unendlich
weckst die Kräfte neu in mir

...
1620 Sprüche - schöngeredet 29.02.24
Vorschautext:
Wer die Teufel der Zeit schönredet, macht sich mitschuldig am Desaster dieser Welt-

© Marcel Strömer
[Magdeburg, den 29.02.2024]
1619 Kein Gedicht - Die Ukraine stirbt 24.02.24
Vorschautext:
Ich weine deine Tränen
du Gefallener
Luftalarm
durch verirrte Engel
überstürzten Flügelschläge
Minen, Raketen, Bombenschläge,
Granatensplitter
unter Trümmer du

Über 2 Jahre schon
Schmerz und Blut
Soldaten kämpfen täglich
...
1618 Sprüche - Selbstverwirklichung 20.02.24
Vorschautext:
Auf dem Weg der Selbstverwirklichung kommen dir viele Realitäten entgegen, so mancher Mensch und Absicht, die dich daran hindern könnten.

© Marcel Strömer
[Magdeburg, den 20.02.2024]
1617 Leben 19.02.24
Vorschautext:
Wie der Lebensfluss uns bewegt,
so möchte ich sein
Ein Strom, der die Grenzen
des Ufers nicht fürchtet
und sich doch frei bewegt
Zuversichtlich Vergangenes löst
und mit offenen Armen
der herausfordernden Gegenwart
mutig entgegenstrebt

© Marcel Strömer
[Magdeburg, den 19.02.2024]
1616 Wie oft noch? 19.02.24
Vorschautext:
Wir waren dumm
zu glauben
es könnte eine friedliche Welt
mit friedlichen Menschen
existieren!

Wie oft noch
lieben wir diesen Selbstbetrug?

Sie sehen sich so ähnlich -
aber Salz etwa
hat eine deutlich größere Dichte
...
1615 Finstere Zeiten 19.02.24
Vorschautext:
Es wird wieder auf Lügen gewettet
Ich sehe nicht hin - wie du,
der kein Blut sehen kann

Kollektiv spüren wir den Abgrund,
von dort aus steigen finstere Zeiten hinauf,
gerade wie Pilze,
die an der Oberfläche weiterwuchern

Schlaflose Nächte
türmen sich in der Fremde,
sie wandern von Tür zu Tür
...
1614 Zum Tod von Alexei Anatoljewitsch Nawalny 18.02.24
Vorschautext:
Zum Tod von Alexei Anatoljewitsch Nawalny

Du bist und bleibst ein helles Licht
zwischen uns als Band,
ein Fels, ein Mensch, ein Wort
das aber niemals bricht

Hier auf Erden uns sehr nah
zuletzt entfernt,
am Himmel hochoben
lebst du nun
du wunderschöner Stern
...
1613 Sprüche - Musik 17.02.24
Vorschautext:
Musik ist ein Stück Himmel auf Erden.

© Marcel Strömer
[Magdeburg, den 18.02.2023]
1612 Der 3. Weltkrieg steht vor der Tür 11.02.24
Vorschautext:
Zieht das Monster aus der Flasche
holt vom Himmel dunkle Schatten
finster lebt des Hasses Wut
Sammelt ein die letzte Asche
schlimmer als wir jemals hatten
fließt nun endlich wieder Blut

Kriegsgeschrei moderne Waffen
Mächte stossen wie zwei Irren
böser Geisteskraft erpicht
und sie können es nicht lassen
alles möchten sie verwirren
...
1611 zum Töten Grund? 09.02.24
Vorschautext:
Wieviel Seelen
müssen brechen
wieviel Schmerz
steht noch bereit
Oh Mensch
wen willst du
noch bezwingen
wenn diese Welt
in unsagbarer Not
nur schreit

Über Häuser
...
Anzeige