Profil von Konstanze Landmann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 25.04.2010
Geburtsdatum: * 28.06.1953 (68 Jahre)

Pinnwand


Hallo Ihr Lieben Besucher wie auch Leser hier auf meine Seite. Hier in der Gedichte Oase . Ich möchte Euch allen beim Lesen meiner Gedichte sehr viel Freude ,wie auch gute Unterhaltung Wünschen . Ihr sollt es wissen das ich nur rein aus meinen Herzen Schreibe , Wie auch aus der eigenen Lebens Erfahrung. Ja ich erfreue mich Ehrlich gesagt immer wieder wenn ich hier sehen wie oft meine Gedichte an Tage gelesen werden. Doch hab auch keine Angst mir mal einen Gästebuch Eintrag oder auch einen Kommentar zu Schreiben . Auch darüber würde ich mich immer sehr Freuen . So lange sie auch Ehrlich gemeint sind . Ich möchte euch auch mitteilen das ich in kürze noch mehr Zeit haben werde um zu Schreiben .. Ich möchte allen meinen Lesern recht Herzlich für Eure Treue Danken . Nun ja und jetzt Lebe ich auch wieder in Deutschland dies hat seine Gründe. Doch wünsche ich Euch alle die sich hier Her Verlaufen haben auf meine Seite einen Wunder schönen Tag... Konstanze ...... MÖCHTE MAL ALLEN DENEN MITTEILEN DIE MIT MEINEM SCHREIBSTIL ODER MEINER WORT WAHL NICHT KLAR KOMMEN SICH DOCH BITTE IHRE ANZÜGLICHEN KOMMENTARE FÜR SICH ZU BEHALTEN … ICH HABE MEINE GANZ PERSÖHNLICHE ART ZU SCHREIBEN .. UND DENKE MIR AUCH ETWAS DABEI...
......................................
Hallo zu allen Lesern Hier auf meiner Seite , ich möchte mich einmal ganz Recht Herzlich bei allen Bedanken das ihr so zahlreich meine Gedichte hier lest ,doch würde ich mich auch mal sehr freuen mal etwas von Euch zu lesen hier ,mal einen GB ,oder einen Kommentar ,damit ich mich dann auch bei Euch bedanken kann .

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
konstanze.l2806@gmail.com

Statistiken


Anzahl Gedichte: 794
Anzahl Kommentare: 53
Gedichte gelesen: 602.721 mal
Sortieren nach:
Titel
234 Endlose Fragen .! 06.10.15
Vorschautext:
Endlose Fragen .!
Endlose Fragen nah dem warum
nur?Endlos Kreisen der Gedanken
in mir nah dem wie so .? Endlose
Stunden vergehen ohne mich
nicht zu Frage .! Endlos ist mein
Vertrauen was ich hab verloren .
Endlos wart es das ist vergangen
mein Glück,welsches kehrt nicht
mehr zurück.Endlos ist der Kälte
und dessen Einsamkeit.Endlos
ist die Angst um deren Ratlosigkeit .
...
233 Vergangen . 05.10.15
Vorschautext:
Vergangen .
Vergangen ist der Freude an das
was eins ist mal gewesen .Vergangen
sind der Träume dies eins wurden
noch geträumt . Vergangen ist jenes
Glück was nun kehrt niemals zurück.
Vergangen sind der Gefühle,die eins
waren gestern noch da. Vergangen
ist der Liebe welsche eins noch gewesen.
Doch geblieben ist der Hoffnung auf das
was eins ist Vergangen kehrt zurück.
Da es gebe ohne der Hoffnung kein
...
232 Was ist Glück.? 04.10.15
Vorschautext:
Was ist Glück.?
Glück ist wenn ich am Morgen erwache und sehe
das die Sonne lacht.Glück ist wenn ich am Morgen
des Vogels Gesang hören kann.Glück ist das ich
immer ein fröhlich Lied Pfeifen kann.Glück ist
auch sie immer der Gesundheit zu Erfreuen .
Glück ist wenn mir Menschen entgegen kommen
und freundlich mich Anlachen .Glück ist immer
zufrieden zu sein. Glück ist auch wen man ist
nicht immer stehst allein.!

Autorin. Konstanze. L.
...
231 Einfach mal ?! 03.10.15
Vorschautext:
Einfach mal ?!
Lasse einfach nur deine Träume
leben . Mal nur tun was dir gefällt
und nicht fragen was macht die
Welt . Ohne nah denn was ist mit
denn morgen darum mache dir heute
mal keine Sorgen. Lebe wie du es heute
magst , da es dir keiner mag sagen was
richtig oder falsch sein mag. Also lebe
heute mal nur in denn Tag .

Autorin Konstanze . L.
...
230 Unendlich .! 02.10.15
Vorschautext:
Unendlich
Unendliche sind der Wege unsere die
wir gehen,sie auch nie so recht
verstehen . Ob wir bleiben oder weiter
gehen, mögen es sein Endlose Labyrinthe.
Aus Unentschlossenheit oder Zufall,wenn
sich eins begegnen Zwei an der Biegung
jener Straße . Doch sich schnell wieder
verliert aus den Augen, jedoch ein Leben
lang daran denkt. Und glaubt der anderen
Schritte noch zu spüren,drum lässt diese
Reise ich nicht Ruhen. Lassen dich nicht
...
229 Nur Zurück. 01.10.15
Vorschautext:
Nur Zurück.
Durch die lüfte lasse ich mich Tragen,
weit weg in ein Land wo ich mein Seelen
Glück bekomme zurück. Dort an diesen
Ort wo ich wieder Lachend und Singend
durch die Straßen laufen kann.Wo ein jeder
mich versteht. Dort an Diesen Ort ,wo mein
Herz vor Freude zerspringt .Drum lasse ich
mich Tragen durch die Lüfte an meinen Ort
des Glück. Dort wo ich noch ich sein kann .!

Autorin Konstanze. L.
...
228 Das Geschenk.! 30.09.15
Vorschautext:
Das Geschenk.!
Ein kleines Geschenk .!
Ich schenke Dir eine Stunde
voller Glück.!
Sechzig Minuten voller Frohsinn
und des Lachen.!
Sechzig Sekunden Weisheit um
immer zu Tun nur das Richtige.!
Doch Dreitausend und sechshundert
Minuten nur Glück und Sonnenschein.!

Autorin Konstanze . L.
...
227 Die Weisheit.! 30.09.15
Vorschautext:
Die Weisheit.!
Die Weisheit eines Menschen , liegt nicht darin alles
wiesen zu wollen . Um dies kund zu tun. Nein sie
liegt darin, das was man weiß für sich zu behalten .
Und nur wenn es angebracht ; es weiter zu geben .
Es ist auch nicht wichtig verstanden zu werden , sonder
zu verstehen . Nicht nur Erwarten geliebt zu werde sondern
auch bereit ist Liebe weiter zu geben . Nicht Erwarten das
Menschen auf einen zu kommen , sonder auch mal auf die
zu; zugehen . Sie liegt auch darin nicht anderen vor zuwerfen
das man immer alleine ist , da man nicht mit anderen darüber
spricht . Da man ja keinen mehr Vertraut und glaubt das
...
226 Fernweh. 30.09.15
Vorschautext:
Fernweh.
Fernweh nah den Süden.!
Ich Träume mich zurück nach
meiner Geliebten Insel Malta
Möchte nicht mehr nur mein
leben Träumen ,sonder meinen
Traum wieder leben .Da es mich
zieht zurück in die Sonnige Ferne,
wünsch mir wieder mit denn
Fischen um die wette Schwimmen.
Möchte wieder träumend liegen
am Strand ,möchte wieder tauchen
...
225 Nur ein Künstler. 30.09.15
Vorschautext:
Nur ein Künstler.
Da auch ein Künstler braucht seinen
Freien Tag , werde ich Heute einmal
nicht für Dich ;Dichten . Wollt mal
nur Baumeln lassen meine Seele.
Und tun was mir gefällt.! Ohne weit
zu denken wert ich meine stritte
Richtung des Herbstlichen schönen
Waldes lenken. Um meines Herzen
schenken des schönen der Natur.

Autorin Konstanze . L.
...
224 Wo ist das Paradies .? 25.09.15
Vorschautext:
Wo ist das Paradies .?
Das Paradies ist gegenwärtig dort
wo sich fühlt unser eins wohl .
Dort wo unsere Seelen noch
vor Freude singen können .
Wo ein jeder lachend durch
lande ziehen mag. Und keiner ihm
je dies unter sagt . Weil ja doch die
Welt sein so kalt und leer , da ein
jeder der gern lacht auch einen
Anderen Menschen Glücklich
macht Ihm auch wärme schenkt .
...
223 Das Farbenspiel .! 24.09.15
Vorschautext:
Das Farbenspiel .!
Bricht der Farben sich im Lichte,
welche sich von der Sonne fangen.
Im Winde verwehen ,der Herbstlich
bunte Farbendkleid welch träg unser
Mutternatur .es sich gerne teilt in vier
Jahreszeit ,und dabei träg nie das gleiche
Kleid. Ein jeder es gern sieht und auch
mit ihr Spielt.
Hat ein Dichte sie beschrieben ,ein
Sänger sie es oft schon besungen
Ein jeder sich auf s neu erfreut.
...
222 Der Habicht .! 23.09.15
Vorschautext:
Der Habicht .!

Eins ein Habicht , durch die Lüfte Flog ,wollt er
halten Ausschau nah einer Beut .Doch sollt ihm
das Glück nicht holt sein.So er kehren muss
zurück ohne eines Beutest Stück .Kam an einen
Fluss er doch vorbei da er sah der Fische viel ,
so er sich
hat gedacht ein Fisch auch seinen Tisch ihm
Deckt .weil dieser schmeckt auch gut. Nun zog
er freudig wie zufrieden hoch in die Lüfte .!
Autorin Konstanze. L.
...
221 Es ist nicht leicht. 22.09.15
Vorschautext:
Es ist nicht leicht.
Ein guter Dichter zu sein,da sitze ich nun
hier und denke darüber nah. Doch will
mir nicht gutes kommen in dem Sinn ,
was könnt ich heut Schreiben . Schau
zum Fenster raus ,doch das Wetter ist
mir auch nicht Holt. Mag die Sonne
nicht scheinen da sie sich hat
verkrochen hinter Grauen Wolken .
Doch wer sollte mich sonst noch
inspirieren wenn es nicht die Sonne
macht. Wenn sie nicht in unsere
...
220 Des Vogels Gesang .! 21.09.15
Vorschautext:
Des Vogels Gesang .
Des Vogels Gesänge in den
Morgen stunden hier hell erklingt
und ein jeder gern würde mit ihnen
singen.Wollen wir nun doch des
Gesangs der Natur lauschen.Und
unser Herzen weit Öffnen für der
Vögel s Gesänge .Welsche erklingen
so froh und heiter über Wälder und
Weiden .!

Autorin Konstanze . L.
...
219 Eins dachte ich .! 20.09.15
Vorschautext:
Eins dachte ich .!
Eins ich dachte so darüber nach
das ich mal sollte etwas über mich Kund
Tun.wollt nur Schreiben aus mein Leben ,
da es mal werden sollte kein Gedicht.
Darum dachte ich hin und her,doch wollt nicht
bringen zu Papier. Da fiel es mir wieder ein
könnte doch ein Büchlein sein. Worin dann
geschrieben steht , sollte doch ein jeder auf
Erden für ewig Glücklich werden .!
Da es keiner lesen mag was mich so
in meinem leben doch bewegt.
...
218 Auf die Straße .! 20.09.15
Vorschautext:
Auf die Straße
Eins wart da ein Mensch
ohne Haus und Heim, wollt
nicht mehr unter all denen
sein die er eins hat seine
freunde genannt . Drum
zog er los ohne hab und gut,
groß war oft seine Not da er
hatte nicht mal etwas Brot .
Wart er Herunter gekommen
auch verlaust, hat sich
drum auch verkrochen .
...
217 Es ist nie Wichtig .! 20.09.15
Vorschautext:
Es ist nie Wichtig .!
Es ist nie mal s wichtig wie alt wir
werden ,sondern ist es wichtiger
welchen Lebens Erfahrungen wir
in dieser Zeit gesammelt haben.!
Wichtiger ist welche Empfindungen
wir in dieser Zeit durch Leben mussten.!
Doch noch viel wichtiger ist es uns ein
zu gestehen die Stärken die wir meist nie
hatten.!Welche hätten uns Größe und
Weisheit verliehen .! Doch das aller
wichtigste ist das wir immer Mensch
...
216 Schöne Natur .! 19.09.15
Vorschautext:
Schöne Natur .!
Oh du schöne Natur was machst du
bloß mit uns ,huch hast die Nacht
im Tag verwandelt . Hast einen Bach
zum Strom gemacht,einen Strom zum
Meer umwandelt. Einen Felsen zum
Berge gemacht, einen Ast zum Baume
gemacht. Hast aus Wiesen Blühende
weiden gemacht, und das es nicht reicht
hast aus Frühling Sommer gemacht.
Aus Sommer denn Herbst gemacht,
und aus dem Herbst hast nun auch noch
...
215 Die Tränen.! 18.09.15
Vorschautext:
Die Tränen.!
Stille und leis geweint der Tränen,
eines Morgens du mir gesagt es sein
vorbei da der Gefühle sein erloschen.
Hättest dich entschieden ,da es keine
Chance für unser gemeinsame
Zukunft je gäbe . Dies mich darf wie
ein Stich ins Herz, doch konntest nicht
lassen von mir, suchtest weiterhin noch
meine nähe. Wolltest das es niemand
sehe wen du warst bei mir, hast nie
gesehen meiner Tränen wen du mich
...
Anzeige