Profil von Karin Jünemann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 25.11.2018

Statistiken


Anzahl Gedichte: 760
Anzahl Kommentare: 15
Gedichte gelesen: 12.496 mal
Sortieren nach:
Titel
20 Adventszeit 01.12.18
Vorschautext:
Nun beginnt die besinnliche Zeit für uns
Zum Nachdenken und Überlegen
Wieder kommen so manche Kindheitserinnerungen wenn der Lebkuchenduft in die Nase steigt...
Während das Kaminholz langsam abflackert und man einen guten warmen Tee dazu trinkt...
So schwelgt man im stillen Gedenken als Mutti den Teig der Plätzchen vorbereitete...
Wir ab und zu etwas davon stipitzten auch manch Rosinchen oder gar Mandelkern
waren auch dabei...
Das war die reinste Freude...
Dann leise im Hintergrund die Weihnachtslieder die wir so vereint mitsangen...
Ja geistiges Auge du hältst Es im Augenblick der Erinnerung daran gefangen...
Es ist ein herrliches wunderschönes Geschenk...
So leben sie immer weiter ganz egal wie alt wir werden...
...
19 Schritte ins Leben 30.11.18
Vorschautext:
Mit kleinen unsicheren Schritten im Kleinkindesalters vom Krabbeln des Säuglingsüberganges beginnt man das Leben zu erkunden...
Zapp Zapp Trab Trab...
Hinfallen wieder Aufstehen...
Weitere Schritte gehen
Immer sicherer und selbstbewusster...
Bis zum gewissen Alter man denkt mit Ach und Krach hätte man schon manches Vergangene überwunden
Doch in Erinnerung und Wehmut so manche Wunden überdauern Diese...
Ja hinterlassen Risse und richtige Krater auf deinem Herzen und Seele...
In manchem Wortgefechte oder Diskussionen können sie erneut wieder bluten bringen
und somit sie wieder aufplatzen besonders wenn
Feinfühligkeit und Respekt fehlt...
Ja manches Wort unüberlegt herausgesprochen und somit wieder ein
...
18 Das Lächeln 30.11.18
Vorschautext:
Das Lächeln ist ein Licht, das im Fenster
eines Gesichts aufleuchtet und anzeigt,
daß das Herz daheim ist.

Ein Sprichwort von einem alten Kalenderblatt abgeschrieben

Meine Gedanken dazu:
Es sich widerspiegelt in den Augen, welche leuchten wie zwei Himmelssterne....
Das Lächeln ist wie ein Trostpflästerchen bevor es Einem wieder eiskalt erwischt....
Es kann auch der Anfang einer
Freundschaft oder Liebe sein.
Der Grundstein für eine tolle
...
17 Einsamkeit 29.11.18
Vorschautext:
Meine Gedanken ziehen wieder ihre Runden....
Wieder aufplatzende Wunden
Dachte sie wären überwunden da schmerzliche Stunden vergingen...
Auch mit so vielen Andenken schöner vergangenen Dingen...
Dennoch sind sie Teile der Erinnerung
Schmerzhaft und niederdrückend...
Möchte sie gerne wie Handschuhe
abstreifen...
Dennoch wäre Es nur ein Beiseiteschieben....
Die bittere Wahrheit ist geblieben
Wird wohl immer bleiben
Während Andere ihren Spaß betreiben...
...
16 Sehnsucht 29.11.18
Vorschautext:
Wenn Sehnsucht deinen Namen ruft
Irgendwie sich im dunkelsten Bereich des nächtlichen Himmel verfängt...
Wie in einem riesigen Spinnennetz...
Tränen aus den Augen fließen
Traurige Gedanken und Gefühle in
den Hinterkopf schießen...
Versuche mich zu sammeln
Vernebelt durch den Tränenschleier...
Klare Gedanken momentan mir nicht so wirklich möglich...
Alles Andere hat sich schmerzlich zusammen gefügt...
Praktisch das Schicksal mich wieder mit dieser Strafe gerügt...
Einseitige Liebe ist eher ein Seitenhieb auf
...
15 Glücklichsein 29.11.18
Vorschautext:
Glücklich ist wer vergisst was nicht zu ändern ist so beginnt die Oper ,,Wiener Blut"...
Wenn man die Augen schließt
Sich innerlich verschließt
Beschließt Es anzunehmen
Akzeptiert ohne viel Feder lesen
Denkt außer Spesen nichts gewesen
ist DAS echt der Weisheit letzter Schluss ??
Ein Trugschluss würde ich meinen
Darin wird sich Vergangenheit und Zukunft vereinen
Ein dumpfer Knall
Ein Aufprall der Gefühle
Sinnloses Gewühle
...
14 Melancholie 29.11.18
Vorschautext:
Melancholie du Liebessynphonie
Du Wurzel der unvergessenen ja immer wiederkehrenden Träumen...
Möchte dich nicht versäumen gar vermissen...
Mein Empfinden und Denken sich in dir vereinen und verlieren...
Du Schlüssel zu meinem Herzen
Tröster meiner Schmerzen...
Sollen ruhig Andere scherzen...
Du mein Zufluchtsort
Du verstehst mich auch ohne weiteres Wort...
Nein Es bedarf keines weiteren Wortes...
So wie ein Windhauch ganz zart und fein wischst du manche bittergeweinte Träne fort...
Ich vertraue dir blind
...
13 Vorfreude auf Weihnachten 28.11.18
Vorschautext:
Weihnachten welch herrliche Tradition
In Dieser erwacht so manche Emotion.
Sieh da in entlegensten Ecken kannst du sicher sie freudig entdecken schon von weiter Ferne ertönt ein lieblicher Glockenton. .. ja du wirst da bereits erwartet.
Überall herrlich geschmückte Tannenbäume,
ja das sind vergangene nie vergessene
Immer wiederkehrende Träume.
Das Fest der Liebe ist uns nah
Wie wunderbar.
Erstrahlt auf's Neue herrlicher Lichterglanz
und so manches Kinderherz verführt gerührt ein glücklichern Freudentanz.
Erblickt es voller Vorfreude so sein Geschenk,
ich automatisch an früher denk.
...
12 Getrennte Wege 28.11.18
Vorschautext:
Auch wenn wir uns verabschieden und unsere Wege nie wieder kreuzen, ich hoffe, dass du ein Stück von mir in dir trägst...
Ich möchte, daß du dich erinnerst sowie auch an manche unserer wortlosen Gespräche, all mein stilles Lächeln und errötete Blicke....
Ich hoffe du vergisst es niemals, an dich selbst zu glauben, ich hoffe, du bleibst niemals alleine in der Nacht und bezweifle niemals deinen eigenen Wert....
Ich hoffe du wisst immer, dass du geliebt wirst. . Egal was du tust und wo das Leben dich bringt, ich hoffe, du bringst ein Stück von mir in dir.....
Zögerlich erwacht neuer Mut vergangene Zeiten neu bestreiten damit die Sekunden schneller vergehen und in der Gegenwart gepaart mit Freude oder Traurigkeit auf die neue Zukunft hinzuarbeiten.
Da ein Reiter stolz und Eigenliebe - ja sich selbst der Nächste. Immer wieder auf sein Wohl bedacht und nicht an seine Mitmenschen gedacht. ...
Sieh nur da Menschen, die durch dich hinwegsehen oder gar angaffen wie bonierte Affen. Haben meist nur ein Ziel immer noch mehr anzuschaffen zu guterletzt alles Erdenkliche zusammenzuraffen in der Habsucht und Gier das ist wirklich wahrlich eine schlechte Zier.
Es ist nicht nur der Jugend Tugend welch ein Hohn ist das jetzt des Lebens Lohn? Ist das das neue Ziel weiß Gott was für ein blödes Spiel.
Mitgefühl und Feinfühligkeit hat wohl keine Bedeutung mehr oder hat einen unteren Stellungswert....Sehe ich das jetzt verkehrt? Bleibt es jetzt schön unter der Decke oder wird es schon unter den Teppich gekehrt wird Das heute so gelehrt ist wirklich das Alte so null und nichtig genau unwichtig geworden? ?
Ohne Hoffnung dümmpelt man sich durch das Leben und verkümmert immer mehr. ...das kann doch nicht wahr sein? !
Ich bin keine Marionette werde so bleiben wie ich bin. ..ja denk Das macht Sinn. Denk ist Das fern des Pudels neuer Kern?
Oh seh ich da eine schöne Rosenhecke die ich freudig entdecke mich daran erfreue während ich das Andere verabscheue ohne Reue. Somit bleib ich mir selber treu bleib offen für alles Neue sensibel und feinfühlig gar manchmal traurig oder zart nicht wie Andere stur und hart.
...
11 Euphorie 28.11.18
Vorschautext:
Euphorie und Lebensfreude ... die Seele sucht und das Herz begehrt und lächzt voller Vorfreude und Begierde. ...hocherfreut es sich darüber. ..neue Pläne schmieden und falsche Gedanken verfluchen eher nicht mehr daran erinnern oder besser gleich mal an Andere Dinge seinen Blickwinkel lenken....
Kunterbunte Fantasie und in Sehnsucht getauchte unerfüllte Träume liebevoll erwartungsvoll denkbar verknüpft.
Wie ein kleines Kücken ,das aus dem Ei herausschlüpft und beglückt umherhüpft.
Jede Sekunde ausleben und gleichzeitig glückliche Momente erleben manchmal auch mit Herzbeben einfach hinwegschweben mit den Wolken ziehen und abheben. Sich vertrauensvoll mit dem Wind treiben lassen und Vieles abwerfen und Negatives hinter sich lassen.
Vom alltäglichen eintönigen Einerlei entfliehen abtauchen gerne Grenzen überwinden neue Ziele finden. ...ja mal die Zeit und Raum vergessen und gar nichts mehr hören einfach mal überhören und sich eine kleine gute Auszeit vom hektischen Alltag und dem angestauten angesammelten Stress mit allen Sinnen genießen und sich Ruhe und Entspannung gönnen.
So muss es mal sein denn der Stress erwartet uns ja schon wieder dann fährt er wieder durch die Glieder.
Drum wünsche ich euch Allen zusammen noch paar stressfreie Stunden und entsprechend schöne entspannte Momente eure karin

© K.J

. 
10 Achterbahn der Gefühle  28.11.18
Vorschautext:
Achterbahn der Gefühle
Beständiges Gewühle
Einmal himmelhoch jauchzend jauzend
dann zu Tode betrübt....
Weil Jemand dich verletzt und
Deine Freude getrübt....
Geplatzte Träume
Wie Seifenblasen...
Komm schaffe dir wieder Freiräume
für deine Seele....
Statt Sauertopf lieber ein kunterbunter
Eintopf mit Fantasie und Farben....
...
9 Lächeln 28.11.18
Vorschautext:
Das Lächeln ist ein Licht, das im Fenster
eines Gesichts aufleuchtet und anzeigt,
daß das Herz daheim ist.

Ein Sprichwort von einem alten Kalenderblatt abgeschrieben

Meine Gedanken dazu:
Es sich widerspiegelt in den Augen, welche leuchten wie zwei Himmelssterne....
Das Lächeln ist wie ein Trostpflästerchen bevor es Einem wieder eiskalt erwischt....
Es kann auch der Anfang einer
Freundschaft oder Liebe sein.
Der Grundstein für eine tolle
...
8 Raum und Zeit vergessen 27.11.18
Vorschautext:
Raum und Zeit vergessen
Abgeben in die Ferne
Unsichtbare Sterne leuchten von dort...
Verloren jedes Wort
Ein Stück weiter Richtung Ewigkeit
Abgehoben von gesellschaftlichen Zwängen
Festgefahrenen Schienen
Der aufgesetzten Mienen
Auszeit von Stress und Hektik
Nix denken
Blick nach vorne lenken
Frei und unbeschwert
...
7 Welt mit Kinderaugen sehen 27.11.18
Vorschautext:
Die Welt mit Kinderaugen sehen
Nicht achtlos seine Wege begehen...
Mal einen Gang runter drehen
Sich Zeit nehmen
Die Natur zu erkunden
Mit sich einig und gleichzeitig
Seinen inneren Frieden wieder
zu finden
Statt immer nur zu schinden...
Da Träume verschwinden
Eher das Leben mit möglichst vielen schönen lieben Momenten und Fantasien ausschmücken...
Die können mehr als Worte oder
...
6 Traumfee 26.11.18
Vorschautext:
Lady of the Night
Dame der Nacht
Streng sie über manche Träume wacht...
Möchte bewahren vor den Alpträumen
oder ähnlichen Gefahren
Still und starr ihr Blick
gerichtet was in jenen Traume mag geschehen
Gar reflektiertes wiederkehrendes
nicht so wirklich verdautes Zeitgeschehen....
Vertrauensvoll man darauf sich verlassen kann da sie die personisierte Fantasienfee ist welche immer wieder neue Träume mit ausgesprochenen kunterbunt ausgeschmückten Fantasiewelten immer wieder gerne schenkt und somit auch manche Gedanken fesselnd und in eine andere Richtung lenken wird.
So gut begleitend und geleitend liebevoll es ins Traumland geht und
seligen friedlicher Schlaf uns wohl toll durch die Nacht führt zum Entspannen und Erholen.
...
5 Hoffnungsvolle Zuversicht  26.11.18
Vorschautext:
Ein liebevolles Wort
Wischt so manche Tränen fort...
Wie ein sanfter Windhauch
Es ist kein Brauch...
Eher ernstgemeinte ernstgenommene
aufrichtige Anteilnahme der wahren
Freundschaft oder Liebe...
Die neuen Mut und Hoffnung schenken möge...
Die Gefühle und Gedanken wahrhaftig immer wieder auf's Neue in die richtige Richtung lenkt...
Mit Lebensnektar geschwenkt und immer frisch eingeschenkt....
In das Glas regenbogenfarbig
das reinigende Wasser der
...
4 Neue Zeit/ Neue Wertvorstellung 25.11.18
Vorschautext:
Das wird wohl oft vergessen
Zu oft mit anderen Maßstäben gemessen...
Manche denken viel zu oft wären wohl was Besseres wie vermessen diese Denkweise...
Richtig unangemessen...
Vergessen mit dem Herzen zu sehen
Stur und regelkonform sich dem neuen
Regeln sich unterwerfen...
Verwerfen die alte Moral und angelernte
Prägungen der früheren Lehren...
Unterwerfen der Macht- und Raffgier...
Blöde Zier...
Echt zum Schreien oder Lachen
...
3 Traurige Gedanken 25.11.18
Vorschautext:
Traurige Gedanken machen Einem das Leben schwer...
Man steht sich selbst im Weg...
Fühlt sich ausgepumpt und leer...
Selbstzweifel Einen heimsuchen
Könnte sich selbst verfluchen...
Es quält EINEN unbeschreiblich sehr
Es ist ein Kampf unweigerlich gegen die Windmühlen...
Sinnloses Wühlen zwischen dem Licht und Schatten der virtuellen und realen Welt ist zum Glück ist Es nicht gar so groß da man langsam neue Pläne versucht zu planen und auszuhebeln...
Befreiungsschläge der Seele zu finden...
Sich nicht unterzujochen oder gar verkriechen...
Neuland zu riechen...
Mutig hoffnungsvoll weiter auf der Lebensleiter weitergehen...
...
2 Einsames Herz 25.11.18
Vorschautext:
Einsames Herz
Du kennst meinen Schmerz...
Vergangen jeglicher Scherz
Vergessen wollte ich
mach traurige schmerzliche Stunden
Die mancher Tage sich eingefunden...
Dennoch sind sie im Buch der unvergessene Erinnerungen im Herzens kleinen Kämmerlein aufgeschrieben ganz zart und fein...
Sie wollen so unvergessen sein...
So übernahmen mich manche Tränen des dramatischen Andenkens und sie spülen gleichzeitig manche betrübliche Gedanken fort...
Ohne jegliche Reue oder weiteren Wort.
Sehe in der Ferne die Fee der Fantasien sie mich führt in das Traumland...
Tagträumerisch ich ganz gedankenversunken darin verweile...
...
1 Traumesfürst 25.11.18
Vorschautext:
Traumesfürst
Du meine Gedanken und Gefühle wie ein
Führer in das Traumland führst
Du jegliche Sinne mit deinen Gedanken
berührst...
Jede der Sinne sich in dem emotionalen Strudel der Fantasien sich verfangen
Du Alles im gleichen Takt des Herzens mitnimmst und somit eingefangen hast...
Du kennst meinen Schmerz und ungestillte
Sehnsucht...
Ja die mich öfters heimsucht...
Besucht in schwierigen Situationen und Zeiten immer wieder neue Hoffnung um Lebensfreude mir wieder zu bereiten...
Es hilft ungemein und so kann ich schöne entspannte Momente mit lieben Träumen
...
Anzeige