Hoffnung bleibt

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Hurra wir leben noch....
Hieß ES in einem Lied von Milva...
Dazu fielen mir diese Zeilen ein:
Ein Zweckoptimismus oder gar Menchalogie hat seinen Nutzen hier gefunden
Sie beflügelt unsere Sinne
Aufatmen der Seele
Oh ja was mussten wir schon vieles Negatives schon erleben
dennoch wir haben niemals aufgegeben....
Wir lieben das Leben...
Es ist und bleibt nur einmal gegeben
Mit zielgerichteten Streben...
Absterben falscher Ideale da oft
man hat sein eigene moralisches Eigenleben....
Mit Höhen und Tiefen....
Gedanken sich darin verliefen
Mit lesen und schreiben....
Während die Zeiten unaufhörlich Einem weitertreiben....
Im ständigen Dialog mit
lieben Träumen und Fantasien im Gegenzug zur realen Wirklichkeit...
Etwas Freiheit für die Seele und Geist
Da der heutige Zeitgeist unsere Denkweise neu unterweist und
alte Lehre aus den Kindertagen
oft genug daran verwaist...
Gedrückt, geduckt und nicht aufgemuckt....
Nicht mal mit der Wimper gezuckt...
Bespukt und immer wieder klein gemacht...
Ausgelacht und ausgespottet
Verhöhnt und gedacht
immer wieder der
Dumme zu sein....
Nichtig und klein....
Unwichtig
Abkassiert bis sie stimmt: die Summe...
Immer weiter im Spagat zwischen dem Traurigen und der Freude immer
weiter immer zu....
Bis zum Lebensende zu der
letzten Wende....
Gedanken und Gefühle immer wieder auf's Neue geboren....
Ziele und Pläne frisch erkoren....
Der alte Wein längst alt und  vergoren...
In die Vergangenheit verloren...
Wege und Pfade neu begehen...
Neuland sehen
Hindernisse und Schwierigkeiten
überwinden....
In den Fängen mancher Winden
Nach vorne blicken....
Während die Zeiger der Uhr unaufhörlich und unweigerlich
weiter im Takt ticken....
Ja so ist es und bleibt es:
unser Schicksal ...
Auch mit manchem Umweg so
aber auch mit traurigen Augen....
Hoffnung wird wieder auftauchen
Immer weiter immer zu
Es liegt an uns was wir daraus machen.
Unsere Seele wird es danken und
darüber lachen.
Komm willkommen im Leben.



© K.J

. 



. 

Informationen zum Gedicht: Hoffnung bleibt

3 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
13.03.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige