Profil von Gaby Geng

Typ: Autor
Registriert seit dem: 07.05.2014

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
g-geng@freenet.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 445
Anzahl Kommentare: 610
Gedichte gelesen: 656.091 mal
Sortieren nach:
Titel
385 Jeden Tag die gleiche Leier... 24.05.18
Vorschautext:
Jeden Tag die gleiche Leier,
Frühstück mal mit und ohne Eier,
immerzu derselbe Trott,
will mehr vom Leben, und zwar flott.

Irgendetwas muss geschehen,
denn so kann es nicht weitergehen,
mir fällt spontan noch so viel ein,
das kann doch nicht alles gewesen sein.

Würde so gerne Unsinn machen,
über banales Tränen lachen,
...
384 Parkinson und Ich... 24.05.18
Vorschautext:
Parkinson hat heute das sagen,
wollte eigentlich nicht darüber klagen,
doch heute macht er was er will,
bin unruhig und sitze nicht still.

Auch das Laufen fällt mir schwer,
positives Denken klappt nicht mehr,
niemand weiß wie es einem ergeht,
es ist, als wenn man neben sich steht.

Meine Augen füllen sich mit Tränen,
werde mich dafür auch nicht schämen,
...
383 Lieber Mai...(2018) 06.05.18
Vorschautext:
Lieber Mai, Ich liebe dich,
spendest Wärme und auch Licht,
ich mag dein blaues Himmelszelt,
und vom Raps das leuchtende Gelb.

Vernehme den Duft vom blühenden Flieder,
sehe endlich Schmetterlinge wieder,
lausche wie die Lerche singt,
und pflücke Gänseblümchen wie ein Kind.

Entdecke eine farbenfrohe Libelle,
sie flattert gerade um eine glasklare Quelle,
...
382 Gedanken an meine Freundin... 22.04.18
Vorschautext:
Gestern lag ich lange wach,
habe wieder mal an Petra gedacht,
ob sie es ahnt kommt mir in den Sinn,
dass ich in Gedanken bei ihr bin?

Es ist noch nicht lange her,
da verließ sie mich ohne Wiederkehr,
ich kann es immer noch nicht glauben,
und Tränen füllen meine Augen.

Wir wollten noch so viel unternehmen,
zusammen Frühstücken, ins Kino gehen,
...
381 Unser Planet... 12.04.18
Vorschautext:
Unser Planet...
Wir leben in einer Welt,
die mir nicht immer gefällt,
und ich muss das jetzt mal sagen,
sonst platzt mir gleich der Kragen.
Neue Gesetze werden verfasst,
und keiner fragt, ob es uns passt.
Man macht mit uns doch was man will,
und wir halten auch noch schön still.
Immer mehr Asylbewerber kommen her,
und die Deutschen verblöden immer mehr.
Viele Familien leben von Harz 4,
...
380 Endlich Frühling (2018…) 08.04.18
Vorschautext:
Noch ist die Natur kahl und grau,
doch bald stellt sie sich zur Schau,
sie lässt das Leben erwachen,
hörst du auch die Bienen lachen?

Wenn die erste Knospe sprießt,
und der Regen sie begießen,
dauert es nicht mehr lang,
die Natur zieht uns in ihren Bann.

Der Winter dauerte eine Ewigkeit,
die Fauna bekommt ein grünes Kleid,
...
379 Dieses Gedicht ist für euch... 03.04.18
Vorschautext:
Gedichte verschönern unser Leben...

Wir sind uns fremd, kennen uns nicht,
gelesen hab ich von euch so manches Gedicht,
gemeinsam haben wir sehr viel,
denn uns verbindet die Poesie.

Wir sind uns fremd, kennen uns nicht,
zeigen auch einige im Profil kein Gesicht,
das ist auch eigentlich ganz egal,
Gefühle in Worte fassen finden wir wunderbar.

...
378 Hohle Köpfe… 26.03.18
Vorschautext:
Was ist aus unseren Land nur geworden?
Für Hohle Köpfe bekämen wir einen Orden,
jeder zweite hat kaum einen Schulabschluss,
doch jeder weiß, dass man hier nicht arbeiten muss.

Junge Menschen die keinen Wecker kennen,
weil sie lieber faul in der Gegend rumhängen,
oft sind sie respektlos und aggressiv,
doch wie kleine Kinder so naiv.

Flüchtlinge lassen wir bedenkenlos rein,
wo sie herkommen, interessiert kein Schwein,
...
377 Eine gescheiterte Ehe... 22.03.18
Vorschautext:
Sie sucht seinen Blick,
Er weicht Ihr aus,
später kam Er nach Haus,
Sie weiß wo Er war,
das ist Ihr schon klar,
Sie fragt nicht warum,
bleibt lieber stumm.
Alle wissen Bescheid,
darüber zu reden wäre jetzt Zeit,
Er betrügt Sie schon seit Jahren,
Sie will die Wahrheit nicht wahrhaben.
Nachts weint Sie in ihren Kissen,
...
376 Die (schnellste) Schnecke…? 21.03.18
Vorschautext:
Es war mal eine Schnecke,
sie hieß Paula, und war ganz kecke,
sie war zwar nie die schnellste,
aber dafür von allen die hellste.

Sie fuhr am liebsten mit ihrem Rad,
was sie auch ständig tat,
denn mit ihrem Drahtgestell,
war sie dreimal so schnell.

Niemand hatte so ein Tempo drauf,
sie raste den Berg runter und rauf,
...
375 Der Winter will kein Ende finden... 20.03.18
Vorschautext:
Der Winter will kein Ende finden,
kommt daher mit kalten Winden,
weht von Nord und auch von Ost,
und hinterlässt bitterkalten Frost.

Schon wieder Schnee heute Morgen,
die Vögel haben ihren Gesang verloren,
meine Primel die ist eingefroren,
jetzt mach ich mir so langsam Sorgen.

Kahl und leer ist unsere Natur,
von Frühlingshaften Düften keine Spur,
...
374 Wer malt die Eier bunt?.... 15.03.18
Vorschautext:
Bald ist Ostern, ach wie nett,
doch mein Hase liegt im Bett,
er rief mich gestern Abend an,
und meinte, dass er nicht kommen kann.

Ihm sei speiübel es geht im schlecht,
denn er hat getrunken wie ein Specht,
von Eiern hat er die Schnauze voll,
auch das bemalen fand er noch nie so toll.

Der Osterkorb ist viel zu schwer,
der jüngste ist er schon lange nicht mehr,
...
373 Ein Osterhäschen meldet sich... 09.03.18
Vorschautext:
Als Osterhäschen melde ich mich,
und hab ganz viel bunte Eier für dich,
nur darfst du nicht so viele davon essen,
dann kriegst du Bauchschmerzen wie besessen.
Deshalb bring ich dir auch Schokolade mit,
denn das steigert das Gefühl von Glück,
als Häschen kannst du mich nicht erhaschen,
aber du darfst mich als Schokohasen gern vernaschen.
©G.Geng
372 Frühling 2018... 08.03.18
Vorschautext:
Frühling 2018…
Noch ist die Natur kahl und grau,
doch bald stellt sie sich zur Schau,
sie lässt das Leben erwachen,
ich höre schon alle Blumen lachen.

Wenn die erste Knospe sprießt,
und der Regen sie begießen,
dauert es nicht mehr lang,
die Natur zieht uns in ihren Bann.

Der Winter dauerte eine Ewigkeit,
...
371 Handwerker... 05.03.18
Vorschautext:
Wir haben Handwerker im Haus,
da bleibt der Krach nicht aus,
und bei diesen Lärm,
fällt mir das dichten schwer.

Der Bohrer schrillt in meinen Ohren,
meine Ideen gehen alle verloren,
da wird gehämmert und gesägt,
hin und wieder auch durchgefegt.

Auf einmal ist es plötzlich still,
weil man ja auch mal eine Pause will,
...
370 Was wäre, kämst du noch einmal auf die Welt?“ 28.02.18
Vorschautext:
Wer hat sich nicht schon mal die Frage gestellt:
„Was wäre, kämst du noch einmal auf die Welt?“
Wolltest du dann ein anderer sein?
Viele Fragen fallen mir da ein!

Warst du zufrieden mit deinem bisherigen Leben?
Und würdest du es gern noch einmal erleben?
Möchtest du einmal an der Uhrzeit drehen?
wen würdest du dann gern wiedersehen?

Hattest du im Leben mehr Pech oder Glück?
Und bekamst du vom Kuchen das größte Stück?
...
369 Ich hab die Scheidung eingereicht... 17.02.18
Vorschautext:
Ich hab die Scheidung eingereicht…

So langsam hab ich die Schnauze voll,
mit uns klappt es nicht mehr so toll,
ich habe die Scheidung eingereicht,
und es fiel mir sogar ganz leicht.

6 Jahre sind eine lange Zeit,
ich war zu Kompromissen bereit,
doch anstatt dich zu benehmen,
fängst du an mich so zu quälen.

...
368 Meine Wünsche für einen Freund... 14.02.18
Vorschautext:
Zum Geburtstag wünsche ich dir,
im Keller nicht nur eine Kiste Bier,
Freunde die dich begleiten,
in guten und in schweren Zeiten.

Das du gesund bleibst alle Tage,
mindestens 100 wirst keine Frage,
das jeden Tag dir die Sonne lacht,
und erotische Träume in der Nacht.

Das du im Rampenlicht stehst,
als erster ins Ziel gehst,
...
367 Umso Oller desto Doller... 11.02.18
Vorschautext:
Umso Oller desto Doller...

Die Jecken sind schon wieder los,
ihr Feierdrang ist riesengroß.
Losgezogen bin ich auch vor langen Jahren,
heute kann ich das „Theater“ nicht ertragen.
Denn schon damals fiel mir auf,
die Alten waren bescheuert drauf.
Ich bin ehrlich und muss gestehen,
es war oft peinlich anzusehen.
Sie machen ganz auf Jugendlich,
doch das Alter sah man im Gesicht.
...
366 Hallo ich bin dein Trostteddybär... 07.02.18
Vorschautext:
Ich bin dein Trostteddybär...
Deine Freundin hat mich aus Wolle gestrickt,
und hat mich dann zu dir geschickt,
sie hat mir auch erzählt,
dass es dir sehr schlecht ergeht.

Sie sagte: Ich soll bei dir bleiben,
hoffentlich magst du mich leiden,
das Zuhören fällt mir nicht schwer,
denn ich bin dein Trostteddybär.

Bär sagt man zu mir, gefällt der Name dir?
...
Anzeige