Profil von Karin Jünemann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 25.11.2018

Statistiken


Anzahl Gedichte: 890
Anzahl Kommentare: 19
Gedichte gelesen: 23.227 mal
Sortieren nach:
Titel
430 Tausend Gedanken 08.02.19
Vorschautext:
Wenn es still ist um mich rum
Keinen Laut zu vernehmen
eher leise und stumm...
Höre in mir dich rufen....
Deinen Namen....
Ohne die ,die in meinen Sinn kamen...
Doch das Schicksal hat kein Erbarmen....
Die Flammen der Liebe sind erloschen....
Die Leidenschaft ist Vergangenheit....
Nur noch sinnlose Worte....
Abgedroschen welche ich hie und da noch verorte....
Tage sind gezählt und zählen nicht
...
429 Liebe 08.02.19
Vorschautext:
Liebe kommt unverhofft
Liebe geht tränenreich
Der Wind dich sanft berührt dein kleiner Seelentrost
Sein Atem gleicht einem
kleinen Hauch eines zarten Kusses
So zart und fein
Sehnsucht sich in meinem Herz sich verirrt
Da wieder ein falscher Gedanke in deinen Hinterkopf herum schwirrt
Flammen aufgegangen
Durch Scherben der Erinnerung gegangen
Glasklar fast unsichtbar
Lichterloh und heiß
...
428 Es ist... 08.02.19
Vorschautext:
Es ist und bleibt mein Leben
Aufgelöst in mancher tränenreiche Nacht
Oft zu oft an dich gedacht
Wollte dich vergessen
Ging nicht da du dich bis in die Seele hinein gefressen
Mein Herz nach wie vor an dir hing
Selbst die Seele sich daran verfing...
Gefühle ohne Raum und Zeit vergessen in die Vergangenheit
Neue Gedankennetze liebevoll verweben mit lieben Gefühlen und Gedanken schaffen sich auszubreiten
Kraft und Mut zu neuen bestreitbaren Tagen
Ja zielgerichtetes hoffnungsvolles Weiterwagen
Kein Zögern oder Verzagen
...
427 Wo bist du? 08.02.19
Vorschautext:
Sag an wo bist du wenn ich dich verzweifelt suche
Bist du der Jenige den ich verfluche
Oder Jener der mich in den Traumesnächten besucht
Auch am Strand oder abgelegener Bucht
Selbst meine Seele ES spürt
Du mein Herz sehr tief hast berührt
Hast du Es denn nicht verspürt?
Bin im Irrgarten der Gefühle
zu im Wirrwarr der Gedanken verfangen
Muss Alles neu sortieren
Mich neu orientieren und motivieren
Nicht gerade leicht
...
426 Sei... 07.02.19
Vorschautext:
Du bist mein stilles Geheimnis....
Du bist in mir drinnen....
Du kannst nicht fliehen oder
entrinnen....
Es sind immer wiederkehrende
kleine Flämmchen die langsam
immer wieder beginnen zu
glimmen....
Die über deine Gefühle und
Gedanken bestimmen....
Die Melodie deiner
Seelenssymphonie  dazu
...
425 Schleier des Nebels 07.02.19
Vorschautext:
Der Schleier des Nebels des beginnenden Morgens sich langsam aus seinem Schlaf sich erhebt....
Meine Augen noch schläfrig von der letzten Nacht verschwommen ihn entgegensehen...
Der Morgentau perlend regenbogenfarbig sich auf den Grashalmen zeigt....
Während  im Weiher sich das Landschaftsbild, welches sich wie in einem Spiegel
auf reflektierender Weise sich widerspiegelt...
Im stillen Schatten so mancher Sträucher oder Bäume
noch ein paar restliche Träume
sich gut verstecken während
manche Schalke unermüdlich und
mit gewisser Vorfreude versteckter Weise schon wieder auf uns lauern...
Selbst wenn du sie nicht gleich erkennen kannst so geschickt erwarten
sie dich in den endlegensten Ecken und Mauern....
...
424 Freundschaft 07.02.19
Vorschautext:
Freundschaft ist wie wenn zärtliche Hände dich sanft bis in die Seele berühren...
Ohren dir zuhören, wenn du denkst am Ende deiner Kräfte zu sein....
Die neue Zuversicht und MUT zusprechen und schenken wollen...
Offene Gefühle einbezogen mit Sehnsucht und Gedanken verwurzelt im Herzen darin verankert zum beständigen Wechsel der traurigen und glücklichen Zeiten immer wieder  gemeinsam bestreiten
und neue Ziele suchen und gut verbuchen zu können um wieder neue Freude sich zu gönnen...
Ein Geben und Nehmen im beständigen Dialog von A bis Z
mit lieben Gefühlen und Gedanken immer wieder neue Kräfte sammeln und  auftanken...
Ja so sollte Freundschaft sein und gelebt sein...
Ein wahres Geschenk für dich und
Jedermann so dann und wann bevor es Einem wieder eiskalt erwischt.

© K.J
...
423 Achterbahn der Gefühle 07.02.19
Vorschautext:
Achterbahn der Gefühle
Beständiges Gewühle
Einmal himmelhoch jauchzend jauzend
dann zu Tode betrübt....
Weil Jemand dich verletzt und
Deine Freude getrübt....
Geplatzte Träume
Wie Seifenblasen...
Komm schaffe dir wieder Freiräume
für deine Seele....
Statt Sauertopf lieber ein kunterbunter
Eintopf mit Fantasie und Farben....
...
422 Phönix aus der Asche erhebt sich 07.02.19
Vorschautext:
Ein Hauch von Fabel oder Märchen, ein Flügel der Poesie der versteckten Traumwelten der aufgehenden befreienden Fantasien bis
hin bis zu aufgelösten Emotionen
Der verwobenen Gedankennetzen
Die manchmal auch die Augen mit Tränen benetzen
Tief im Herzen verbunden
Entschwundener Stunden
Sieh nur der Phoenix aufersteht.......
Ein Retter in der Nacht
Mit seiner magischen Macht
Der Vogel aus der Asche
.....mit zartem Flügelschlag er sich gemächlich sich gen Himmel zur Sonne gerichtet sich erhebt...
Er nimmt uns mit, er trägt uns fort
...
421 Traurig aber wahr 06.02.19
Vorschautext:
Wie oft sagt man :,, Mir geht's gut ."
Dabei ergeht Es Einen gar nicht gut Es fehlt der Mut...
Tausende sinnlose Gedanken bringen schnell das Leben ins Schwanken
Unsichtbare Schranken
Selbstzweifel und Mutlosigkeit
machen sich breit...
Es ist soweit die Augen benetzt durch Tränen
Dichter Tränenschleier benebelt die Sinne..
Kein wirkliches Entrinnen...
Möchte neu beginnen nur wie?
Gute Frage...
Wieder Tränen fließen
...
420 Jede Zeile 05.02.19
Vorschautext:
Jede Zeile ist ein kleiner Ruf meiner Seele möchte als Sprachrohr zwischen der virtuellen und realen Welt immerzu neu geboren sein...
Wie kleine aufbauende Gespräche zur Motivation und Inspiration für die weiteren künftigen Tage...
Angereichert und ausgeschmückt mit Fantasien und Träumen...
Richtig gutes Fundament für Luftschlösser und tollen Illusionen
Tief im Herzen verbunden...
Nicht nur für die jetzigen Stunden...
Eingebunden in fröhlichen Runden und im Reigen toller lieblichen Syphonien vereint in traumhaften Melodien
Zum Austreiben böser Gedanken
und trauriger Gefühlen zwischen den Stühlen...
Ein beständiger Dialog von Licht und Schatten darin Erinnerungen und Andenken immer wieder auffindbar sind.
Echt gute Hilfe für den beständigen Wechsel in den ruhelosen Zeiten...
Hilft sehr Dies gut zu meistern und zu bestreiten...
...
419 Tränen 05.02.19
Vorschautext:
Tränen reinigen die Seele
Wenn man die Augen schließt
Zur Ruhe kommt
Seine Seele baumeln lassen kann
Seine Gedanken und Gefühle sortiert
Sich langsam aber sicher der Schleier der ungezählten Tränen und verlorenen Träume sich lichtet und sich erhebt...
Auf seinen Herzschlag hört
Den Takt des Herzens zur lieblichen Melodie der Seele sich verbindet
Mit Freude sein Tagwerk begeht
Während der Wind mal wieder in einer anderen Richtung weht aber dennoch sachte und lind deine Tränen mitnimmt und sie so zärtlich trocknet ja dann bist du befreit wie ein kleines Kind und Hoffnung und Mut deine Wege bestimmen und somit du unbeschwert so deine Schwierigkeiten wie Berge bezwingen und neu erglimmen kannst.
Denk daran wenn dein Schicksal mal einen Umweg nimmt ALLES ist vorher bestimmt
Nix ist vergebens und nicht für die Ewigkeit
...
418 Stunden im gleichen Moment entschwunden 05.02.19
Vorschautext:
Stunden im gleichen Moment entschwunden
Augenblicke fesselnd im Atemzug eines Windhauches in lieben Gedanken und Gefühle versunken
wie ein kleiner Strudel der Emotionen und verborgenen Welten
Mit Hoffnung und Mut abgegolten
Selbstzweifel oft mich heimgesucht
Ja sogar mich selbst erniedrigt und verflucht
Muss wohl versuchen neue Ziele und Pläne aufkeimen zu lassen
Es sind zu viele Narben und Wunden der vergangenen Zeiten
Will das Leben versuchen anders zu bestreiten
Neue Kämpfe zwischen dem Schatten und Licht ja der Seele und Geist zu führen
Tröstlich mich bis ins Innere berühren gar verführen
Kein Theater vollziehen oder vorführen
...
417 Ich seh in zwei traurige Augen 05.02.19
Vorschautext:
Ich in zwei traurige Augen Die Sehnsucht immer weiter wächst Wie ein kleiner roter Faden sich durch das Leben zieht...
Sehr verletzt und zugesetzt
Kein wirkliches Entzücken
Niederdrückende Gefühle
Sinnloses Unterfangen
Hält dich gefangen
Lass dich nicht darauf ein
Diese Pein ist nicht fein...
Ey du bist nicht allein
Du hast doch beständige Begleiter
Dein inneres ICH geleitet durch die Züge des Schicksals
So wird Es immer weiter gehen
...
416 Kleiner Tropfen irgendwann zu einem See 05.02.19
Vorschautext:
Ein regenbogenfarbiger Tropfen
Langsam wirst du zu einem See im Tal der Tränen ähnlich wirkst du einem funkelden Kristall
schimmernd und rein
Aus den benetzten Augen fließend
Da zu viele negative Gedanken in den Hinterkopf sind geschoßen...
In den Tropfen sie sich vereinen und weggespült werden langsam aber sicher wieder Freude sich ausbreiten kann...
Meine Freunde wohl bekannt Fantasie und Träume gut anerkannt in meinem Wesen und Naturell sich immer wieder gerne dazugesellen und mir jeglichen Kummer nehmen...
Meine Seele und Geist in Wort und Bild darin ich gerne verweile ohne Langeweile
Treibe durch die Zeit allzeit mit sanften Flügel
Entschwebe mit zielgerichteten starken Befreiungsschlägen
So manche Hügel
Lass mich beruhigt darauf ein
...
415 Heutzutage 04.02.19
Vorschautext:
Heutzutage Hetze und Stress den Alltag bestimmen
Es ist ein wirklicher Kampf gegen Windmühlen
Viel zu schnell verrinnt die Zeit
Kaum noch ein kleines Denken an sich
Es besetzt schon so manchen Stich
Immer mehr Raffgier und Machtstreben mehr in den Fokus geraten
Würde gerne davon abraten doch der Lebensstandart fordert seinen Tribut...
Da nützt keine andere Möglichkeit ES ist vorherbestimmt
Man muss Es tolerieren ansonsten geht man daran zu grunde...
Echt bescheidene Kunde
Somit auch alte Lehren aus Kindertagen vergangenen längst überholt erscheinen dennoch sollte man sie nicht vergessen würde ich meinen...
Anstand und Respekt sollten wohl immer gelten...
...
414 Allein ? 04.02.19
Vorschautext:
Oft fühle ich mich allein
Da werde ich ganz still
Geh in mich
Höre mein Herz
Mein treuer Begleiter
Mein Kompass der verirrten Wege
Verbunden mit der Seele
Herrlicher Pakt für ewige Freundschaft
Trägt mich weiter immer zu
Gibt mir neuen Mut und Zuversicht
Wischt so manche Tränen fort
Dazu braucht Es kein Wort
...
413 Einsames Herz 04.02.19
Vorschautext:
Einsames Herz wie so oft gedrückt von Kummer und Schmerz
Vergangen jeglicher Scherz
und somit jegliche Freude
Still und leise schickst du Träume angefüllt mit verborgenen Gedanken und Gefühle in die Welt hinaus
Auf diese Art und Weise erreichbar und echt tröstlich zu spüren wie der Wind die Tränen trocknet und wieder Hoffnung schenkt
Deine Gedanken in die bessere Richtung lenkt...
Somit ganz liebevoll und sacht den Schleier der ungezählten Tränen darin sich hebt...
Die Stimmung erhebt bis zur Seele
Die im Einklang mit des Herzenstakt seine Gedankennetze darin mutig und zielgerecht verwebt...
Toller Pakt zum Meistern dieses Altes...
Somit als gleich das Herz darin seinen Frieden findet und wieder freudig bebt...
Sinne sich vertrauensvoll darin verirren
...
412 Worte 04.02.19
Vorschautext:
Worte gibt Es viel
Manche unbedacht gesprochen haben schon oft ein Herz gebrochen
Viele Gedanken und Gefühle sich verkrochen in deinen Inneren
Als Erinnerung und Andenken
Ja als Warnung vor Gefahren
Als Tarnung für dein Ich
Abschotten der Seele
Verknüpfen und verweben vieler Gedankennetze...
Abstand zu Stress und Hetze
Der größte Luxus ist heutzutage Zeit
Sie verrinnt viel zu schnell
Wieviel bleibt da noch für dich ?
...
411 Manchmal 04.02.19
Vorschautext:
Manchmal muss man mal mehr über den Tellerrand sehen
Ja manch unliebsame Wege begehen
Mit dem Herzen sehen
Sich nicht so wichtig nehmen
Sich zurückziehen in Traumwelten
Seine Seele baumeln lassen
Neue Ziele und Pläne aufkeimen lassen
Manche Narben verblassen lassen
Fussfassen
Vergangenheit den Rücken kehren
Besinnen auf alte Lehren
Mutig hoffnungsvoll weiter auf das
...
Anzeige