Profil von Detlef Maischak

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.02.2012

Pinnwand


Bücher:

Wege zum Horizont (2013)

Der Teufel kennt das Paradies (2015)

Kontakt Daten


Homepage:
http://gedichte-studio.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 253
Anzahl Kommentare: 25
Gedichte gelesen: 668.709 mal
Sortieren nach:
Titel
13 Karfreitag 18.02.12
Vorschautext:
Dornenkrone, müder Blick
Den Tod hat er getragen
Unser Christus ohne Glück
Ans Kreuz wurd er geschlagen

Donner zur letzten Stunde
Gestossen vom irdischen Thron
Dunkel zur letzten Sekunde
Dieser Mann war Gottes Sohn

Frohe Botschaft alle Zeit
Ewig Gottes Wort bewahren
...
12 Ostersonntag 18.02.12
Vorschautext:
So folgt dem Winde
Durch Grün und Strauch
Dort an der Linde
Dort bin ich auch

Ein buntes Treiben
In bunter Natur
Vergessen die Leiden
In frostiger Flur

Jedes Jahr an gleicher Stelle
Jedes Jahr wie neu geboren
...
11 Osterfreude 18.02.12
Vorschautext:
Es kribbelt im Bauch
Und im Herzen ein Spiegel
Geben frei sich dem Brauch
Auf Wiesen und Hügel

Denn Geister sind frei
In Hoffnung erwacht
Nur Freude hier sei
Und nur an Freude gedacht

So toll im Lichte
Ganz verwegen
...
10 Sommerreise 18.02.12
Vorschautext:
Leise, leise
Nun ist er da
Eine lange Reise
Ein ganzes Jahr

Die Zeiten vergehen
Das Alte entfliegt
Kaum gesehen
Kaum verfügt

Leise gekommen
Der Sommer nun da
...
9 Vom Sommer 18.02.12
Vorschautext:
Vom Nebel sich erhoben
Gar müde noch sein Blick
Die Nacht von sich geschoben
Nun gibt es kein zurück

In Klarheit aufgegangen
In Wärme nun ganz wach
Im Sonnenschein gefangen
Sein Bildnis in dem Bach

Freudig und geborgen
In kraftvoll Farben und Düfte
...
8 Die Welt 18.02.12
Vorschautext:
Die Zeit verfällt
So schnelle nicht
Doch die Welt
Verändert sich

Und Vergleiche nun gestellt
Nur die Zeit um mich
Ja, die Welt
Verändert sich

Und je kein Anfang sich gesellt
Auch nicht das jüngst Gericht
...
7 Fernweh 18.02.12
Vorschautext:
Von Fernweh getragen
Dir den Rücken zu kehren
Ach Heimat, dir zu sagen
Eine Zweite zu begehren

Hab doch ewig nur geschworen
Dir zu dienen, so ganz ergeben
Denn einst in dir geboren
Wollt ich immer in dir leben

Nun stösst das Schicksal mich
In voller Güte fort
...
6 Fernes Land 18.02.12
Vorschautext:
Vergangenheit uns bekannt
Gegenwart immer da
Zukunft, fernes Land
Das noch keiner sah

Wohin gehen wir
Wo ist der Ort
Und welche Gier
Reisst uns fort

So gehen wir vorran
So streben wir zum Licht
...
5 Wut 18.02.12
Vorschautext:
Ein Kind nun tot
O schreiet Wut
Ein Bild sich bot
Umrahmt mit Blut

Und mit Tränen weint
Ein riesiges Meer
Und in Trauer vereint
Spühlt die Erde nun leer

Von wüssten Gestalten
Voller Trieb und Gier
...
4 Schicksal 18.02.12
Vorschautext:
Noch nie so schwer
Sein Leben er trug
Dem Tod zum Verzehr
Vom Leben genug

Es gab eine Zeit
O war er da helle
Sein Leben goss breit
Sich aus kraftvoller Quelle

Ach Schicksal du
Wo kommst du nur her
...
3 Nach der Ruh 18.02.12
Vorschautext:
Erschrecke nicht
Nach deiner Ruh
Ein alt Gesicht
Es kam hinzu

Denn irgendwann
Da wacht man auf
Und sieht sich an
Die Zeit im Lauf

Wo ist sie hin
Die alte Zeit
...
2 Grabgeflüster 18.02.12
Vorschautext:
Schlafe nun ewig
So stille im Grab
Doch hoff ich ganz selig
Nicht für immer hinab

Doch kehren wirst du nimmer
Auch wenn man dich ruft
Du liegst nun für immer
Ganz tot in der Gruft

Dein Leben einst gewesen
Dein Geist ganz verloren
...
1 Mein Glück 18.02.12
Vorschautext:
In mir diese Stille
Und ihr dieser Blick
Ich schau, so mein Wille
In die Zeit weit zurück

So jung noch im Bild
Mal schüchtern und klein
Gefühlsvoll und wild
Mit Mädchen allein

Doch nun komme ich wieder
Zur Liebsten zurück
...
Anzeige