Ostersonntag

Ein Gedicht von Detlef Maischak
So folgt dem Winde
Durch Grün und Strauch
Dort an der Linde
Dort bin ich auch

Ein buntes Treiben
In bunter Natur
Vergessen die Leiden
In frostiger Flur

Jedes Jahr an gleicher Stelle
Jedes Jahr wie neu geboren
Wie die nahe Quelle
Die ihr letztes Eis verloren

07.01.1998 Detlef Maischak

Informationen zum Gedicht: Ostersonntag

2.298 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
18.02.2012
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Detlef Maischak) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige