Profil von Bernd Tunn

Typ: Autor
Registriert seit dem: 19.04.2015
Geburtsdatum: * 07.03.1944 (75 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
bertu@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 365
Anzahl Kommentare: 25
Gedichte gelesen: 94.820 mal
Sortieren nach:
Titel
245 Mystisch! 26.10.17
Vorschautext:
Wald durchtränkt
von diesiger Macht.
Ergreift das Gemüt
das hier erwacht.

Mystische Szene
täuschendes Ruh,n
Gedachte Geister
wirken nun.
244 Verschätzt! 26.10.17
Vorschautext:
Will überholen,
knapp an Zeit.
Schwer verschätzt.
Wird zum Leid.

Schicksal gefordert
mit blockierten Sinn.
Sirene und Blaulicht
der Gewinn.
243 Möwen tanzen! 26.10.17
Vorschautext:
Tief auf dem Grund
brodelt das Meer.
Drückt nach oben
in das Schaumkronenmeer.

Formt sich zur Wand,
wird eine Macht.
Die Möwen tanzen,
halten die Wacht.

Die Welle wütet,
fordert die Küste.
...
242 Zeronnen! 25.10.17
Vorschautext:
Bist ohne Hoffnung.
Nichts nach belieben.
Als einzigste Habe
die Tasche geblieben.

Schicksal schlug zu,
vieles zeronnen.
Drüber erkrankt.
Nichts mehr gewonnen.

Kauerst zusammen.
Fühlst dich leer.
...
241 Nebel! 24.10.17
Vorschautext:
Trügerischer Nebel,
Neptun verführt.
Schiffe sind so
in die Irre geführt.

Seleute hilflos
den Kurs verloren,
der See ergeben
als Neptuns Toren.
240 Dein Chor! 23.10.17
Vorschautext:
Berührt dich sehr
dieser Chor.
Liegst auf dem Sofa
und bist ganz Ohr.

Warst dabei
als guter Bass.
Nun bist du alt
und ohne Hass.

Schaust ein Video.
Tränen dürfen sein.
...
239 Gebändigt! 23.10.17
Vorschautext:
Ist nicht einfach
gebändigt zu sein.
Trotz müden Willen
bringst du dich ein.

Lebst dein Schicksal
in Freude und Leid.
Neugier am Leben
bringt dich noch weit.
238 Unter den Blättern! 22.10.17
Vorschautext:
Unter den Blättern
begraben ein Kind.
Stätte gestreichelt
vom sanften Wind.

Vergehender Körper
schon einige Zeit,
von Eltern vermisst
die vergehen in Leid.

Endgültiges Tschüß.
Die Natur deckt zu.
...
237 Trotzdem! 22.10.17
Vorschautext:
Übt gerne Gitarre,
liebt das eben.
Will außer das
nichts Anderes anstreben.

Träumt auch davon
ein Grosser zu sein.
Doch das Schicksal
sagt da nein.

Krankheit verstümmelt
seine Hände so.
...
236 Selbstgespräche! 20.10.17
Vorschautext:
Bin alleine gelaufen
und vieles bedacht.
Mir selbst erzählt
mit was ich verkracht.

Übelege sehr viel,
auch wie es mir geht.
Bevor ich verzweifel
ab in,s Gebet.

Egal wo ich bin,
es tut mir gut.
...
235 Deine Straße! 20.10.17
Vorschautext:
Bist noch jung.
Fühlst dich alt.
Künstliches Lachen.
Dir ist es kalt.

Erlebst die Freier
aus deiner Sicht.
Verschätzt du dich,
geschwollenes Gesicht.

Gehst die Straße.
Ist dein Revier.
...
234 Schüchtern! 19.10.17
Vorschautext:
Sind Beide schüchtern
mit wenig Mut.
Wollen sich doch
mit wachsender Glut.

Wieder ein Treffen
um mehr zu wagen.
Geben nicht auf
sich was zu sagen.
233 Geht doch! 19.10.17
Vorschautext:
Unreine Haut,
leichtes Schwitzen.
Da bleibt er
bei Mädchen sitzen.

Trägt alte Sachen.
Ist beleibt dazu.
Auch das Lästern
gibt keine Ruh`

Da ist ein Mädchen.
Macht ihn an.
...
232 Durch den Raster! 18.10.17
Vorschautext:
Durch den Raster,
warum auch immer.
Fast gelähmt
im Lebensgeflimmer.

Nur keine Träne
Hält das nicht aus.
Wünscht sich Nähe
mit geballter Faust.

Bepackte Tüten
die tägliche Last.
...
231 Leere Augen! 17.10.17
Vorschautext:
Wieder so ein Tag
in einsamer Not.
Sucht einen Schlafplatz
und ein Stück Brot.

Schaut nach innen
mit leeren Augen.
Hat oft Gedanken
die nichts taugen.

Hand auf der Schulter
beruhigendes Signal.
...
230 Weichender Nebel! 17.10.17
Vorschautext:
Weichender Nebel
in lautlosen Stufen.
Fühlst dich neu
zum Leben berufen.

Gefühle lugen
aus diesigem Loch.
Auch die Seele
will aus dem Joch.
229 Letzter Schritt! 14.10.17
Vorschautext:
Viele Schritte
im Leben gegangen.
Manche forsch,
andere befangen.

Kannst den Weg
vieleicht planen.
Den letzten Schritt
nur vage ahnen.
228 Das Tragen der Schuld! 12.10.17
Vorschautext:
Ich besuche dich.
Liegst hilflos da.
Stark geschunden.
So realistisch wahr.

Wirkst sehr verstört
mich nun zusehen.
Darf nicht erwarten
mich zu verstehen.

Nur einen Moment
wachte ich nicht.
...
227 Heimatkurs! 11.10.17
Vorschautext:
Die Sonne lugt,
mahnt das Schiff.
An der Küste
lockt das Riff.

Steuermann hält
treu die Wacht.
Warnt per Glocke,
Neptun lacht!

Kompass zeigt,
dort entlang!
...
226 Sinn! 11.10.17
Vorschautext:
Im Morgen wächst Sinn
den jeder anders erlebt.
So ist zu überlegen
was man Heute anstrebt
Anzeige