Profil von Bernd Tunn

Typ: Autor
Registriert seit dem: 19.04.2015
Geburtsdatum: * 07.03.1944 (75 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
bertu@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 354
Anzahl Kommentare: 25
Gedichte gelesen: 92.837 mal
Sortieren nach:
Titel
154 Als einzigste Habe... 25.10.16
Vorschautext:
Bist ohne Hoffnung.
Nichts nach Belieben.
Als einzigste Habe
eine Tasche geblieben.

Schicksal schlug zu.
So vieles zerronnen.
Drüber erkrankt.
Nichts mehr gewonnen.

Kauerst zusammen.
Fühlst dich leer.
...
153 Fernweh ! 24.10.16
Vorschautext:
Packt mich Fernweh.
Denke ich was aus.
Mit diesen Gedanken
komme ich raus.

Bin auf ein Segler
vorne am Bug.
Befreiender Traum.
Für Andere ein Trug.

Atme die Brise,
die für mich allein.
...
152 Beherrscht ! 23.10.16
Vorschautext:
Bist sehr beherrscht
mit wertvollem Kern.
Öffnest dich nur
für die du hast gern.

Deine Gedanken
ein Zufluchtsort.
Fühlst du zu viel,
bist du wieder fort.

Erlebst dich normal.
Andere wohl nicht.
...
151 Unter den Blättern ! 22.10.16
Vorschautext:
Unter den Blättern
begraben in Kind.
Stätte gestreichelt
vom sanften Wind.

Körper liegt still.
Schon eine Zeit.
Eltern und Freunde
ergehen im Leid.

Endgültiges Tschüß.
Natur deckt zu.
...
150 Behangenes Gemüt ! 21.10.16
Vorschautext:
Was ist nur los
früh am Morgen?
Dunkle Gedanken
mit gebastelten Sorgen.

Sitzt am Fenster
und siehst hinaus.
Kein Blick für Helles.
Verkrampfte Faust.

Aufheller Flasche
lauert schon.
...
149 Selbstgespräch ! 20.10.16
Vorschautext:
Bin alleine gelaufen,
vieles gedacht.
Mir,s selber erzählt
mit was ich verkracht.

Denke sehr viel,
auch wie es mir geht.
Bevor ich verzweifel,
ab in das Gebet.

Überlege ich Ernstes,
spreche ich es aus.
...
148 Unter den Menschen... 19.10.16
Vorschautext:
Unter den Menschen
läuft es nicht gut.
Bringt den Nächsten
voll in Wut.

Hat harte Meinung
zur "verachteten" Tat.
Passiert mir nicht !
Ein dünner Pfad.

Beachtet wohl nicht.
Selbst nicht besser.
...
147 Des Schwächsten Tschüß ! 14.10.16
Vorschautext:
War ein Schwacher
und Träumer dazu.
In einer Klasse
bekam er nie Ruh`

Verwaltete Ämter
von ihnen erdacht.
Wurde gemein
und herzlos verlacht.

Er hatte ein Trost.
Sang so gern.
...
146 Das kleine Blatt ! 13.10.16
Vorschautext:
Das kleine Blatt
frech wie es schwebt.
Im sanften Wind
zur Erde strebt.

Wirkt verlebt
in herben Farben.
Zeigt nun offen
seine Narben.

Gleitet zu Boden
zum verwittern gar.
...
145 Zögerndes Neigen ! 11.10.16
Vorschautext:
Zusammen gesunken.
Fühlst dich allein.
Sehen dich sitzen
in deiner Pein.

Verharrende Gruppe
hilflos steht.
Von ihnen doch
Hoffnung ausgeht.

Zögerndes Neigen
zu dir hin.
...
144 Auch wenn du weinst ! 05.10.16
Vorschautext:
Hilflos gelegen
und vieles bedacht.
Über manches erbost.
Anderes verlacht.

Bist gesundheitlich
ziemlich unten.
Ergeben gefleht
um deine Wunden.

Sogar die Nase
wurde dir gejuckt.
...
143 Euer Moment ! 28.09.16
Vorschautext:
Stehst in der Tür.
Siehst zu ihr rüber.
In euren Gefühlen
drunter und drüber.

War gleich was
das nicht sichtbar war.
Und die Hoffnung
verstärkt es gar.

Es gibt nur euch
in diesem Moment.
...
142 Das Weinen der Geige ! 27.09.16
Vorschautext:
Höre ein Weinen
wie die Geige es kann.
Gehe dem nach
und sehe den Mann.

Verschmutzte Kleidung.
Ein Filzhut für Geld.
Die tiefe Musik
wohl seine Welt.

Lockende Töne
dringen in,s Herz.
...
141 Das Weinen der Geige ! 27.09.16
Vorschautext:
Höre ein Weinen
wie die Geige es kann.
Gehe dem nach
und sehe den Mann.

Verschmutzte Kleidung.
Ein Filzhut für Geld.
Die tiefe Musik
wohl seine Welt.

Lockende Töne
dringen in,s Herz.
...
140 Ein Hauch von Noten ! 25.09.16
Vorschautext:
Liegt schwer nieder.
Wohl letzter Gang.
Sieht mich an.
Bin arg bang`

Spiele ihr was.
Steigere mich rein.
Sie lächelt nur.
"Melodie ist mein"

Bin tief berührt
wie sie geht.
...
139 Doch die Hoffnung... 19.09.16
Vorschautext:
Fühlst dich unten.
Geht nichts mehr.
Schiebst dich vorwärts.
Bedrückt dich sehr.

Fast in Anderer.
Dir auch egal.
Hilflose Gedanken
werden zur Qual.

Auch die Meinungen
dir eine Mauer.
...
138 Dorfnebel ! 17.09.16
Vorschautext:
Nebel legt sich.
Straße spiegelt.
Schatten huschen.
Häuser verriegelt.

Laternen kämpfen
Licht zu verbreiten.
Der Nebel jedoch
hast eigene Weiten.

Glockengeläute
verhallend und dumpf.
...
137 Jesu Leid ! 05.09.16
Vorschautext:
Du hast gewählt.
Willst mich nicht.
Du weißt wohl
das hat Gewicht.

Mit Dir gehen
das wollte ich.
Zum Gott Vater.
Begleiter für Dich.

Bejahst nun was
das trügerisch ist.
...
136 Auszeit ! 02.09.16
Vorschautext:
Läuft nun anders
als du gedacht.
Immer drüber,
vieles verlacht.

Bist auch schwach.
Kannst weniger wagen.
Willst dich zwingen
nicht zu verzagen.

Doch ist es ernster
als du denkst.
...
135 Hinterblieben ! 02.09.16
Vorschautext:
Fühlst dich alleine.
Keiner mehr da.
Gespräche mit Andern
dir zu nah.

Wohl auch Selbstschutz
in der Einsamkeit.
Geborgene Zeiten
waren zu zweit.

Wünscht dich dorthin
wo der Partner ist.
...
Anzeige