Profil von Bernd Tunn

Typ: Autor
Registriert seit dem: 19.04.2015
Geburtsdatum: * 07.03.1944 (76 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
bertu@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 497
Anzahl Kommentare: 28
Gedichte gelesen: 104.806 mal
Sortieren nach:
Titel
457 Heller Morgen... 07.01.21
Vorschautext:
Heller Morgen.
Sonne scheint.
Schatz steh auf.
Gut gemeint.

Ruft nochmal.
Sie liegt friedlich.
Augen zu.
Wirkt so lieblich.

Rüttelt sie.
Bitte nicht!
...
456 Liebe schreit... 02.01.21
Vorschautext:
Denkt sehr viel.
Macht ihn runter.
Steht am Wasser.
Das treibt munter.

Er ist schwach.
Will das nicht.
Doch die Krankheit
hat Gewicht.

Seine Schritte
enden hier.
...
455 In dem Grau! 02.01.21
Vorschautext:
Schmerzen zeichnen ihr Gesicht.
Für das Leben ein Gewicht.

Steife Hände sind in Seine.
Fast so dünn wie Gebeine.

Sprechen kaum in dem Schweigen.
Draußen sich die Lichter neigen.

Küsst die Stirn der alten Frau.
Sanftes Tschüss in dem Grau.

...
454 Ein paar Lichter... 01.01.21
Vorschautext:
Stille mahnt in dieser Nacht.
Nur paar Lichter halten Wacht.

Schlimmes war hier mal geschehen.
Dieser Ort will nichts verstehen.

Von irgendwo ein Hofhund bellt.
Weist auf was das sehr verprellt.

Der Morgen graut wie immer so.
Bewohner Heut` verschlossen roh.

...
453 Kronen tanzen... 01.01.21
Vorschautext:
Sonne glitzert an der Welle.
Bug schneidet Wasserwälle.

Kronen tanzen Luv und Lee.
Schiffers Herz drückt ein Weh.

Frau verstorben. Ihm ist`s schwer.
Wärme fehlt. Fühlt sich leer.

Schiff pflügt leise durch den Fluss.
Leben gibt ihm einen Kuss.

...
452 Es liegt eine Stille... 29.12.20
Vorschautext:
Feuchter Nebel von Neptun gebreitet
hat manches Schiff in die Irre geleitet.

Um das Gemüt nicht gut steht.
Heuchlerisch diesig die Stille weht.

Manche Gefühle die Seeleute hassen.
Verstärken sich sehr beim Segel brassen.

Viele Schiffe die die Kurse verloren
tasten im Nebel als Neptuns Toren.

...
451 Geforderte Zeit! 29.12.20
Vorschautext:
Tür halb offen.
Tod will rein.
Steht am Bett.
Du bist mein!

Kalter Hauch
berührt nun sanft.
Wartende sind
arg verkrampft.

Am Fenster steht
das Enkelkind.
...
450 Diese Stadt... 28.12.20
Vorschautext:
Marode Häuser,
stille Stadt.
Die Geschichte
setzt sie matt.

Bewohner fort
die hier lebten.
Hilflos gegen
Elend strebten.

Nicht mal Tiere
wollen bleiben.
...
449 Keiner... 26.12.20
Vorschautext:
Isoliert steht sie da.
Erlebtes ihr ganz, ganz nah.

Rufmord füllt die Einsamkeit.
Will nun gehen aus dem Leid.

Keiner der bedauernd winkt
und mit ihr um Leumund ringt.

Bernd Tunn - Tetje

Bernd Tunn - Tetje
448 In einem Keller... 26.12.20
Vorschautext:
In einem Keller
ein Mädchen haust.
Verwirrtes Kind
im Elternhaus.

Eltern` s Angst
versteckt das Leid.
Keiner sieht`s
in dieser Zeit.

Kleiner Vogel
weist aufs Leben.
...
447 In dem Leid... 25.12.20
Vorschautext:
Hartes Tschüss.
Viel geweint.
Komm bald wieder.
Ernst gemeint.

Kind erkrankt.
Muss es geben.
Spezialbehandlung
um zu leben.

Erkrankung ist
schwer geworden.
...
446 Stimmen! 22.12.20
Vorschautext:
Ausgebrannt
all die Häuser.
Lebensmittel
nur durch Schleuser.

Krieg verbittert.
Nichts mehr da.
Nur die Tuschler
sind sich nah.

Manche Leute
weinen nicht.
...
445 Dieses Schiff... 21.12.20
Vorschautext:
Stiller Raum.
Fenster offen.
Wetterleuchten
in dem Hoffen.

Weite See gibt
kaum was her.
Ist zu oft
ein raues Meer.

Ihr Junge ist
schon lange fort.
...
444 Notstand! 17.12.20
Vorschautext:
All die Jahre gern gelebt.
Gemeinsam so nach vorn gestrebt.

Versprachen sich: nur kein Trennen.
Doch die Krankheit macht das Rennen.

Darf nicht hin in dieser Zeit.
Versprechen bröckelt in dem Leid.

Der Pfarrer hört ernsthaft hin.
Erforscht so den Trauersinn.

...
443 Letzter Blick... 17.12.20
Vorschautext:
Letzter Blick
ein Ade.
Körper wankt
in dem Weh.

Schaut auf die,
die sie begehrt.
Spürt genau,
genug gewehrt.

Fenster offen
und es schneit.
...
442 Gedichte! 16.12.20
Vorschautext:
Suche Worte
für Gedichte.
Manche treffend,
andere Wichte.

Herz schreibt mit.
Läuft fast über.
Doch der Zauber
ist hinüber.

Manches reimt sich
nicht so gut.
...
441 Buten! 16.12.20
Vorschautext:
Lange her als
ich hier stand.
Bin Jahre weg.
Stilles Band.

Erlebe Buten
was sich tut.
Vieles noch
schürt die Glut.

Meine Stadt
im Sinn so nah.
...
440 Gesagtes! 14.12.20
Vorschautext:
Hat tief in ihr
Herz geschaut.
Ist doch mehr
als geglaubt.

Gesagtes was
so weh getan,
warf sie fast
aus der Bahn.

Sieht sehr viel
ohne Sinn.
...
439 Mieze! 14.12.20
Vorschautext:
Er kommt heim.
Tür geht zu.
Mieze schnurrt.
Kommt im Nu.

Sitzt bei ihm.
Schmiegt sich an.
Mensch und Tier
ohne Wann.

Katzengesten
ihn berühren.
...
438 Regnet draußen! 12.12.20
Vorschautext:
Plätschert stark.
Zieht was auf.
Regen draußen.
Das zu Hauf`

Sitzt am Fenster.
Murmelt was.
Fenster offen.
Braucht ein Lass.

Stimme flüstert
immer mehr.
...
Anzeige