Profil von Bernd Tunn

Typ: Autor
Registriert seit dem: 19.04.2015
Geburtsdatum: * 07.03.1944 (77 Jahre)

Pinnwand


Ich möchte mich bedanken für das Lesen meiner Gedichte!
Bernd Tunn - Tetje

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
bertu@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 548
Anzahl Kommentare: 29
Gedichte gelesen: 108.233 mal
Sortieren nach:
Titel
548 Vaterglück! 25.06.21
Vorschautext:
Hält es zärtlich an der Hand.
Erleben Beide so ihr Band.

Nuckelt gerne beim Hegen.
Räkelt sich beim Legen.

Gebärdet sich als Windelkind.
Plappert schon und macht Wind.

Für die Eltern neuer Sinn.
Vater nennt es Hauptgewinn.

...
547 Feindliche Stadt! 24.06.21
Vorschautext:
Feindliche Stadt...

Als die Militärkolonne auf der Anhöhe zum stehen kam, sahen sie auf ein Bild das sie erschütterte.
Fast die ganze Stadt brannte. Aus manchen Häusern loderte das Feuer grell in den Himmel.
Die schwarzen Rauchwolken vermischten sich mit der Nacht und umrahmten diese furchtbaren Szenen.
In den Straßen lagen verbrannte Menschen die sich vor den Bombeneinschlägen nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten.
Die Stadt war gelähmt. Wie ausgelöscht.
Manche der schauenden Soldaten wischten sich Tränen aus dem Gesicht.
Bernd Tunn - Tetje

Bernd Tunn - Tetje
546 Geht die Straße... 23.06.21
Vorschautext:
Setzt gern ein die Gestalt.
Lächeln ist Distanzlos kalt.

Freier buhlen um die Pflicht.
Auch mit Schicksal im Gesicht.

Geht die Straße im Revier.
Manche Blicke folgen ihr.

Summt die Lieder vor sich hin.
Lenkt sie ab vom Alltagsinn.

...
545 Verirrt! 17.06.21
Vorschautext:
Arg verirrt nach was gesucht.
Beim Denken viel verflucht.

Wütend in den Hass geschaut.
Will noch mehr als Teufels Braut.

Sich verschätzt beim Bombenbau.
Geht mit hoch im Morgentau.

Bernd Tunn - Tetje
544 Endlich! 15.06.21
Vorschautext:
Entbindungsraum.
Keine Zeit.
Nervöse Helfer.
Ist so weit.

Pressen, pressen,
mahnen Gesten.
Klammert sich
an den Nächsten.

Da...der Kopf,
kommt ja was.
...
543 Schiff der Jugend! 10.06.21
Vorschautext:
Schiffer heißt Willkommen
Jugendlichen die beklommen.

Erleben etwas Anderes hier.
Dürfen Denken nach Manier.

Ein Verlust im jungen Leben
stoppte Zeit für sich zu streben.

Dieses Schiff füllt die Herzen.
Lindert mit die tiefen Schmerzen.

...
542 Als sie ging... 10.06.21
Vorschautext:
Schattig Dunkel in dem Raum.
Sie saß still an Gottes Saum.

Lauschte ernst diese Ruhe.
Sah auf eine Grabestruhe.

Jemand hier wohl Ruhe fand.
Geschichte so am Seitenrand.

Kreuz da vorn zur Versöhnung
erträgt für sie die Verhöhnung.

...
541 Dunkel... 05.06.21
Vorschautext:
Betastet gerne Gegenstände.
Fühler sind mit seine Hände.

Dunkel hält er mutig aus.
Sein Instinkt hilft ihn da raus.

Hört die Stimmen konzentriert,
damit er kein Kontakt verliert.

Bernd Tunn - Tetje

Bernd Tunn - Tetje
540 In der Mündung... 04.06.21
Vorschautext:
Altes Schiff vor dem Aus.
Schiffer will nochmal raus.

In der Mündung Sicht nicht frei.
Dieses Meer nicht einerlei.

Immer mehr dem Reiz erlegen
fährt er der Natur entgegen.

Keine Sicht auf Küstenstreifen.
Meer beginnt los zu keifen.

...
539 Mein Abendrot! 03.06.21
Vorschautext:
Abendrot macht mir Wärme.
Eine Zeit in viel Gelärme.

Das Gemüt zog mich her.
Irgendwie wollte ich mehr.

Wurde still um das zu halten.
Wollte kitten in dem Spalten.

Es wird Nacht in dem Bild.
Mein Gefühl ist so mild.

...
538 Rot! 01.06.21
Vorschautext:
Ein Verlierer.
Wenig Glut.
In dem Alltag
fehlt ihm Mut.

Wehr sich nicht.
Kann nicht so.
An der Schule
sind sie roh.

Steht damit
ganz allein.
...
537 Brot! 31.05.21
Vorschautext:
Im Fenster liegt begehrtes Brot.
Fast wie Gold in der Not.

Eine Schnitte wäre was.
Denn die Armut setzt das Maß.

Platte Nase an der Scheibe,
rückt dem Hunger nicht zu Leibe.

Etwas Geld von guten Leuten
lässt auf gute Herzen deuten.

...
536 Dämmerlicht... 30.05.21
Vorschautext:
Trauert um das liebe Kind.
Einfach fort wie der Wind.

Puppe mit dem Kunstgesicht
zugedeckt im Dämmerlicht.

Bernd Tunn - Tetje
535 Lass sie gehen... 30.05.21
Vorschautext:
Denkt an sie zwanghaft immer.
Manches davon macht es schlimmer.

Lebt noch sehr in seinem Leben.
Ihm zu früh sie aufzugeben.

Küsst so sanft ihr kleines Bild.
Lass` sie gehen, ahnt er mild.

Bernd Tunn - Tetje
534 Vermauerte Freiheit! 29.05.21
Vorschautext:
Mauer wächst durch das vereint.
Menschen weinen wie es scheint.

Manche hier leidvoll schreien.
Wer lässt sowas nur gedeihen?

Drangsal hier brutal geschieht.
Grenze sich durch Heimat zieht.

Wiedermal der Macht Gewinn.
Doch das alles fragt nach Sinn.

...
533 Unter Blättern... 27.05.21
Vorschautext:
Unter Blättern liegt ihr Kind.
Darüber säuselt sanfter Wind.

Körper ruht schon eine Zeit.
Eltern sind noch tief im Leid.

Abschied ist so ohne Ruh.
Nur die Stille deckt es zu.

Bernd Tunn - Tetje

Bernd Tunn - Tetje
532 Verstiegen! 25.05.21
Vorschautext:
Therapie ist ihm kein Pfand.
Gibt für ihn kein neuen Stand.

Hat die Fehler nicht gezählt.
Denn die Sucht hat er gewählt.

Hilflos stehen Helfer da.
An ihn wächst ein Drama nah.

Hat sich wieder neu verstiegen.
Wollte übers Leben fliegen.

...
531 An der Küste... 24.05.21
Vorschautext:
Schwarze Wolken eilig fliegen.
An der Küste Wetter siegen.

Kleine Stadt ganz ohne Wehr,
versinkt zerstört in das Meer.

Ebbe weist auf die Ruinen.
Traurig sind Bewohnermienen.
.
Bernd Tunn - Tetje

Bernd Tunn - Tetje
530 Nähe! 24.05.21
Vorschautext:
Sind so sehr von sich berührt.
Auch beim Flüstern viel gespürt.

Betören sich zum genießen.
Gefühle nun fordernd sprießen.

Bernd Tunn - Tetje
529 Die Gardinen blieben zu... 23.05.21
Vorschautext:
Die Gardinen blieben zu....

Es war Abend geworden.
Von draußen schien die gerade erwachte Laterne in das kleine Kinderzimmer. Behutsam zog die Frau an der Bettdecke um ihr gedachtes Kind zu bedecken.
Es ist schon eine Weile her seit ihr Kind verstorben ist.
Seitdem gehörte es auch zu ihren Ritualen das gedachte Kind schlafen zu legen.
Es tut ihr gut, beteuerte sie immer wieder.
Ihr Ehemann hatte sie verlassen. Ihm ist es zu viel geworden diese Rituale immer wieder miterleben zu müssen. Für ihn blieb kein Raum zu trauern.
In dem Zustand war es für sie Beide nicht möglich miteinander zu reden. Sie sagte ihm, sie könne nicht anders und trauert weiter auf ihre Weise.
Sie zog sich immer mehr vom Leben zurück. Die Gardinen blieben endgültig zu...
Bernd Tunn - Tetje
Bernd Tunn - Tetje
Anzeige