Profil von Bernd Tunn

Typ: Autor
Registriert seit dem: 19.04.2015
Geburtsdatum: * 07.03.1944 (76 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
bertu@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 398
Anzahl Kommentare: 26
Gedichte gelesen: 100.959 mal
Sortieren nach:
Titel
398 Clown! 30.10.20
Vorschautext:
So viel Buntes
im Gesicht.
Für den Auftritt
ist das Pflicht.

Ist sehr traurig.
Schicksalsnot.
Vorhang auf
bei Abendrot.

Leute jauchzen.
Wissen nicht
...
397 Sie summt! 30.10.20
Vorschautext:
Lauscht still
mit Zitterhand.
Wischt Tränen
in dem Stand.

Altes Gesicht
Falten belegt.
Gemüt vom
Schmerz bewegt.

Musik hört sie
aus ihrer Zeit.
...
396 Alter Turm! 30.10.20
Vorschautext:
Brandung tobt.
Turm mit Rissen.
Warnt in Pflicht.
Will es wissen.

Alter Turm
hält viel aus.
Dieses Meer
ist sein Haus.

Bernd Tunn - Tetje
395 Auf diesem Weg... 29.10.20
Vorschautext:
Wirkt versteinert,
nicht geschützt.
Andere Meinung
nichts genützt.

Fühlt sich oft
wie verflucht.
Bei sich selbst
nicht gesucht.

Gibt nichts mehr
auf diesen Weg.
...
394 Die Beiden! 28.10.20
Vorschautext:
Leicht verbohrt und sehr alt.
Leben mit gebeugter Gestalt.

Haben Beide viel erlebt.
Immer zueinander gestrebt.

Stritten sich oftmals hart.
Stärkte Beiden ihren Part.

Still im Bett und Augen zu.
Hand in Hand zur Schlafensruh`

...
393 In einem Dorf... 27.10.20
Vorschautext:
In einem Dorf
in Afrika
sind Bewohner
schon Früh da.

Auto kommt.
Spende steht.
Blinder Junge
nicht mehr fleht.

Schatten sehen
kann er noch.
...
392 Steht allein... 26.10.20
Vorschautext:
Jeden Tag
Hand in Hand.
Schauen auf
das Hafenland.

Viele Schiffe
sind zu sehen.
Mögen Beide
das Geschehen.
-----------------
Steht allein
am Hafenrand.
...
391 Nach kurzer Zeit... 26.10.20
Vorschautext:
Nach etwas Zeit
sind Sie tot.
Es wird der Tag
zum Abendrot.

Die Diagnose
ernst gemeint.
In einem Park
sich ausgeweint.

Krankheit frisst.
Ist Keiner da.
...
390 Paul und Steffen! 25.10.20
Vorschautext:
Nach langer Zeit
dieses Treffen
zwischen Brüder
Paul und Steffen.

Denn Pauls Hass
im Geschehen
wollte nie
ein Wiedergesehen.

Lief nicht gut
in beider Leben.
...
389 Geisterschiff! 24.10.20
Vorschautext:
Geisterschiff!

Segel blähen
durch die See.
Grünes Wasser
Luv und Lee.

Klarer Kurs
ins Heimatland.
Gesteuert durch
die Nebelwand.

...
388 Für ihn... 17.10.20
Vorschautext:
Singt für ihn
vor den Leuten.
Sie will Vater
viel bedeuten.

Er muss gehen.
Viel zu früh.
Nichts genützt
all die Müh`

Er sitzt vorne.
Schaut hinauf.
...
387 Erzeugers Leid! 16.10.20
Vorschautext:
Beidem Sohn
wächst Empfinden.
Will Erzeuger
wieder finden.

Doch sein Vater
liebt ihn sehr.
Gibt den Jungen
ungern her.

Eine Neugier
treibt zur Suche.
...
386 Wassersturm! 10.10.20
Vorschautext:
Stille schwebt
auf der See.
Keine Möwen
Luv und Lee.

Sturm wächst
auf dem Meer.
Menschen rüsten.
Neue Wehr.

Große Wellen
eine Macht.
...
385 Drogen! 08.10.20
Vorschautext:
Willig mit dem Teufel getanzt.
Auf dem Arm er eingestanzt.

Im Gemüt brennt sein Licht.
Seelenfresser zeigt Gewicht.

Gehirn verblasst und bereit.
Unbewusst beginnt ein Leid.

Bernd Tunn - Tetje
384 Erlebe mich! 07.10.20
Vorschautext:
Erlebe mich,
hat sie gesagt
und nicht weiter
nach gefragt.

Wirbelwind,
sehr erfahren,
will ihm mehr
offenbaren.

Schüchtern will er
zögernd mehr.
...
383 Segelmacher! 30.09.20
Vorschautext:
Spieker drückt
Kardell zu heben.
Spleiße wachsen.
Ein Erleben.

Gute Arbeit
schlicht gemacht.
Füllt den Boden.
Gut bewacht.

Segel nähen,
Rettungsring.
...
382 Wege dunkeln... 30.09.20
Vorschautext:
Wege dunkeln.
Wirkt beklommen.
Starres Schauen
macht benommen.

Wird sehr kühl.
Wind weht mehr.
Geisterschatten
fast ein Heer.

Wege teilen.
Wo nur hin?
...
381 Lieben sich! 29.08.20
Vorschautext:
Geschwister sind in ihrer Glut.
Wissen nicht was nicht gut.

Und ein Baby sie entzückt.
Schicksal spielt so oft verrückt.

Erfahren spät das sie verwandt.
Wollen in ein anderes Land.




...
380 Nicht auf Kurs! 27.08.20
Vorschautext:
Nicht auf Kurs
das alte Schiff.
Steuert hilflos
auf ein Riff.

Bei grober See
und rauher Luft,
öffnet Neptun
seine Gruft.

Möwen steigen
nicht mehr auf.
...
379 Eines Tages! 22.08.20
Vorschautext:
Dich gegeben liebes Kind.
Bin so leer im Alltagswind.

Weine oft und muss bedenken.
Träume Bilder die mich lenken.

Eines Tages bist du mein.
Hoffe sehr du kannst verzeihn.




...
Anzeige