Profil von Bernd Tunn

Typ: Autor
Registriert seit dem: 19.04.2015
Geburtsdatum: * 07.03.1944 (78 Jahre)

Pinnwand


Ich möchte mich bedanken für das Lesen meiner Gedichte!
Bernd Tunn - Tetje

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
bertu@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 761
Anzahl Kommentare: 37
Gedichte gelesen: 124.337 mal
Sortieren nach:
Titel
761 Endlich... 02.12.22
Vorschautext:
Endlich...

Vaters Herz pocht so sehr.
Die Erwartung gibt nichts mehr,

Tochter ist noch sehr befangen.
Blicke hoffen mit dem Bangen.

Vater sagt: Verzeih` mein Kind!
Bin nicht mehr wie der Wind.

Bernd Tunn - Tetje
760 Gebannt... 01.12.22
Vorschautext:
Gebannt...

In ihren Glauben wirkt sie gebannt.
In dieser Starre noch nie gewankt.

Glaubt sich lebendig im geistlichen Licht.
Auf innere Zwiespalt so wenig erpicht.

Mit Gott geredet wie es immer so ist.
Während des Segens beginnt der Riss.

Zu wenig geprüft wo sie so steht.
...
759 Spiel... 30.11.22
Vorschautext:
Spiel!

Spiel so gerne mit dem Bösen.
Kann sich so nicht davon lösen.

Der bestimmt durch seine Hand.
Zieht ihn mehr ins Spielerland.

Will noch mehr als nur das.
Kontrollverlust bleibt ohne Lass.

Versinkt ganz tief im Zockermeer.
...
758 Kinderstation... 28.11.22
Vorschautext:
Kinderstation!

Kinder hören sehr gespannt.
Erzähler lockt ins andere Land.

Krankheit prägt die Gesichter.
Märchen sind paar kleine Lichter.

Freunde sind sie wenn er geht.
Lächeln um paar Mündern steht.

Bernd Tunn - Tetje
...
757 Geliebtes Glück... 25.11.22
Vorschautext:
Geliebtes Glück...

Geliebtes Glück ist ihr genommen.
Gedanken sind so sehr verschwommen.

War ihr Leben immer mehr.
Ihr Empfinden gibt viel her.

Vor kurzer Zeit ist er gegangen.
Die Gefühle sind behangen.

Erinnerungen sind noch da.
...
756 Seine Kneipe... 17.11.22
Vorschautext:
Seine Kneipe...

Ein letztes mal auf dem Meer.
Jetzt soll etwas anderes her.

Im Ruhestand ist er allein.
Kneipenkauf fällt ihm ein.

Hofft auf der Matrosen Rast.
Denn die Leere wird zur Last.

Betäubt sich mit den Getränken.
...
755 Dunkel... 15.11.22
Vorschautext:
Dunkel...

Nerven rauh von Situationen
lassen oft im Dunkel wohnen.

Schwäche schleichend hier erwacht.
Die Gedanken lahm gemacht.

Psyche windet sich in Ketten.
Kann sich nicht alleine retten.

Wechselspiel der Gefühle
...
754 Träume Wolken! 14.11.22
Vorschautext:
Träume Wolken...

Frisches Wetter ausgemacht.
Freche Wellen still belacht.

Draußen weht ein kleiner Wind.
Hocke mich wie ein Kind.

Träume Schiffe in der Ferne.
Wünsche mir sie all zu gerne.

Schaue Wolken die so träge.
...
753 Eine Freude... 13.11.22
Vorschautext:
Eine Freude…

Eine Freude dich zu sehen.
Erzähl doch mal hier im Stehen.

Beim Hören wird ihr flau.
Manches wirkt so dunkelgrau.

Wollte lieber Schönes hören,
und sich so daran betören.

Es ist eigentlich nur ein Nehmen.
...
752 Kleiner Vogel... 10.11.22
Vorschautext:
Kleiner Vogel!

Kleiner Vogel pickt ganz schnell.
Will nach Hause wenn es hell.

Besucht uns gerne oft allein.
Schaut zu uns ins Zimmer rein.

Wo bleibt er nur, fragen wir.
Katze schnurrt in ihrer Gier.

Vogel mit sein Leichtgewicht,
...
751 Dieser Blues... 04.11.22
Vorschautext:
Dieser Blues...

Dieser Blues trifft sein Herz.
Gitarrensolo weckt den Schmerz.

Beim Hören seufzt er tief.
Ein paar Drinks im Kneipenmief.

Fühlt sich grad `etwas im Lot.
Applaus schwillt beim Lampenrot.

Laternen aus am grellen Morgen.
...
750 Was war? 24.10.22
Vorschautext:
Was war?

Mystisch ist sie diese Nacht.
Nur der Kirchturm hält die Wacht.

Was war früher hier geschehen?
Keiner will das noch verstehen.

Legenden flüstern alte Wunden..
Bewohner ängstlich in den Stunden.

Bernd Tunn - Tetje
749 Mein Liebes... 21.10.22
Vorschautext:
Mein Liebes...

Unruhig betrat Maria das Altenheim.
Das dumpfe Gefühl in der Magengegend verstärkte sich.
Sie wollte ihre demente Mutter besuchen, die hier ein kleines Zimmer bewohnte.
Beim letzten Besuch hatte ihre Mutter sie mit schlimmen Attacken und bösen Worten abgewiesen.
Als sie an die Zimmertür klopfte verschwand ihr Mut.
Keine Antwort.
Zaghaft öffnete sie die Tür.
Die alte Frau lag auf dem Sofa und döste.
Sanft weckte Maria sie auf. Blinzelnd öffnete ihre Mutter die Augen.
Mein Liebes, flüsterte die alte Dame.
...
748 Kinderland... 20.10.22
Vorschautext:
Kinderland…

Bei der Feier ganz allein.
Kann nicht raus aus ihrer Pein.

Mancher bei ihr hilflos steht.
Verlegenheit am Tische weht.

Kleiner Jungen spricht sie an.
Komm mit mir ins Kinderland.

Bernd Tunn - Tetje
747 Nur die Tür... 17.10.22
Vorschautext:
Nur die Tür……

Abgemagert steht sie da.
Eltern sind nicht mehr nah.

Fleht verzweifelt immer mehr.
Der Eltern Kraft ist fast leer.

Dürfen sie nicht mehr stützen.
Kann der Hilfe nicht mehr nützen.

Nur die Tür trennt sie noch.
...
746 Der Dritte... 05.10.22
Vorschautext:
Der Dritte...

Still löffelte sie ihre Suppe.
Ihr gegenüber blieb der Platz frei. Ihr Mann war verstorben.
Trotzdem deckte sie dort jede Mahlzeit neu. Das Alleine sein quälte sie sehr.
Seit einiger Zeit deckte sie auch für eine dritte Person weil sie das Gefühl hatte das diese die Einladung gerne annahm.
Sie fing an mit dieser Person zu reden. Sie wurde immer freier in ihren Aussagen.
Nach und nach verlor sie ihren Mann aus den Sinn. Er blieb aber ganz tief in ihrem Herzen verankert.
Für die dritte Person deckte sie weiter.
Christus dankte es ihr mit seiner Gegenwart...

Bernd Tunn - Tetje
745 Endlich... 03.10.22
Vorschautext:
Endlich...

Als sie nach dem Tod ihres Kindes sich zu Hause vergraben hatte,
wuchs in ihr ein tiefer Hass auf das Leben.
Jeder neue Tag war ihr eine Qual.
Das Jugendzimmer ihres verstorbenen Sohnes war ihr Zufluchtsort geworden
Ihr Mann fand kein Zugang. mehr zu ihr. Sie wirkte wie eine Marionette.
Liebevoll bemühte sich ihr Mann um sie.
Irgendwann brachte er eine Einladung für Trauernde mit.
Ihr Mann sprach ihr Mut zu, gemeinsam dorthin zu gehen.
Die Selbsthilfegruppe fand in einem christlichen Gemeindehaus statt.
Ein kleines Kreuz an der Wand störte sie heftig. Das verstärkte sich noch durch das Einstiegsgebet.
...
744 Wellenfische 01.09.22
Vorschautext:
Wellenfische…

Mag dich so du raues Meer.
Setzt dich oft zu sehr in Wehr.

Manchmal wirkst du müde gar.
Liebreiz wird so ernsthaft wahr.

Hin und wieder sagst du was.
Farben tollen in dem Nass.

Bist du zornig peitscht der Sturm
...
743 Vom Fenster... 29.08.22
Vorschautext:
Vom Fenster…

In der Stille hört sie das.
Ein paar Vögel sangen was.

Brachten es auf ihre Art.
Brachten das Gemüt in Fahrt.

Alte Frau ist hoch erfreut.
Hat das Lauschen nicht bereut.

Bernd Tunn - Tetje
742 Ihre Seele... 04.08.22
Vorschautext:
Ihre Seele...

Ihre Seele will Gebet.
Auch ihr schwacher Wille steht.

Doch wie sagen was bedrückt.
Ist zu sehr mit Leid bestückt.

Plappert etwas in der Pein.
Gibt so gerade keinen Reim.

Sagt nichts mehr und verharrt.
...
Anzeige