Profilfoto von Bella De Lori

Profil von Bella De Lori

Typ: Autor
Registriert seit dem: 21.07.2011

Statistiken


Anzahl Gedichte: 383
Anzahl Kommentare: 6
Gedichte gelesen: 1.736.251 mal
Sortieren nach:
Titel
223 Mein EIN und ALLES..das warst DU 06.05.12
Vorschautext:
Teil meines Lebens, das warst du für mich.
Du warst mein erster Gedanke am Morgen
und der letzte am Abend, bevor ein ich einschlief,
nur um dann mit dem Boot der Sehnsucht in
deine Träume zu segeln....

Du warst der Sonnenaufgang meiner Seele...
Tausende von Zeilen, die ich schreiben könnte,
was du für mich bist...
Du warst der Glanz und das Strahlen meiner Augen....
Du warst der wichtigste Mensch für mich.
Ich brauchte deine Liebe wie die Luft zum Atmen.
...
222 Die Quelle der SEELE 04.05.12
Vorschautext:
Auf dem Weg durch unser DaSein
trinken wir unersättlich aus den unterschiedlichsten Quellen
Dennoch vermag nur eine unseren
Durst des Lebens zu stillen –
das ist die Quelle der Seele denn dort liegt
die Wahrheit unseren wahres Ich`s
und die Weisheit alten Wissens…
das uns zur Bestimmung unseres Seins führt...


@ Bella de Lori
221 Auf der DURCHREISE des LEBENS 28.04.12
Vorschautext:
Egal wohin ich gehe, ich habe mich immer selbst im Gepäck.
Am Anfang meiner Reise durchs Leben,
hatte ich viele Koffer.
Einige waren angefüllt mit Sehnsucht, Freiheit, schweren Zeiten, Verletzungen und auf Lust die Leben heißt.
So ging ich anfänglich schwerlich bepackt,
meinen Weg durch den Irrgarten des Lebens.

Manchen Lebenszug habe ich verpasst -
an mancher Kreuzung die falsche Richtung eingeschlagen, über steinige Wege in Sackgassen gelandet und im verkehrten Hafen vor Anker gegangen.

Mein Vertrauen und die Liebe den verkehrten Menschen geschenkt und die eine oder andere Bruchlandung hingelegt.

...
220 Gedichte ohne Worte 19.04.12
Vorschautext:
Gedichte ohne Worte
vielsagend und voller Offenheit
geschrieben im Bruchteil einer Sekunde.

Geliehene Momente festgehalten für die Zeitlosigkeit
äußern sich ohne Worte
lassen Emotionen frei sprechen
die in Stille sprachlos gehalten und geborgen sind.

Sie transportieren und erzählen Geschichten
einer Momentaufnahme der Gefühle

...
219 Seelenblick 19.04.12
Vorschautext:
Ein Blick in die unsere Seelenwelt
zeigt uns Sympathie und Antipathie
des jeweiligen.
Sie sind die beiden Pole
zwischen denen sich die
Seelenaspekte und Kräfte dynamisch entfalten
218 Ein Nichts ohne Dich.. 19.04.12
Vorschautext:
Du gabst mir immer das Gefühl wertlos zu sein
ein absolutes Nichts ohne Dich
ein Mensch der keine Berechtigung
deiner Gunst und Zuwendung hätte
der dich brauche um zu leben
da ich alleine ohne deine Hilfe lebensunfähig wäre
Du wärst mein Krückstock
ohne den ich nicht laufen könne
Jahrelang hieltest du die Fäden
in deiner kontrollierenden Hand
Ich war deine Marionette
und spielte im Theater deines
...
217 Alles hat seinen Sinn... 19.04.12
Vorschautext:
Man sagt alles hat seinen Sinn
doch welchen Sinn soll es haben
dich zu lieben..!?
wenn das einzige zerfallene Träume sind
die den Weg zwischen meinem Leben und der Liebe zu Dir
säumen..
wie das Sammelsurium verwelkter Worte
in verstaubter Zeit
auf den langen Straßen verdorrter Jahre

Ist das wirklich alles
was uns noch bleibt.!?
...
216 In diese Hände 18.04.12
Vorschautext:
Verliebt in die Liebe
berauscht vom Glück
In diese zärtlichen Hände kehre ich
liebend gerne und immer wieder zurück



@ bella april 2012
215 Bis Träume mir Erfüllung bringen 18.04.12
Vorschautext:
Bis Träume mir Erfüllung bringen
schweifen liebende Gedanken
im Wolkenmeer zu dir…
denn dort verweilt im Dämmerschlaf
seelenwund meine Sehnsucht
bis du sie mit sanften Lippen wachküsst
aus ihrem Schlummer,
wie einst der Prinz sein Dornröschen ..
oder bis Träume mir in Deiner Seele Erfüllung bringen


@ bella 2012
214 Unverhofft 18.04.12
Vorschautext:
Unverhofft kamst du in mein Leben
erfülltest mich mit Leben.
und gabst meinen Leben – Leben!
Danke..




@ bella april 2012
213 Ich zerbreche in Stille 18.04.12
Vorschautext:
Jetzt bist du so weit, weit weg von mir
Leise hauche ich deinen Namen in die Nacht
und zerbreche in Stille
Ich bin voll von Dir
gefüllt von Augenblicken der Nähe
umhüllt von Zeitfäden die meine Seele
zu einem Schleier weben

Du weißt ich brauche Dich
Ich zerbreche jedes Mal wenn du gehst
und ertrinke in dem verzehrenden Gefühl zu Dir
Leben – ach mein Geliebter
...
212 Die Zeit - der Zeit 18.04.12
Vorschautext:
Nichts ist so vergänglich
wie die Zeit in der Zeit des Lebens.
Und nichts wandelt und prägt uns mehr
zu dem was und wie wir jetzt sind
in der Zeit – der Zeit.


@ bella april 2012
211 Enttäuschung 03.04.12
Vorschautext:
Enttäuschung ein sehr großes Wort
das man allzuoft unüberlegt ausspricht

In Wahrheit werden wir nicht enttäuscht
Wir lassen uns täuschen
da wir denken und glauben
dass Dinge sich zu unseren Gunsten änderen

Wir erliegen einer selbst herbei geführten Illusion
die irgendwann wie eine Seifenblase platzt

Dann ist es leicht
...
210 Schwarz und Weiß 03.04.12
Vorschautext:
Das Leben gleicht einem Schachspiel
der richtige Zug zählt
Schwarz gegen Weiß

Der Bauer glaubt zu denken
der Turm und die Läufer wollen das Spiel lenken
doch der König im Schachspiel
wird am Schluß für sie denken.


@ bella
209 Unter der Haut 03.04.12
Vorschautext:
Zerbrechlich und doch fordernd
schieben bebende Fingerspritzen
sinnliche Berührungen
unter die fiebrige Haut
meiner Leidenschaft
die begierig trinkt

Wie ein Regentag die Sahara bewässert
so stillst du jetzt meine Gefühle
und das Verlangen zu Dir.


...
208 Authentisch sein.. 03.04.12
Vorschautext:
Authentisch sein heißt, ein lebendiges ICH zu leben.
Es zeigt die wahre Identität einer Persönlichkeit.
Nachahmer sind nur eine schlechte Kopie eines Originals,
dem sie dadurch höchste Anerkennung zollen,
die sie selbst nicht erreichen.

Sie zeugen von einer mehr als schlichten Intelligenz.
Deswegen kann ich NUR sagen,
wenn ich DU wäre - wäre ich lieber ICH .
Das Original hat immer das,
was dem Nachahmer fehlt.

...
207 Für die Lügner der Zeit 03.04.12
Vorschautext:
Man kann die Wahrheit nicht abschalten
oder verdrängen
sie wird immer im Innern leuchten
und gegenwärtig sein
wenn auch der Mantel der Lüge sie umhüllt.




@ bella
206 Blütenstock der Gefühle 02.04.12
Vorschautext:
Zeilen voller Liebe und Schmerz
sind geprägt von Erinnerungen
manche sind wie Seelenblütenstaub
die neue Knospen zum Erblühen bringen

Andere sind die traurigen Erinnerungen
die der reinigende Seelenregen befreit
da er zeigt wie sehr du geliebt und gelitten hast.

Aber genau dieser Seelenregen lässt auch deine neuen Liebesknopsen igendwann zu einem
wundervollen Rosenstock deiner Gefühle erblühen.

...
205 Der Sitz der Seele 02.04.12
Vorschautext:
Die Seele hat dort ihren Platz
wo sich Innen und Aussen zu einer Einheit vereinbaren.
Viele Menschen sind weit entfernt von ihrer Seele...
da sie ihre Bestätigungen im Aussen suchen.
An der Quelle der Seele liegt unsere wahre Bestimmung



@ bella 2006
204 Zufriedenheit erlangen 01.04.12
Vorschautext:
Wir können weder die äußere Welt,
noch andere Menschen verändern.
Wir können nur verändern, wie wir die Welt,
uns selbst und andere wahrnehmen.

Jede Handlung sollte bis zur letzten Konsequenz durchdacht sein –
mit jeder einzelnen Entscheidung rollt unsere Lebenskugel –
für manche Menschen führt sie in eine emotionale Sackgasse –
für den anderen in den Hafen, in dem er vor Anker geht.

Wer sein Wohlbefinden und Glück von anderen abhängig macht –
kann keine innere Zufriedenheit erlangen.
...
Anzeige