Profilfoto von Bella De Lori

Profil von Bella De Lori

Typ: Autor
Registriert seit dem: 21.07.2011

Statistiken


Anzahl Gedichte: 383
Anzahl Kommentare: 6
Gedichte gelesen: 1.736.223 mal
Sortieren nach:
Titel
343 Der Karren oder was uns das Leben lehrt.. 01.11.13
Vorschautext:
Der Karren - oder was uns das Leben lehrt
Wer sich von anderen vor den Karren
spannen lässt, um ihn aus den Dreck zu ziehen,
bleibt am Ende selbst im Schlamm stecken.
Der Verursacher jedoch sitzt auf seinem Bockmist
und schwingt die Peitsche.

@ Bella
1.Nov. 2013
342 Auf dem Acker des Lebens 20.09.13
Vorschautext:
Beim Einfahren der Ernte
sieht manch einer erst
was er gesät hat.

Darum Augen auf bei der Auswahl
des Saatgutes.
Schon mancher Ernte wurde die Freude
am Gewinn gründlich verhagelt
denn das was du säst - wirst du ernten
und die Erkenntnis ist eine bittere Pille
da Dummheit nicht vor Strafe schützt.

...
341 Sie erntet die Früchte der Dummheit 20.09.13
Vorschautext:
Arglos liegt die Dummheit
in der Hängematte ihrer Lästerei
und wiegt sich in der Sicherheit
einer vermeintlichen Ruhe

Nichts ahnend dass der Sturm
der Konsequenz sich vernichtend über
ihr zusammen braut.

@ Bella
20. sept. 2013
340 Streichelzoo einer Emanze 14.08.13
Vorschautext:
Streichelzoo einer Emanze
die kluge Frau geht gern aufs Ganze

Mäuseplage auf der Bank
der Tiger schnurrt bei ihr im Tank
Für ihren besten Hengst im Stall
wird sie zum Panther gerne mal

Im Schrank der imitierte Nerz
denn für Tiere schlägt ihr Herz
Der elegante Jaguar ...
in der Garage ist doch klar
...
339 HOFFNUNG 06.08.13
Vorschautext:
Hoffung sind die Knospen des Leben
die sich öffnen
wenn dunkle Wolken
die Lebens-Sonne verdecken

@ Bella
6.aug. 2013
338 GEFÜHLSTIEF 06.08.13
Vorschautext:
wenn Lippen sich aneinander durstig trinken
und das Gefühl keiner Worte mehr bedarf
weil der Hauch der Zärtlichkeit sie erfüllt....
dann sind wir bei beinander angekommen
und versinken in dem Augenblick
in dem Worte einfach überflüssig werden...
@ bella
6.aug. 2013
337 ...und jeder Tag ist ein Geschenk 21.07.13
Vorschautext:
...und jeder Tag ist ein Geschenk

Früher Morgen...
Einsam und schlaftrunken liegt der Strand
noch im Atem der Nachtdämmerung,
der dem erwachenden Morgen weichen muss.

Blinzelnd steigt golden die Sonne aus dem Meer,
als ob sie dort in den Tiefen geschlafen hätte.
Auf dem Meeresspiegel lassen ihre Strahlen verspielt
kleine Lichtperlen im Morgendunst übers Wasser tänzeln.

...
336 Verwehte Träume 16.07.13
Vorschautext:
Es gibt so ein paar Träume,
von denen ich weiß,
dass sie niemals mehr in Erfüllung gehen werden
weil sie nicht in Erfüllung gehen können
nicht mehr..

Trotzallem bewahre ich Dich
und Sie in meinem Herzen.
Nicht als traurige Erinnerung -
Nein - sondern
als vertraute Wegbegleiter
die mir stets einen immer
...
335 KIMME und KORN 15.07.13
Vorschautext:
Ein Querschläger ist doch auch nur ein Blindgänger
der verbissen ins Schwarze treffen will
doch letztendlich immer ins Blaue schießt


@ bella 15. juli 2013
334 ...hast du Dir heute schon ein Lächeln geschenkt?! 11.07.13
Vorschautext:
Bist du Verliebt in die Liebe
und berauscht vom Glück

Denn in diese zärtlichen Hände
kehrt man doch
liebend gerne immer
und immer wieder zurück....

Sie sind nunmal die Farben des Lebens..!

@ bella juli 2013
333 Liebe PUR 05.07.13
Vorschautext:
Manchmal wäre ich gerne der Sturm
der dein Boot zum entern bringt
damit das Meer dich ganz
für mich verschlingt

Ich wäre so gerne die Muschel
tief auf dem Meeresgrund
und du die kostbare Perle
die in meinem Innern ruht

Wie gerne wäre ich
desTreibsand Sehnsucht
...
332 Im Saal der tanzenden Silben... 27.06.13
Vorschautext:
...wenn gleich sich die Poesie
dem Wandel der Zeit beugt,
bleibt ihr Timbre nie ein Solopart

Sie erklingt aus dem Orchester
der tanzenden Silben
und schwingt durch die
verschiedensten Aufführungen
im Theater des Lebens..

...auch wenn manche Violine
ab und an die erste Geige
...
331 An deiner Seite 20.06.13
Vorschautext:
An der Seite des Lebens

Manchmal überschwemmt der Fluß vertraute Ufer
und alles ertrinkt in der Verzweiflung
Manchmal muss man loslassen
was man so sehr liebt
und der Verlust liegt unendlich schwer auf den Schultern

Jeder Schritt ist schwer wie Blei
Das Überleben in der Leere wird zur Qual
Man wird einsam wenn man verliert was man liebt

...
330 Im hellen Strahl der Achtung 20.06.13
Vorschautext:
Im hellen Strahl der Achtung stehen Menschen
die mit ihren Worten und deren Umsetzung in Einklang sind.
Sie sind ein Zeugnis von Charakter und Rückgrat

Alle anderen sind Schwätzer
die mit der Peitsche der Phrasen
Worthülsen über den Asphalt des Lebens schlagen...

@ bella 20 juni 2013
329 MISSBRAUCH 09.06.13
Vorschautext:
Missbrauch hat viele Gesichter
ihr Blick vernichtet Seelen
Mit Depressionen und Tränen nährt sie
einen abgebrannten Acker des Lebens


@ bella 9. juni 2013
328 ...es ist niemals Verrat 09.06.13
Vorschautext:
Die Schuld der Wahrheit ?!

Die Wahrheit auszusprechen ist kein Verrat
lediglich die Demontage der Lüge.

@ bella 8. juni 2013
327 ....und sie hat viele Gesichter 07.06.13
Vorschautext:
Sie ist der Wind
unter den Flügeln des Lebens
der die Saiten der Gefühle zum Erklingen bringt
Sie ist die Symphonie des Herzens
und trägt uns durch so manchen Sturm
in die Sonne des Augenblicks
......denn die Liebe hat viele Gesichter

@ bella 2013
326 Gefallene Himmel 07.06.13
Vorschautext:
Gefallene Himmel und verwelkte Träume…
Am Rande ihres aufgeschlagenen Lebens
säumen sie den Fußweg des Flusses der Verzweiflung
der durch ihr Leben fließt.

Von Liebe verraten kauert ihr eingemauertes Herz
im monotonen Klang kalter Erinnerungen und toter Gefühle.

Im Glauben von der Liebe verstoßen
verharrt sie im selbsterwählten Verlies der Einsamkeit

Vergeudet und vergilbt liegt ihr unvergessliches Lächeln
...
325 ...glaube ja Nicht...!! 07.06.13
Vorschautext:
Ach Valentin, glaube ja nicht
dass ich dich brauche,
um mich an Liebe zu erinnern,
oder an Nessun dorma, das erklingt
wenn man im 7. Himmel ist.

Sie ist die Symbiose der Gefühle
Die Symphonie der Herzen
Wenn auch der Schleier des Alltags den Zauber
des Anfangs ab und an bedeckt,
liegt er immer noch in uns,
wenngleich man ihn auch nicht sehen will…
...
324 Der Blick zurück.. 07.06.13
Vorschautext:
Erschöpft von kreisenden und quälenden
Gedanken um die ewige Frage
des Warums..
weichen zäh die zehrenden Stunden
dem ersten Morgengrauen

Ein Blick auf die andere Seite
Dein Bett bleibt jetzt wohl für immer leer..
Die Hoffnung im großen Nichts zwischen uns zerronnen
und im Wind der herben Enttäuschung ist auch
letztlich unsere Liebe verweht

...
Anzeige