Profilfoto von Bella De Lori

Profil von Bella De Lori

Typ: Autor
Registriert seit dem: 21.07.2011

Statistiken


Anzahl Gedichte: 383
Anzahl Kommentare: 6
Gedichte gelesen: 1.736.251 mal
Sortieren nach:
Titel
203 Sehnsucht 01.04.12
Vorschautext:
Sehnsucht ist der laue stetige Wind
unter den Schwingen der Liebe
sie lässt die Gefühle
füreinander leben
wovon sich die Liebe nährt




@bella april 2012
202 Ein Blick zurück 31.03.12
Vorschautext:
Erschöpft von kreisenden und quälenden
Gedanken um die ewige Frage
des Warums..
weichen zäh die zehrenden Stunden
dem ersten Morgengrauen

Ein Blick auf die andere Seite
Dein Bett bleibt jetzt wohl für immer leer..
Die Hoffnung im großen Nichts zwischen uns zerronnen
und im Wind der herben Enttäuschung ist auch
letztlich unsere Liebe verweht

...
201 Seelenwund 31.03.12
Vorschautext:
Von Wehmut getrieben
zieht die Melancholie durch
die karge Stille
und füllt flüsternd die Nacht
mit ihrem seelenwunden Lied

Suchend nach deiner Zärtlichkeit
fließt meine Sehnsucht
und das Verlangen nach Dir
tief in deinen Seelennebel
der meinen Körper umweht.

...
200 Gestreichelte Momente 31.03.12
Vorschautext:
Sinnlich bade ich deiner Nähe
schwimme auf den sanften Wellen
deiner Liebe
bis unsere Seelen
sich innig aneinander reiben

Weil wir uns kennen
können wir uns in der Tiefe
unserer Gefühle finden

In geteilten Gedanken
fließen gestreichelte Momente
...
199 Beträumt 31.03.12
Vorschautext:
Beträumt und zärtlich
behütet der Sehnsucht Antlitz
in den Augen der Liebe
bis der Wimperschlag
sie im inneren beseelt
verschließt.



@ bella märz 2012
198 Verloren in der Leere 31.03.12
Vorschautext:
Verloren in der Leere,
in die du mich verbannst
Gefesselt an Gefühle
in deiner eiskalten Hand

Deine Seele - die nicht liebt
der Schlag meines Herzens
für mich ein schmerzhafter Hieb

Augen - Spiegel der Seele
deine sind das Tor zum Tod
Ich will dich nicht mehr lieben
...
197 In der Sichel des Mondes 30.03.12
Vorschautext:
Die Schwingen
der untergehenden Abendröte
tragen behutsam
die Sehnsucht
die den Tag nicht verlassen hat
leise in die Sichel des Mondes
der sie zärtlich
in den Schlaf wiegt



@ bella 2012
196 Sonnenuhr der Gefühle 30.03.12
Vorschautext:
Am Strand der Erinnerungen
und der Sonnenuhr der Gefühle
verfließt die Zeit Nie
Sie wird gehalten von liebenden Herzen




@bella märz 2012
195 Unzählige Momente 22.03.12
Vorschautext:
Den unzähligen einsamen Momenten
all jenen dahin kriechenden Stunden ohne Dich
sauge ich die Trostlosigkeit und Einsamkeit
mit tiefen Zügen
die unsägliche Sehnsucht nach dir aus...

Und fülle sie mit der wärmenden Erinnerung
sowie dem Zauber deiner Nähe




...
194 Wenn die Zeit reif ist.. 22.03.12
Vorschautext:
Wenn die Zeit reif ist finden sich Menschen,
die Balsam für die Narben auf der Seele sind.

Sie heilen die tiefen Wunden,
die uns auf dem Schlachtfeld der Liebe
und des Lebens zugefügt wurden.
Sie sind das Zeugnis, dass man geliebt,
gekämpft und verloren hat.
Sie hinterlassen Trauer, Angstund Hoffnungslosigkeit.

Und irgendwann sind sie nur noch die Schatten
der Vergangenheit.
...
193 Ein Tropfen im Ozean 21.03.12
Vorschautext:
Ein Tropfen im Ozean, das ist mein Leben.
Und doch es ist gefüllt mit bunten Farben,
die wie Luftbläschen aus dem Wasser aufsteigen.

Es erzählt von Reisen in fremde Länder
und abenteuerlichen Kulturen und Menschen,
vom Drachenfliegen in die untergehende Abendsonne,
vom Tauchen im türkisblauen Korallenriff,
und dem freien Sprung von den Klippen ins Meer.

Wie ein Adler, der seine Kreise am Himmel zieht,
fliege ich mit dem Wind um die Wette.
...
192 Beseelt wärmt der Atem 21.03.12
Vorschautext:
Beseelt wärmt mich der Atem der Sonnenstrahlen
die leuchtenden Farben der Natur
und das Lächeln deiner strahlenden Augen
Ich glaube..
Nein..
ich spüre es
es frühlingt sehr..


@ bella märz 2012
191 Solange Du da bist.. 10.03.12
Vorschautext:
Solange Du da bist
scheint die Sonne heller
tanzen Worte
beflügelnd im Atem deiner Nähe
und durchströmen die Kammern
unserer Herzen

Zauberstaub von erfüllten Träumen
schwängert zart die Luft

und prickelnde Gefühle
schälen sich aus der Hülle der Einsamkeit
...
190 Ein HAUCH des AUGENBLICKS 02.03.12
Vorschautext:
Einsam gleiten nackte Träume
aus der Dämmerung der Sehnsucht
in den Hauch des Augenblicks

Wo sich Schatten lichten
und Nebel verwehen
legen sie sich klamm und zitternd
in das pulsierende Gefühl der Hoffnung



@ bella de lori märz 2012
189 Herzschlag 28.02.12
Vorschautext:
In die Schatten deiner Ängste
lege ich den Herzschlag
meiner Gefühle
und das leuchten der Liebe
zehre von der Hoffnung
die Licht
in dein Schattenleben wirft.


@ bella
188 Träume 28.02.12
Vorschautext:
Träume sind die sanfte Brise
unter den Schwingen der Sehnsucht,
wenn auch manchmal ein Traum
verfließt wie der Fluss im Meer..
bleiben sie dem warmen Wind der Träume treu


@bella
187 Die Sehnsucht der Liebe 28.02.12
Vorschautext:
Auf dem Fels der Erkenntnis sitzt trauernd und geschwächt der Vogel der verlorenen Liebe
Seine Flügel und Gefieder
sind im ewigen Sturmwind und Regen der Sehnsucht
kraftlos und müde geworden..

All sein Bemühen dagegen anzufliegen war umsonst
Sein Sehnen verflog wie die Wolken am Horizont …
Warum fühlt es sich so leer an
dachte der Vogel traurig und allein…
als sich ein Artgenosse neben ihm niederließ und sagte
Wenn du nur an der Dunkelheit und Trauer fest hältst…
können die Sonnenstrahlen
...
186 Auf der SUCHE nach DIR 28.02.12
Vorschautext:
Auf der Suche nach Dir
verlor und verlief ich mich im
Großstadtgetümmel der Gefühle,
schwamm im Neonlicht
der Sehnsucht nach deiner Nähe,
war gefangen und geknebelt in der
anonymen Menschenmasse der Einsamkeit.

Auf der Suche nach Dir..
spürte ich den eisigen Wind der Herzenskälte,
den zu viele Menschen ausströmen,
erlebe die quälenden Schmerzen des
...
185 Lieben 24.02.12
Vorschautext:
Wir leben um zu lieben.
und doch ist es das schwerste
in unserem Dasein
alles zu Lieben und das was man liebt Loszulassen


(c) bella feb. 2012
184 Momentaufnahmen einer Liebe 24.02.12
Vorschautext:
Erinnerungen bevölkern meine Seele
Im Gedankenmeer versinken die Bilder
wie die untergehende Sonne
die brennend in den Fluten erlischt

Verwelkte Worte auf der Allee unseres Weges
wo einst die Zärtlichkeit nur ein Wimpernschlag entfernt war

Es scheint dass die Jahreszeiten
in unserem Leben nur noch aus Herbst und Winter
zu bestehen

...
Anzeige