Profilfoto von Bella De Lori

Profil von Bella De Lori

Typ: Autor
Registriert seit dem: 21.07.2011

Statistiken


Anzahl Gedichte: 383
Anzahl Kommentare: 6
Gedichte gelesen: 1.736.223 mal
Sortieren nach:
Titel
263 3626 Tage 4 Stunden und 11 Minuten.. 11.06.12
Vorschautext:
Ach
wie die Zeit verfliegt
so wie der erste Morgenstrahl
der Nacht voraus eilt.
Und wieder erwacht ein neuer Tag
der sich an so viele Vergangene reiht
aus denen immerhin schon Jahre wurden
die über das abgebrannte Feld unserer Liebe ziehen.

Flüsternd erklingen die kleinen Erinnerungen
wieder und spielerisch wirbelt
der Wind die aufgerufenen Gedankenbilder
...
262 Nichts ist so lächerlich 11.06.12
Vorschautext:
Nichts ist so lächerlich wie ein Mensch.
der seinen Charakter, Anstand
und Wert maßlos überschätzt.

Er sieht sich wie er sich sehen will,
doch die anderen sehen wie er wirklich in Wahrheit ist.

Denn wer nicht über den Tellerrand hinaus kommt,
sollte sich nicht wundern,
wenn wer in der eigenen Suppe absäuft.


...
261 MICHAEL 11.06.12
Vorschautext:
Auch wenn die Zeit verweht wie der Wind
der die Wolken am Horizont vorantreibt
so verlieren sich Menschen aus den Augen
aber niemals aus dem Sinn
und dem Herzen
und Du lieber Michael wirst immer
ein Lächeln sein in vielen Herzen
Lass deine Träume nie zerrinnen
wie der Fluss im Meer
Denn immerhin schuldest Du ihnen
und deiner Seele nach all den Jahren
ein Happy End…
...
260 Das ist Liebe 06.06.12
Vorschautext:
Liebe ist

Leichtigkeit
Im Einklang der Herzen
Einigkeit in der Zweisamkeit
Berührung der Sinne
Einfühlvermögen

Das ist Liebe und so sollte sie auch gelebt werden.
Wahre liebe ist der klare Atem der Seele


...
259 Der Anfang besteht im LOS-LASSEN 06.06.12
Vorschautext:
Leichtigkeit leben
Ohne
Schuldgefühle
Leben
Anfangen
Sich
Selbst
Erkennen um
Neue Wege zu gehen.



...
258 Konfus 06.06.12
Vorschautext:
Wer Kopflos handelt
braucht sich nicht zu wundern
wenn er blind durchs Leben rennt.



@ bella
257 So was aber auch... 31.05.12
Vorschautext:
Da gibt´s Menschen,
die verfallen der Auffassung,
man hätte die Geduld eines Toilettensitzes
der aber auch mit jedem
noch so blödem Arsch auskommen muss
und wie selbstverständlich den Mist
den sie so täglich von sich geben,
runter spült…



@ bella 1 Juni 2012
256 Erkenntnis 31.05.12
Vorschautext:
Menschen und Begebenheiten
die einmal miteinander in Kontakt standen,
wirken auch dann noch aufeinander ein,
wenn sie längst wieder voneinander getrennt sind.







@ Bella
255 Teil meines Lebens.. 31.05.12
Vorschautext:
Teil meines Lebens, das warst du für mich.
Du warst mein erster Gedanke am Morgen
und der letzte am Abend, bevor ein ich einschlief,
nur um dann mit dem Boot der Sehnsucht in
deine Träume zu segeln....

Du warst der Sonnenaufgang meiner Seele...
Tausende von Zeilen, die ich schreiben könnte,
was du für mich bist...
Du warst der Glanz und das Strahlen meiner Augen....
Du warst der wichtigste Mensch für mich.
Ich brauchte deine Liebe wie die Luft zum Atmen.
...
254 Es ist ganz gleich 24.05.12
Vorschautext:
Es ist ganz gleich und völlig egal
welchen Weg du auch immer gehst
und an wievielen Kreuzungen
du dich verlaufen hast
denn er wird dich letztendlich
immer NUR zu Dir führen



Bella
253 Ein mitfühlendes HERZ 24.05.12
Vorschautext:
Ein großes mitfühlendes Herz
und ein wacher ausgeprägter Verstand
sind erforderlich,
um eine andere Wahrnehmung der Dinge
in dieser Welt zu erhalten.




Bella
252 Spiegelbild 24.05.12
Vorschautext:
Deine Lebensumstände
sind immer nur ein
SPIEGELBILD
deines SEINS..
denn es gibt kein
Glück oder Unglück
es kommt doch immer darauf an was wir
daraus machen...oder?!


Bella
251 Denken und Handeln 24.05.12
Vorschautext:
Es gibt keine Aktion ohne Reaktion
Man bekommt immer genau das, was man selbst gegeben hat.
Jeder trägt die Verantwortung für seine Fehler
oder Erfolge.
Denn Niemand kann einem zu irgend etwas zwingen,
was man nicht will
oder ohne das wir damit einverstanden sind.
Denn letzten Endes, ist man das Einzige was man hat.
Schaut man seine Gedanken an
sieht man was man in Wirklichkeit ist


...
250 Im Traum der Träume 23.05.12
Vorschautext:
Im Traum der Träume,
wenn die Sterne leuchten,
strahlend hell am Firmament
und das Lied der Sehnsucht erklingt,
lauscht die Sternenfee tränenselig der Melodie,
die sanft durch Nacht schweift.

Gerührt von dem Sehnen,
lässt sie für die Liebenden Sternschnuppen schneien, die den Weg der Liebe für die Träumenden erleuchten…

Ja, wenn die Dunkelheit den letzten Schimmer nimmt,
werden Träume geboren….
...
249 Glücks - Empfinden 23.05.12
Vorschautext:
Glücksempfinden kennt weder Vergangenheit
noch Zukunft.
Es ist ein reales Gefühl der Gegenwart.
Die Kunst besteht darin,
solche Momente wie Mosaiksteine zusammenzufügen,
um etwas ganz Besonderes daraus entstehen zu lassen, wobei man nur gelegentlich innehält
um Atem zu holen und dabei die Teile zu finden,
die zur Vervollständigung des großen Ganzen erforderlich sind
248 L`Amore 23.05.12
Vorschautext:
L'Amore non è solo la gioia di stare insieme,
ma anche la voglia di condividere i momenti
della vita,sia quelli belli sia quelli brutti
per poi alla fine ritrovarsi sempre.

Übersetzt:

Liebe ist nicht nur die Freude,
zusammen zu sein,
sondern auch die Lust,
die Momente des Lebens zu teilen,
seien es schöne, seien es schlimme,
...
247 Jedes Herz 23.05.12
Vorschautext:
Jedes Herz
braucht einen Hafen
wo es mal vor Anker geht,
wenn der wilde Sturm des Lebens
kalt ihm durch die Seele weht.




Bella
246 Die 3 Worte...Ich Liebe Dich..sollte.. 23.05.12
Vorschautext:
Ich Liebe dich
sollte nicht am Beginn der
Beziehung und als Ausdruck der Erwartungen
und Wünsche gesagt werden.

Erst wenn man so miteinander umgegangen ist,
dass man weiß,
ob man einander das Leben sinnvoller macht,
ob sich die Liebe als eine Produktion erweist
und jeder weniger wäre ohne den anderen -
dann sollte man sagen: "Ich Liebe dich."

...
245 Die Weisheit beginnt... 22.05.12
Vorschautext:
Deine Weisheit beginnt
mit der Selbsterkenntnis,
zu wissen wer du ist,
was du darstellst
und wozu du fähig
oder unfähig bist.


bella
244 MUT- Los 22.05.12
Vorschautext:
Der schwierigste Augenblick
im Leben eines Menschen ist der,
wenn er einen guten Kampf erkennt,
aber nicht den Mut aufbringt,
die Auseinandersetzung anzunehmen,
um dadurch sein Leben zu verändern.
Wenn das geschieht,
wendet sich das Wissen gegen den,
der es besitzt.



...
Anzeige