Herzlich Willkommen auf der Gedichte-Oase.de

Die Gedichte-Oase ist eine Community für Menschen mit einer Leidenschaft für Gedichte, Poesie und literarischer Kunst. Du liest oder schreibst gern Gedichte? Dann bist Du hier genau richtig.
Bücherstapel Hier findest Du 57.569 Gedichte von 1.680 Autoren und 2.483 Bildgedichte zu verschiedenen Themen und vieles mehr. Unsere Autoren erweitern diese Sammlung täglich mit neuen wundervollen Werken. Die Gedichte-Oase unterstützt und inspiriert Sie dabei mit hilfreichen Funktionen schon von der Formulierung bis hin zur Veröffentlichung Ihrer Gedichte. Auch für eine einfache Kommunikation untereinander ist gesorgt. Und das alles kostenlos!

Zuletzte veröffentlicht

Titel Autor
Alter Trucker..... Franz Jarek
Vorschautext:
Hey alter Mann.
Was geht in dir vor.
Einst warst du mal,
ein Sailer und Trucker,
jetzt schaust du in Gedanken,
aus dem Fenster auf den Acker.

Das Leben da draußen,
es war mal gewesen,
mit beiden Beinen stehst du jetzt im aus.
Du bist viel gefahren,
auf Straßen aus Asphalt und Beton.
...
Manchmal braucht man einen Freund! Schreibmaus
Vorschautext:
Manchmal braucht man einen Freund!

Deine Hand auf meiner Schulter ,
gibt mir Kraft und Lebensmut.
Fühle mich dann nicht alleine,
dass zu wissen tut so gut.

Dieser Schups in meinen Rücken,
he Du, ich bin auch noch da.
Half oft zu mir selbst zu finden,
wenn ich mal ganz unten war.

...
Leben! Schreibmaus
Vorschautext:
Leben!

Kein Zweig, kein Blatt, ganz ohne Leben.
Nichts, erinnert an den Baum, der er mal war.
„Tod“
und doch, kommt der Frühling,
wird er dann wieder grüne Blätter tragen?
Werden Vögel in ihm niesten?
Solange noch ein Funken Leben in ihm ist,
wird das Leben siegen!


...
Kinderwünsche! Schreibmaus
Vorschautext:
Kinderwünsche!

Kinderwünsche, Kinderträume,
bunte Farben, helles Licht.
Große Augen voll Vertrauen
und ein Leuchten im Gesicht.
Kleine Hände in den deinen,
die Dir sagen, ich und Du.
Kleine Ohren, die dich hören,
werd wie sie, hör ihnen zu.
Kleine Füße die Dir sagen,
jeden Weg geh ich mit Dir,
...
Hände! Schreibmaus
Vorschautext:
Hände


Ihr habt gehalten,gestreichelt, getragen.
Und manchmal,ganz manchmal auch geschlagen.
Ihr habt so manche Wunde verbunden
und euch bei der Arbeit,bis aufs Blut oft geschunden.
Ihr habt die Tränen aus den Augen verbannt.
Habt euch oftmals im Leben dabei verbrannt.
Habt gewerkelt bis eure Kraft war gebrochen,
danach wieder lieblich nach Rosen gerochen.
Habt geheilt,getröstet und schönes gemacht.
...
Anfang und Ende.... Franz Jarek
Vorschautext:
Der Tag ist gekommen,
an dem in die See du stichst.

Du bist der Kapitän,
in dem Boot,
das durch dein Leben zieht.
Du weist genau,
wie es sich im Sturm steuern lässt.
Die Route die du fährst,
die kennst du leider nicht.

Der Wind bläst in die Segel,
...
Ein Treffen mit dem Studienfreund Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Ein Treffen mit dem Studienfreund

Nach ach so vielen, langen Jahren
Besuchte mich ein Mitstudent,
Kam deshalb von weither gefahren,
Weil wir so lange doch getrennt.

Vor fünfzig Jahren trafen wir
Uns an der Anschlagtafel.
Alles war fremd und alles wirr –
Und es gab viel Geschwafel...

...
Efeu Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Efeu

Bescheiden und nicht weltbewegt
rankt Efeu über Wände, Dächer,
erobert sich sein eigenes Reich.
Der Mensch, den das jährlich aufregt,
wird schließlich zum Gebäuderächer
und greift zur Scher' sogleich.

Doch ist er irgendwann
am End' mit seinem wilden Schneiden,
die Wände und die Dächer kahl,
...
Annonce "Ich suche......." Karin Grandchamp
Vorschautext:
Ich suche eine heile Welt
in der die Menschen sich verstehn
In der allein die Liebe zählt
in der wir alle gleich dastehn

In der ein jeder fröhlich ist
in der einer den andren liebt
In der Gewalt ein Fremdwort ist
in der es Hass und Neid nicht gibt

Bis jetzt hab ich sie nicht gefunden
bei Ebay hab ich schon geschaut
...
Der schielende Richter Hihö
Vorschautext:
Vor dem Richter stehen die drei
Angeklagten in einer Reih’.
Der Richter allerdings, man muß gestehen:
schielt gewaltig: Das kann man sehen.

Den Ersten Gauner nimmt er sich vor:
„Sie standen also Schmiere vor dem Tor?“

Der Zweite ruft: „Nein ich stand davor!“
Der Rat: „Ruhe! Sie nehme ich mir später vor!“

Da schreit der Dritte ganz empört:
...
Der Nasophant Hihö
Vorschautext:
*
Der Nasophant
ist imposant;
Riesig ist er – und sehr schwer,
wie auf Erden keiner mehr.

Weil er den Menschen so gefällt,
lebt er in vielen Zoos der Welt,
…und außerdem interessant:
Man kennt ihn nur als
Elefant.
*
...
Der Nachtfalter Hihö
Vorschautext:
Er faltet dort, er faltet hier
Er faltet ab und zu Papier
Er faltet manchen Regenschirm
Er faltet Falten ins Gehirn

Er faltet für seine Bekannten
Er faltet auch für die Verwandten
Er faltet Decken, Hosen, Hemden
Er faltet auch noch für die Fremden

Er faltet Tuch zu Faltenkleider
Er faltet nächtens – aber leider
...
Der Flug des Etana Hihö
Vorschautext:
(Nach Erzählungen auf sumerischen Tontafeln - 4000 v. Chr.)


„Schamasch bin ich!
Der Herr der schem!
Du Etana erkenne mich
Dem schem, dem Adler, befehl’ ich dich
Dich bringt der Adler dort von hinnen
Keine Zeit soll dir verrinnen
Den Adler befehlige bei Tagbeginn
Zu dem Berg, den ich zeige, gehe hin
Den schnellen Adler sollst du wählen
...
Das letzte Hemd Rainer Maria Derstroff
Vorschautext:
Ein Leben lang gehortet, im Luxus gelebt.
Kein Gedanken - was wird einmal sein?
Oft gedacht, man über den Dingen schwebt.
Nur im Geiste ist alles Dein.

Den Fokus stets auf Weltliches gewichtet.
Geleert so manche hochprozentige Flaschen.
Nicht erkennent, man sich selbst richtet.
Im Hinblick, das letzte Hemd hat keine Taschen.

Niemand etwas mitnehmen kann - wie man sagt.
Ein Trugschluß - wenn man sich genauer besinnt.
...
Trucker zum schmunzeln..... Franz Jarek
Vorschautext:
Wer fährt noch so spät,
bei Nacht und Wind.
Ein Trucker ist es der die Abladestelle nicht find.
Seit Stunden schon da sucht er sie,
doch ich weiß genau,
er findet die Abladestelle nie.

Der Auftrag ,
nach Mönchen-Gladbach sollte er Fahren,
doch in München kam er an.
Jetzt fährt er durch die Gegend
kein verdammtes Schild ist zu finden,
...
Bielefeld Wolf-Rüdiger Guthmann
Vorschautext:
Die Kanzlerin hatte einst offeriert:
….so es denn existiert.“
Gemeint war der Fleck Bielefeld
auf dem Globus unserer Welt.

Eine Fliege hatte sie hinterlassen
Ihre oft genannten letzten Massen.
Ein Biele ist das Scheinquadrat
dass der Fels im Weltall hat.

Die Energieversorgung und die Telekom
kämpften lange mit Scheinstrom.
...
Verlorene Träume Karin Jünemann
Vorschautext:
Verlorene Träume werden vergehen
werden  mit dem Wind verwehen
vernichtende Gefühle mit deren sinnlosem Gewühle
auf der Stelle tretende ,,Mühle\" mal wieder im selbstgewobenen Gedankennetz gefangen verfangen in tausend kleinen Erinnerungsfetzen und deren Andenken
somit verfangen im irrgarten des nagenden Kummers und Schmerz
vergangen jegliche Freude und Scherz
regelrecht runtergedrückt und bedrückt
Augenblicke wie bunte Schmetterlinge kunterbunt immer wieder rum schwirren und mich verwirren wollen keine Akzeptanz eher diskrete Distanz mir aufdrücken wollen so verirren sich meine Gedanken im Labyrinth der sehnsuchtsvoll ausgefüllten Träumen
mit voller Wucht gegen mein Herz
stechender Schmerz
Tränen der zerplatzten Illusionen wie Bäche aus den Augen fließen
somit die Freiräume meiner Seele verschließen
...
Better late than never Heinrich Baumgarten
Vorschautext:
Better late than never
(Limerick)

Nimmst du im Leben für gewöhnlich
zuviele Dinge zu persönlich,
fällt dir auch sonst so manches schwer,
du kommst ins Stocken, legst dich quer?
Die Altersmilde stimmt versöhnlich...

Heinrich Baumgarten
Ich liebe mein E-Bike Luisa Sonnenschein
Vorschautext:
Mein E-Bike bringt mich überall hin,
egal wo ich gerade bin.
Berg rauf und wieder runter.
Mein Gesicht entspannt und munter.
Egal ob Regen oder Wind,
ich bin immer gleich geschwind.
Bei Dunkelheit mit mega Licht
und super Sicht.
Ich bin zwar noch jung an Jahren,
aber trotzdem liebe ich das E-Bike fahren :)
Und treff ich mal auf einen Radler ohne Motor,
der mitleidig auf mich blickt,
...
Tage Karin Jünemann
Vorschautext:
Tage reihen sich aneinander wie Perlenschnüre
Jeder Moment verabschiedet sich in der anderen Farbe
Kunterbuntes Zusammenspiel von vielen ungezählten Tränen und Gedanken sowie Gefühlen
Es sind tausende Träume und Wünsche
Gut aufgehoben an einen bestimmten besonderen Platz
Herz und Seele ihn immer wieder finden
Tolles Einfinden und Entfinden
Sanfter als Watte
Bunter als jede Farbpalette
Reflexion der Sinne
Ewigliches Zauberspiel im Gegenzug zum realen gewärtigen Mienenspiel

...
Anzeige