Profilfoto von Soso

Profil von Soso

Typ: Autor
Registriert seit dem: 29.05.2019

Pinnwand


Mein Ego sagt, es wär' nicht schlecht,
könnt' ich so schreiben wie Hesse, Kästner oder
Berthold Brecht. Doch das kann ich nicht.
Für so manche Lebenslage, bringe ich Gedanken zu Papier,
mal laut und mal leise, auf meine Weise.
Sonja S. 2019

Statistiken


Anzahl Gedichte: 373
Anzahl Kommentare: 161
Gedichte gelesen: 75.513 mal
Sortieren nach:
Titel
373 Letzte Zeilen... 25.06.22
Vorschautext:
Lieber Freund,

kann gar nicht mehr genau sagen, wann wir uns trafen.
Buben waren wir, ganz jung noch an Jahren.
Da meine Lippen nun für immer verschlossen,
möchte ich ein paar Zeilen zum Abschied dir schreiben.

Warst mein bester Freund seit vielen Jahren,
haben kräftig mit den Flügeln geschlagen.
Über das Leben haben wir nicht viel nachgedacht,
manch Nacht durchgemacht, geweint und gelacht.
Standest an meiner Seite, brachtest mich zum Altar,
...
372 Geheimnisse... 24.06.22
Vorschautext:
Geheimnisse...

So Geheiminsse schwer wiegen,
steinengleich auf unsrer Seele liegen,
tief im Inneren-, wir sie aufbewahren.

Erzählen glaubhaft manche Lügen,
geheimer Tränenfluß und Gedanken,
sie unaufhörlich weiterranken.

Lächeln den Anderen offen ins Gesicht,
denn die Wunden sieht man nicht,
...
371 Gut und Böse... 22.06.22
Vorschautext:
Gut und Böse...

Unsere Welt ist leider so gestellt,
manch einer das Böse für das Gute hält!


22.06.2022 © Soso
370 Ein Traum...? 20.06.22
Vorschautext:
Ein Traum...?

Hast dich mir genaht,
wie nie ein anderer
es vor dir tat,
hast Worte gesagt,
die man nicht vergißt,

sahst mich nicht
nur als helles Licht,
sahst mich aus deiner Sicht,
Aug in Aug sind wir da,
...
369 Es wird kalt, wenn Seelen weinen...ll 13.06.22
Vorschautext:
Es wird kalt, wenn Seelen weinen...

Kein Wort mehr das Schweigen bricht,
mit dir auch meine Welt erlischt,
hatten uns noch so viel zu geben,
mussten für immer Abschied nehmen,

von schönen Momenten, seligem Treiben,
die einzigartig, unvergessen bleiben,
es ist so schwer zu verstehen,
wir uns niemals wiedersehen,

...
368 Katerliebe... 06.06.22
Vorschautext:
Katerliebe...

Verspielt um meine Beine streichst,
stolz der Gang, geschmeidig,
so herrlich unbeschwerlich,

putzt dir das Fell sowie die Ohren,
tust jeden Tag dich pflegen,
dich grazil und elegant bewegen,

hab dich am Schornstein liegen seh'n,
lässt schweifen den Blick,
...
367 Unsere Welt... 06.06.22
Vorschautext:
Unsere Welt...

Unsere Welt wird regiert von Dummheit, Geld und Neid,
dem blind zu folgen wär' verschwendete Lebenszeit.

Es werden Rosen auf glattem Grund gestreut.
Wer dem vertraut, ausrutscht und hart auf den Boden haut.
Es sind immer die gleichen Parolen und Plattitüden,
machen nur die da Oben zufrieden,
die Reichen reicher, die Armen immer ärmer werden.

Können Kriege durch mehr Waffen, Frieden schaffen?
...
366 Herzsache... 30.05.22
Vorschautext:
Das Herz,
mal leicht wie eine Feder,
dann wieder zentnerschwer,
mit Sorgen, Hoffen, Lieben,
hält es uns am Leben,

mal ist es still, mal feierlich
gibt uns Lebenskraft tagtäglich
fühlt den Schmerz und das Glück,
spürt den besond'ren Augenblick,

ein einzigartig, wundersames Ding,
...
365 Die alte Eiche... 21.05.22
Vorschautext:
Die alte Eiche...

Die Eiche steht schon viele Jahre hier,
beherbergt wie damals, manch Getier,
ist das Zuhaus, vom Vogel bis zur Maus,

es kriechen Wurm und Made,
der Hirsch sein Geweih hier wetzt,
von Ast zu Ast ein Eichhorn hüpft,

ein Amselpaar das alte Mobiliar entstaubt,
schon bald auf ihren Nachwuchs schaut,
...
364 Fassade... 18.05.22
Vorschautext:
Fassade...

Bisweilen ist man schon verwirrt,
den Anderen beim Reden zu hört.

Prahlen selbstbewusst und routiniert,
manch einen sie gerne abserviert.

Doch lernt man sie dann kennen,
muss man es beim Namen nennen.

Schnell fängt sie zu bröckeln an,
...
363 Tanz auf dem Drahtseil... 15.05.22
Vorschautext:
Tanz auf dem Drahtseil...

Das Orchester beginnt sich einzustimmen,
Streicher sanft den Bogen schwingen,
die erste Geige ihren Ton zu stimmen,
auf dem Drahtseil hat der Tanz begonnen,

dumpfe Melodie lässt der Bass erklingen,
auf der Bühne kann das Spiel beginnen,
traurig, melancholisch das Cello spielt,
aus hinterster Reihe die Pauke laut schlägt,

...
362 Gänseblümchen... 10.05.22
Vorschautext:
Gänseblümchen...

Gänseblümchen auf grüner Wiese steh'n,
auch am Wegesrand kann man sie stehen seh'n,

sind nicht sehr groß, eher klein,
ihr gelber Kelch strahlt im Sonnenschein,

leuchtend das weiß- rosa Kleid,
von Frühling bis Herbst, das ist ihre Zeit,

trotz Frost, Sonne, mit und ohne Regen,
...
361 Grenzen in mir... 09.05.22
Vorschautext:
Grenzen in mir...

Scheint, im Alltag bin ich festgefahren,
kann mich nicht dagegen wehren,
sind doch die ausgetretenen Pfade
bequem geworden, in den Jahren,

man lernt sich im Kreise zu dreh'n,
in gutem Glauben ausgetretene Wege geh'n,
übernimmt ohne viel nachzufragen,
nachzudenken, altes zu bewahren,

...
360 Vom Wiegenlied... 08.05.22
Vorschautext:
Vom Wiegenlied...

Vergangen ist die Zeit im Fluge,
ich noch als Kind in der Wiege liege,

mit Liedern von Mond und Sternen besungen,
alte Melodien, lang schon verklungen,

der Mond hat sie alle gehört,
Wärme und Liebe im Himmel gespürt,

von Engeln, die Sterne pflücken,
...
359 Nebelschleier... 04.05.22
Vorschautext:
Nebelschleier...

Nebel über unzählige Gräber liegt,
dunkel und schwer der Schleier wiegt,
Erde mit Blut von Toten bedeckt,
unnütz gelöscht, jedes einzelne Licht.

Tiefe Wunden gerissen über Nacht,
Menschen in Not, nichts mehr im Lot,
Familien wurden auseinandergerissen.
Freunde verschwunden, einfach erschossen.

...
358 Herbst des Lebens... 02.05.22
Vorschautext:
Herbst des Lebens...

ganz leise, fast unbemerkt,
schleicht er sich an,
ganz ohne dein Tun.
Tag für Tag, Jahr für Jahr,
aufeinmal ist er da...

..überlege, wie es früher war;
bin über Wiesen gesprungen,
die Schulbank gedrückt,
verliebt, geliebt, ausgeflippt,
...
357 Der Wetterhahn... 02.05.22
Vorschautext:
Der Wetterhahn...

Nicht weit von hier ein Kirchturm steht,
auf der Spitze der Wetterhahn sich dreht,

er stetig im Kreise seine Bahnen zieht,
zeigt an, woher der Wind wohl weht,

ob von Norden, Osten, Süden oder Westen,
unser Wetterhahn, ist einer von den Besten,

zu jeder Jahreszeit ist er parat,
...
356 Der Bücherwurm... 23.04.22
Vorschautext:
Der Bücherwurm...

Bis spät in die Nacht sitzt er hier,
blättert in Büchern alt und schwer,
groß und klein, befleckt das Papier,
vergilbt die Seiten, Ecken geknickt.
Geheimnisse in den Zeilen versteckt,
sie halten ihn wach, bei Tag und bei Nacht.

Doch werden die Augen bisweilen schwer,
irgendwann dann geht’s nicht mehr,
der Kopf auf die verstaubten Bücher prallt,
...
355 Dein Schutzengel... 23.04.22
Vorschautext:
Dein Schutzengel...

so du traurig bist, den Mut verlierst
glaubst, das Leben dich vergisst,
ist er da, der dich beschützt,

wenn Kummer, die Sorge dich plagt,
der richtige Weg dir versagt.
er dich über jede Hürde trägt.

ist er auch unsichtbar für dich,
sei sicher, er vergisst dich nicht,
...
354 Stille... 20.04.22
Vorschautext:
Stille...

Zwischen den Tiden gibt es einen Moment,
wo sich nichts rührt, nichts mehr bewegt,
vollkommene Stille sich niederlegt,

selbst der Wind hält den Atem an,
eine Stille, die ich hören kann,
voll Sehnsucht hüllt sie mich ein,

gehe ins glänzende Watt hinein,
kein Rauschen des Meeres, bin allein,
...
Anzeige