Profilfoto von Soso

Profil von Soso

Typ: Autor
Registriert seit dem: 29.05.2019

Pinnwand


Mein Ego sagt, es wär' nicht schlecht,
könnt' ich so schreiben wie Hesse, Kästner oder
Berthold Brecht. Doch das kann ich nicht.
Für so manche Lebenslage, bringe ich Gedanken zu Papier,
mal laut und mal leise, auf meine Weise.
Sonja S. 2019

Statistiken


Anzahl Gedichte: 303
Anzahl Kommentare: 161
Gedichte gelesen: 56.537 mal
Sortieren nach:
Titel
303 53 Gedichte 17.10.21
Vorschautext:
An Horst Reiner Menzel:
53 Gedichte sind entschieden zu viel.
Um den anderen Dichtern ebenfalls die Chance zu geben, gelesen zu werden, sollte man höchstens 3 Gedichte veröffentlichen, und die Chance für Dich Überhaupt gelesen zu werden!!!!!!


© Soso
302 Dem Freund.... 14.10.21
Vorschautext:
Dich meinen Freund zu nennen,
heißt dich im Herzen kennen.

Wir uns als gleichgesinnt gefunden,
Geist und Seele tief verbunden.

Bist mir so herrlich unentbehrlich,
in deiner Art unvergleichlich.

Hörst dir meinen Kummer an,
um mich zu trösten dann.

...
301 Vereint... 13.10.21
Vorschautext:
Perlentau auf frühen Wiesen liegt,
Vogelschar singt ihr Morgenlied.
Nebelschleier sich langsam senkt,
Sonnenstrahl durch die Wipfel winkt.

Ein Förster durch die Wälder streift,
Mensch und Natur ganz ungestört.
Wo Mensch und Natur vereint,
Licht auf jede Seele scheint.

13.10.2021 © Soso
300 Ein Held.... 11.10.21
Vorschautext:
Ein Held.....

Ist er ein Held,
weil er in den Krieg zieht....

Ist er ein Held,
weil er mehr als andere sieht....

Ist er ein Held,
weil er im Sport der Größte ist....

Ist er ein Held,
...
299 Umsonst.... 08.10.21
Vorschautext:
Nichts wird uns umsonst gegeben,
sebst wenn wir mit Leichtigkeit nach Oben streben.

Stunde um Stunde zeigt die Stechuhr an,
werfen zuhause uns auf's Sofa dann,
wie immer war der Tag sehr lang.

Seit Tagen, Jahren merken wir mit bang,
auch Arbeit unser Leben nicht versüßen kann.

08.10.2021 © Soso
298 Frei ist man nie so ganz....... 06.10.21
Vorschautext:
Frei ist man nie so ganz ....

Du bist frei, kannst du selber sein,
kein Trug, kein Schein,

keinem fremden Traum nachjagen,
keine fremden Fesseln tragen.

Nicht blind dem Gehorsam folgen,
deine eigenen Wege erkunden,

dem Alten entsagen, hinter sich lassen,
...
297 Jung verliebt..... 04.10.21
Vorschautext:
Glühend, unter'm Regenbogen,
zwei Herzen zueinander flogen.

Sonnenglanz über das Feld sich legt,
Sommerwind durch die Lüfte weht.

Ganz die Nähe des anderen spüren,
sanft sich ihre Hände berühren.

In Leidenschaft die Herzen brennen,
im Feuer der Liebe gefangen.

...
296 Glück...... 03.10.21
Vorschautext:
So mancher hat es schon versucht
und nach seinem Glück gesucht.
Das Glück kann man nicht suchen,
auch kein Ticket dorthin buchen.
Es kommt meist ganz unverhofft,
wenn es dann an deine Türe klopft.

Es ist schwer das Glück zu wahren,
Kummer und Leid zu ertragen.
Ist Liebe dir im Herz geneigt,
bleibt das Glück dir treu für lange Zeit.
Doch ist es Glück nicht allein,
...
295 In Gedanken..... 27.09.21
Vorschautext:
Gedanken ohne Schranken,
sprießen zu Gedankenranken.
Lassen uns in Höhen fliegen,
Teufel und Drachen besiegen.

Gedanken bunte Blüten treiben,
oft zur Übertreibung neigen,
haben ihr eigenes Universum,
führen zu manchem Kuriosum.

Gedanken machen frei,
von jeglicher Unbill und Pein.
...
294 Fischen in der Ostsee.... 26.09.21
Vorschautext:
Ein kleiner Ort, noch nie von ihm gehört,
der Zufall hatte mich dorthin geführt.
Kutter gegen die Kaimauer dümpeln,
die Wellen wabernd im Morgenlicht funkeln.
Der Fischer lässt den Motor an, helles Licht
die Morgendämmerung durchbricht.

Hohe Wellen gegen die Planken schlagen,
der Kutter wird über das Wasser getragen.
Fahren nur noch dann und wann hinaus,
mit der kleinen Fischerei ist es bald aus,
die Meere sind überfischt,
...
293 Weine nicht wenn ich geh'...... 25.09.21
Vorschautext:
Weine nicht wenn ich geh'........

Gern wär' ich noch geblieben,
doch musst ich Abschied nehmen,
vertreib' die traurig' Schmerzen,
dunkle Schatten aus deinem Herzen.

Weine nicht Flüsse von Tränen,
konnte Stund' und Zeit nicht wählen,
werd' den Ahnen von uns erzählen:

Von jedem Tag, den wir bestanden,
...
292 Spur des Leben's....... 19.09.21
Vorschautext:
Spur des Lebens....

In's Ungewisse gebor'n,
mit Liebe, Hoffen und Zorn
Kennen weder Zeit noch Raum
sind noch Kind,
wir schon auf dem Weg
in die Ewigkeit sind.

19.09.2021 © Soso
291 Was ich dir schon immer sagen wollte.... 17.09.21
Vorschautext:
Es hat gedauert, doch dann warst du da,
winzig kleine Hände greifen nach meinen,
du warst meinem Herzen so nah.
erst warst du so klein, nun seh' ich dich an,
bist deinen Weg gegangen, bist ein Mann.

Es galt einige Hürden zu überwinden,
wolltest das Leben erkunden,
den richtigen Weg für dich finden.
dieses wollte ich dir schon lange sagen,
wie stolz ich auf dich bin.

...
290 Der Weg.... 17.09.21
Vorschautext:
Der Weg...

Verschlungen sind die Pfade, der Weg,
den unser Leben geht.
Steine, die auf unser'm Wege liegen,
hilfreich sie als Wegweiser dienen.

Könnten das Schicksal bisweilen verfluchen,
doch treibt es uns an, neue Wege zu suchen.
Spüren wir dann und wann auch Gegenwind,
egal, wir sind die, die wir sind.

...
289 Meine Welt..... 15.09.21
Vorschautext:
Meine Welt ist heute kunterbunt,
Du allein bist dafür der Grund.
Hast meine Sinne mir geraubt,
mich mit Liebeszauber bestäubt.
Glücksgefühle in mir brennen,
zarte Melodien von fern erklingen,
mein Herz ist am Zerspringen.

Könnte durch die Lüfte schweben,
mich dem Rausch ergeben.
Mit Worte, die Du geschrieben,
so einfühlsam, liebevoll und zart,
...
288 Liebe....... 13.09.21
Vorschautext:
Liebe gedeiht still und leise,
auf schleichende Weise.

Miteinander verschmelzen,
ohne Bedingung, ohne Grenzen.

Sie sieht auch Licht,
wo Schatten ist.

13.09.2021 © Soso
287 Fragen...?..!!. 11.09.21
Vorschautext:
Unser Leben wird formatiert, geregelt und manipuliert.
Was ist da bloß passiert??
Werden geschoben und gebogen,
können kaum Luft mehr holen, ohne wen zu fragen.
Von obiger Stelle geführt, bin ich stets auf's Neue irritiert.

Wie wird des Menschen Wichtigkeit gemessen,
werden Gesetze nach Gutdünken erlassen?
Politiker sich gegenseitig provozieren,
die andern möglichst auszumanövrieren.
Wird so zum Wohle der Bevölkerung entschieden?

...
286 Morgenstille...... 10.09.21
Vorschautext:
Morgenstille.....

Kleine Stadt noch im Schlummer liegt,
sich in zarten Träumen wiegt,
ein sanfter Hauch von Blütenduft,
schwebt durch frühe Morgenluft,

Glücksgefühl in meiner Seel' erwacht,
die zarte Stille mich ganz trunken macht,
Amseln zieh'n wie Fink und Meise,
am Himmel ihre täglich Kreise,
singen ihr Lied in gedämpfter Weise,
...
285 Der Mann am Strand....... 09.09.21
Vorschautext:
Gebeugt; die Schultern tief,
wie Treibgut er am Strande lief,
dunkle Schatten auf ihm lasten,
ließen ihn weder ruh'n noch rasten.
Ihn umgab kein schmeichelnd Chorgesang,

es war des Windes Totenklang.
Hände tief in den Taschen vergraben,
Seele befleckt mit zu viele Narben.
Nebelschwaden über dem Morgen lagen.
Einsam und schleppend der Gang,

...
284 Vergangen..... 08.09.21
Vorschautext:
Vergangen...

Der Jugend Frische ist verronnen,
die Reife hat an Fahrt aufgenommen,
das Leben tatsächlich, hat Falten bekommen,
niemand hat weiter daran gedacht,
in jungen Jahren über das Alter gelacht,

mancher kommt gewiss in Nöten,
geh'n die ersten Haare flöten,
die Zeit an einem „behaarlich“ nagt,
doch jeder ist und bleibt ein Unikat,
...
Anzeige