Profil von Soso

Typ: Autor
Registriert seit dem: 29.05.2019

Pinnwand


Mein Ego sagt, es wär' nicht schlecht,
könnt' ich so schreiben wie Hesse, Kästner oder
Berthold Brecht. Doch das kann ich nicht.
Für so manche Lebenslage, bringe ich Gedanken zu Papier,
mal laut und mal leise, auf meine Weise.
Sonja S. 2019

Statistiken


Anzahl Gedichte: 538
Anzahl Kommentare: 158
Gedichte gelesen: 132.234 mal
Sortieren nach:
Titel
538 Abschied 04.03.24
Vorschautext:
Abschied

Wärme, Nähe, Liebe,
vergessen mit den Jahren,
mit der Zeit, vermisse die Hand,
die mich zärtlich berührt.

Wär es anders gewesen,
ich wäre geblieben.

War die Einsamkeit, die Stille,
die zwischen uns war,
...
537 Unsere Zeit... 28.02.24
Vorschautext:
Unsere Zeit....

Diese Zeit ist unsere Zeit,
das Morgen in der Ferne, noch weit,
lassen den Zauber nicht vorübergeh'n,
nicht bevor unsere Sterne weiterzieh'n.

HEUTE den Traum erleben und fühl'n,
spüren zartes Prickeln auf der Haut,
haben uns in die Welt der Träume getraut,
schau dir in die Augen; ein wenig zu lang,
sind gefangen in der Gefühle Bann.
...
536 Noch eine Runde 25.02.24
Vorschautext:
Noch eine Runde drehen,
vielleicht in die andere Richtung gehen,
egal wohin der Wind mich treibt,
ich weiß, es wird nicht leicht,
der Ein oder Andere von meiner Seite weicht.

Trauer und Liebe sind ein Teil von mir,
habe nichts bereut bisher,
es war das Leben,- es brachte mich hier hier.
Drehe weiter unentdeckte Runden,
die Tage, die Jahre, ganz heimlich
sind sie mir entschwunden.
...
535 Die alte Linde... 21.02.24
Vorschautext:
Die alte Linde…

Die Linde vor dem Haus,
jedes Jahr aufs Neu erblüht,
hat manch Narben davongetragen
in den vielen hundert Jahren,
ist mir ein treuer Freund geworden,

die Arme weit ausgestreckt,
ihre Spitzen die Wolken neckt,
viele Jahre hat sie gehen sehn,
Freud und Leid in jeder Zeit,
...
534 Ich mag... 18.02.24
Vorschautext:
Treue ohne Zwang,
Liebe ohne Reue,
Freundschaft sowieso.

Kaffee am Morgen,
Hoffnung in sich tragen,
nicht verzagen.

Tau bedeckte Wiesen,
sich fallen lassen,
Sorgen vergessen.

...
533 Die Erde brennt... 14.02.24
Vorschautext:
Die Erde brennt…

Von Anbeginn, so der „Mensch“ aufrecht gehen gelernt,
haben Neid, Kriege durch Gier nach Macht, Glaubenskriege, die Welt regiert.
Jungfräulich wurde sie geboren, auserkoren für Menschen,
Natur und Tiere, gemeinsam miteinander zu leben.
Doch mit jeder Epoche wurde es schlimmer, man war nicht zufrieden mit dem, was man hatte.
Warum ist es so schwierig, dass Menschen in Frieden miteinander leben??

Einst wurden wir geboren auf der Erde zu leben,
doch was haben wir daraus gemacht; eine ausgebeutete, geschundene, brennende Kugel. Künstlich werden Kriege geschürt, viele Kriege weltweit. Diese sinnlosen (in meinen Augen) Zerstörungen, das Leid, die vielen Opfer, Menschen, die Heimat -, ihr Leben verlieren. Was soll das nur?

...
532 Liebe... 12.02.24
Vorschautext:
Liebe gedeiht still und leise,
auf schleichende Weise,

Miteinander verschmelzen,
ohne Bedingung, ohne Grenzen.

Sie sieht auch Licht,
wo Schatten ist.

12.02.2024 © Soso
531 In der Nacht werden Geister wach... 12.02.24
Vorschautext:
Geister streifen durch die Nacht
mir so manchen Traum gebracht

ich über blühende Wiesen gehe
kann dich spüren, fühle deine Nähe

heut Nacht sich Geist mit Geist gefunden
ein zartes Band geknüpft nur für Sekunden

ihr Gewandt wechseln Träume in jeder Nacht
manch Traum mir schon den Tod gebracht

...
530 Irgendwo... 08.02.24
Vorschautext:
Im Nirgendwo gibt es ein Land, hinterm Horizont,
ganz hinten, irgendwo, wo alle Menschen friedlich sind,
kein Neid, keine Gewalt, kein Unbill herrscht,
sie leben, wo jeder jedem die Hand gern reicht,

ein Leben voller Hoffnung und Vertrauen,
mit Zuversicht sie in die Zukunft schauen,
die Menschen von innen her strahlen,
kein Kummer, keine Sorgen sie plagen,

dankbar sind für die kleinen Dinge,
die Vertrauen und Zufriedenheit bringen,
...
529 Speed Dating (Partnersuche im 7 Minutentakt) 06.02.24
Vorschautext:
Die Lokalität bereits gebucht,
war leicht, man hat im Netz gesucht.

Hier wird die 7 ganz großgeschrieben, 7 Damen,
7 Herren sind nach der Auswahl noch geblieben.

An die 7 Tische, die im Raum verteilt,
kommen die Probanden herangeeilt.

Sie wollen das Spiel mit der 7 genießen,
in Gedanken schon viele Fragen sprießen.

...
528 Spruch... 05.02.24
Vorschautext:
Man muss es niemandem
recht machen,
außer sich selbst!!


05.01.2024 © Soso
527 Illusion... 03.02.24
Vorschautext:
Illusionen halten uns am Leben,
lassen uns das Unsagbare denken,
wir uns an sie verschenken,
ein Traum aus Wirklichkeit und Illusion,
es werden Wunder geborn‘,
sind wie ein sanfter Frühlingshauch,
ein duftender Blumenstrauß,
lassen uns das Unmögliche überwinden.

Mit mannigfaltig Farben lockt uns die Illusion,
legt sich wie ein Schleier über unser aller Leben
flüchtig, wie ein kurzer Atemzug,
...
526 Ein Tag im Januar am Meer... 27.01.24
Vorschautext:
Ein Tag im Januar am Meer,
kalt und eisig kommt er daher,
Das Meer noch schlafend und träumt,
bedrohlich sich dunkler Wolkenberg türmt.

Der Wind hat sich gedreht, noch sacht
dann stürmt er los mit voller Kraft.
Ist da der „Blanke Hans“ in Sicht?
Die Wellen gekrönt mit weißer Gischt.

Der Nordwind begleitet von drohenden Wogen,
stürmisch und zornig über das Meer sie toben.
...
525 Arme Welt... 24.01.24
Vorschautext:
Die Welt steckt voller
radikaler Elemente,
mein Herz blutet,
wenn ich daran denke,
sie leidet an der Not,
kommt sie jemals wieder ins Lot?

Der Worte so viel gesprochen,
werden wieder und wieder gebrochen.
Den Menschen fehlt es, wie es scheint,
an der notwendigen Menschlichkeit.

...
524 Zu viel... 20.01.24
Vorschautext:
Mein Kopf ist schwer. ich kann nicht mehr:

Komm, lass uns fliegen nach Lummerland,
entfliehen der grausamen Realität,
bevor es für dich, für mich, für alle zu spät.

Die Welt kann sich kaum selbst noch leiden,
sie bröckelt; in tausend Stücke zerfällt,
man kann kaum jemandem noch trauen,
nicht auf Hoffnung bauen.

Jeder ist jedem sein Feind,
...
523 (M)ein Stern... 14.01.24
Vorschautext:
Fern, so fern die Sternenwelt,
sich Stern zu Stern gesellt.

Der Himmel mit Sternen verhangen,
einer hält mein Herz umfangen.

Sehnsucht durch die Nächte zieht,
von fern erklingt ein Liebeslied.


14.01.2024 © Soso
522 Was waren wir jung... 10.01.24
Vorschautext:
Was waren wir jung noch vor Jahren,
oder sind es nur Tage?
Waren unbekümmert und laut,
haben voll Zuversicht nach vorne,
in die Zukunft geschaut.

Wir lebten unser freies Leben
gingen unsern Weg ohne Furcht voran,
wollten wissen, wo das Glück begann,
es ist schon so viele Jahre her,
doch ist es, als ob es erst gestern wär.

...
521 Gedanken... 08.01.24
Vorschautext:
Manche können vieles nicht verstehen,
sie es mit andern Augen sehen,
ihnen die bessre Einsicht fehlt
unser Sein nun auf der Kippe steht!


08.01.2024 © Soso
520 Was wir sind...(Zitat) 04.01.24
Vorschautext:
Was wir tun, macht uns
zu dem, was wir sind!


04.01.2024 © Soso
519 Tatsache... 01.01.24
Vorschautext:
Das Gestern und das Heute,
sind der Vergangenheit liebste Beute.

Sind morgen schon Vergangenheit,
das Rad sich dreht für alle Zeit.

Blumen in voller Blüte steh'n,
im Lauf der Zeit sie stets vergeh'n.

Grünes Blatt wird welk,
im Herbst vom Baume fällt.

...
Anzeige