Profilfoto von Soso

Profil von Soso

Typ: Autor
Registriert seit dem: 29.05.2019

Pinnwand


Mein Ego sagt, es wär' nicht schlecht,
könnt' ich so schreiben wie Hesse, Kästner oder
Berthold Brecht. Doch das kann ich nicht.
Für so manche Lebenslage, bringe ich Gedanken zu Papier,
mal laut und mal leise, auf meine Weise.
Sonja S. 2019

Statistiken


Anzahl Gedichte: 279
Anzahl Kommentare: 161
Gedichte gelesen: 52.269 mal
Sortieren nach:
Titel
279 Vereint.... 08.06.21
Vorschautext:
Vereint....

Perlentau auf frühen Wiesen liegt,
Vogelscharen singen ihr Morgenlied.
Nebelschleier sich langsam senkt,
Sonnenstrahl durch die Wipfel winkt.

Ein Förster durch die Wälder streift,
Mensch und Natur ganz ungestört.
Wo Mensch und Natur vereint,
Licht auf unsere Seele scheint.

...
278 La Familia.... 03.06.21
Vorschautext:
La Familia....

Eifriges Lärmen aus den Fenstern nach draußen schalt,
Möbel entstaubt, Fenster geputzt, Türen geknallt,
ausgefranste Teppichkanten gestutzt,
die Ecken endlich wieder eckig geputzt,
es wird gerückt und geschoben,
Betten gelüftet und frisch bezogen.
Nein, hier zieht niemand ein oder aus,
die Familie kommt und besucht dieses Haus.

Lange war der Besuch schon angesagt,
...
277 Glühwürmchen... 21.05.21
Vorschautext:
Glühwürmchen......

Glühwürmchen hell erstrahlen,
sich noch heut Nacht vermählen,
schwirren tanzend durch die Nacht,
sich leidenschaftlich biegen,
in die Arme des Liebsten fliegen.


Nur kurz ist ihr Liebesglück,
sich zu vermehren
ist des Würmchens Lebenszweck.
...
276 Willi der Feldhamster.... 19.05.21
Vorschautext:
Willi der Feldhamster

Der Winterschlaf ist vergessen,
wurde wach nur zum Fressen,
Hat heut sein Zuhaus unterm Kornfeld verlassen,
muss auf's Neue mit Hamstern sich befassen.

Mit Vorsicht kommt er aus dem Bau,
muss schauen ganz genau,
denn draußen lauern seine Feinde,
flitzt ganz geschwind nun seine Runde.

...
275 Früh am Tage..... 19.05.21
Vorschautext:
Früh am Tage....

Früher Morgen der Nacht entspringt,
in Baumes Höh eine Lerche singt.

Der Sonne goldiger Schein am Himmel erwacht,
die Nacht den morgendlichen Zauber entfacht.

Frühnebel sich über Berge und Täler legt,
sich an Wiesen und Felder schmiegt.

Der Natur Wispern und Flüstern die Sinne belebt,
...
274 Schlagzeilen.... 16.05.21
Vorschautext:
Schlagzeilen

Manch einer baut darauf,
auf den genauen Sachverlauf,
der bisweilen in der Presse steht,
ihm das Weltgeschehen nicht entgeht.

Da kann es schon passieren,
manche den Überblick verlieren,
und ihnen so entgeht,
was zwischen den Zeilen steht.

...
273 Wer hat da was falsch gemacht !?!?!?!? 16.05.21
Vorschautext:
Wer hat da was falsch gemacht !?!?!?!

Manchmal tut man oft vermissen,
der Jugend Anstand und Gewissen.
Von Benehmen und Respekt keine Spur,
nur auf die provokante, gereizte Tour.
Meinen sie doch, die „Größten“ zu sein,
mit ihren Gebaren sie machen andere klein.
Meist in einer Gruppe treten sie auf
wie eine Flutwelle im Straßenverlauf.
Sind laut und gebärdenreich,
doch allein einem Rinnsal gleich.
...
272 Tatsache.... 14.05.21
Vorschautext:
Tatsache.....

Das Gestern und das Heute,
sind der Vergangenheit liebste Beute.

Sind morgen schon Vergangenheit,
das Lebensrad sich dreht für alle Zeit.

Grünes Blatt wird welk,
im Herbst vom Baume fällt.

Blumen in voller Blüte steh'n,
...
271 Frühlingserwachen.... 13.05.21
Vorschautext:
Bäume singen ihr jährliches Lied,
über Feld, Wald, Wiesen und Reet.
Der Frühlingswind noch unbelauscht,
doch säuselnd durch die Wipfel rauscht.

Eis und Schnee sind lange schon entkommen,
der Frühlingswind hat Fahrt aufgenommen.
Die Natur wird sich mit Blüten bunt entfalten,
das Wunder der Natur in voller Pracht gestalten.

Alte Wege, die wir einst gegangen
uns mit Hoffnung umfangen.
...
270 Dichtkunst 11.05.21
Vorschautext:
Die Dichtkunst zeigt sich oft sehr feierlich,
nachdenklich, herzlich und gesellschaftlich.
Manch einer glaubt gelegentlich,
der Dichter hätte sich verirrt,
wenn er Gedichte mit Humor kreirt.
Gerade diese heit'ren Seiten,
gewitzte Weisheit sie begleiten.


11.05.2021 © Soso
269 0:47 10.05.21
Vorschautext:
0 Uhr 47,
alles ist still, nichts bewegt sich,
kein fröhliches Lärmen in den Gassen,
kein Singen und Tanzen in den Straßen.

Alles geschlossen bis auf Zeit,
Existenznot und Pleiten machen sich breit.
Kleine Städte werden leer,
viele Boutiquen gibt es nicht mehr.

Erst muss eine Schutzmaske her,
die alte reicht nun nicht mehr,
...
268 Raum und Zeit 09.05.21
Vorschautext:
Es ist zu schön am Strand zu sitzen,
zu sehen wie die Möwen schwitzen.

Dem Rauschen des Meeres zu lauschen,
mit niemand anderen zu tauschen.

Ganz entspannt erfüllt sich ein Traum,
man sich vereint mit Zeit und Raum.


09.05.2021 © Soso
267 Gute Nachbarschaft 09.05.21
Vorschautext:
Gute Nachbarschaft

Für unser aller Wohlergehen,
gute Nachbarn uns zur Seite stehen.
Das Gebraute, auch ein Glaserl Wein,
können da eine hilfreiche Stütze sein.


09.05.2021 © Soso
266 Das Leben an sich...... 06.05.21
Vorschautext:
Das Leben an sich.....

Es ist wohl das Bestreben eines Jeden,
zuhause zu sein in seinem Leben,
ihm einen berechtigten Sinn zu geben.
Einen guten Weg für sich zu finden,
große und kleine Hürden überwinden.

Leider wir uns das Leben selber erschweren,
geht nur noch um Gewinnen oder Verlieren,
Immer weiter dem Oben entgegen,
das vermeintlich Bessere anstreben,
...
265 Im Park.... 04.05.21
Vorschautext:
Im Park auf der Bank saßen sie zu zweit,
ihre Liebe war bereits Vergangenheit.
 
Sahen hellen Schein am Horizont,
heute nur noch dunkle Wolkenfront.
 
Haben es vor langer Zeit schon erkannt,
spüren nicht mehr des anderen Hand.
 
Auf der Bank sitzt einer tagaus und tagein,
im Park mit seinen Gedanken allein.
 
...
264 Ein freundlicher Ort.. 01.05.21
Vorschautext:
Ein freundlicher Ort

Wellen auf dem See singen leise,
ein Schwanenpaar zieht seine Kreise.
Baumreihen am Ufer gegenüber,
sich im Wasser spiegeln.

Die Sonne hat ihr hellstes Kleid angezogen.
Winde wehen lau in rauschenden Zweigen,
treiben alle Sorgen fort.
Heute ist die Welt ein freundlicher Ort.

...
263 Deine Augen..... 25.04.21
Vorschautext:
Dein Blick so rein und klar,
tief wie ein Bergsee war.
Tiefgründig und auch unscheinbar,
gibt mir ein Gefühl so wunderbar.

Könnte in deinen Augen versinken,
in ihnen liebevoll ertrinken.
Kannst lesen in meinen Gedanken,
Hoffnung und Zuversicht ranken.

Deine Augen nehmen mich gefangen,
wecken in mir sehnsüchtiges Verlangen,
...
262 Zwei kleine Fenster.... 22.04.21
Vorschautext:
Zwei kleine Fenster...

Zwei kleine Fenster ich mein Eigen nenn,
zeigen mir die Wahrheit an,
Lassen mich den Himmel,
Mond und Sterne, und die Sonne seh'n.

Kann jedes Lächeln, jede Träne seh'n,
Frühling, Sommer, Herbst und den Winter,
Schneeflocken, wie sie ihren Halt verlier'n,
zarte Knospen sich nach der Sonne sehn'.

...
261 Nordsee...... 19.04.21
Vorschautext:
Wenn der Alltag mir die Seele schnürt,
mich der Weg ans Wasser führt.
Stürmische Winde die Wolken vertreiben,
Himmel und Meer sich friedlich vereinen.

Die Nordsee rau und sanft sich zeigt,
Ebbe und Flut, das Wechselspiel ewiger Zeit.

Spaziere im weichen Dünensand,
Möwen singend mir reichen die Hand.
Die Melodie des Meeres hör ich genau,
was gestern war, ist heute neu.
...
260 Gedanken.... 14.04.21
Vorschautext:
Gedanken.........

Momente, die längst verschollen,
mich in Gedanken überrollen.
Sind nur Reisende auf Zeit,
nehmen so viel Gepäck mit,
wie wir zu tragen bereit.

Lang ist's her, als wir Kinder waren, noch klein,
von jeder Schuld frei, ganz Seelenrein.
Glück und Trauer, Liebe und Leid
uns durch die Jahre begleiten.
...
Anzeige