Herzlich Willkommen auf der Gedichte-Oase.de

Die Gedichte-Oase ist eine Community für Menschen mit einer Leidenschaft für Gedichte, Poesie und literarischer Kunst. Du liest oder schreibst gern Gedichte? Dann bist Du hier genau richtig.
Bücherstapel Hier findest Du 58.176 Gedichte von 1.734 Autoren und 2.497 Bildgedichte zu verschiedenen Themen und vieles mehr. Unsere Autoren erweitern diese Sammlung täglich mit neuen wundervollen Werken. Die Gedichte-Oase unterstützt und inspiriert Sie dabei mit hilfreichen Funktionen schon von der Formulierung bis hin zur Veröffentlichung Ihrer Gedichte. Auch für eine einfache Kommunikation untereinander ist gesorgt. Und das alles kostenlos!

Zuletzte veröffentlicht

Titel Autor
Labermanie Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Labermanie

Ich habe das dumpfe Gefühl:
Immer mehr Menschen wollen reden,
Nicht mehr zuhören im Zeitgewühl,
Nur noch alles herunterbeten.

Warum? Weshalb? Ich weiß es nicht.
Redet man tot, wen man eigentlich mag?
Ist es nicht doch die Bürgerpflicht,
Dass Lasten man gemeinsam trag'?

...
Piepmatz Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Piepmatz

Frühmorgens saß er auf dem First
Und äugte nach Südosten.
Er fühlte sich da wie ein Fürst,
Konnte jetzt Frischluft kosten.

Noch trug die Ostluft Kälte her,
Hing sich in sein Gefieder.
Das Leben war da gar nicht schwer,
Er hört' Kollegenlieder.

...
Liebeslied Daniela Leiner
Vorschautext:
Wir nahmen das Leben an der Hand,
haben von Herzen lautstark gelacht,
waren unbefangen ganz wir selbst,
ein Freiraum, der viel Freude macht.

In diesem fliegen imaginäre Bienen,
honigsüßer Duft unsere Lippen ziert,
anziehend klingt pure Natürlichkeit,
die sich leicht im Zeitlosen verliert.

Ein magischer und heilsamer Ort,
an den wir gerne zurückkehren,
...
Die Asseln aus dem Keller Elisa Schorn
Vorschautext:
Zwei Asseln gingen auf Reisen,
um sich etwas zu beweisen.
Sie krabbelten aus dem Keller
ins Erdgeschoss etwas heller.
Dann ging es weiter zum Licht
mit neuer undenkbarer Sicht.
Auf einer schlichten Terrasse
finden sie Unterschlupf-klasse.
Doch wollen sie nicht verweilen
und weiter zum Reiseziel eilen.
Wohin ihr Weg auch führt
schnell haben sie gespürt,
...
So als wären es unsere Kinder ... Josef Amon
Vorschautext:
Liebevoll
blicke ich auf sie
so wären es unsere Kinder
die es gilt zu schützen
zu nähren
und zu lieben

Ja
sie sind wahrhaftig
wie ein Schatz
jeder Atemzug der Seele

...
Wange an Wange Josef Amon
Vorschautext:
Manchmal
denke ich an Dich
und es tut mir gut

und ich wünsche mir
Du wärest hier

Wange an Wange

einen Kuss
nur entfernt
H e i m a t Helga
Vorschautext:
Heimat ist, wo meine Wiege stand,
wo ich lernte laufen stolz an Mutter`s Hand,
wo Bäume wuchsen in den Himmel
und Blumen an dem Wegesrand,
wo einst mein Gärtlein klein und fein,
liegt jetzt ein großer Pflasterstein.

Man war noch klein und ohne Sorgen,
was kümmerte mich schon das Morgen,
dann zog´s mich in die Welt hinaus,
wollt´ fort von hier und unser`m Haus,
hab` viel erlebt und auch gesehen,
...
Der blaue Planet versus virtuelle Welt 4.0 gutso
Vorschautext:
Wenn wir ANFANGEN
künstliche Welten verlockend zu finden
müssen wir auch damit Leben lernen
das unsere ERDE am ENDE
an Reiz verliert.
Ein WENIG ANDERS.. gutso
Vorschautext:
Ein WENIG ANDERS ist er
wird gesagt
oft etwas schräg
auch orginell
gesamt gesehen sehr speziell.

Wie zwei paar Schuhe
der tickt nicht sauber
nicht ganz auf der Reihe
auch nicht ganz dicht
wie sagt man dazu
wunderlich.
...
Gleichgewicht Simon Käßheimer
Vorschautext:
Halte dich im Gleichgewicht,
klappt`s auf Anhieb oder nicht.
Immer schön so zwischen wollen;
und sollen.

Gradwanderung das ist es schon,
zuviel von dir und zuwenig Ton.
Immer schön zwischen müssen trennen;
und kennen.

Gleichgewicht bei jedem Schritt,
mach es oder mach`s nicht mit.
...
Leben ist mehr Anton Schlittmaier
Vorschautext:
Pathos, hohe Sprache, gut gereimt,
Herz in Flammen, vieles wird beweint.
Zeitenwandel bringt die Prosa!
Einfach sagen, was ist denn gemeint,
erdig, nicht zum Monte Rosa.

Sprachmelodie, die uns rhythmisch klang
und Inhalt sind wie Yin und Yang.
Feuer und das Wasser: Gleichnis
unsres Lebens – immer voller Überhang.
Für sich gibt's nur das Verzeichnis.

...
Einklang Daniela Leiner
Vorschautext:
Letzte Nacht hat mich ein Engel geküsst,
ganz sanft, es muss so gewesen sein,
plötzlich warst du einfach da, ganz leis‘,
schleichend in mein Herz hinein.

Da bist du, wachst über mich und mein Leben,
ganz sacht, deine Flügel sich um mich legen,
plötzlich bin ich schwerelos, ganz leicht,
du und ich, wir uns im Einklang fortbewegen
Deutschunterricht Der Leidende
Vorschautext:
Jadi ist eine süße
Maus.
Tommi spielt Handy und macht den Gegnern den gar aus.
Kaki sitzt und wartet auf das Ende.
Die anderen starren auf die Wände.
Nur Calli dichtet, um nicht an Langeweile zu sterben.
Doch mental
liegen sie bereits in Särgen.
Lebenslust Sonja Dworzak
Vorschautext:
Schön ist es in den Bergen zu sein!
Schweigend sind Wälder und Hain.
Vögel kreisen im Sonnenschein
und ich bin endlich allein.

Laut und schrill ward mein Tag,
als ich noch tätig war.
Nun, da ich von Arbeit befreit
füllt sich mein Leben mit Lustbarkeit.

Schön ist es in den Bergen zu sein!
Ruhestand ist Gemütlichkeit!
...
Es hat nichts zu bedeuten( ein Scherzgedicht) Ewald Patz
Vorschautext:
Karl-Heinz ist aufgeflogen
Hat seine Frau betrogen
Erzählt jetzt allen Leuten
Das hat nichts zu bedeuten
Ich schwör bei meiner Ehre
Es war nur ne Affäre
Jedoch es geht im Leben
Manchmal ein Schuss daneben
Zahlt jetzt von seiner Rente
Zusätzlich Alimente
Und seine Frau, die Hilde
Die kannte keine Milde
...
Orion Hans Witteborg
Vorschautext:
Orion

Der Orion gibt uns Räsel auf
ein anderes Sonnensystem wurde entdeckt
bisher kannte man den Sternverlauf
doch dahinter hatte sich eine weitere Sonne versteckt.

Sind wir nicht allein gibt es noch eine Welt?
Was hat uns der Orionnebel verschwiegen?
Auch wenn uns das überhaupt nicht gefällt:
unsere Einzigartigkeit basiert auf frommen Lügen.

...
Ostfriesland Ewald Patz
Vorschautext:
Es ist ein Land
wo Mohn so üppig blüht-
wo man ein Meer
von roten Blüten sieht.

Nur rote Pracht
so weit das Auge reicht-
der Sommerwind
über die Wiesen streicht.

Im feuchten Gras
Die Butterblumen blüh'n-
...
Etikettierung und Stigmatisierung Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Etikettierung und Stigmatisierung

Ja, man kann auch zur Hysterie stigmatisieren,
Wenn man von den Warnern sich will ferne halten,
Wo manches Medium kann zur Unwahrheit verführen,
Sich verlegt hat auf das Gesellschaftsspalten.

Das ist wie bei jeder Endzeitvision:
Noch schnell alles gleich in die Welt raushauen,
Denn die Zukunft ist offensichtlich ohne Lohn
Und dem Schicksal ist niemals zu trauen!

...
Menschenskinder Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Menschenskinder

Menschenskinder, besinnt Euch doch Eurer Kraft,
Mit der Euer Handeln sich Räume schafft,
Mehr erreicht, als nur noch zu dokumentieren,
Endlich aus dem Tal der Tränen kann führen,
Wenn so viel Leid heute hausgemacht!
Ihr löst es, wenn Euer Wille erwacht!!!


©Hans Hartmut Karg
2020
...
Lebensmut Daniela Leiner
Vorschautext:
Es war wie ein Seelenruf,
als deine die meine rief,
leise hörte ich eine Stimme,
als ich am Bach entlanglief.

Dann fanden wir uns,
setzte mich zu dir hin,
ganz nah dich spürend,
im Herzen ich bei dir bin.

Hier ein Ach und dort ein Weh,
unser Seelenhaus hat viele Zimmer,
...
Anzeige