Herzlich Willkommen auf der Gedichte-Oase.de

Die Gedichte-Oase ist eine Community für Menschen mit einer Leidenschaft für Gedichte, Poesie und literarischer Kunst. Du liest oder schreibst gern Gedichte? Dann bist Du hier genau richtig.
Bücherstapel Hier findest Du 49.962 Gedichte von 1.464 Autoren und 2.037 Bildgedichte zu verschiedenen Themen und vieles mehr. Unsere Autoren erweitern diese Sammlung täglich mit neuen wundervollen Werken. Die Gedichte-Oase unterstützt und inspiriert Sie dabei mit hilfreichen Funktionen schon von der Formulierung bis hin zur Veröffentlichung Ihrer Gedichte. Auch für eine einfache Kommunikation untereinander ist gesorgt. Und das alles kostenlos!

Zuletzte veröffentlicht

Titel Autor
BEMÜHT Ulrich Lang
Vorschautext:
Ich wurde nicht befördert,
da zog man andre vor,
und ihr gemeines Kichern
drang schneidend mir ins Ohr.

Als ich den Chef befragte
warum so was geschieht,
er schrie: "Die waren fleißig,
du hast dich nur bemüht!"

Bald drauf war ich befreundet
mit einem Mägdelein,
...
NOCH BESSER Ulrich Lang
Vorschautext:
Bis jetzt verlief mein langes Leben
wirklich einwandfrei.
Ich hatte Arbeit, kriegte Lohn, war
nie im Krieg dabei.

Ich nagte nie am Hungertuch und
war nie obdachlos.
Ich setzte Kinder in die Welt, mein
Glück war riesengroß.

Nun muss ich nicht mehr arbeiten und
streiche Rente ein,
...
Maimorgen Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Maimorgen

©Hans Hartmut Karg
2018

Die Sonne hebt die Dünste auf,
Kündet des neuen Tages Lauf
Mit ihrer ganzen Allmacht.

Die Vöglein sind schon munter drauf,
Sie zwitschern laut vom Fluss herauf,
Vertreiben uns den Rest der Nacht.
...
Miar gangad off d'Meß' Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Miar gangad off d'Meß'

©Hans Hartmut Karg
2018

Jeez Joar emr em Juni
gangad miar alle off d'Meß'.
Do driffd ma an Haufa Leid,
dia ma sooschd nedd driffd.
Dees isch dees Scheanschde:
Ma wechsld a baar Woard ond a Lacha
ond frääd se, dass ma se gsäa hodd.
...
Lass dich berühren Anita Namer
Vorschautext:
Lass dich berühren...

Von Worten,
von Blicken,
von Herzen,
von Händen,
von Gedanken,
von Träumen,
von Liebe,
von Phantasie
von Liedern,
von Tänzen,
...
Zeitgedicht Torsten Bischoff
Vorschautext:
Aus dem Ozean voll Zeit
ward allmählich eine Pfütze.
Schnell, vor der Vergangenheit,
nehm ich mir noch eine Mütze !

Dresden, D., 13.05.2018
Ich will... Anita Namer
Vorschautext:
Ich will gehen....
Wege - die man nicht mit den Füßen geht.

Ich will träumen...
Träume - die nur Ahnung sind.

Ich will tanzen...
durchs Leben.

Ich will singen...
gemeinsam - solange - bis die Seelen fliegen.

...
Chance DaniSmile79
Vorschautext:
Ja es gibt so Momente
da geht es mir nicht gut
und ich muss gestehen hin und wieder
hab ich im Bauch soviel Wut.

Dann kocht mir das Blut
mit jeden einzelnen Atemzug
und ich hab für kurze Zeit genug
und zieh vorm Schicksal meinen Hut.

Denn ich bin psychisch krank
und in so vielen Dingen eingeschränkt
...
sei gewiss Angelika Zädow
Vorschautext:
Wenn dein Gemüt sich zusammenzieht und verkriecht...
sei gewiss
gerade dort...
in der finstersten Herzensnische...
da wohnt Gott.
Und zündet ein kleines Licht an:
wärmend, anheimelnd, erhellend.
Trau ihm, der sagt:
„Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln,
sondern er wird das Licht des Lebens haben.“
So herrlich Angelika Zädow
Vorschautext:
So herrlich draußen die Sonne, so warm die Luft,
so vergnügt und unbeschwert könnten wir sein.
Wir aber, Gott, sind oft so grämlich angefasst.
Können kaum genießen und zufrieden sein.
Immerzu finden wir etwas zum mäkeln,
ziehen die Stirn kraus,
verschränken die Arme,
verschließen unser Herz.
Wenn Du uns so findest,
dann fege den Staub aus Missmut
und Argwohn beiseite.
Damit unser Wesen frei wird und wir aufatmen und Lächeln uns schmückt.
Im Kraftfeld des Seins Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Im Kraftfed des Seins

©Hans Hartmut Karg
2018

Wieder im Süden daheim
Für eine Woche – nicht länger.
Da sind wir nicht mehr allein,
Im Licht steht der fliegende Sänger.

Wenn bei uns noch lange Frost,
So singen im Süden schon Stimmen
...
Umzug der Taschendiebe Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Umzug der Taschendiebe

©Hans Hartmut Karg
2018

Wie früher in den alten Städten
Mit Trubel, Umzügen im Jahr,
Versammelten, die's gerne hätten,
Sich Menschen als Zuschauerschar.

So leicht kann man da nicht brillieren,
Wenn Masken schwer und heiß das Wetter,
...
Widerstreit Torsten Bischoff
Vorschautext:
Traumlos, dunkel, bleibeschwert
in sonnigem Ambiente.
Die Lebenslust ist ausgeschert
in andere Momente.

Das ist viel mehr als Lethargie,
mein Leben wird zur fernen Mär.
Und jenseits aller Poesie
- egal, wenn's das gewesen wär !

Dresden, D., 18.03.2018
Stille Klaus Lutz
Vorschautext:
Es ist still. Ich sitze da. Und lese
etwas. Und denke so nach. Sehe
mir die Sonne an. Und blättere in
den Sekunden. Und trinke Tee!

Es ist still. Die Lampe zeigt ihr
Licht. Autos stehen an der Straße.
Blätter werden vom Wind bewegt.
Der Tag ist voller Feste!

Es ist still. Ich höre mein Herz
schlagen. Ich male Bilder ans
...
Gedanken Anita Namer
Vorschautext:
Gedanken getragen vom Wind
nehmen den Weg in die Ewigkeit.
Fliegen schwerelos dahin,
finden den Weg durch Raum und Zeit.

Gedanken getragen vom Wind
stellen Fragen - wie ein kleines Kind.
Sagt mir: "Woher, Warum, Wieso, Wohin?"
Ich finde gerade keinen Sinn.

Gedanken getragen vom Wind
kommen zurück aus der Ewigkeit.
...
Meine Gedanken, meine Gedichte Reinhard
Vorschautext:
irgendwann wird man sein letztes Gedicht schreiben
eines Tages kommt die Erkenntnis, man lässt es besser bleiben
ich wollte mit den Reimen meine Liebsten erreichen
dieses Vorhaben ist misslungen, der Traum der Realität weichen

die Trennung, die Scheidung schon längst bittere Realität
musste erkennen, für uns war es zu spät
wollte es so lange nicht wahrhaben, einfach nicht glauben
mich nicht dieser letzten Hoffnung berauben

habe versucht meine Gedanken zu Papier zu bringen
immer gehofft das man mich versteht, es kann gelingen
...
Bilder im Kopf 5K5E5
Vorschautext:
Ich sehe noch, die Bilder vor meinen Augen,
ich kann es immer noch nicht glauben.
Es sind Monate jetzt her und
für mich immer noch schwer.
Die Bilder im Kopf,
das erstes Treffen,
Ihr schönes Lächeln,
der erste Kuss
das ist immer noch mein größter Verlust.


5K5E5
Perspektivisch Harald Schübel
Vorschautext:
Es sucht der Hahn die Hähnin
die Schwänin sucht den Schwan,
der Däne sucht die Dänin,
der Dummkopf den Blödian.

Es flirtet mit der Dänin
im Hof der stolze Hahn,
am See findet die Schwänin
jedoch nur den Fasan.

Ob männlich oder weiblich
ist eigentlich ganz gleich,
...
Danach! Bernd Tunn
Vorschautext:
Tore geschlossen.
Steht nun davor.
Schaut nochmal
zur Mauer empor.

Lange Jahre.
Hat nie gezählt.
Hätte nicht
Freiheit gewählt.

Hilflos draussen.
Keiner mehr da.
...
Die blaue Königin am Wasser Ewald Patz
Vorschautext:
Die dunkelblaue Prachtlibelle,
Sie schillert wie ein Tansanit,
Es ist im Sommer eine Freude,
Wenn man im gold'nen Licht sie sieht.

Einem der schönsten Edelsteine
Steht sie an Pracht und Glanz nicht nach;
Sie ist die Königin am Wasser,
Am Teich, am Fluss und auch am Bach.

Sobald die gelben Lilien blühen,
Dann kommt für sie die große Zeit;
...
Anzeige