Herzlich Willkommen auf der Gedichte-Oase.de

Die Gedichte-Oase ist eine Community für Menschen mit einer Leidenschaft für Gedichte, Poesie und literarischer Kunst. Du liest oder schreibst gern Gedichte? Dann bist Du hier genau richtig.
Bücherstapel Hier findest Du 59.496 Gedichte von 1.780 Autoren und 2.511 Bildgedichte zu verschiedenen Themen und vieles mehr. Unsere Autoren erweitern diese Sammlung täglich mit neuen wundervollen Werken. Die Gedichte-Oase unterstützt und inspiriert Sie dabei mit hilfreichen Funktionen schon von der Formulierung bis hin zur Veröffentlichung Ihrer Gedichte. Auch für eine einfache Kommunikation untereinander ist gesorgt. Und das alles kostenlos!

Zuletzte veröffentlicht

Titel Autor
Kettenreaktion Rainer Maria Derstroff
Vorschautext:
Sie stehen da in Reih` und Glied.
Niemand weiß, was bald geschied...
Dicht an dicht wie Särge anenandergereiht.
Diese Perfektion, es brauchte seine Zeit.

Mit dem Handy wird gefilmt, gezoomt.
Ich ahne, wie das Geschäft danach boomt.
Alles wird digital von allen Seiten aufgenommen.
Wird man später fragen, wie ist es dazu gekommen?

In Gedanken sehe ich sie alle fallen.
Sehe Rauchschwaden über ihnen wallen.
...
Wahre Größe Rainer Maria Derstroff
Vorschautext:
So wie das Auge Gottes über alles Leben wacht,
ist wahre Größe eine unsichtbare Macht
Verantwortung zu tragen ist oft ein schwere Los.
Großzügigkeit im Kleinen machen den Menschen riesengroß.
One-Night-Trennt Rainer Maria Derstroff
Vorschautext:
Diese Zeilen gehören vielleicht nicht in die Gedichtewelt.
Getragen von der Hoffnung, dass es dennoch gefällt.
Es ist eine Kunst zu schreiben.
Sollte man manches besser meiden?

Äußerlichkeiten, ziehen Blicke und Phantasien an.
Warum hält uns Oberlfächliches so im Bann?
Augen und Mund, den Eingang zum Herzen bereitet.
Bevor man zu den innerern Werten schreitet.

Unzählige Gedichte wurden verfaßt der Liebe wegen.
Leidenschaft, Erotik, Sex, machen nicht mehr verlegen.
...
Auf der Zielgeraden Michael Jörchel
Vorschautext:
Hier sitze ich daheim,
bin zwar nicht allein,
doch darf ich nichts mehr tun,
außer mich „schön“ auszuruhen.
Ich weiß, ihr meint es gut mit mir,
und ich danke euch dafür.
Ihr erledigt all die Sachen,
die mir oftmals Schmerzen machen.

Doch mein Schmerz wird sich nicht mindern,
auch mein Leiden sich nicht lindern.
Das was ich am liebsten mag,
...
Geschenkte Zeit Ingelore Jung
Vorschautext:
Geschenkte Zeit

Wäre es nicht eine Idee
Die uns von oben verordneten
Maßnahmen in dieser Corona Krise
Diese Zeit des „Bleib zu Hause“
So zu nutzen als Geschenk

Geschenkte Zeit zur Besinnung
Besinnung auf das Wesentliche
Was brauchen wir wirklich
Was ist uns wichtig in unserem Leben
...
Hand in Hand Günter Van de Linde
Vorschautext:
Nicht immer zeigt die Welt
sich himmelblau,
nicht jedes Wölkchen rosarot.
Denn bei näherer Betrachtung,
gehen Hand in Hand.
Das Leben und der Tod

von Günter van de Linde
Der Frühling ist da Horst Rehmann
Vorschautext:
Wenn Wald und Wiese wieder grünen,
und die Forsythien erblühen,
wenn Tag und Nächte von Frost befreit,
dann beginnt die schönste Jahreszeit.

Der Frühling kehrt ein hier auf Erden,
lässt auch die Tage länger werden,
Blumen recken sich leuchtend empor,
und Vögel zwitschern lauthals im Chor.

Die ersten Schmetterlinge flattern,
um eine Blüte zu ergattern,
...
Abendstimmung Jasmin Pahlisch
Vorschautext:
Still, es möchte Abend werden,
Abendstimmung zieht durch's Land.
Frieden senkt sich auf die Erden
und wir ruh'n in Gottes Hand.

Ab fällt aller Mühsal Plagen,
vergessen kurz all' Sorg' und Leid.
Wie wärmend sind der Sonne Strahlen
und der Moment scheint Ewigkeit.
Was will der Störenfried auf Erden Karin Grandchamp
Vorschautext:
Was will der Störenfried auf Erden
von dem wir grad bedroht werden
Wer hat ihn denn zu uns geschickt
von ganz allein kommt der doch nicht

Hat wieder einer Mist gebaut
ließ ihn aus seinem Labor raus
Was hat der wohl im Kopf gehabt
ob der gar noch gesoffen hat?

Wie solln wir ihn jetzt loswerden
Er bringt nur Unheil hier auf Erden
...
Der Mensch ist kein Gigant Anton Schlittmaier
Vorschautext:
Der Mensch beherrscht die Welten
So glaubte jeder fast
Den Traum der Stolzgeschwellten
Der Mensch war ein Phantast

Gewarnt war der Verneiner
Und die Gefahr bekannt
Geglaubt hat es fast keiner
Der Mensch ist kein Gigant


© ANTOSCH
Das Erwachen Scully Van Funkel - Keller
Vorschautext:
Wiesenblumen erwachen aus dem Winterschlaf,
öffnen die bunten Frühlingsaugen,
und strecken ihre zarten Flügel dem stahlblauen Himmel entgegen

Bereit von den wolkigen Zungenspitzen berührt zu werden,
die der Wind gnadenlos nach Westen treibt,
dorthin, wo der Tod seinen Sommerschlaf hält
Sich satt trinken Johanne Thomsen
Vorschautext:
An Tagen wie diesem
wenn du das Tor
zu meinem Ich
öffnest
trinke ich hastig
den Krug mit Worten
leer
den du mir reichst
Wie ein Verdurstender
nicht wissend
wann du wieder zum Brunnen gehst

...
Gerüchteküche Hans Witteborg
Vorschautext:
Gerüchteküche

Töpfe stehen unter Dampf,
verbreiten stinkige Gerüche,
das was da kocht ist einfach Krampf,
der kommt aus der Gerüchteküche

Zwar schön, dass es Geruchssinn gibt
sofern es lieblich duftet, riecht.
Doch stinkt es, ist das unbeliebt,
wenn man die Nase voll von kriegt!

...
Sommersee Alia
Vorschautext:
Mit Wasser gefüllt,
In Schweigen gehüllt,
Ist die rot verzierte Vase.

Einmal konnte ich in ihr ein Boot kentern sehen,
Tausend Sachverhalte und alle müssen wir verstehen.

Im Schilf versunken,
Dämme gebrochen,
Vasen ertrunken.

Die rot verzierte Vase hab ich nicht geerbt,
...
Beschimpfungen angebracht? Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Beschimpfungen angebracht?

Da schimpfen sie aufs Kapital
Und auf die viel zu vielen Reichen.
Doch wird der Neid da nicht recht schal,
Wenn er den Mangel kann ausgleichen?

Natürlich zeigt die Ungleichheit
Uns oftmals Ungerechtigkeit,
Auch Umweltfrevel in der Zeit,
Mitunter Armut und viel Leid.

...
Der Frühlingskünder Ewald Patz
Vorschautext:
Kleiner Zitronenfalter,
hell glänzt dein Gelb im Licht ,
unendlich viele Wochen
sah man dich leider nicht.

Jetzt in den Frühlingstagen,
die Luft ist wieder mild,
da sieht man dich im Garten-
so schön ist dieses Bild.

Der Erste bist du immer
in jedem Jahr erneut,
...
Virusforschung Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Virusforschung

Dem Virus ist so viel gelungen,
Wovor Forscher schon immer warnten,
Wenn mantrahaft mit Engelszungen
Vor Mutationen sie uns warnten.

Ein Virus, der mutieren kann,
Stellt sie vor diese große Frage:
Gibt es d e n Impfstoff irgendwann,
Der dann noch Herr der neuen Lage?

...
In diesen ernsten Zeiten AepfelundBirnen
Vorschautext:
Der Verlauf der Pandemie ist noch völlig offen,
auf wenige Todesfälle können wir nur hoffen.
Unklar ist auch, ob die wirtschaftliche Not uns kreativer macht,
fest steht nur Eins: Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Simon Marius
An einem Streit sind zwei beteidigt Karin Grandchamp
Vorschautext:
An einem Streit sind zwei beteiligt
es wird geschimpft und auch beleidigt
Ein jeder will im Rechten sein
den Fehler sieht man selten ein

Drum lass den Gegner doch links liegen
was hast du denn schon zu verlieren
Versuche, ihn zu ignorieren
dann wird er wieder Leine ziehen

Für ihn steht nämlich dann eins fest
dass er aufs falsche Pferd gesetzt
...
Dämon ohne Gleichgewicht Susi Becker
Vorschautext:
Wenn man immer mehr neben seinem Leben steht-
Alles was Dir wichtig war,wie ein Stein im Wasser untergeht.
Wenn das Chaos in deinem Kopf die Führung übernimmt, und auf einmal dein Gestern, dein Heute, dein Morgen nicht mehr stimmt!
Wenn positive Worte deinem Wortschatz entfliehn-
Wenn du das Gefühl hast,das vor langer Zeit deine Sonne heller schien-
Und es scheint, das Du für andere die Rechnungen zahlst!
Wenn Wut dich fest im Arm hält und der Hass zur zweiten Haut geworden.
Das es möglich ist, das man aus dem Schema Mensch fälltst-und Du dein Leben empfindest als Last!
Wie eine schwere Bürde.
Wenn Du schon zu lange auf der Suche
nach deinen Fehlern bist-und deine
Aura wie ein flackern der letzten Kerze erlischt.
...
Anzeige