Herzlich Willkommen auf der Gedichte-Oase.de

Die Gedichte-Oase ist eine Community für Menschen mit einer Leidenschaft für Gedichte, Poesie und literarischer Kunst. Du liest oder schreibst gern Gedichte? Dann bist Du hier genau richtig.
Bücherstapel Hier findest Du 49.448 Gedichte von 1.423 Autoren und 1.981 Bildgedichte zu verschiedenen Themen und vieles mehr. Unsere Autoren erweitern diese Sammlung täglich mit neuen wundervollen Werken. Die Gedichte-Oase unterstützt und inspiriert Sie dabei mit hilfreichen Funktionen schon von der Formulierung bis hin zur Veröffentlichung Ihrer Gedichte. Auch für eine einfache Kommunikation untereinander ist gesorgt. Und das alles kostenlos!

Zuletzte veröffentlicht

Titel Autor
Herztakt Martina Mallon
Vorschautext:
Mein Herz war verloren
nicht ahnend wie und wo.
fühlte sich wie neu geboren
im gleichen Takt berührt so.

Gefuehle lassen sich nicht befehlen
schlagen hoch immerzu.
möchte nicht verhehlen,
fand nicht mehr Ruh.

Eine Liebe ohne Seele,
das Herz so schwer,
...
Schicksal.... Franz Jarek
Vorschautext:
Des Schicksals-Weg,
oft nicht zu ertragen.
Oft bitter und steinig,
ohne Lachen.
Es schlägt zu,
wenn du es nicht glaubst.
Dein Herz zerbricht,
die Welt stürzt ein.
Du denkst ein schlechter Traum muss es sein.

Leere breitet sich in dir aus.
Keiner da der dich auffängt auch.
...
Zu Alt zum Fahren.. Franz Jarek
Vorschautext:
Das Alter erreicht.
Oft Träumt er vom Truck.
Gedanken sind in der Vergangenheit.

Er sitzt an der Straße,
schaut den Lkws nach,
und sitzt noch im Geiste,
auf den vorbei-rollenden Truck's.

Früher,er hätte es nie gedacht,
zu alt zu werden,
für den Truck.
...
Der Landluftsommerduft Wolf-Rüdiger Guthmann
Vorschautext:
Als ich jüngst an der Weser weilte,
um eine Lebensgefährtin zu finden
und dabei durch das Bergland eilte,
kam ich auch nach Holzminden.

Der Ort ist in aller Welt bekannt,
dort muss man seiner Nase trauen,
er wird auch Duftmekka genannt,
wegen dem Parfüm für Landfrauen.

Nach Arbeit an Ziegenbock und Kuh
und des Tages schweißigem Gewühle
...
Gehorsam Christa Breitling
Vorschautext:
Nach Gehorsam wird er fragen,
jedoch nicht um anzuklagen
oder mich damit durch‘s Leben zu jagen.

Sondern aus Liebe und Sorge um mich.
Nicht um mich einzuengen,
in Glaubensenge zu zwängen.
Sondern um mich zu bewahren
vor den Gefahren dieser Welt,
die doch dem gefallenen Engel,
dem Fürst unterstellt.

...
Unfall Seb
Vorschautext:
Meine eigenen Schreie erfüllen meine Ohren
Ich hab mich schon wieder verloren
Ich gewinnen nicht, ich verliere immer
Aber jeder Niederlage die mich bremst kürt mich zum Gewinner

Was wissen die denn schon
Jetzt ist sogar mir die Bedeutung bekannt
Empfand für euch nur blanken Hohn
Wer zu stark leuchtet ist bald ausgebrannt

Der Geist aus der Flasche erfüllte alles was ich bin
Nahm immer mehr Schlücke
...
No shortcut Christa Breitling
Vorschautext:
There‘s no shortcut through this valley.
May it feel as dark and frightening
like an alley without light,
narrow and tight.

There‘s only one way.
Just keep moving.
Step by step,
and day by day.

HIS word will be the lamp on your way.

...
Auf dem Weg zu dir Seb
Vorschautext:
Ich habe mich auf dem Weg zu dir verirrt
Als ich aufbrach war es noch Morgendämmerung
Jetzt ist das nur noch eine blasse Erinnerung
Dachte ich bin auf dem richtigen Weg, doch habe mich geirrt

Als ich aufbrach waren die Bäume noch voller Blätter
Der Weg war gerade und ich sah mein Ziel vor mir
Jetzt warte ich leise wimmernd auf einen Retter
Aber Äste und Zweige werden in der Nacht zum Raubtier

Sie sind plötzlich kahl und düster
Kein Wind weht hier
...
Es war einmal ein Dichterlein Karin Grandchamp
Vorschautext:
Es war einmal ein Dichterlein
dem fiel aber auch gar nichts ein
es überlegte stundenlang
bis es sich selber eingestand
dass es fürs Dichten nicht gemacht
sich Zwang antun nichts hat gebracht
weil Dichten eine Gabe ist
'ne Kunst die nicht jeder besitzt
doch dann auf einmal fiel ihm ein
das könnt ein klasse Thema sein
so fing es schnell zu schreiben an
bis ein Gedicht zustande kam
...
Im Garten Eden Klaus-Jürgen Schwarz
Vorschautext:
Im Garten Eden


Im Garten Eden,
wo das Morgenrot
den Tag begleitet,
und das Abendrot
am Sternenhimmel
schwelgt,
wo kein Blatt
und keine Rose welkt.

...
Liebesnächte Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Liebesnächte

©Hans Hartmut Karg
2018

Wo sorgenfrei das große Wähnen
Bereit ist für ein weiteres Sehnen,
Ist und bleibt alles doch so kenntlich,
Was immer auch erlebnisendlich.

Verfeinerung von Zärtlichkeiten
Verhindert unnütziges Streiten,
...
Die Mona Lisa Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Die Mona Lisa

©Hans Hartmut Karg
2018

Sie ist nicht von dieser Welt,
Wie sie in sich eingelebt
Und doch ein Lächeln bestellt,
in feinem Antlitz verwebt.

Im Louvre das Bild zu betrachten,
Mit Menschentrauben erleben,
...
In uns Marcel Strömer
Vorschautext:
Die Erde,
die wir vom Himmel sehen,
aus Millionen Augen,
blickend klar durch Tau
Unsichtbar getragen,
wie der Schwalbe Atem
göttlich versinkend Blau

Ewig schwingt
in jedem Winkel Leben,
schöpft aus großer Fülle,
strömend Glück hinaus
...
wo kommen wir denn da hin Joachim Rodehau
Vorschautext:
Disqualifikationen

Preisrichter war er beim Kunstradfahrn.
Wie gesagt er war und nicht ganz dicht.
Fühlte er den Rädern doch auf den Zahn.
"Preis wird aberkannt, da fehlt das Licht!"
Die Angst vor gar nichts (N.40) Jacob Seywald
Vorschautext:
Im Grunde passiert nichts,
nichts schlimmes an sich.
Nur ich mache es dazu,
mache es zum Schlimmen an sich.

Voller Stolz und Selbstvertrauen
wandle ich mich durchs Soziale,
was soll ich mir verbauen,
etwa die Fassade?

Nichts bröckelt, nichts zerfällt,
nichts schwindet und nichts missfällt.
...
Im Süden flammt schon neues Licht Annelie Kelch
Vorschautext:
Aus einem Himmel voller Ödnis
kommt der Tag gekrochen …
Das "Trügerische Torfmoos" setzt Akzente
in geschneiter Schrift: Der Winter schreibt
den letzten Vers seines Gedichts:
Im Süden flammt schon eine
Krume neuen Lichts.

Mein Fieber will die Glut des Winters
löschen, damit sich Blumen
bunt in grüne Gärten schreiben
und Nachtsonaten, angestimmt von
...
Melanchomanie Intro S H B
Vorschautext:
... vom Beginn bis zum Ende,
das Grand-Climax der Natur
durch Kosmische Klänge...

.. durch der Liebe Tortur,
wittre die Spur,
finde im Vielen das "Nur"
der Galaxie, Wahrheit pur
wie Poesie, erkennie Sie
.... die Magie, meiner Melachomanie.
Haydn Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Haydn

©Hans Hartmut Karg
2018

„Mein Herr, Ihr Sohn ist Größter unter der Sonne,
Ihm zuhören ist lauter Freud' und Wonne!“
So bescheiden konnte nur Joseph Haydn sein –
Er schenkte dem Vater reinen Wein ein:

Der Leopold Mozart freute sich sehr,
Denn sein Wolfgang, der war ihm immer mehr
...
Klimawandel Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Klimawandel

©Hans Hartmut Karg
2018

Wann gab es das in meiner Kindheit:
Ein Januar – ganz ohne Eis und Schnee!
Zum Schlittenfahren waren wir bereit –
Trotz Husten, Schnupfen und Halsweh.

Die Januare sind dagegen heute nass,
Gelegentlich ein wenig Glätte und Schneeregen.
...
Veränderungen Torsten Bischoff
Vorschautext:
Es ändert sich die Perspektive
je größer der Abstand wird.
Was nützen Dir alte Motive,
denn wer lebt so unbeirrt ?

Die Welt erbebt in ihrer Fuge,
es knirscht an allen Enden.
Und nicht nur Wissende und Kluge
würden manchmal gern wenden.

Manch Traum hängt an seidenen Bändern.
Dachtest Du linear ?
...
Anzeige