Herzlich Willkommen auf der Gedichte-Oase.de

Die Gedichte-Oase ist eine Community für Menschen mit einer Leidenschaft für Gedichte, Poesie und literarischer Kunst. Du liest oder schreibst gern Gedichte? Dann bist Du hier genau richtig.
Bücherstapel Hier findest Du 62.335 Gedichte von 1.908 Autoren und 2.720 Bildgedichte zu verschiedenen Themen und vieles mehr. Unsere Autoren erweitern diese Sammlung täglich mit neuen wundervollen Werken. Die Gedichte-Oase unterstützt und inspiriert Sie dabei mit hilfreichen Funktionen schon von der Formulierung bis hin zur Veröffentlichung Ihrer Gedichte. Auch für eine einfache Kommunikation untereinander ist gesorgt. Und das alles kostenlos!

Zuletzte veröffentlicht

Titel Autor
Sprüche - Strassen Marcel Strömer
Vorschautext:
Strassen können Verbindungen von Herz zu Herz sein, oftmals übersät voller Stolpersteine, und manchmal tobt dort auch der Krieg.

© Marcel Strömer
[Magdeburg, den 26.11.2020]
Sprüche - Langweile Marcel Strömer
Vorschautext:
Langeweile entsteht wenn sich die Seele totstellt.

© Marcel Strömer
[Magdeburg, den 26.11.2020]
Der Pfandflaschensammler Alexandra
Vorschautext:
Ich sah ihn hetzten wie ein Tier
Irgendwie sah es aus wie Gier
Gekonnt wühlte er im Müll nur
So als sei des Menschen Natur
Nach Pfandflaschen zu suchen
Erhaschen Krümel vom Kuchen

Für manche sind Cents lachhaft
Er sich damit seine Welt erschafft
Eine Welt, in der jeder Cent zählt
Hat er das Leben freiwillig gewählt
Oder lief für ihn irgendwas schief
...
Zwischen gehen und bleiben Bärbel Bö
Vorschautext:
Zwischen gehen und bleiben
liegt ein langer Flur des schweigen`s
#
Ich befinde mich in einen sehr langen Flur
und fahre zwischen gehen und bleiben
immer hin und her, es fällt mir sehr schwer.
Du hast keine Tür auf und auch nicht zu.
Was machst Du nur mit mir
#
Du weißt doch:
Zwischen Herz und Verstand sterben Träume
die ohne Liebe und Vertrauen geboren sind.
...
Die Hoffnung Marco Ingrao
Vorschautext:
Blaube an Wunder, Liebe und Glück.
Schaue nach vorne, miemals zurück.
Tu was du willst und steh' dazu,
denn dieses Leben lebst nur du.
Die Rose Marco Ingrao
Vorschautext:
Sie strahlt und leuchtet so schön.
Ihr Anblick ist so faszinierend, so unvergleichlich.
Sie ist ein Geschenk der Liebe und der Natur.
Und so sollte man sie in Erinnerung behalten.
Sie ist ein Symbol der Liebe.
Fundbüro der besonderen Art Helga
Vorschautext:
Hast du verloren deine Liebe,
suchst sie hier
und suchst sie dort,
dann hör` auf deine inneren Triebe,
geh` zu dem besonderen Ort.

Im Fundbüro der Liebe,
wird alles aufbewahrt:

die Treue, die schon lange ausharrt,
in Kisten stapeln sich verlorene Herzen,
im Regal die Hoffnung steht,
...
Ice-Hot Love Heinrich Baumgarten
Vorschautext:
Winter chill don't bite me. Icy light, your rays
with the snowflakes blinding
my sight, piercing-cold.

Frozen paths to walk on, covered sky so grey.
Now I'm out in the open.
Wish I hadn't gone out.

I bend my head and hurry, make my way back home.
Don't keep my sweetheart waiting.
Wish I were with her.

...
Im Nebel... Bernd Tunn
Vorschautext:
Tabletten wirken
um zu leben.
Gefühle dumpf
die nicht streben.

Spürt nichts mehr.
Gibt kein ich.
Sieht nur Nebel
und nicht sich.

Viel zu ruhig.
Wenig Wehr.
...
Mondmädchen Anna Arni
Vorschautext:
Hoch hinaus, ganz nahe dem Himmel
Die Lichter der Stadt machen mich high
Entferne mich von dem Gewimmel
Alles so klein, fühle mich schier frei

Tanze barfuss auf den Zehenspitzen
Schritt für Schritt den Sternen entgegen
Erdenjammer, nie mehr stillsitzen
Möchte sanft auf Wolken schweben

Atemwölkchen steigen in die Nacht
Mahnen so an die Vergänglichkeit
...
Man wird sich doch wohl noch mal lieb haben dürfen! Horst Hesche
Vorschautext:
Der Vater schiebt das Wägelein.
Die Mutter hängt sich bei ihm ein.
Das Kindlein schreit!
Es tut mir leid!
Der arme Wicht!
Sie hör'n ihn nicht!
Sie küssen sich!
Ich wund're mich.
Das Kindlein schreit!
Du liebe Zeit!

Wie fängt Herzlosigkeit an?
...
Dasein Horst Rehmann
Vorschautext:
Dasein heißt Leben, nicht nur da sein,
diese Welt ist einfach lebenswert,
wer lebt und liebt, erlebt das Dasein,
macht im ganzen Leben nichts verkehrt.

Dasein heißt, auf Erden menschlich sein,
an dunklen und an hellen Tagen,
nur wer das beherrscht, ist nicht allein,
bewältigt alle Lebenslagen.

Dasein heißt auch, etwas schaffen,
stets redlich sein bis hin zum Tod,
...
Krieg Hihö
Vorschautext:
Die einen zählen,
die anderen fallen.
Die einen befehlen,
die anderen zahlen.
Die einen profilieren,
die anderen krepieren.

Nichts Besonderes,
außer Mord im Akkord,
sozusagen: Mordakkord
Ist Gewalt denn je gerecht?

...
Was will der Mensch denn machen? Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Was will der Mensch denn machen?

Was will der Mensch denn machen,
Wenn das alte Hirn noch wach,
In der Welt mit Lachen
Er löst sein Ungemach?

Wie soll er reagieren,
Wenn Käse man herträgt,
Um Neider zu verführen,
Weil sich die Missgunst regt?

...
Nach den Wahlen Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Nach den Wahlen

Man wird Dich nicht mehr loben,
Wenn Du nur andere drängst,
Dass sie Dich tragen nach oben,
Nur weil Du an Herrschaft denkst,
Mit der Du Einfluss erhoffst,
Weil Du permanent kritisierst,
Die Kanäle dadurch verstopfst
Und kaum zur Freiheit uns führst.

Unsere Welt, sie wird nur dann besser,
...
Kleine autodidaktische Bemerkung Hihö
Vorschautext:
Als Autodidakt bin ich wer,
der sich stets bildet; und nicht mehr.
Also wurd’ mir nie was vorgesprochen;
zu Prüfungen kam ich nie gekrochen.
Doch allzeit ist’s mein Bestreben,
allein Bestes von mir zu geben.

Wo ein Schlauer mich bestärkt,
hat manch andrer nichts gemerkt.
Solch einer wird niemals was sehn;
wohl auch den Schlußsatz nie verstehn.
Doch die Sprache gehört ja allen Leut’
...
Klapp trara, die Tiere Hihö
Vorschautext:
Amselmann und Meise,
zwitscherten recht leise.
Man erkannt’ es an der Weise:
Es ging um eine Hochzeitsreise.

Ein Storch, der hat zwei Beine:
zum Stehn braucht er das eine.
Was von fern ist schwer zu sehn;
das zweite Bein nimmt er zum Gehn.

Zwei Hunde flogen übers Haus
der eine sah schon müde aus,
...
Sprüche - Zukunft Marcel Strömer
Vorschautext:
Gehe in die Zukunft und die Zukunft geht mit.

© Marcel Strömer
[Magdeburg, den 25.11.2020]
Sprüche - Rückblick Marcel Strömer
Vorschautext:
Wer Angst hat zurückzublicken, der hat die Furcht als Partner für die Zukunft.

© Marcel Strömer
[Magdeburg, den 25.11.2020]
Klapp trara, ’s ist Brandalarm Hihö
Vorschautext:
Klapphornverse gibt’s in ‘zig Variationen,
weil sie amüsant sind und sich lohnen.
So hab auch ich ganz ungeniert
ein paar Verslein hingeschmiert:
Vielleicht mach’ ich bald nix anders mehr,
weil’s so schön ist – und außerdem klappert’s schwer!
*****

Zwei Knaben klappern mit ihrem Horn,
der eine hinten, der andre vorn.
Auch in der Mitte klappert’s! Was soll das bloß?
Es brennt im Dorf! Heut‘ ist was los!
...
Anzeige