Herzlich Willkommen auf der Gedichte-Oase.de

Die Gedichte-Oase ist eine Community für Menschen mit einer Leidenschaft für Gedichte, Poesie und literarischer Kunst. Du liest oder schreibst gern Gedichte? Dann bist Du hier genau richtig.
Bücherstapel Hier findest Du 69.408 Gedichte von 2.096 Autoren und 3.310 Bildgedichte zu verschiedenen Themen und vieles mehr. Unsere Autoren erweitern diese Sammlung täglich mit neuen wundervollen Werken. Die Gedichte-Oase unterstützt und inspiriert Sie dabei mit hilfreichen Funktionen schon von der Formulierung bis hin zur Veröffentlichung Ihrer Gedichte. Auch für eine einfache Kommunikation untereinander ist gesorgt. Und das alles kostenlos!

Zuletzte veröffentlicht

Titel Autor
Black Friday Sale Hansjürgen Katzer
Vorschautext:
Black Friday Sale, welch kranker Scheiß,
kommt Leute kaufen, kaufen!
Der pure Wahnsinn kennt den Preis,
es bleibt zum Haare raufen.

Ihr lieben Leute, konsumiert,
was dort euch feilgeboten.
Manch Schnäppchen durch den Äther schwiert,
greift zu mit feuchten Pfoten!

Wenn ihr auch vieles gar nicht braucht,
bleibt aufmerksam und willig.
...
Zum Advent Hansjürgen Katzer
Vorschautext:
Der Herbst wähnt sich in letzten Wogen,
in Einsamkeit, die jeder kennt.
Kranich und Gans sind fortgezogen,
das welke Jahr kündet Advent.

Der bunte Kranz festlich geschmücket,
auf dem schon eine Kerze brennt.
Von Nuss und Marzipan verzücket,
besinnt man sich auf den Advent.

Den Blick durch trübe Fensterscheiben,
die Welt verharrt still im Moment.
...
Tage schenken Anita Namer
Vorschautext:
Manche Tage
würde man sich am liebsten
gerne schenken.

Gestern
schenkte ich mir selbst einen Tag.

Für mich !! ;)

© Anita Namer
Liebe existentiell Anita Namer
Vorschautext:
In den Momenten unseres Lebens,
in denen wir unser Gefühl der Liebe
so zulassen können,
dass sie existenzieller ist,
als all unsere anderen Gefühle,
gibt es nichts mehr im Leben,
was wir nicht schaffen könnten.

© A. Namer
Fliegen Anita Namer
Vorschautext:
Vielleicht
werden wir dadurch,
dass wir manchmal
nicht "gehen" können,

daran erinnert,
dass wir Flügel haben
um zu fliegen.

© Anita Namer
Möge Heilung geschehen Anita Namer
Vorschautext:
Möge Heilung geschehen,
im Himmel und auf Erden
und überall da,
wo es Heilung bedarf.

Möge Heilung geschehen,
bei allem, was lebt,
bei allem, was sichtbar ist
und ebenso im Unsichtbaren.

Möge Heilung geschehen,
in jedem Menschen,
...
oh Odin schau Rainer Theil
Vorschautext:
Oh Odin

Hast einst auf deine Welt geachtet
das alles in normalen Wege läuft
auch wenn mal daneben ging
so war das Leben erstrebenswert - frei
mit mehr Freude - als Leid für alle

Jetzt schau mal heut auf die Welt
sie ist voll Chose Hass wenig Freude
die Menschen haben keine Lust zu leben
nur in Leid und wilder Torheit allwei
...
K.u.n.s.t.w.e.r? Nele P
Vorschautext:
Ich atme ein, Gedanken aus,
halt mein Chaos heute raus.
Erinnerung getrübt der Zeit,
gehalten wie auf Polaroid.

So schön Minuten für dich leuchten,
genauso schnell können sie mich täuschen.
Überholt von tausend Phasen,
tanzen ständig neue Fragen.

Der Mensch ist Kunst,
skizziert vom Leben.
...
Die Nacht gehört dem Träumer Nele P
Vorschautext:
Die Nacht gehört dem Träumer.

Ich glaub ich bin ein Träumer,
gehört mir dann auch die Nacht?
Ich glaube darüber hab ich
mir noch nie Etwas gedacht.

4.30 werde ich wach,
mein Kopf will schlafen,
noch nicht bereit für diesen Tag,
doch gedanklich schon am Rasen.

...
Wiederkehr blattloser Träume Farbensucher
Vorschautext:
blattlos die Bäume
weiten sich Räume
und blickverloren
Träume geboren

an fernen Himmeln
Engel besingen
die Träume im Wind
die wie Wolken sind

kommen und gehen
werden verwehen
...
Die Einsamkeit Kerstin Mayer
Vorschautext:
Die Einsamkeit ist wie ein langer Schatten,
sie legt sich Stück für Stück aufs ganze Land,
und wo wir eben Sonnenschein noch hatten,
berührt uns ihre kalte Hand.

Sie kommt zu uns stets in den Dämmerstunden,
wenn unbemerkt der Tag den Abend küsst,
hat manche Seele schon so schwer geschunden,
dass sie schon lange bluten müsst.

Sie steigt herauf vom tiefsten Grund des Meeres,
wo tausend Herzen sie gefangen hält,
...
Herzensbotschaften Ingrid Baumgart-Fütterer
Vorschautext:
Das herzliche Lächeln
des Christkindes
vermittelt Botschaften,
die jeder versteht,
weil sie die Herzen
direkt ansprechen
und für die Liebe öffnen.
"Herzensbotschaften"
lassen Mitgefühl, Freude,
heitere Gelassenheit
aufkommen und zaubern
ein Lächeln auf die Lippen
...
Dumpf... Bernd Tunn
Vorschautext:
Dumpf...

Tabletten wirken
um zu leben.
Gefühle dumpf
die nicht streben.

Wirkt fast leblos
in der Pflicht.
Sieht gedanklich
nicht mehr sich.

...
Kindliche Spielereien Käti Micka
Vorschautext:
Kindliche Spielereien

Ich spiele
mit meinen Gedanken
wie Kinder mit einem Ball
Oft gelingt mir auch
ein lustiger Treffer
Jedoch nicht jedes Mal
Ich spiele oft den langen Tag
Versorge mich mit heiteren Sachen
Bis ich dann nicht mehr mag
Dann will ich nur noch lachen
...
Hoffnung weht leise Farbensucher
Vorschautext:
Hoffnung weht leise
aus dem Ampelkabinett
zieht weite Kreise

längst reif ist das Zeitgeschwür
der vielen alten  Narben
Träume Klaus Lutz
Vorschautext:
Der Park der Träume! Der Baum hat es
mir erzählt. Das dies seine Heimat war.
Und er etwas von diesem Park gibt.
Wenn seine Blätter wachsen. Wenn er
seine Blüten zeigt. Wenn seine Früchte
reif sind. Wenn das Leben redet. Und
es jeder weiß: "Der Park beginnt mit
einem Baum! Und er kann die Welt
sein!"

Der Park der Träume! Der Mensch hat
es mir erzählt. Das dies seine Heimat
...
Alraunenzeit Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Alraunenzeit

Wir leben im Augenblick -
und sehen doch zurück und nach vorn.

Die dunkeleren Tage
schenken eine lange Besinnung.

Schönes wird unser Herz begehren,
Wunder und Märchen werden uns einladen,
dem Zauber der Alraune zu folgen.

...
Warum lässt man uns allein Käti Micka
Vorschautext:
Warum lässt man uns allein
…Hilfe wir leiden…

Gen Himmel
geht stets unser Blick
Hallo, ist da …Einer…
der uns hilft auf …Klick…
Einer mit einem Heiligenschein
Doch viele sagen auch
da soll …Keiner…sein
Kann man vielleicht warten
auf den heilenden Regenguss
...
Werden wir noch lange Bäume sehen? Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Werden wir noch lange Bäume sehen?

Werden wir noch lange Bäume sehen,
Die buntbelaubt den Herbst verkünden?
Dürfen wir noch frei in Wäldern gehen,
Um dort Ruhe und Rast zu finden?

Leicht ist uns der Frevel auszureden,
Wenn die Schöpfung nicht mehr für uns da
Und in unseren Dörfern, schönen Städten
Nur noch Staub und Abgase uns nah.

...
Kälte Farbensucher
Vorschautext:
der erste Schnee taut
auf noch warmen Gesichtern
friert unser Lächeln
Anzeige