Herzlich Willkommen auf der Gedichte-Oase.de

Die Gedichte-Oase ist eine Community für Menschen mit einer Leidenschaft für Gedichte, Poesie und literarischer Kunst. Du liest oder schreibst gern Gedichte? Dann bist Du hier genau richtig.
Bücherstapel Hier findest Du 56.690 Gedichte von 1.657 Autoren und 2.423 Bildgedichte zu verschiedenen Themen und vieles mehr. Unsere Autoren erweitern diese Sammlung täglich mit neuen wundervollen Werken. Die Gedichte-Oase unterstützt und inspiriert Sie dabei mit hilfreichen Funktionen schon von der Formulierung bis hin zur Veröffentlichung Ihrer Gedichte. Auch für eine einfache Kommunikation untereinander ist gesorgt. Und das alles kostenlos!

Zuletzte veröffentlicht

Titel Autor
Was macht Freundschaft nicht? Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Was macht Freundschaft nicht?

Freundschaft will nichts von Dir wissen,
Was Du freiwillig nicht wirst geben,
Horcht nicht aus mit Judasküssen,
Will nach Deinem Besten streben.

Freundschaft neidet nicht Erfolge,
Redet Leistungen nicht nieder:
Nähe bleibt ein Wert und Folge,
Dass man freundlich trifft sich wieder.

...
Haben wir es nötig? Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Haben wir es nötig?

Hätten Menschen Kunst im Leib,
Würde Neid nicht separieren,
Instrument zum Zeitvertreib
Ging nicht vorurteilshausieren,
Sähen stets den Edelmann,
Der über seinen Schatten springt,
Weil er Menschen lieben kann
Und nicht um Ansehen ringt.

So bleibt Kunst wohl außen vor,
...
Freiheit des Tages Anita Namer
Vorschautext:
Sonnenaufgang….
Ich werde wach,
mache die Augen auf
und freu mich
auf den Tag,
(manchmal auch nicht),
je nachdem.

Irgendwie
habe ich sofort
das „Programm“ des Tages
im Kopf.
...
Totgelebt Hihö
Vorschautext:
Ach wie haßte er die Stille.
Ruhe war niemals sein Wille.
In der Gewißheit ewiglich zu leben,
hat er allzeit mächtig Gas gegeben.

Doch genießen ist nicht nur Genuß.
Eh’ er sich versah, war Schluß:
Lautlos kam der Todeskuß!


Copyright © da Hihö
2015
Spätherbst Hihö
Vorschautext:
Hin die letzten Blätter fallen
allenthalben
schweben hin
in allen Farben

Langsam - langsam
altert hin das Jahr
ins Nebelgrau


Copyright © da Hihö
2015
Späte Heimkehr Hihö
Vorschautext:
Mich
haben all
die Straßen,
all diese alten Gassen
allzuoft auch durch dich
geniert verwirrt.
In die Heimat hab ich mich verirrt.

Ich
bin all
die Gassen,
all diese Straßen
...
Ziemlich schwierig Karina Böhm
Vorschautext:
Zu viele Gedanken macht man sich
Zu viele Sorgen um dich
Zu viele Sorgen um jeden
Der das Leben uns hat gegeben.

Wirkt schwierig so mit mir
Ein Wunder wer bleibt hier
Danke für den Mut
Tut mir echt gut.

So bin ich leider nun
Kann nichts dagegen tun
...
Spiegelgesicht Keetaly
Vorschautext:
Die Sonne scheint durch die Wolken auf mein Gesicht
Draußen schreit ein Mensch, ich kenne ihn nicht
Vielleicht ein Dichter, Denker, Richter, Henker?
Er schreit schon wieder, läuft Kurven, Schlenker

Er wirkt betäubt, doch betäubt wovon?
Gedanken, Gefühlen? Schmerz, Alkohol?
Vielleicht auch von seinem Sturz vom Thron
In ihm sehe ich einen gewaltigen Zorn.

Plötzlich wird mir klar, der Mensch! Das bin ICH!
Ich schaue in mein eigenes Spiegelgesicht.
...
von wegen umgestalten Joachim Rodehau
Vorschautext:
alles bleibt beim Alten


dafür opfert man sich gerne mal

Es wollten das Y und das Z,
ganz oben mal haben ihren Platz,
im Alphabet und das eben hätt
bedeuten, das X macht ein Satz.

Naja, rückte runter, wäre"der Arsch",
im Alphabet, riß es drum da auf,
...
manchmal lieber hart als weich... Joachim Rodehau
Vorschautext:
stürzt man auf das Erd da Reich


ein gestresster Schutzengel

Naja, Leute in der Näh war`n keine,
doch es deutete alles darauf hin,
daß er halt nicht mehr war"alleine",
und sicherlich in der Kneipe drin.

Natürlich konnt man ihn nicht sehn,
ist zweifellos neben ihm her gelaufen.
...
Die Vergänglichkeit bringt das Leben Keetaly
Vorschautext:
Was ist Liebe, Freundschaft, Hass und Angst?
Es raubt uns alles den Verstand
Liebe ist rot, Freundschaft warm,
Hass eiskalt und Angst? - erinnert an Zeiten, die unüberstehbar war´n

Doch auch in der allerschwärzesten Nacht
werden so manche Wunder vollbracht!
Schimmernde Sterne mit leuchtenden Schweifen
Morgenrot, eine Brise, neue Tage, die reifen

Und scheint auch alles Glück der Welt verbannt
immer kommt ein Funke, von Hoffnung entflammt.
...
Nach dem Trubel Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Nach dem Trubel

Nach Tagen weltgierigen Trubels
Endlich wieder mit eigenem Willen
Fern des nervstörenden Jubels
Lange und ausgiebig chillen.

Da merkt man erst, was brach gelegen,
Wie sehr im wirklich prallen Leben
Der Mensch dürstet nach sanften Wegen,
Die endlich wieder Ruhe geben.

...
Die gleichen Frisuren Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Die gleichen Frisuren

Zur Feier kommt die kleine Frau
Und weiß vorher schon ganz genau,
Dass sie den Hund mitbringen will,
Zu Hause hat er kein Asyl.

Als nun zur Tür sie kommt herein
Und steht dabei in grellem Schein,
Sieht mancher sie verwundert an,
Obgleich – sie hat ja nichts getan...

...
Sorgenlos Hihö
Vorschautext:
Erleuchte Sonne
unsre Berge,
unsre Höh’n.
Erwärm’ die Erde,
daß sie bebt vor Wonne.

Unten – oben
greift Dunkelheit
des Planeten Pracht.
Mögen all die Sterne droben
beleuchten diese klare Nacht.

...
SALZ DER ERDE Hihö
Vorschautext:
(Aphorismus)


Wunderschön ist der Lenz; –
man darf es wohl auch den Abermillionen
Tüchtigen gönnen, – dies Erwachen der Natur,
das all die Poeten preisen und wovon die
Arbeitsabgehetzten so wenig bemerken
um es zu bestaunen; – doch gerade
sie sind das Salz der Erde!


...
Oben an des VATERS Hort Hihö
Vorschautext:
Aus Deinen schönsten Lebensjahren
hat Dich Gevatter Tod dahingerafft.
Erloschen ist Dein Sein für immer,
gebrochen Deiner Jugend Kraft.
Heiß beweint und unvergessen
lebst Du in unsren Seelen fort,
bis wir Dich einst wiedersehen
oben an des VATERS Hort.


(für Daniela, 06.01.1976 – 06. 05.2005)
Copyright © da Hihö
...
In der Röhre Wolf-Rüdiger Guthmann
Vorschautext:
„Entschuldigen Sie, dass ich sie störe,
doch ich soll jetzt und hier in die Röhre.“
„Junger Mann, ich berichtige Sie,
das heißt Magnet-Resonanz-Tomografie.

Sie können sich schon in der Kabine regen
und alles sonst so Notwendige ablegen.
Gesundheitskarte, Überweisungsschein,
Handtuch und einige Angaben müssen sein.

Die Technik von Herzschrittmacher bis Uhr
behindert und gefährdet dabei nur,
...
Ein Krankenhauspatient sagt Danke AepfelundBirnen
Vorschautext:
Es stimmt schon, mit manchem war ich nicht zufrieden,
nicht alle Ärzt*innen, Krankenschwestern und Pfleger habe ich gemocht,
doch durch die Behandlung hier habe ich einen schlimmen Krankheitsverlauf vermieden,
und das optimale Krankenhaus, den perfekten Mediziner gibt es nicht-
ich hoffe aber, dem Personal hat mein "Fall" (die Krankheitsgeschichte) einen Lerneffekt gebracht!

Simon Marius
Beinah Ingeborg Henrichs
Vorschautext:
So schön bist du, beinah vollendet
Ohne Himmelstränen lässt du mir
Mein inniglich Sehnen
Meine lieblich Träumerei
So zärtlich erleb ich dich
Wärmend beseelte Zeit
Du guter reiner Sommer
Meines Lebens
Der Systemfehler Wolf-Rüdiger Guthmann
Vorschautext:
Meine Freundin Klein Charlyn
fuhr mit dem Auto nach Berlin.
Sie wollte ihre Höhenangst besiegen
und über München nach Spanien fliegen.

Hoffentlich reicht aus die Zeit,
die Autofahrt war ziemlich weit.
Das Auto war schnell abgestellt,
dafür gibt es doch ein Parkplatzfeld.

Hektisch Koffer und Handgepäck genommen
und schnaufend im Terminal angekommen.
...
Anzeige