Profil von Joachim Rodehau

Typ: Autor
Registriert seit dem: 08.05.2011

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
joro103@gmx.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 2.010
Anzahl Kommentare: 60
Gedichte gelesen: 2.272.896 mal
Sortieren nach:
Titel
1970 so schnell gab es noch nie einen Stern 20.06.19
Vorschautext:
zum Wohle des Fusses, aber nicht gern


im Alkoholdunst direkt am Ohr

Ja, wahrer Genuss war heut ein Muss,
für ihn, der Restaurants ja testet.
Sterne vergibt halt und Verdruss,
gab es noch nie, wenn`s eben feststeht.

Und er ist"Gesetzt"in der Gastronomie,
doch heute mit gemischten Gefühlen.
...
1969 ist doch Blödsinn mit der Warterei 19.06.19
Vorschautext:
Besserwisser sind ja immer dabei


alles Quatsch?

Das Leben besteht ja nur aus warten.
Wer`s nicht kapiert braucht einen Klaps,
auf den Hinterkopf und einen harten,
nur ein weicher wäre eh nur"flaps".

Und wie uneinsichtig war doch einer,
war doch der Meinung, so ist das nicht.
...
1968 man kann auf sie verzichten 03.06.19
Vorschautext:
und trotzdem es verrichten


die Intelligenz

Vorteihaft ist ja beim Saufen,
Intelligenz ist keine Notwendigkeit.
Nur wo`s rein halt hat zu laufen,
sollt man wissen, wär schon gescheid.

Obwohl`s ja eh schon vorgegeben,
von Geburt an, also"pillepall".
...
1967 ein"König"auf seinen Gebieten 01.06.19
Vorschautext:
bis.....

er wird wohl(teilweise)abdanken

Es heißt ja er sei Spezialist,
greifft sich aber oft ans Kinn,
was halt ein Zeichen dafür ist,
mit nem Hang zum Optimismus hin.

Scheint so, als würde er verblassen,
der Mythos, der ihn stets umschloß,
denn seine Hand konnte nicht lassen,
...
1966 Konferenz zwks.Einsparungen 24.05.19
Vorschautext:
mit anschließenden Konsequenzen


der Onkel war der Gipfel

Ja, sinnvoll ist es doch manchmal schon
den Kern der Sache halt auch zu treffen.
Und bald verschärfte sich auch der Ton.
"Sind wir hier bei Donald Duck und Neffen?"

"Meine Herrn, es geht hier um Finanzen,
in der Konferenz, ist wirklich unerhört!"
...
1965 ein angemessener Lohn 24.05.19
Vorschautext:
wie vorausgesagt


man konnte ihm also glauben

Ja, Jesus"stiftete nicht nur an",
zum Glauben, war auch Kerl und Mann.
Einer mit Humor, wurde nie bekannt,
so verlief`s natürlich auch im Sand.

Hat auch Leute halt mal veräppelt,
ein Bettler hatte sich hochgepäppelt,
...
1964 ein zu weiter Weitwinkel 23.05.19
Vorschautext:
Blamage hoch drei

Welch ein Panorama da hinter ihm,
da kommt Neid in der Gesellschaft auf.
Wo es überall ihn zog schon hin,
des Fotos mittig grinste er drauf.

Und mit Weitwinkel noch aufgenommen.
drum konnte er`s natürlich nicht ahnen,
warum`s da zu Lästereien gekommen,
denn man sah drauf vom Bild den Rahmen.
1963 ein Einladungsschreiben ohne Witz 22.05.19
Vorschautext:
Absender wieder mal die Justiz


Treffpunkt"Knackiland"

Einladungen zum gemeinsamen Essen,
bekam er oft schon, wie auch heut.
Qualität, des Ortes halt angemessen,
dafür täglich und für längere Zeit.

Auf"Wunsch"sogar mit Abholdienst,
den er auch bald in Anspruch nahm.
...
1962 so war er schon immer 21.05.19
Vorschautext:
halt gewöhnungsbedürftig

Seine Meinungen die umschreibt er gern
mit halt Worten aus dem Mottodasein.
Wie z.B., man konnte es grade hör`n,
mache sich draus nen eigenen Reim.

Da dinnierte er doch in nem Restaurant,
hatte grad die Neige vom Bier gelutscht,
auf die Frag, ob`s ihm gemundet, sein Slang:
"Immerhin schmerzfrei runter gerutscht!"
1961 Reales aus dem Leben 20.05.19
Vorschautext:
wie auch:

Erbschleicherei

Man ist ja oftmals heiss auf`s Erbe,
doch muss ne Seit meist warten halt,
bis die Themperatur geringer werde,
auf der anderen eben, genauer, kalt.

Muss sich begnügen in der Zwischenzeit,
wohl ober übel mit ner Wärmephase,
die ausstrahlt noch die andere Seit.
...
1960 aus der Verankerung gerissen 17.05.19
Vorschautext:
nicht nur Regale auch Gedanken


gestörte Leseruhe

Ganz selbstverständlich herrscht ja Ruh,
klar, im Lesesaal einer Bibliothek.
Selbst wenn man schlägt ein Buch da zu,
wählt man natürlich den sanften Weg.

Liegt leider nicht jedem, so wie ihm,
stand er doch auf der letzten Stuf,
...
1959 ein geschäftstüchtiger Partner 17.05.19
Vorschautext:
mit gleicher Leidenschaft


eines Testamentes würdig

Was ist schon sicher auf der Welt,
nichts, nicht mal das Weiterlaben.
Verfügt man auch noch über"Geld",
sollte es schon den Anstoß geben.

Naja, so ein Testament zu machen,
ob man reich oder halt bescheiden.
...
1958 ein Plus für die Karriereleiter 16.05.19
Vorschautext:
man muss halt gesehen werden


durchaus einleuchtend

Gibt`s ja immer, so Nebenrollen
in Filmen, man erscheint nur kurz,
darf ein wenig herum da tollen,
bevor`s dann eben kommt zum Sturz.

Er spielt ja oft so Leichen eben,
betrachtet es als Karrierestart.
...
1957 ein Plan B ist nie verkehrt 13.05.19
Vorschautext:
wenn A halt in die Grütze fährt



die Vermutung liegt nahe

Der Vater Staat sägt langsam ja,
dran, an dem Ast, auf dem er sitzt.
Will somit verhindern offenbar
daß sich die Lage schnell zuspitzt?

Drum gehen langsam vor die Zähne
...
1956 welch Worte sich da wiederfanden 26.03.19
Vorschautext:
als hätte Gott am Herd gestanden


nach dem Motto:

Der kann`s ja ab

Bei ihm daheim wird stet`s bebetet,
vor jedem Essen, ganz in ihrem Sinn,
der Text, der sich am End erhärtet.
Sie war fein raus, der Herr tief drin.

...
1955 Alles läßt ja nach 25.03.19
Vorschautext:
nur das Wichtigste bleibt


ein typisches Beispiel

Nun, im Alter redet man weniger ja,
beschränkt sich auf das Wichtigste halt.
Saß er doch mit ihr beim Frühstück da.
Langes Schweigen:"Der Kaffee ist kalt!"

Wieder Schweigen, keinerlei Reaktion,
jeder hat halt so seine Eigenart.
...
1954 bei ihm werden alle Frauen schwach 23.03.19
Vorschautext:
auch Eifersucht zeigte sich nach und nach


mit Folgen

Stand er doch wiedermal vor Gericht,
klar, vorgeworfene Heiratsschwindelei.
Strafmilderung war wohl kaum in Sicht,
schon gar nicht hier, zuviel Weiberei.

Wie schon gesagt, sie war nicht groß,
die Chance halt milde davonzukommen.
...
1953 nicht jeder hat ja die Zeit zum lesen 22.03.19
Vorschautext:
überflüssig wären sie sonst gewesen


die Belesenen

Ja, Belesene sind ja oft am blättern,
nach dem Motto, das muss man wissen,
damit man liegt nicht auf den"Brettern",
will Ansehen natürlich auch genießen.

"Bretter", die Andere halt vorm Kopf,
geht`s da um ganz spezielle Fragen,
...
1952 wer kann da noch Witze machen 20.03.19
Vorschautext:
geschweige denn noch drüber lachen


etwa:

Das"Opfer", wurde der Chef halt barsch?
Der Hase da, mit dem Schrot im Arsch?
Der Fallschirmspringer,irrtümlich mit Wandergepäck?
Die Leiche, die eh schon"vom Fenster weg"?

Der Tänzer, platzte bei ihm die Hose?
Der Rückenkranke bleibt er in"Goldsucherpose"?
...
1951 ein Reim wie er sein soll 19.03.19
Vorschautext:
hätte noch weiter gehen können


wäre man jünger oder wortgewandter

Ein Reim wird erst ja ordentlich,
wenn er an den Enden einheitlich.
So eben wie hier, gut leserlich.
Das zur Anmerkung mal lediglich.

Man macht sich nämlich lächerlich,
und für Leser ja auch bedauerlich,
...
Anzeige