Profil von Dieter Kinzel

Typ: Autor
Registriert seit dem: 04.06.2014
Geburtsdatum: * 03.03.1964 (56 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
Dieter.Kinzel0303@web.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 308
Anzahl Kommentare: 33
Gedichte gelesen: 346.441 mal
Sortieren nach:
Titel
208 Der Weltuntergang 07.06.16
Vorschautext:
Man kann eigentlich über jedes Thema etwas dichten,
nur wird es auch dies etwas richten?
Man sagt, das geschriebene Wort kann schärfer sein wie ein Schwert.
Aber überlegt man mal richtig, sind manchmal Worte nichts wert.

Da hilft einzig und allein Gewalt.

Stimmt das?

Nein!

Solange wie man miteinander spricht, wird nicht geschossen.
...
207 Urlaub muss sein 29.05.16
Vorschautext:
Warum ist meine Sehnsuch jetzt am größten?
Ganz einfach, für mich ist meine Frau eine der Schönsten.
Sie befindet sich jetzt im Urlaub.
Die Sehnsucht mir die Sinne raubt.

Jede Minute die ich alleine bin,
lässt mich störisch werden wie ein Kind.
Ich bin erst wieder glücklich, wenn sie bei mir ist.
Vor allem wenn Du ganz nah bei mir bist.

Liebste Frau.
Eins weiß ich ganz genau.
...
206 Der genügsame Mann 23.05.16
Vorschautext:
Ich bin ein sehr genügsamer Mann.
Für meine Frau tue ich alles was ich kann.
Ich habe sie wer weiß wieviele Male verwöhnt.
Jetzt. Jetzt habe ich ihr sogar einen Urlaub gegönnt.

Nur seit dem sie im Urlaub ist,
ist es nicht mehr so wie es ist.
Einsame Stunden machen einen ganz schön bitter.
Vor allem wenn man selbst nicht raus kann wegen Gewitter.

Heute ist mal wieder so ein Tag,
ein Tag, den ich absolut nicht mag.
...
205 Meine Frau 10.05.16
Vorschautext:
Eigentlich müsste ich mir eine knallen.
Schon wieder bin ich einer Frau verfallen.
Alles lasse ich mit mir geschehen,
weil ich Angst habe, irgendwann wird sie gehen.

Sie ist keine Schönheit, für mich aber die Schönste.
Sie ist nicht klein aber auch nicht die Größte.
Wie jeder andere hat sie ihre Fehler.
Aber was sagt ein Berliner: "Die Kleene kriecht sonst keener."

Theorie beherrscht sie meisterhaft.
Praxis hat es bei ihr nur selten geklappt.
...
204 Ich nehme sie so wie sie ist 05.05.16
Vorschautext:
Bin ich denn so befeuert?
Bin ich eigentlich noch zu retten?
Viele Männer hätten diese Frau schon gefeuert.
Nein, ich hänge an ihr, wie an einer Hose die Kletten.

Macht denn die Liebe wirklich so blind?
Wenn ich sie sehe, freue ich mich wie ein kleines Kind.
Aber was ist das für eine Ehe, wenn Freunde ihr wichtiger sind?

Ich habe ihr mein Ja-Wort gegeben.
Ich will ihr alles geben.
Wenn es sein muss sogar mein Leben.
...
203 Das Herz tut mir weh 10.04.16
Vorschautext:
Es ist wirklich kein Scherz.
In meinem Herzen ist ein großer Schmerz.
Ich weiß nicht, was ich noch kann machen.
Zurzeit habe ich absolut nichts zu lachen.

Geheiratet? Warum? Weil ich sie liebe?
Natürlich! Es waren nicht nur die Triebe.
Nur was ist aus unserer Ehe geworden.
Manchmal wünschte ich mir, wir beide wären neu geboren.

Neu geboren mit dem Wissen von heute.
Vieles liefe dann anders liebe Leute.
...
202 Liebe? Nur Du! 18.03.16
Vorschautext:
Ich habe innerliche Triebe.
Das stimmt!
Mein Herz ist voller Liebe.
Dies stimmt auch!

Hass ist für mich ein Fremdwort.
Dies ist ehrlich gemeint.
Ich kann mich eigentlich nicht denken im Ort,
ein anderes Mädchen zu finden.

Dazu bist Du zu einzigartig.
Egal was man tut, Du wirst nie garstig.
...
201 Bedrohung einer Beziehung 15.03.16
Vorschautext:
Wie bekämpft man Langeweile?
Indem man schon schreiben tut Zeile für Zeile.
In einer Beziehung kann Langweile tödlich sein.
Da reicht es nicht, wenn man nur sagen tut, du bist mein.

Aber es ist ja nicht nur Langeweile, die eine Beziehung bedroht.
Kontraproduktiv ist auch, misst man immer wieder das Lot.
Das Lot, wie weit man gehen kann.
Da ist es egal, kommt es von Frau oder Mann.

Fehlende Kommunikation belastet ebenfalls die Beziehung.
Das Nichtzeigen von Gefühlen steigert sich sogar zur Bedrohung.
...
200 Veränderung? 03.03.16
Vorschautext:
Warum bin ich eigentlich müde geworden?
Sind denn meine Gefühle abgestorben?
Öffnen für ander große Tore?
Nein! Das macht nur große Furore.

Für andere zu kämpfen, das bringe ich auch nicht mehr.
Für andere da zu sein, hatte mir eigentlich gefallen sehr.
Immer nur nachzugeben?
Na ja ,ich hatte ja auch viel zu geben.

Mein Lächeln ist sowieso nie aufgetaucht.
Ich fühle mich völlig aufgebraucht.
...
199 Natur des Menschen? 28.02.16
Vorschautext:
Man fragt sich immer, was gibt es noch zu tun.
Nach jahrerlanger Abeit sollte man sich doch ausruh´n.
Geht das überhaupt?

Kann man auch im hohen Alter treiben aktiven Sport.
Und dies vielleicht sogar an jedem Ort.
Was nützt das überhaupt?

Verlängern des Lebens, das geht durch die Medizin.
Doch fehlt dem entgegen der Natur gestelltem Sinn.
Wer ist eigentlich, der die Naturgesetze schreibt?

...
198 Weißheiten über die Liebe 23.02.16
Vorschautext:
Die Liebe ist ein großes Abenteuer.
Um sie zu erleben, muss man erlegen viele Ungeheuer.
Der größte Gegner der Liebe ist der Hass.

Wie lässt sich aber dieser im Zaume halten.
Ich würde sagen, eine Beziehung kann man nur mit Geduld gestalten.
Dazu noch ein bisschen Verständnis und schon wird dieser Gegner blass.

Ein 2. Gegner wäre die Untreue.
Liebe kann man nur geniesen, wenn man nicht zeigen muss ewige Reue.
Das wäre ja ziemlich krass.

...
197 Freude erleben? 01.02.16
Vorschautext:
Spaß ist Freude.
Aber was ist Freude Leute?
Spiele?
Mit was für welchen Ziele?

Arbeit?
Wenn man sie erledigen kann zu zweit.
Gemeinsam vielleicht kochen?
Spazieren gehen, komm auf die Socken.

Also Leute.
Was macht denn Freude?
...
196 Paradoxon beseitigen 01.02.16
Vorschautext:
Es ist wirklich ein Pardoxon.
Ich habe einen und ich habe doch keinen Sohn.
Der leere Platz im Herzen wird immer leer bleiben.
Nie kann ich ihm die große weite Welt zeigen.

Den Verlust verkraften und gleichzeitig verkraften wir ihn nicht.

Paradoxon folgt auf Paradoxon.
Die Nerven werden wirklich nicht geschont.
Auch im normalen Leben
hätte ich eigentlich viel zu geben.

...
195 Albträume 26.01.16
Vorschautext:
Mir schwirren Gedanken im Kopf herum.
Viele drehen sich um Dich aber einige sind dumm.
Ich liebe Dich sehr
und ich möchte von Dir noch viel mehr.

In der vegangenen Nacht erwähnte ich einen Frauennamen.
Diese Frau aber in meiner Vergangenheit vorkam.
Das hatte nichts mit Dir zu tun.
Ein Albtraum ließ mich nur nicht ruhn.

In letzter Zeit war unser Intimleben sehr eingeschlafen.
Damit habe ich ein Freiraum in meinem Kopf geschaffen.
...
194 Warum ist die Liebe so schön? 22.01.16
Vorschautext:
Ich kann nicht immer nur hier herum eiern.
Ich muss auch einmal raus um zu feiern.
Als Stubenhocker möchte absolut nicht gelten.
Zwischen uns liegen aber trotzdem ganz schöne Welten.

Du erst 25 Jahre jung.
Du liebst das Leben ziemlich bunt.
Mein Leben war kunterbunt.

Wenn ich sage war, muss ich sagen, ich bin ja doppelt so alt wie Du.
Dich lieben zu können, gehört ziemlich viel Mut dazu.
Grundverschieden sind wir aber dann doch nicht.
...
193 Meine Ex-Frau 19.01.16
Vorschautext:
Irgendwie haben einige Frauen nicht alle Tassen im Schrank.
Ist dies für 25 Ehejahre der Dank?
Das sie andere Frauen gegen mich aufbringen will.
Am besten sie bleibt ganz still.

Ich habe sie schon einmal in der Knast gebracht.
Dabei hat sie nur gedacht,
das sie mit ihren Aktionen zurück bekäme.
Sie sollte sich einfach nur schämen.

Eine funktionuerende Ehe auseinander bringen zu wollen.
Sie soll sich doch einfach nur aus meinem Leben trollen.
...
192 Ansichten einer Ehe 15.01.16
Vorschautext:
Du bist die Beste, nur Du weißt es nicht.
Du kommst Dir vor, wie ein kleines Licht.
Du hast Angst, vieles falsch zu machen.
Bei meinen Fehlern, da kann ich über Deine nur lachen.

Du möchtest genommen werden wie Du bist.
Aber was ist, wenn es umgedreht genauso ist?
Du hast den Wunsch in meinen Armen zu liegen.
Ich würde mit Dir mindestens bist zum Nordpol fliegen.

Nur, ich bekomme auch nicht alles was ich mir wünsche.
Ja es gibt zahlreiche Gründe.
...
191 Unterschied zweier Ehen 14.01.16
Vorschautext:
Heiraten werde ich jetzt nicht mehr.
Ich liebe meine Frau nämlich sehr.
Gut. Ich habe dies schon einmal gesagt,
denn jetzt habe ich diesen Schritt zum zweiten Mal gewagt.

Die erste Ehe dauerte 25 Jahre.
Die Liebe jetzt ist auch schon seit über 8 Jahren das Wahre.
Man sollte eigentlich nie Vergleiche ziehen,
doch wenn ich es tat, hat mir die zweite frau immer verziehen.

Würde ich es nämlich nicht tun,
würde ich ja nicht wissen, wie sehr ich sie lieben.
...
190 Zweisamkeit 08.01.16
Vorschautext:
Die Zeit ist eigentlich egal wenn man sich liebt.
Man hat ja vor der Beziehung alles durchgesiebt.
Der Partner ist die Nummer Eins.
Zu seinem Herz sage ich: "Hey das ist meins!"

"Das gebe ich nie wieder her."
Es gibt kein hin und her.
Andere Menschen werden nur noch als Freunde angesehen.
Zwischen uns soll es nur um uns sich drehen.

"Mein Schatz ich liebe dich."
"Nur du bist die Richtige für mich."
...
189 Das neue Jahr kommt 29.12.15
Vorschautext:
Muss man denn überhaupt an morgen denken?
Kann man sein Leben nicht Tag für Tag richtig lenken?
Vorsätze sich zu setzen, ist doch für die Katz.
Hält man sie nicht ein, lacht dann jeder Spatz.

Ich nehme mir jedes Jahr auf´s Neue nur eins vor.
Mir zu schießen ein Eigentor.
Drum gibt es nur einen Vorsatz, keine Versätze zu schmieden,
denn die Zeit kann dich zu keder Zeit besiegen.

Genau diese Knallerei, muss die sein?
Jedes Jahr zu Silvester schießt die Menscheit Millionen in die Luft.
...
Anzeige